Antwort schreiben 
NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Verfasser Nachricht
oojika


Beiträge: 172
Beitrag #41
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Nö, zufrieden bin ich nicht hoho ich bin nämlich schon ganz lange ein
Fan von Kaio, ich finde, der kommt extrem sympathisch rüber. Ich
hatte mal die Hoffnung, daß er noch Yokozuna wird, ich glaube,
er hatte vor zwei, drei Jahren mal die Chance, durch einen gewonnenen
Stichkampf mit Asashoryu trotz nicht gewonnenem zweitem Basho
noch Yokozuna zu werden, und er hat es vergeigt (oder verwechsle
ich das jetzt mit Tochiazuma?). Na ja, solange Kaio sein kachi-koshi
erreicht, kann er auch mal einen Punkt an Ama abgeben, der muß ja
auch schauen, daß er seinen Rang halten kann.

Die Koto-Ozekis sehen aber derzeit nicht so gut aus, ob die denen
wohl was in den Eintopf getan haben? :-) Und der dritte Koto, der
shogiku, hat ja auch schon eine negative Kampfbilanz... Jedenfalls
schaut es so aus, als ob es im nächsten Basho zwei Kadoban-Ozekis
geben würde (da freue ich mich schon auf die Ausführungen auf goo.sumo
- für die Freunde der Statistik - wann das zum letzten Mal der Fall war,
wenn überhaupt, seit der Meiji-Ära oder so... hoho ) Jedenfalls hätte ich es
Kotooshu gegönnt, wenn er der erste europäische Yokozuna geworden
wäre. Er hat am Anfang in der Makuuchi-Division so gut gekämpft, hatte
eine sehr gute Wurftechnik, und hat auch immer mal wieder einen Ozeki
oder sogar Yokozuna geschlagen. Aber seit einigen bashos schafft er
seine kachi-koshis gerade so und verliert sehr oft gegen niedrigrangige
Gegner. Hoffentlich kann er mal wieder an seine alten Glanzleistungen
anknüpfen. Na ja, wenigstens Chiyotaikai ist wieder auf der Höhe...

Ich habe mal die Mongolen gezählt: Es sind 8 in der Makuuchi-Division!
Davon kämpfen morgen 7 in der zweiten Hälfte des bashos, d.h. in den
höheren Rängen! Erstaunlich! Neulich kam im deutschen Fernsehen eine
Reportage über Kyokushuzan (schon nicht mehr aktiv), der war einer der
ersten Mongolen im Sumo (im Hintergrund sah man ab und an Kyokutenho
durchs Bild purzeln). Da kommen wohl immer mehr nach. Bitte sehr, es heißt
ja, daß das Sumo durch die Mongolen wieder technischer geworden wäre.
Na ja, vielleicht liegt das auch daran, daß die Schwergewichte Akebono und
Musashimaru abgetreten sind. Gegen die hatte man halt als 180-Meter-
140-Kilo-Leichtgewicht keine Chance, da mußten alle gewichtsmäßig
aufrüsten, um eine Chance zu haben.


Möhp allerseits!

oojika

PS: Leider mußte einer der Kämpfer heute im Rollstuhl rausgeschoben
werden, ich glaube, es war Sakaizawa, der ist gleich nach dem tachiai
gegen Kakizoe so komisch nach hinten abgeknickt und dann gleich
liegen geblieben, das sah nicht gut aus. In den für mich lesbaren
Nachrichten steht nix davon drin, aber ich glaube nicht, daß der in
diesem Basho nochmal antritt. Wenn jemand was darüber weiß, was
dem passiert ist, bitte hier posten. Danke!

Möööööhp...

oojika }:-)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.08 22:13 von oojika.)
15.03.08 22:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
oojika


Beiträge: 172
Beitrag #42
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
(15.03.08 11:51)yamaneko schrieb:...

Für alle, die mit Sauseschritt lernen, wäre die Gelegenheit in der Karwoche heuer günstig, sich einmal die zwei Stunden eines Turniertages anzuschauen. Von der Eröffnung mit den interessanten Details, die alle etwas bedeuten, die Aufrufe als Hörschulung, die Kanji...
Nach den vier Minuten Aufwärmzeit, die nicht fad sind, weil man hören und sehen kann, was sich sonst so abspielt, wann, warum ein Jubel zu hören ist, von dem man als Kenner weiß, daß der Liebling, Takamisakari aufgetaucht ist, bis zum Höhepunkt, dem manchmal sehr raschen Ende = ein Erlebnis!. Zwanzig Kämpfe in zwei Stunden an 15 Tagen bei einem Turnier, das heißt, daß man viel Zeit opfern kann.

...

LG
yamaneko

Ich kann es auch empfehlen, auch für die, die nicht mit 'Sauseschritt'
lernen... Die Zeit zwischen den Kämpfen kann man aber auch für
sinnvolle Dinge nutzen, wie z.B. ein neues Bier holen, aufs Klo gehen, ...
NEEEIN, war nur Spaß, es ist in der Tat interessant, was da so alles
passiert, und es ist - wie yamaneko schon sagt - eine gute Schulung fürs
Gehör, wenn man versucht, die Namen der Kämpfer zu verstehen.

Dazu folgende Tips:
1) der Name der beiden Kämpfer wird vom Ausrufer (yobidashi) gerufen,
wobei er zusätzlich vorher dazusagt, ob der Kämpfer heute auf Ost-
(higashi)-Seite oder auf West (nishi)-Seite kämpft. Welche Seite er zuerst
ausruft, hängt vom Turniertag ab (gerader-ungerader Tag).
2) Danach ruft der Kampfrichter (gyoji) die Namen nochmals aus, wobei
der sehr schwer zu verstehen ist, weil er wohl eine ganz alte, ritualisierte
Ausspracheform des Kampfnamens wählt.
3) Der Stadionsprecher nennt ebenfalls nochmal die Namen der Kämpfer,
er sagt noch deren Rang dazu, den Stall, ihren Herkunftsort, und vielleicht
noch irgendetwas, was mir bisher entgangen ist, dazu den Namen des
Yobidashi und den des Gyoji.

Jetzt fehlt nur noch einer, der den Namen des Stadionsprechers ruft... hoho

Die Rituale sind bei höheren Kämpfern ein wenig abgewandelt, ab irgendeiner
Stufe werden die Namen auch zweimal aufgerufen, und vor dem letzten
Kampf sagt der Gyoji noch irgendetwas, was ich noch nie verstanden
habe.

Vielleicht kann ja jemand mal meine Wissenslücken hier ergänzen?

Gambatte!

oojika

Möööööhp...

oojika }:-)
16.03.08 08:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
madoromi


Beiträge: 67
Beitrag #43
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
(16.03.08 08:55)oojika schrieb:
(15.03.08 11:51)yamaneko schrieb:wie yamaneko schon sagt - eine gute Schulung fürs
Gehör, wenn man versucht, die Namen der Kämpfer zu verstehen.

Eure Euphorie für das Sumo-Spektakel in allen Ehren.
Jedoch gibt es doch wohl Dutzende von besseren Möglichkeiten, sein Hörverständnis zu trainieren!
Was soll man denn auch im Alltag mit den Fantasy-Namen von übergewichtigen Japanern anfangen...?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.08 09:23 von madoromi.)
16.03.08 09:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
oojika


Beiträge: 172
Beitrag #44
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Hey, wir haben ja nicht behauptet, es sei die einzige oder die beste
Möglichkeit, das Hörverständnis zu trainieren. Unabhängig vom Inhalt
ist es aber beim Erlernen jeder Fremdsprache wichtig, die Satzmelodie
zu erlernen und die Wortgrenzen zu erkennen. Das kann man auch beim
Sumo trainieren... Allerdings hast Du recht, der Lerneffekt dürfte sich
in Grenzen halten...

oojika

Möööööhp...

oojika }:-)
16.03.08 09:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.773
Beitrag #45
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Heute hat der röhrende Hirsch etwas gefragt, was ich auch gerne wissen möchte:
Zitat:ab irgendeiner Stufe werden die Namen auch zweimal aufgerufen, und vor dem letzten Kampf sagt der Gyoji noch irgendetwas, was ich noch nie verstanden habe.
Auch von mir die Bitte um Aufklärung.
ich verstehe nur "heutiges idome" konjitsu no idome?
Die Stufe, ab der die Namen zweimal gerufen werden ist der Beginn der Kämpfe der Ringer aus den oberen Rängen, ab den Komusubi. Bei den letzten sieben Kämpfen daher.
Der Sieg des sicheren oder billigen Pferdes heute war beeindruckend, ich hätte aber eigentlich auf ein Urteil der Shimpanin gewartet. Morgen kämpft er gegen den Asashoryu - es wird wieder interessant.
Eine Frage zum Sakaizawa hätte ich auch, wie es ihm wohl gehen mag? Es hat gestern eher nach Tragbahre ausgesehen und weniger nach Rollstuhl. Eine japanische Hoffung wieder gebremst. Er ist ja eben erst aufgestiegen.

Edit: Danke undvogel für die Erklärung! Es ist ja kein leichter Satz für eine Hörverständnisübung. Bei den Schiedsrichtern versteht man ja auch die Namen kaum.
LG yamaneko
Edit: Tippfehler ausgebessert

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.06.08 06:52 von yamaneko.)
16.03.08 10:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
undvogel


Beiträge: 467
Beitrag #46
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
番数も取り進みましたるところ、方や XXX、XXX、此方 YYY、YYY、この相撲一番にて本日の打ち止め。

ばんかずも とりすすみましたるところ、かたや XXX、XXX、こなたYYY、YYY、このすもういちばんにて ほんじつの うちーどーめー。

Eine große Zahl Ringkämpfe hat es einen nach dem anderen gegeben, da tritt nun von einer Seite XXX, XXX auf, von der anderen YYY, YYY. Mit diesem Kampf schließt es heute.

Grüße
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.08 21:47 von undvogel.)
16.03.08 14:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.773
Beitrag #47
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Seit undvogel freundlicherweise erklärt hat, was ich hören sollte, hatte ich sechsmal Gelegenheit, genau aufzupassen. Ergebnis: ich höre jetzt ,daß "honjitsu" gesungen wird und nicht konjitsu, das ich für heute '"gehört" habe. Aber wie oojika schon festgestellt hat, die Gyoji singen unverständlich.
Heute hatte ich eine Sumo-Live-Übertragung, bei der ich keine Kämpfe gesehen habe, sondern nur irgendwie Standbilder. Der Ton war nach zehnmaligem Neustart ab der zweiten Stunde zu hören, und ich konnte versuchen, das Ergenis abzuschätzen aus den Reaktionen des Publikums. Der Stadionssprecher hat es dann ja angesagt.
Morgen ist der letzte Tag des Harubasho und einer der beiden Yokozuna wird Sieger sein.
Von den maegashira sind neben dem Bulgaren Kotooshu die zwei japanischen Aufsteiger verletzungsbedingt ausgefallen, daher sind einige Kämpfe von Ringern der Klasse unterhalb der maegashira bestritten worden.Diese Ringer werden vermutlich im nächsten basho in der Rangliste die Absteiger ersetzen. Da gibt es wieder Mongolen und einen Georgier.
栃ノ心 剛
(とちのしん つよし)
Georgier

白馬 毅
(はくば たけし
Mongole

光龍 忠晴
(こうりゅう ただはる)
Mongole

琴春日 桂吾
(ことかすが けいご)
ist aber Japaner, geb. 1977

Fragen hätte ich zur Besucherzahl, gab es ein man-in onrei: "Full house, thank you" (the banners that hang above the dohyo during sold-out tournaments)?

Kennt jemand von Dimitri Prigow Moskau-Japan und zurück? Ich habe über Sumo und Teezeremonie mit Vergnügen gelesen.
Edit: die Aufsteiger aus der + Klasse nachgetragen.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.03.08 16:15 von yamaneko.)
22.03.08 15:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
undvogel


Beiträge: 467
Beitrag #48
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Laut Zeitung wurde das Banner von "満員御礼"(=Danke für ausverkauftes Haus) während dieses Frühling-Turniers 10 Male angeschlagen.
Im Allgemeinen soll man in Osaka den Anschlag über dem "土俵"(=Ring) vergleichsweise oft sehen, weil die Kapazität der Präfekturhalle etwas kleiner ist als die 3 anderen Sporthallen.
23.03.08 15:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
oojika


Beiträge: 172
Beitrag #49
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Hallo Sumofreunde,

A propos Tragbahre: Neulich beim Sumo hoho haben sie einen weiteren Kämpfer aus einer
niedrigeren Liga (ich glaube Makushita) auch aus dem Ring geschleift und dann
in einem Rollstuhl rausgefahren. Der lag minutenlang auf dem Ringboden rum
und hat sich nicht bewegt, meiner Meinung nach war der bewußtlos. Gibt es
da keinen Ringarzt? Die Yobidashi standen mehr oder weniger hilflos rum und
haben ihn dann rausgeschleift. Als ehemaligem Rotkreuz-Rettungs-Zivi ist es
mir da eiskalt den Rücken runtergelaufen. Wenn der eine Verletzung der
Wirbelsäule gehabt hätte, dann hätten ihm die Rettungsversuche den Rest
gegeben. Ganz zu schweigen davon, wenn er eine Reanimation gebraucht
hätte. Beim Boxen und bei allen möglichen Sportarten sitzt doch immer ein
Arzt oder wenigstens ein Sanitäter dabei. Das sollten sie im Sumo auch
einführen.

Ansonsten war alles prima, die beiden verbliebenen Kotos haben
Asashoryu gezeigt, wo der Bartel den Most holt. Aber außer den beiden
Yokozunas sieht es nicht so gut aus in den Sanyakuj-Rängen, zwei
Ozekis stehen kurz vor der Rente, die beiden anderen kämpfen gegen
den Abstieg. Auch die beiden Sekiwake konnten gerade so ihren Rang
halten, ein Komusubi auch, der andere ist granatenmäßig abgestürzt.
Da gibt es erstmal keine ernsthafte Konkurrenz für die beiden Yokozunas.
Mal schauen, wie weit es Baruto bringt...

Asashoryu hat sich übrigens hier in Kansai ein bißchen angebiedert, als
er den Ring mit den Worten 'maido, ookini' verlassen hat. 'Ick bin aain
Berliner', kann ich da nur sagen... hoho Es sei ihm gegönnt, er hat eine
harte Zeit hinter sich, und er ist einfach ein Ausnahme-Athlet.

Viele Grüße aus der Kommentatorenbox

oojika

Möööööhp...

oojika }:-)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.03.08 15:48 von oojika.)
26.03.08 15:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #50
RE: NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Ein Link fuer die Bergkatze:
http://wikiwiki.jp/rikishi/?%BB%CD%B8%D4%CC%BE

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
27.03.08 00:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NHK/Sumo/Japanisch im Sauseschritt
Antwort schreiben