Antwort schreiben 
"Nebenbei" lernen?
Verfasser Nachricht
James
Unregistriert

 
Beitrag #1
"Nebenbei" lernen?
Hallo Japanisch-Netzwerk Forum!

Ich bin 15 und seit Jahren ein Fan von Animes und Mangas sowie Japan an sich.
Ich würde gerne, da ich mich in Zukunft nicht nur auf Fansubs verlassen will, Japanisch lernen.
(Ich hatte vor etwa 2 Monaten mal begonnen, musste das aber wegen der Flut an Arbeiten vor Halbjahresende einstellen.)
Da ich z.Z. die 10te Klasse eines Gymnasiums besuche, habe ich (auch nächstes Halbjahr) eine 40 Stunden Woche und keine Zeit zusätzlich einen Japanischkurs zu besuchen.

Daher meine Frage: Ist es überhaupt möglich nebenbei Japanisch zu lernen? (~3-4 Stunden pro Woche, alleine in meinem Zimmer)
Ich habe es nicht eilig, aber ich hoffe 2013, wenn ich (hoffentlich) mein Abi habe, Japanisch soweit zu beherrschen das ich das gesprochene und geschriebene verstehen kann, und in der Lage bin Animes flüssig zu gucken und Mangas vernünftig zu lesen.
Schreiben und sprechen ist für mich erstmal nicht so relevant, da ich nicht vor habe in absehbarer Zeit nach Japan zu fahren zwinker


Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, da ich ungern viel Zeit investieren würde um dann festzustellen dass ich es nicht schaffen kann.

Mit freundlichen Grüßen,
James
09.01.11 01:01
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #2
RE: "Nebenbei" lernen?
Hallo James,
in der Tat ist es möglich, Japanisch "nebenbei", wie du es beschrieben hast, zu lernen. Ich würde dir jedoch unbedingt 3 Dinge dazu empfehlen:
- Lerne zuerst die Kana und dann fang japanisch an
- Kauf dir ein Lehrbuch (Japanisch im Sauseschritt oder Minna no Nihongo), anders kommst du nicht voran
- gib nicht auf, wenn es dir nicht gefällt, mach lieber eine längere Pause, wenn du die Nase voll hast.
Japanisch ist sehr anstrengend alleine und viele Leute geben schnell wieder auf, deswegen musst du dich schon beweisen.

Aber dein Ziel, 2013 japanisch fließend zu verstehen ist mehr oder weniger unmöglich, glaub mir. Japanisch versteht man fließend vielleicht erst nach 5-7 Jahren (eine Behauptung meinerseits), so lerne ich doch erst zwei einhalb Jahre (ich habe auch mit 15 angefangen) und verstehe erst ca. die Hälfte gut. Aber es macht mir großen Spaß und ich würde es jedem empfehlen, der Interesse hat =)

Japanisch ist sehr langwierig und du würdest ein großes Projekt beginnen. Bist du bereit?
09.01.11 14:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #3
RE: "Nebenbei" lernen?
Ich will dich nicht abschrecken, aber um dir klar zu machen, was du da vor hast:
  • Kana
    Die Beherrschung von Kana ist eine Voraussetzung, um Lesen zu können.
    Das japanische Silbensystem kann man aufgrund des begrenzten Zeichenvorrats recht schnell lernen.
  • Kanji
    Die Beherrschung von Kanji ist eine Voraussetzung, um Lesen und Schreiben zu können.
    Strichanzahl, Strichfolge (Schreiben), diverse japanische Lesungen, diverse chinesische Lesungen, diverse Bedeutungen pro Kanji, die Anzahl der zu lernenden Zeichen (zwischen 1000 und 3000+): Durch diese Punkte ist das Kanji-Lernen recht zeitintensiv.
  • Vokabeln
    Voraussetzung für Lesen, Sprechen und Verstehen.
    Wie in jeder Sprache kommt man auch im Japanischen nicht ohne Vokabellernen aus. Das Lernen von Vokabeln wird durch die Schrift und die vielen gleichlautenden oder auch gleich geschriebenen Vokabeln erschwert.
  • Grammatik
    Wichtig für Leseverständnis, Sprechen und Hörverständnis.
    Um Texte richtig zu verstehen, eigene Sätze und Aussagen zu bilden bzw. ein richtiges Gespräch zu führen, kommt man nicht ohne tiefergehende Grammatik-Kenntnisse aus. Allein die ersten 3 Stufen des JLPT umfassen ungefähr 400 Formen... Je mehr du neben deiner Grammatik-Studien Japanisch liest und hörst, desto besser wirst du mit ihnen umgehen lernen. Wie du dir denken kannst, ist auch das zeitintensiv.
  • Lesen
    Lesen muss man, wie jede andere Fähigkeit auch, üben. Das bedeutet: Je mehr du liest, desto besser und flüssiger wirst du mit der Zeit lesen können. Ein Problem dabei ist, dass es im Ausland wenig an verschiedene Lernstufen angepasstes Lesematerial gibt. Im Allgemeinen kämpft man sich durch eigentlich viel zu schwere Texte durch - das geht und macht auch Spaß, aber kostet deswegen auch viel Zeit, da man ständig mit diversen Lexika hantieren muss, um einen Satz überhaupt lesen zu können. Durch moderne Mittel (z. B. Firefox und Rikaichan) ist es einfacher geworden, aber trotzdem kostet es immer noch viel Zeit, wirklich flüssig verstehend lesen zu lernen. Etwas erschwerend kommt hinzu, dass das Japanisch in Animes und Mangas nicht unbedingt der Sprache entspricht, die du in Lehrbüchern serviert bekommst ("Japanisch mit Manga" u. ä. mal ausgenommen). Außerdem sollte dir klar sein, dass du das Vokabular möglichst nicht direkt einem Japaner gegenüber verwendest. Es mag nur meine persönliche Erfahrung sein, aber alle japanische Mütter, die ich kenne, möchten nicht, dass ihre Kinder zu viele Animes schauen, weil sie dann "schlechtes Japanisch" lernen würden.
  • Hörverständnis
    Unterstützt die Aussprache.
    Auch das Hörverständnis bildet sich nicht automatisch, wenn man Sätze lesen kann - man muss es genauso trainieren, wie jede andere Fähigkeit. Die Aufnahmen auf Lehrbuch-CDs haben oft wenig mit realen Dialogen oder realer Aussprache zu tun. Hier heißt es: Viel authentisches Material hören, es zu verstehen versuchen und vielleicht sogar aktiv zu übersetzen. Auch das kostet Zeit.
  • Schreiben
    Eine besondere Fähigkeit, die gesondert trainiert werden muss, wenn du willst, dass man deine Texte auch lesen kann. Eigentlich ist Schreiben-können nicht für den Spracherwerb notwendig, nur vielleicht, wenn es dir Spaß macht oder du weißt, dass du einmal in Japan leben möchtest. Auch das kann recht zeitintensiv sein, besonders dann, wenn du niemanden hast, der deine Ergebnisse kontrolliert.

  • Aussprache
    Auch wenn es möglicherweise schwerer auszusprechende Sprachen gibt: Japanisch hat seine Tücken. Eine schlechte Aussprache kann hier viel eher als in anderen Sprachen (die ich kenne) bedeuten, dass du nicht verstanden wirst. Hast du niemanden, der deine Aussprache korrigiert, könntest du dich selbst aufnehmen und die Aufnahme mit dem Originalmaterial vergleichen. Selbst, nachdem man einige Erfahrung gesammelt hat, würde ich später nicht ganz darauf verzichten. Dieser Vorgang ist also auch recht zeitintensiv.

  • Sprechen
    Auch das Sprechen-Lernen muss geübt und am besten durch jemanden korrigiert werden. Flüssig in einer Sprache reden oder ein Gespräch führen zu können erfordert neben Grammatik- und Vokabelkenntnissen auch viel Flexibilität und schnelle Reaktionen. Dein Wissen (Vokabeln, Grammatik, Floskeln) muss schnell abrufbar sein. Es dürfte klar sein, dass sich auch diese Fähigkeit nicht von alleine bildet, sondern einiges an Übung bedarf.

Kursiv: Zusatzfähigkeiten, auf die du erstmal keinen Wert legst

Wahrscheinlich habe ich noch etwas vergessen. Zunächst mal: Wir kennen dich nicht, daher ist es natürlich schwer, etwas über dein Lerntempo zu sagen. Vielleicht ist es ja tatsächlich kein Problem für dich, auch mit 3-4 Stunden pro Woche deine Ziele zu erreichen, wer weiß? Aber um deine Frage zu beantworten: Normalerweise halte ich es für ausgeschlossen, dass du mit 3-4 Stunden pro Woche in 2 Jahren den Stand erreichen kannst, den du dir vorstellst. Aber wenn du konsequent lernst, wirst du in dieser Zeit sicherlich einige Grundlagen gelernt haben, auf denen du später dein Wissen und deine Fähigkeiten schnell aufbauen kannst. Ich würde also einfach das Ziel nicht zu hoch hängen, Japanisch-Lernen als Hobby betreiben und sehen, wohin es dich führt.

In diesem Blog beschreibt jemand, dass er in knapp 2 Jahren neben seines Studiums perfekt Japanisch gelernt hätte. Aber die Methode heißt nicht umsonst "All Japanese All The Time", das bedeutet, er hat sich während dieser Zeit, wenn er nur konnte, irgendwie mit Japanisch befasst - wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hatte er sich in dieser Zeit vorgestellt, er wäre in Japan oder er wäre sogar Japaner.

Alles in Allem ist es sicher keine schlechte Idee, dich erst einmal vornehmlich auf deinen Abschluss zu konzentrieren.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.01.11 23:30 von Shino.)
09.01.11 16:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MM


Beiträge: 174
Beitrag #4
RE: "Nebenbei" lernen?
Ich würde dringend raten, dich erstmal auf die Schule zu konzentrieren.

Natürlich kannst du in der freien Zeit in einem Lehrbuch (siehe Horuslv6) ein bisschen "herumlernen", siehe es aber als Spaß, nicht als Erfolgsweg.
Japanisch RICHTIG zu lernen kostet viel Zeit, Geld (!) und Fleiß.
5 - 7 Jahre, kommt hin (siehe Horuslv6), aber nur, wenn du KONSTANT am Ball bleibst.
Man muss allerdings hinzufügen, dass du ohne einen langen Aufenthalt in Japan (mind. 6 - 12 Monate) oder regelmäßigen Kontakt zu Japanern den Traum vom "fließend" abheften kannst .....
Und fließend heißt dann auch nicht fehlerfrei! ;-)
09.01.11 16:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #5
RE: "Nebenbei" lernen?
(09.01.11 01:01)James schrieb:  Daher meine Frage: Ist es überhaupt möglich nebenbei Japanisch zu lernen? (~3-4 Stunden pro Woche, alleine in meinem Zimmer)
Ich habe es nicht eilig, aber ich hoffe 2013, wenn ich (hoffentlich) mein Abi habe, Japanisch soweit zu beherrschen das ich das gesprochene und geschriebene verstehen kann, und in der Lage bin Animes flüssig zu gucken und Mangas vernünftig zu lesen.

Wahrscheinlich gibt es auch Manga und Animes, die man nur beim Betrachten der Bilder versteht, ich kenne mich da nicht aus. Aber die Ziele "flüssig" und "vernünftig" wirst du mit dem Aufwand nicht erreichen. Trotzdem muss es keine verschenkte Zeit sein. Wenn es dich 2013 immer noch sehr nach Japan zieht, dann geh einfach hin, du hast dann zumindest schon eine kleine Grundlage und wirst dann dort sehr schnell lernen. Falls nicht, hast du über die Sprache jedenfalls mal einen Einblick in eine sehr interessante andere Kultur bekommen.

正義の味方
09.01.11 16:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
James
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: "Nebenbei" lernen?
Hallo noch mal!

Gleich vorweg, danke für eure Antworten! Freut mich echt dass ihr euch Zeit nehmt so viel zu tippen.

Gut, 3 Jahre also nicht, eher 7…
Ich denke damit kann ich leben. Wie gesagt mag ich Japan, daher glaube ich nicht dass ich mein Interesse wegen Langeweile verlieren werde — und 2020 klingt doch auch nicht schlecht. zwinker
Horuslv6 schreibt ich brauche ein Lehrbuch, (was ich schon geahnt habe,) mein Problem ist nur das ich als 15jahriger nicht gerade gut bei Kasse bin. Meine Eltern würden mir das sicher bezahlen, aber ich habe schon Bücher/CDs/etc. gesehen die etwa 100€ kosten, was für mich leider nicht in frage kommt. Wenn mir jemand ein Buch das für Einsteiger geeignet ist empfehlen kann (oder zu einem ähnlichen Thread verlinkt) würde mir das sicher helfen.

Ich muss gestehen dass ich Deutsch-Amerikaner bin und da mein Vater seit meiner Geburt an Englisch mit mir spricht habe ich NOCH NIE eine Sprache gelernt. (Meine Englischkenntnisse reichen für eine 1 ohne Lernen, und im Lateinunterricht „schlafe“ ich weil ich das jetzt eh abwählen kann.)
Ich habe daher keine Erfahrung wenn es darum geht wie man anfängt.
Das erste was ich vor ein paar Monaten getan habe was Hiragana lernen, da diese in dem einzigen Buch in unserer Stadtbücherei (Japanisch mit Manga) ganz am Anfang waren.
Wo man Vokabeln findet oder wie ein Japanisches Wörterbuch aufgebaut ist, weiß ich aber nicht.

Mit freundlichen Grüßen,
James
09.01.11 20:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #7
RE: "Nebenbei" lernen?
Hallo James,
ich bin auch englisch-deutscher doppelter Muttersprachler mit ähnlichen Erfahrungen.
Glaub mir, dass es trotzdem sehr schwierig für dich sein wird, auch wenn viele Doppelmuttersprachler eine natürliche Affinität bzw Begabung für Sprachen haben.
Du wirst lernen, wie man Wöterbucher verwendet, aber du solltest Kana lernen, bevor du Vokabeln lernst.
09.01.11 20:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #8
RE: "Nebenbei" lernen?
Na ja, die Lehrwerke, die etwas bringen sollen, kosten nun mal ihr Geld. Die günstigste Alternative mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis wäre das in die Jahre gekommene Japanisch für Schüler, das allerdings gerade in Bearbeitung ist und für eine modernisierte Auflage vorbereitet wird. Die Kosten für beide Bände belaufen sich auf € 12,50. Mit diesen Büchern schaffst du dir schon mal eine gesunde Grundlage - allerdings hat das wenig mit Mangas und Anime zu tun.

Japanisch für Schüler
Vorteile: Sehr guter methodisch-didaktischer Aufbau, viele Übungen, Erläuterungen über Kultur, Land und Leben, sehr günstig
Nachteile: Keine Lösungen, altbackene Aufmachung (dafür aber günstig), kein Audio, es hört eigentlich gerade dann auf, wenn es beginnt, interessant zu werden
Was die Lösungen angeht, so haben wir hier schon einen längeren Thread, in dem du deine Fragen stellen kannst, sofern sie noch nicht beantwortet wurden. Außerdem stelle ich hier meine Aufzeichnungen zur Verfügung, die ich während des Selbststudiums mit diesen Büchern angefertigt hatte.

Oder, wenn es kostenlos sein soll:
Grundkurs der modernen japanischen Sprache
Auch schon etwas in die Jahre gekommen (wird nicht mehr verlegt), solide Struktur, einige Audio-Dateien wurden von Studenten der Uni erstellt und hochgeladen.

Du könntest deine Fähigkeiten dann noch mit Angeboten wie z. B. Livemocha (kostenlos) festigen.

Ergänzend könnten vielleicht auch die Semesterunterlagen der Uni Duisburg hilfreich sein. Auch kostenlos, aber leider keine Lösungen.

Ansonsten schau dich doch mal auf unserer Ergebnisse-Seite um, ob da etwas für dich dabei ist. Und bevor du Fragen zu den einzelnen Lehrwerken hast, nutze bitte die Suche, ob diese Fragen nicht schon an anderer Stelle beantwortet wurden. zwinker

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.01.11 22:04 von Shino.)
09.01.11 21:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
James
Unregistriert

 
Beitrag #9
RE: "Nebenbei" lernen?
(09.01.11 20:57)Horuslv6 schrieb:  [...]auch wenn viele Doppelmuttersprachler eine natürliche Affinität bzw Begabung für Sprachen haben.

Die habe ich ja leider nicht -> Angst
xD
Naja, ich werde Morgen oder Übermorgen mal zu Bücherei latschen und mir Japanisch mit Manga wieder ausleihen und mir den Grundkurs im Netz anschauen.
Wie man JfS genau bestellen soll muss ich auch noch herausfinden, werde es aber zunächst mit den anderen zwei versuchen.
Wird schon werden, wird schon werden.

Danke noch mal an euch alle! zwinker

James
09.01.11 22:07
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #10
RE: "Nebenbei" lernen?
(09.01.11 22:07)James schrieb:  Wie man JfS genau bestellen soll muss ich auch noch herausfinden
Ganz einfach: Anrufen oder Mail schreiben. Die Infos findest du hier. Das ist ganz form- und problemlos. Du musst halt nur deine Eltern bitten, das Geld zu überweisen. Allerdings gibt es zur Zeit nur noch ungebundene Exemplare - wenn überhaupt. Sie werden nicht mehr nachgedruckt, weil, wie erwähnt, eine aktualisierte, modernere Auflage in Vorbereitung ist.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.01.11 22:38 von Shino.)
09.01.11 22:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
"Nebenbei" lernen?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch lernen wie Französich? moustique 61 10.442 Gestern 21:44
Letzter Beitrag: Phil.
Lernen wie Französisch II yamaneko 0 36 24.09.18 01:23
Letzter Beitrag: yamaneko
Wann Kanji / Hiragana / Katakana? (+ Buchtipps zum lernen) marbo 81 6.716 23.08.18 22:12
Letzter Beitrag: Nia
Japanisch lernen Kael 6 230 12.07.18 10:18
Letzter Beitrag: Kael
Vokabeln lernen マティアス 7 1.361 10.10.17 20:02
Letzter Beitrag: マティアス