Antwort schreiben 
NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Verfasser Nachricht
yamaneko


Beiträge: 2.619
Beitrag #121
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Wer nicht "dicke Rumschubser" sehen will, sondern schöne Kimono, der kann hier alle Gyougi sehen.
http://www.ep.sci.hokudai.ac.jp/~tsubota...g11_2.html
Vorsicht: einige sind schon in Pension: der erste, zweite und vierte auf dem Bild.
Zwei und vier sind aufgestiegen und haben die Namen gewechselt. Das sind die beiden, die man heute wieder bei den letzten drei Kämpfen sehen kann (ab 9:40) Natürlich haben sie neue Farben zu bieten.
Heute kann sich schon entscheiden, ob Hakuho dieses Turnier gewinnt. Wenn er gegen Kaio siegen kann (was wahrscheinlich ist), dann kann ihn Asashoryu nicht mehr einholen.
Es war wieder spannend. Nicht nur für mich, wenn ich den Jubel im Publikum sehe und höre.
Ihr könnt heute und morgen noch dabei sein:
http://sumo.goo.ne.jp/eng/index.html

28.03.09 07:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.619
Beitrag #122
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
zu folgendem Foto habe ich eine Frage:
[Bild: 350px-Sumo_ceremony.jpg]

Es ist mir nicht klar, in welcher Reihenfolge die Ringer aufgerufen werden. Es wird die Freischaltung sehr oft erst später aktiv, ich weiß nicht, ob es sich um die Reihenfolge handelt, in der sie an einem bestimmten Tag auftreten, da ich auch aus der Ostgruppe Ringer beim Aufmarsch im Westen entdeckt habe.
Für eine Erklärung dankt im Voraus
yamaneko
Einleitung gekürzt.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.04.09 03:30 von yamaneko.)
02.04.09 07:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
oojika


Beiträge: 172
Beitrag #123
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Meines Wissens ist die Reihenfolge so:

Die Gruppierung der Kämpfer (beim Einlaufen) nach Ost- und
Westgruppe erfolgt nicht über die Banzuke, sondern über die
Ost-West-Einteilung des jeweiligen Kampftages, d.h. nach der
Seite, aus der sie den Ring an diesem Tag betreten. Die
Reihenfolge des Einlaufens erfolgt dann entsprechend der Ordnung
in der Banzuke.

(Ich kann mir nie merken, ob Ost oder West höher ist... :-)

Möööööhp...

oojika }:-)
07.04.09 14:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.619
Beitrag #124
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
(07.04.09 14:57)oojika schrieb:  (Ich kann mir nie merken, ob Ost oder West höher ist... :-)
Da weiß ich die Antwort: Ost ist höher eingestuft, es wird also in der nächsten Bansuke Hakuho, als Sieger des Harubasho, wieder den Platz wechseln mit Asashoryu und Ost-Yokozuna sein.

Meine Frage nach dem Aufrufen: ich glaube, daß Baruto, der Ostsekiwake ist, am 9. Tag vor dem Kampf mit dem Ost Yokozuna Asashoru vom Westen den Ring mit den Westringern betreten hat.
Du hast ja die Antwort gegeben, vielleicht wird beim Natsubasho die Online-Einschaltung eine Beurteilung ermöglichen.kratz
P.S.
Wenn du einen neuen Thread zu jedem Basho aufmachst, dann solltest du aber schon wenigstens eine Zusammenfassung schreiben. hoho

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.04.09 03:35 von yamaneko.)
09.04.09 03:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.619
Beitrag #125
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
(27.06.09 12:53)shakkuri schrieb:  Das hast du richtig erkannt, Yamaneko, dass ich ein herzensguter Mensch bin hoho Leider sind Worte nicht das meine, deshalb bin ich immer so kurz angebunden...
Jean Cocteau schrieb:The players are pink giants.
As unique as the frescoes from the sixtine chapel.
The regimen gives some of them enormous bellies
and breasts as mature as any woman.
Each of them sports a top-knot
and the face of a pretty girl.

They come together in equilibrium,
their legs intertwined,
their fingers grasping each other's sash.
And the fringe standing erect.
Their muscles flexing.
Legs rooted to the earth.
Blood coursing through their veins.
And the ring is all a pastel of pink.

Da shakkuri ein herzensguter Mensch ist, wird er mir ungefragt erlauben, daß ich mich mit seinem Profil verabschiede vom JN, weil es so gut hier zu diesem Thema paßt.

Es wird am Montag die neue Rangreihe kommen und oojika wird vielleicht einen neuen Thread aufmachen und dann hoffentlich auch etwas dazu schreiben.
Ich bin im Zusammenhang mit meiner Kritik am neuen Forum aufgefordert worden, "halt ein anderes Forum zu suchen", was ich mit Erfolg gemacht habe.
Wer an Sumo interessiert ist und wirklich ausgezeichnete Bilder sehen will, dem empfehle ich
http://www.sumoforum.net/forums/index.ph...opic=17923

LG yamaneko

27.06.09 14:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #126
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Seit fast 2 Wochen sind ein Heer der Ringer schon in Nagoya. Darunter wird die Aufmerksamkeit des Publikums vor allem auf Haumafuji gelenkt,
der vielleicht in Kyushu dieses Jahr schon den Titel Yokozuna besitzen mag.
[Bild: 5w52-9b.jpg]
Vor einigen Tagen war er in einem Yakiniku-Lokal zu sehen, das sich in der Nähe der Stallunterkunft befindet.
Er soll es fast jeden Tag besuchen, jedes Mal wenn das Turnier in Nagoya stattfindet. Seiner Inhaberin nach, die ihn seit langem kennt,
habe er früher nur schlecht Japanisch können und sei schlank gewesen.
So habe er umsonst dort essen können, weil er damals noch wenig Geld gehabt habe.
[Bild: 5w52-9c.jpg]
Man soll schon gespannt sein, ob der Mongole in Nagoya wieder den Pokal erreichen kann,
wofür er aber schon am ersten Tag Kisenosato, einen seiner gefährlichsten Gegner schleudern muss.
Das werden wir schon in 24 Stunden sehen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.09 00:35 von yamada.)
11.07.09 12:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #127
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Yakiniku scheint zum Weiß-Stern vom Oozeki aus Mongolei beigetragen zu haben.
Zunächst dachte man, wegen Kisonosatos Lage gehe der Kampf für ihn günstig aus,
trotzdem hat Harumafuji den Gürtel des Gegners mit seiner rechten Hand fest gehalten, sodass der Sekiwake sich nicht recht bewegen konnte,
ohne dass seine Hand den Gürtel des Mongolen erreichte.
Man sollte Kisonosatos Ergebnis mit 13 Siegen im letzten Turnier für einen Bluff halten,
solange er ohne weiteres einen Schwarz-Stern kriegen will. Dagegen hat sich Harumafuji dem Titel Yokozuna um einen Schritt angenährt.
[Bild: 5w52-9d.jpg]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.07.09 00:20 von yamada.)
13.07.09 09:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
oojika


Beiträge: 172
Beitrag #128
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
... und heute hat er es auch wieder geschafft, seinen Gegner
zu bezwingen. Allerdings hat das heute souveräner ausgesehen
als gestern. Kisenosato wird sich geärgert haben, denn er hatte
Harumafuji schon fast am Boden...

Harumafuji scheint jetzt die Stabiliät in seinen Leistungen zu
haben, die ihm früher manchmal gefehlt hat. Vielleicht war
gestern auch noch ein bißchen Glück dabei... zunge

Möööööhp...

oojika }:-)
13.07.09 13:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #129
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Schon wieder musste Harumafuji seinem anderen gefährlichen Gegner, Iwakiyama entgegentreten,
der 3 Weißsterne bei 5 Kämpfen mit dem Mongolen bekommen hat.
Das war aber eine alte Geschichte vor Jahren, so hatten sie gestern erst nach zweieinhalb Jahren wieder den Ring gemeinsam.
Der Ohzeki hat inzwischen weitgehend Technik und Taktik vertieft, dass der dritte Maegashira für ihn nicht mehr in Frage kommt.
So kein Kommentar mehr für gestern. Yakinikupawaa wäre gestern also nicht nötig gewesen.
Hoffentlich ringt Harumafuji in Nagoya mit Yamamotoyama, der zweimal so schwer ist wie er.
[Bild: 5w52-9e.jpg]
14.07.09 01:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #130
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Harumafuji muss vorgestern versäumt haben, sein Lieblingsyakinikulokal zu besuchen.
In einigen Nanosekunden nach Tachiai war der Mongole schon außerhalb des Rings, und Kotoshougiku,
der mysteriös in diesem Turnier an der Stelle Komusubi sitzt, brauchte nicht auf sein Steckenpferd, Gaburiyori zurückzugreifen.
Eigentlich hat der Ohzeki diesem relativ schwachen japanischen Ringer bisher 14 Weiß-Sterne nach 21 Kämpfen geschenkt,
sodass er den Komusubi als seinen gefährlichsten Gegner bezeichnet hat.
Nach Ansicht von Harumafuji soll zudem Kotoshougiku sich seinen Gürtel zu hauteng anziehen,
somit kann er ihn nicht fest erfassen. Sein Körper ist dann nachm Herumgrübeln schon vorm Steigen in den Ring erstarrt.
[Bild: 5w52-9f.jpg]
Heute hat man aber keine Wange mehr, weil Harumafuji gestern Abend in jenem Yakinikulokal gewesen sein muss.
Dazu gilt sein heutiger Gegner ein anderer Mongole, Kyokutenhou als sein Stammgast also.
15.07.09 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Antwort schreiben