Antwort schreiben 
Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg
Verfasser Nachricht
Schwefelfell


Beiträge: 5
Beitrag #1
Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg
Hallo allerseits,

Im September könnte ich eine zweijährige Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin für Japanisch an der F+U Academy in Heidelberg beginnen.
Da es sich um eine Privatschule handelt, interessiert mich vorab sehr, ob es im Forum vielleicht Menschen gibt, die Erfahrungen mit dieser Ausbildung haben. Ich selbst kann mir nämlich schwer vorstellen, dass in zwei (bzw. drei, mit abschließender IHK-Prüfung: Übersetzer/Dolmetscher) Jahren auch nur annähernd solide Sprach-, v.a. Schriftkenntnisse in dieser umfangreichen Sprache vermittelt werden. Auf der Internetpräsenz der Schule finden sich wenig Informationen über den Lerninhalt der Ausbildung, jedoch hat die F+U einen guten Ruf als Sprachakademie.
Da die Prüfungen von der IHK stattfinden, sollte jedoch schon ein gewisses Niveau erreicht sein- ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine Schule, die ihrem Ruf nicht schaden will, bloß das Geld einkassiert und gänzlich unzulänglich auf den Abschluss vorbereitet.
Der Unterricht soll von native speakers gegeben werden, im Fremdsprachenmodul gehören Auslandsaufenthalte & Landeskunde sowie Wirtschafts- und EDV-Kenntnisse zum Ausbildungsinhalt.

Ich bin für Erfahrungen, aber auch Meinungen dankbar.
Schwefelfell
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.07.10 15:34 von Schwefelfell.)
07.07.10 20:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PinkysBrain
Gast

 
Beitrag #2
RE: Ausbildung FremdsprachenkorrespondetIn F+U Heidelberg
Du solltest Dir vielleicht auch den Japanologie-Bachelor der Uni Heidelberg anschauen (http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten...dex.html).

Das ist zwar per se keine Ausbildung zum Übersetzer/Dolmetscher, aber er bietet die Möglichkeit (wenn Du sehr gut bist), danach den Dolmetschen-Master zu besuchen. Es gibt natürlich Kurse, die man als Übersetzer wohl nicht unbedingt benötigt, und Kurse über Wirtschaft kommen auch sehr kurz. Etwas billiger wäre es dafür aber...

PinkysBrain
08.07.10 00:06
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schwefelfell


Beiträge: 5
Beitrag #3
RE: Ausbildung FremdsprachenkorrespondetIn F+U Heidelberg
Hallo Pinky,

Danke für den Hinweis- dass in Heidelberg ein Japanologiestudium möglich ist, war mir bloß schon bekannt und stellt für mich leider keinen praktikablen Weg dar. Ich habe mein Abi verhauen und kann bzw. will deshalb "nur" eine Ausbildung machen (im Hinterkopf behalte ich nichtsdestoweniger den Hoffnungsschimmer, mit Fachhochschulreife und abgeschlossener Ausbildung hinterher evtl. -fakultätsabhängig- durch einen Aufnahmetest die fachspezifische Zugangsberechtigung ohne Reifeprüfung zu erlangen).
Ich muss außerdem gestehen, dass Japanisch nicht unbedingt zu meinen Steckenpferden gehört, allein interessenbedingt. Hätte ich mein Abitur, so würde ich heute Germanistik, Literatur-, Religions- oder Filmwissenschaften studieren. Ein interesse am asiatischen Sprach- und Kulturraum besteht zwar, jedoch bin ich viel mehr von Korea fasziniert.
Mein Plan ginge also eher in die Richtung, jetzt die zweijährige Ausbildung zu beginnen (und abzuschließen), vielleicht das Übersetzer- und Dolmetscherjahr dranzuhängen und hinterher mit meinem IHK-Abschluss in Anglistik oder Koreanistik reinrutschen zu können (Ausbau an Koreanischkenntnissen im letzteren Fall vorausgesetzt).
Wie auch immer, vorerst muss ich kleinere Brötchen backen und bin auch froh, einen akademischen Werdegang zumindest für die nächsten 2-4 Jahre nicht mehr als lebensnotwendig zu erachten. Da ich noch eine Ausbildungsversicherung habe, wäre die Schule für mich auch finanzierbar, bloß zweifle ich noch an ihrem Erfolg.

Ich habe leider keinerlei Erfahrungen von erfolgreichen Japanischabsolventen dieser Ausbildung ausfindig machen können und darum gehofft, hier vielleicht zumindest Menschen zu finden, die sich auch schon einmal damit auseinander gesetzt haben und sich, aus welchen Gründen auch immer, dafür oder dagegen entschieden haben.

Mit rauchendem Kopf,
Schwefelfell
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.07.10 16:01 von Schwefelfell.)
08.07.10 15:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #4
RE: Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg
Zwar habe ich keinerlei Erfahrung mit der besagte Ausbildung, doch kann ich versichern, daß es unmöglich ist, ohne Vorkenntnisse in zwei Jahren so solide Japanischkenntnisse zu erhalten, daß man danach damit etwas arbeiten kann. Natürlich lernt jeder ein bißchen anders, aber auch bei sehr fleißigen und enthusiastischen Kommilitonen (Chinesen einmal ausgenommen) habe ich nie sehen können, daß nach zwei Jahren schon ein ausreichendes Niveau für eine erwachsene Unterhaltung bestanden hätte. Sich in Japan durchhangeln kann man damit, aber viel mehr auch wieder nicht.

Wenn Japanisch ohnehin nicht Dein Wunschstudienfach ist, würde ich davon abraten. Es ist sehr viel Fleißarbeit zu erledigen und gerade der obige Punkt, daß man lange lernen muß, ehe man sich ausdrücken, geschweige denn etwas lesen kann, kann schnell frustrieren. Vielleicht gibt es ja doch eine Ausbildung, die besser zu Deinen Vorstellungen paßt - gerade im Bereich Filmwissenschaft könnte ich mir vorstellen, daß es etwas Passendes gibt.
08.07.10 16:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schwefelfell


Beiträge: 5
Beitrag #5
RE: Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg
Hallo Nora,

Danke für deine Meinung. Auf genau so eine Aussage habe ich gewartet:
Zitat:[...]doch kann ich versichern, daß es unmöglich ist, ohne Vorkenntnisse in zwei Jahren so solide Japanischkenntnisse zu erhalten, daß man danach damit etwas arbeiten kann.
Ich habe schon damit gerechnet, derartiges hören zu müssen, doch immer noch gehofft, dass mit 14-20 Unterrichtsstunden pro Woche und genügend Nacharbeit zu Hause einiges machbar wäre. Ich kann mir nämlich, wie bereits erwähnt, auch nicht vorstellen, dass diese Schule seit Jahren tausende Anstürmer hat, wenn 99% davon die Abschlussprüfung nicht bestehen könnten.

Mit Fleißarbeit habe ich übrigens kein Problem- im Gegenteil, ich bin wissenshungrig und pauke sogar sehr gerne. Dass ein Projekt langwierig und nicht für jeden zugänglich ist, stellte auch immer einen besonderen Reiz dar. Zudem bilde ich mir ein, eine Sprachbegabung zu haben. Zumindest hatte ich in Deutsch nie weniger als 14 Punkte, in Englisch lag ich ebenso im Einserbereich, in Französisch bewegte ich mich stets ohne den geringsten Lernaufwand im Zweierbereich, sodass mit Lernen sicher auch 13-14 Punkte drin gewesen wären.

Eine andere Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondenz kommt allerdings nicht mehr in Frage für mich, und die sonstigen Sprachmodule reizen mich gar nicht, von Arabisch einmal abgesehen (bloß werden hier Vorkenntnisse verlangt). Spanisch finde ich phonetisch ganz gruselig, Französisch spreche ich bereits, Italienisch gefällt mir auch nicht. Mit Polnisch und Russisch kann ich (beruflich) nichts anfangen, China ist mir unsympathisch.
Japanisch bleibt übrig. Ich finde die Kultur hochinteressant, der Klang der Sprache gefällt mir, ich habe riesige Lust, ein neues Alphabet zu lernen. Ich bin nur kein Mangafreak und höre auch keinen J-Pop, bin jedoch stark filminteressiert- und hier, finde ich, leistet Japan sehr gute Arbeit und wird im asiatischen Raum bloß noch von Korea übertroffen. zwinker
Wenn es ein Koreanischmodul gäbe, wäre ich schon längst angemeldet. Leider ist das nicht der Fall- und so hoffe ich darauf, dass Japanischkenntnisse mir das Erlernen, vielleicht studieren dieser Sprache und Kultur erleichtern könnten.

Ich weiß noch nicht, wie ich mich entscheiden werde. Aber die Schule in Heidelberg ist ein konkreter Plan.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.07.10 19:21 von Schwefelfell.)
08.07.10 19:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schwefelfell


Beiträge: 5
Beitrag #6
RE: Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg
Ich werde das Wagnis jetzt übrigens eingehen und diese Ausbildung anfangen. Wenn's nichts bringt, gebe ich euch Rückmeldung- im umgekehrten Falle vllt. auch.
10.07.10 14:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tlnn


Beiträge: 169
Beitrag #7
RE: Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg
(10.07.10 14:39)Schwefelfell schrieb:  Ich werde das Wagnis jetzt übrigens eingehen und diese Ausbildung anfangen. Wenn's nichts bringt, gebe ich euch Rückmeldung- im umgekehrten Falle vllt. auch.

Also, ich kann da nicht abraten. Du brauchst kein Manga- oder Anime-Freak zu sein um Japanisch zu mögen und Koreanisch hat mit Japanisch viel gemeinsam. Mein Bruder wohnt in Korea und ich habe eher den umgekehrten Weg eingeschlagen (auf ner anderen Stufe), ich war fasziniert von Japan und lerne Koreanisch mehr weil ich halt muss. Da ist so vieles vom Japanischen her bekannt.

In zwei Jahren wirst du kein Übersetzer werden aber du kannst viel erreichen, mit deiner Begabung und dem Einsatz vorausgesetzt. Schau, dass du ganz viel konkret anwenden kannst. Mach Inserate um JapanerInnen zu finden um Japanisch sprechen zu können, z.B. Anwenden, anwenden, anwenden. Sprechen, lesen, schreiben, korrigieren lassen, etc.

Falls das Zeit lässt, kannst du immer noch neben her dem koreanisch frönen. Ich mag es sehr, beides parallel zu lernen. Die grund-verschiedene Schrift und Aussprache macht ein Verwechseln unmöglich und die Gemeinsamkeiten machen das Lernen leichter. Ich wünsch dir viel Ausdauer und Kraft grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.07.10 01:23 von tlnn.)
19.07.10 01:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #8
RE: Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg
(07.07.10 20:36)Schwefelfell schrieb:  Hallo allerseits,

Im September könnte ich eine zweijährige Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin für Japanisch an der F+U Academy in Heidelberg beginnen.
Da es sich um eine Privatschule handelt, ...
...

Ich war zuerst etwas verwirrt, als ich das las, weil es an Uni Heidelberg einen ganz ähnlichen Studiengang gibt, bei dem es sich auch nicht um die klassische Japanologie handelt. Ich habe zufällig neulich eine Mail darüber bekommen, die ich im Folgenden vollständig zitiere. Ohne Abi kommst du wahrscheinlich nicht rein, aber vielleicht interessiert es ja auch andere Leute in diesem Zusammenhang:

Zitat:Von: ...
Datum: 28. Mai 2010 23:35:08 GMT+09:00
An: J-STUDIEN@listserv.shuttle.de
Betreff: J-STUDIEN: Master Konferenzdolmetschen Japanisch


Liebe Listenmitglieder,

im letzten Jahr wurde der Studiengang "Master Konferenzdolmetschen mit Sprachwahl Japanisch" an der Universität Heidelberg eingerichtet. Dies ist weltweit die einzige Möglichkeit, sich im Rahmen eines Hochschulstudiums für das Dolmetschen im Sprachenpaar Japanisch-Deutsch ausbilden zu lassen.

Zum kommenden Wintersemester nehmen wir den zweiten Studierenden-Jahrgang auf. Ich wollte an dieser Stelle noch einmal darauf aufmerksam machen, daß die Bewerbungsfrist für diesen Studiengang am 15. Juni endet.

Einzelheiten zum Bewerbungsverfahren und zu den Aufnahmebedingungen finden Sie unter der Homepage des Seminars für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Heidelberg unter: http://www.iued.uni-heidelberg.de.

Für die Fachstudienberatung zuständig ist Herr Dipl.-Dolmetscher Martin Granacher: martin.granacher@iued.uni-heidelberg.de <mailto:martin.granacher@iued.uni-heidelberg.de>

Weitere Informationen auch bei Asa-Bettina Wuthenow: wuthenow@zo.uni-heidelberg.de

Die Bewerbung erfolgt zunächst Online, dann ist das Bewerbungsformular auszudrucken und Zeugnisse etc. sind per Post einzureichen:
http://www.uni-heidelberg.de/studium/interesse/#weiter

Deutsche und ausländische Studieninteressierte mit einem deutschen Hochschulabschluß senden Ihre Antragsunterlagen an die: Universität Heidelberg, Studierendensekretariat, z. Hd. Frau Charlotte Belle / Abt. 2.1, Seminarstr. 2, D-69117 Heidelberg.

Deutsche und ausländische Studieninteressierte mit einem ausländischen Hochschulabschluß senden ihre Antragsunterlagen an die: Universität Heidelberg, Studierendensekretariat, z. Hd. Frau Doris Kuhn / Abt. 7.1, Seminarstr. 2, D-69117 Heidelberg


Mit freundlichen Grüßen
Wuthenow
_______________________________________________
Mailingliste J-STUDIEN
...

正義の味方
19.07.10 11:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #9
RE: Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg
Nee, das ist nen Masterstudiengang (man muss vorher bereits einen Hochschulabschluss, z.B. Bachelor, haben) für Konferenzdolmetschen. Das ist nen bissel was anderes als Fremdsprachenkorrespondenz.
19.07.10 11:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #10
RE: Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg
(19.07.10 11:34)konchikuwa schrieb:  Nee, das ist nen Masterstudiengang (man muss vorher bereits einen Hochschulabschluss, z.B. Bachelor, haben) für Konferenzdolmetschen. Das ist nen bissel was anderes als Fremdsprachenkorrespondenz.

Richtig. Ich dachte, da gäbe es auch einen Bachelor, aber es scheint nur den Master-Studiengang zu geben. Verwirrt hat mich auch das "F+U Heidelberg", denn ich dachte zuerst, dabei handle es sich um die Uni.

正義の味方
19.07.10 12:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ausbildung FremdsprachenkorrespondentIn F+U Heidelberg
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Ostasienwissenschaften [Heidelberg] SAGA 40 9.766 29.08.15 00:00
Letzter Beitrag: sgt_faye
Ausbildung F+U Fremdsprachenkorrespondent/Übersetzer chris2901 2 1.371 12.12.11 10:46
Letzter Beitrag: konchikuwa
Dolmetschen Master Jap-D in Heidelberg Pinkys.Brain 0 1.810 04.05.09 17:05
Letzter Beitrag: Pinkys.Brain
Zulassungsbeschränkung in Heidelberg ausgesetzt! Pinkys.Brain 0 1.975 04.05.09 16:39
Letzter Beitrag: Pinkys.Brain