Antwort schreiben 
Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
Verfasser Nachricht
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #21
RE: Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
(19.08.13 14:23)frostschutz schrieb:  Also geschenkt bekommst du in Heidelberg nichts.

Das muss ja ein richtiges Elite-Studium sein.

Mir wären über 20 SWS zu viel gewesen, aber da es echt fast nur Sprachkurs ist, kann ich mir das Ganze schon besser vorstellen. Das ist ja dann nicht soooo schwer.
19.08.13 14:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #22
RE: Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
20 SWS??kratz
An der FH habe ich bis jetzt bis zu 37 SWS gehabt, und nur 5 davon waren freiwillig dazugewählt.

mfg
19.08.13 15:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.900
Beitrag #23
RE: Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
Ich hatte im ersten Semester 38 SWS hoho Wobei zwei Kurse davon auch in den Semesterferien waren (einer davon, einer danach), so dass ich während des Semesters vielleicht 30 hatte.

Ich weiß nicht, ich fand es ganz gut möglich. Das Problem ist meistens nicht die Zeit IM Semester, da hat man auch mit halbwegs eifriger Vorbereitung immer noch recht viel Zeit. Das Problem ist, dass man zu den ganzen Sachen auch nachher noch eine Klausur oder Hausarbeit schreiben muss, und das dann oft alles in wenigen Wochen. Das ist dann das größere Problem.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
19.08.13 15:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #24
RE: Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
Also in unseren Musterstundenplänen waren immer so 16-18 SWS "vorgegeben" (das kann man sich ja selber zusammenstellen). Und das ist wirklich genug, da hat man sehr gut zu tun.

Sollten 30 oder gar mehr normal sein, muss man eben weniger zu Hause machen. Sonst wäre es nicht machbar... Eine normale Arbeitswoche hat ca. 38,5 Stunden. Wenn ich allein 37 Stunden in der Uni sitze und noch die gleiche Zeit zu Hause arbeite UND noch die Fahrten zur Uni hinzurechne, wie soll das gehen?

Keine Ahnung wie es an FHs ist, kommt sicherlich auch auf den Studiengang an. An FHs sind viele Fächer auch sehr anspruchsvoll.

37 SWS sind definitiv NICHT normal, zumindest nicht in Geisteswissenschaften. Aber auch sonst nicht...

Zitat:Ich hatte im ersten Semester 38 SWS

Dann musst du dein Studium ja schnell durchgezogen haben... Respekt. hoho
19.08.13 15:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #25
RE: Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
Zitat:Ich weiß nicht, ich fand es ganz gut möglich. Das Problem ist meistens nicht die Zeit IM Semester, da hat man auch mit halbwegs eifriger Vorbereitung immer noch recht viel Zeit. Das Problem ist, dass man zu den ganzen Sachen auch nachher noch eine Klausur oder Hausarbeit schreiben muss, und das dann oft alles in wenigen Wochen. Das ist dann das größere Problem.
Die 37 SWS empfand ich jetzt auch nicht als so schlimm. Die meiste Arbeit entstand durch die Übungen, wovon ich 4-5 pro Woche abgeben musste. Einige waren zwar innerhalb von 2-3h zu machen, aber ein paar andere forderten auch mal 8+h.

mfg
19.08.13 15:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.592
Beitrag #26
RE: Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
[quote='Woa de Lodela' pid='108860' dateline='1376922656'

37 SWS sind definitiv NICHT normal, zumindest nicht in Geisteswissenschaften. Aber auch sonst nicht...
[/quote]

Doch in den Fächern Human- und Zahnmedizin, da kommt man mit Pflichtvorlesungen und Praktika locker auf über 40 Stunden, bei ersterem fallen
in den Semsterferien oft mehr als zehnstündige, und das 7 Tage die Woche,u.a. körperlich anstrengende Krankenpflegedienste und Famulaturen an und alles für Gottes Lohn.
19.08.13 15:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.900
Beitrag #27
RE: Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
(19.08.13 15:30)Woa de Lodela schrieb:  Dann musst du dein Studium ja schnell durchgezogen haben... Respekt. hoho

Naja, das war ja nur das erste Semester, später hab ich es auch reduziert. Mein Studium hab ich nicht so schnell durchgezogen, was aber hauptsächlich am Auslandsaufenthalt lag.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
19.08.13 15:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #28
RE: Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
Es kommt halt drauf an, was man studiert. 37 in Geisteswissenschaften sind DEFINITIV NICHT normal. Auch nicht in BWL oder Jura.

Also bitte nicht so hinstellen, als sei es normal und alle die weniger machen seien faul. Sollten 37 Stunden normal sein, wird das schon seine Gründe haben und machbar sein. Bei uns hatte mal eine 26 SWS, da wurde ihr vom Dozenten dringen geraten, weniger zu machen.
19.08.13 16:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SAGA


Beiträge: 30
Beitrag #29
RE: Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
Danke nochmal für eure Antworten!

Zitat:Edit: Irgendwie hatten wir das alles schon in dem Thread. Geh doch mal zur Studienberatung...

Wie gesagt, das ist in Planung, aber ehrlich gesagt weiß ich auch nicht, was genau ich dann da fragen soll, für mich ist einfach alles was nur im entferntesten mit Uni zu tun hat Neuland. Naja, am Ende stelle ich wahrscheinlich alle Fragen dreimal.

Aber ich habe mich eigentlich schon für das Studium entschieden, egal, was die mir erzählen werden. Eine andere Option habe ich irgendwie nicht mehr.

Zitat:Also geschenkt bekommst du in Heidelberg nichts.

Das hatte ich jetzt auch nicht erwartet, ich meine es ist immerhin ein Studium und nicht mehr die Schule.

Zitat:Insbesondere wenn du ohne Japanisch-Vorkenntnisse einsteigst wirst du eher keine Freizeit haben, wenn du das Studium schaffen willst.

Leider habe ich wirklich nur das was man als rudimentäre Sprachkenntnisse bezeichnen könnte. Allerdings höre ich immer wieder das man keine/ kaum Freizeit haben wird, ist es denn wirklich so schlimm? Ich bin nicht der langsamste Lerner, aber irgendwie schreckt mich das schon ab. Nur wird das kein Grund sein mich gegen das Studium zu entscheiden, dennoch bin ich etwas besorgt, da ich mir eigentlich noch einen Wochendendjob suchen wollte. Nur geht das schlecht wenn man tatsächlich keine Freizeit mehr hat. Zudem habe ich auch noch Hobbys, die ich ungern aufgeben möchte.

Insgesamt habe ich einfach keine klare Vorstellung davon wie das Studium sein wird, vor allem im Vergleich zur Schule, da ich eben nur diese Art von Unterricht kenne. Mal sehen ob mir die Studienberatung in der Hinsicht weiterhelfen wird.

Ich möchte nocheinmal sagen, dass ich gerne Erfahrungsberichte von euch höre, auch wenn ihr woanders studiert habt interessiere ich mich dafür.

Danke schonmal!

ps. Also wenn es um die reine Unterrichtszeit geht, würden mir viele Wochenstunden nichts ausmachen, aber ich denke mehr als 35 sollten es nicht sein, da ich auch noch Fahrzeit dazurechnen muss. Das sind bei mir leider eineinhalbstunden traurig Die Uni schreibt übrigens dass es alleine für die Sprachkurse durchscnittlich 15 WS sind.

lg von SAGA
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.08.13 17:05 von SAGA.)
19.08.13 16:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #30
RE: Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
Zitat:Allerdings höre ich immer wieder das man keine/ kaum Freizeit haben wird, ist es denn wirklich so schlimm?
Bei technischen Studiengängen ist die Freizeit doch etwas begrenzt, aber ganz ohne ists auch nicht. Zu den Geisteswissenschaften wurde ja schon gesagt, dass zu soviel Freizeit hast, wie du dir auch nimmst.

Zitat:Ich möchte nocheinmal sagen, dass ich gerne Erfahrungsberichte von euch höre, auch wenn ihr woanders studiert habt interessiere ich mich dafür.
Habe ich, aber weder Geisteswissenschaften noch an der Uni.

Zitat:Das sind bei mir leider eineinhalbstunden traurig
Such dir ne Wohnung/WG etc nahe der Uni. Sowas ist einfach nur "blöd".

mfg
19.08.13 17:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ostasienwissenschaften [Heidelberg]
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg Schwefelfell 58 29.075 26.05.16 16:28
Letzter Beitrag: Grekko
Dolmetschen Master Jap-D in Heidelberg Pinkys.Brain 0 1.810 04.05.09 17:05
Letzter Beitrag: Pinkys.Brain
Zulassungsbeschränkung in Heidelberg ausgesetzt! Pinkys.Brain 0 1.976 04.05.09 16:39
Letzter Beitrag: Pinkys.Brain
Unterschied B.A./ M.A. Japanologie und B.A. Ostasienwissenschaften Yojinbo 5 2.745 08.07.06 22:08
Letzter Beitrag: Pinkys.Brain
Uni Duisburg Ostasienwissenschaften kitty 8 3.338 02.04.05 08:40
Letzter Beitrag: pachikuri