Antwort schreiben 
Pocket PC / Palm
Verfasser Nachricht
Pinkys.Brain


Beiträge: 420
Beitrag #151
RE: Pocket PC / Palm
Ich habe das Koujien auf einem Deutschen PPC gesehen. Der hatte aber das BagojIME drauf (also auch die Japanisch-Unterstützung von hier: http://discussion.brighthand.com/showthr...id=74282).

In EBPocket, (damit kann man das Koujien im EBWing-Format verwenden) kann man die Fonts selbst aussuchen, also auch die auswählen, die vom BagojIME verwendet wird. Man muß aber japanische, also Kana und/oder Kanji, eingeben können.

Ich weiß jetzt aber nicht, ob der, bei dem ich es gesehen habe, die PC-Version oder die PocketPC-Version verwendet hat.

Das Wadoku ist nur schlecht, weil man nicht überprüfen kann, ob das Wort, das man gefunden hat, auch verwendet wird. Dazu kann man ja dann das Koujien verwenden. Man kann stattdessen natürlich auch einfach das 岩波国語辞典 in Papierform dazu verwenden (recht klein und nicht zu teuer). Um ein einsprachiges Lexikon kommt man eh nicht herum (IMHO). Man kann ja Wörter, die man im Koujien nicht versteht, einfach im Wadoku nachschlagen. Das reicht ja dann schon. Außerdem gibt ein kokugojiten ja vor allem Synonyme an, und diese wird man dann im wadoku nachschlagen können. Das mache ich Papierwörterbüchern auch so.

@Ben: Außerdem würdest dann wahrscheinlich auch mit einem Deutsch-Japanisch-Wörterbuch nicht viel anfangen können, weil die meistens auch für Japaner geschrieben sind (deswegen ist ja auch der Schinzinger so komisch geschrieben). Da man also nicht umhin kommt, einsprachige Wörterbücher zu benutzen, sollte man auch schon recht früh damit anfangen. Außerdem lernt man so auch etwas schneller Kanji...

p.s.: Das Wadoku ist immernoch eins der besten deutschen Wörterbücher, das ich kenne. Und es ist KOSTENLOS!!!

"Wissen ist, wenn man weiß, wo's steht!"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.11.05 22:45 von Pinkys.Brain.)
24.11.05 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ben


Beiträge: 11
Beitrag #152
RE: Pocket PC / Palm
@atomu:
Ja klar gibt es englisch-japanisch wörterbücher haufenweise, die Frage ist da ja mehr ob die gut sind. Mir zum Beispiel kommt es weniger auf den Umfang sondern auf Präzision an. Das kann man halt schlecht beurteilen wenn man von den jeweiligen Lexika erstmal keine Ahnung hat.
Hast du mal so eins Ausprobiert oder kannst du mir da was empfehlen?

@Pinky
Mein Problem ist halt, dass mein Wortschatz sehr mickrig ist, mache erst seit 3 Monaten ernsthaft Japanisch und da kommt halt nicht so viel zusammen. Deswegen ist halt im moment das Koujien nicht gerade sinnvoll. Vielleicht leg ich es mir doch zu um wie du sagst die Gebräuchlichkeit von Worten herauszufinden. Als Ergänzung evtl interessant.

Nur nützt mir ja dennoch ein Japanisch-Japanisch lexikon nichts wenn ich vom Deutschen ins Japanische übersetzen muss. Wenn ich nicht weiss, dass Auto z.B. "Kuruma" heißt, kann ich zwar im Wadoku nachschlagen, aber das ist dann ja so eine Sache. Zum einen ist (zumindest aus JWPce heraus) die Suche nach Deutschen Worten (genauso wie die nach der Lautschrift von Worten) augenscheinlich recht buggy, denn manchmal Werden selbst Worte, die im Wörterbuch vorhanden sind nicht gefunden. Zudem liefert es ja pro Anfrage mehr Müll als sinnvolles. Da wird das ganze ja sehr schnell sehr umständlich.
Wird das Wadoku als Datei eigentlich noch aktualisiert? Die Dateiversion scheint ja allgemein recht angestaubt zu sein, wenn ich mir aber Wadoku.de anschaue, dann gibt es da ja massig verbesserungsvorschläge.


Eventuell werde ich mich dann auf die doppelte Option, einen Wordtank mit japanisch-deutsch-japanisch lexikon und dem Koujien für den PDA zurückfallen. Es scheint ja zumindest akzeptable Wörterbücher dieser Art für den PDA zu geben.

BTW gibt es eigentlich für den Zaurus solch ein Wörterbuch zu beziehen? Eventuell kann man ja auch sowas verwenden (soooo anders kann das format doch eigentlich nicht sein)?

"The best is yet to come"
25.11.05 11:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #153
RE: Pocket PC / Palm
Wenn du erst seit 3 Monaten ernsthaft Japanisch lernst, würde ich mit dem Koujien oder vergleichbaren Kokugojiten vielleicht wirklich noch etwas warten. Übrigens frage ich mich, wie man über das Koujien etwas über die "Gebräuchlichkeit von Worten" herausbekommen will. Die Beispielsätze dort sind meist sehr literarisch und antiquitiert. Ich schätze es wegen seiner Seriosität und Genauigkeit.

Über die Qualität von Englisch-Japanisch Wörterbüchern kann ich leider nix sagen, da ich sie so gut wie nie benutze.

Wenn du Geld genug hast, ist es natürlich ideal, sowohl ein Denshijisho als auch einen PPC oder dgl. zu besitzen. Beides hat seine Vorzüge. Ich bin nach wie vor sehr glücklich mit meinem schon etwas abgenuzten CASIO XD-R7100. Auf so einem Wordtank ist alles schon fertig drauf und sehr schnell abrufbar. Trotzdem werde ich mir demnächst wahrscheinlich einen PPC zulegen, zum Lernen und für tausend andere Dinge.

正義の味方
25.11.05 12:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #154
RE: Pocket PC / Palm
Es ist soweit. Ich gönne mir jetzt auch so ein Teil. Zwischen zwei Geräten kann ich mich nicht entscheiden und würde mich über Beratung von Leuten, die mit Pocket-PC Japanisch lernen, freuen. Es handelt sich um den brandneuen Dell Axim X51v 624 und den Fujitsu Siemens Pocket LOOX 720. Beide unterscheiden sich technisch kaum, wesentlich nur in folgenden Punkten:

Betriebssystem

Dell: Microsoft Windows Mobile 5.0 mit Windows Media Player 10
FS: Microsoft® Windows MobileTM 2003 Second Edition Mobile

Arbeitsspeicher

Dell: Flashspeicher (ROM): 256 MB , Systemspeicher (RAM): 64 MB SDRAM
FS: Flashspeicher (ROM): 64 MB, Systemspeicher (RAM): 128 MB

Prozessor

Dell: Intel XScale- PXA270 mit 624 MHz
FS: Intel® PXA272 mit 520 MHzm 64 MB Stacked Tyax Flashspeicher

Akku

Dell: 1100 mAh
FS: 1640mAh

Maße

Dell: Länge 119 mm Breite 73 mm Höhe 16,9 mm
FS: Länge 122mm Breite 72mm Höhe 15.2 mm

eingebaute Kamera

Dell: nein
FS: 1.3 Megapixel

Preis

Dell: 384 €
FS: 443 €


Mich interessieren generelle Erfahrungen mit den Geräten und speziell, inwieweit die Unterschiede beim Prozessor, dem Arbeitsspeicher und dem Betriebssystem fürs Japanisch relevant sind.

Edit: Akku-Kapazität!

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.12.05 10:48 von atomu.)
05.12.05 10:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Doitsuyama


Beiträge: 451
Beitrag #155
RE: Pocket PC / Palm
Keine speziellen Erfahrungen mit diesen Geräten hier, aber:

- erstmal: so gut wie alles, was Du aufführst, ist für japanisch Lernen irrelevant.

- außer vielleicht: RAM-Speicher. Mehr RAM ist kann ganz gut sein. Spricht für den Loox. ROM ist ziemlich unwichtig.

- was Du NICHT aufgeführt hast, aber wichtig ist: was für Möglichkeiten für Erweiterungsspeicher gibt es? Ich vermute mal, bei beiden gehen SD-Karten. Eine SD-Karte von 524 MB für 30 Euro solltest Du schon mal einplanen.

- was Du auch nicht aufgeführt hast, und auch wichtig ist, ist die VGA-Auflösung. Das ist Dir aber wohl bewusst, denn beide Geräte sind VGA-Geräte. Damit macht es einfach viel mehr Spaß, Kanji zu lesen.

- ein Problem könnte im Prinzip Windows Mobile 5.0 sein. Das ist neu, und damit gibt es immer das Restrisiko, dass Programme nicht laufen, die man unbedingt braucht. Vielleicht ist es aber auch sogar besser, ich weiß es halt nicht.

- Ich würde mich hier für den Loox entscheiden. Das ist doch mal eine Aussage. hoho
05.12.05 11:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ben


Beiträge: 11
Beitrag #156
RE: Pocket PC / Palm
Hi,

habe selbst mich in letzter Zeit umgeschaut und auch über die beiden Geräte gestolpert. Vom Dell bin ich abgekommen, da dem 51v starke Stabilitätsprobleme nachgesagt werden. Wenn man sich etwas umhört scheint es da Probleme mit der Kompatibilität zu geben. Zudem ist ärgerlich, dass an den Schwachpunkten, des recht guten 50v nichts geändert wurde. Naja zumindes ist der Preis OK. Achso der "schnellere" Prozesser ist kein echter vorteil, denn der Vorsprung ist im vergleich zum verlust der Akkulaufzeit nich wirklich hilfreich.

Der Pocket Loox ist ein super gerät. Vor allem ist das Gerät SEHR stabil. Habe einen Vorläufer (620) af Herz und Nieren gestetet und war sehr zu frieden. Bisher fand ich immer den Preis zu hoch, aber der ist inzwischen im Vergleich zum Dell wirklich OK. Die Laufzeit fand ich allerdings nicht wirklich berauschend (ich muss das Gerät eigentlich jeden Tag laden), aber das ist bei anderen PDAs eher schlimmer.
Laut Chip (mangels echter Informationsquellen recht hilfreich) ist der Loox auch absoluter test sieger und die Pluspunkte
Gute Performance, Tolles Display, Gute Bildqualität,Sehr lange Akku-Laufzeit. Entsprechen zumindest meinen Anforderungen an einen PDA. Wenn sie nur die Kamera weggelassen hätten.
Aufpassen würde ich evtl auf die "Funkausstattung", das alles was man brauch vorhanden ist, es gib ja zB häufig varianten ohne WLan.

Achso, eine Alternative hätte ich noch für dich, den "Asus MyPal A730W" der hat noch das "alte" Windows Mobile 2003 SE, ist ansonsten aber praktisch bauglich zum Loox.

"The best is yet to come"
05.12.05 13:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Doitsuyama


Beiträge: 451
Beitrag #157
RE: Pocket PC / Palm
@Ben: Wenn Dir lange Akku-Laufzeit wichtig ist, schaue Dir mal den HP iPAQ 4750 an. Den brauche ich nur alle paar Tage mal aufzuladen (was auch recht schnell geht), und ich benutze den nicht eben selten. Ich denke, das Gerät ist auch der Marktführer in der VGA-Kategorie (nach verkaufter Stückzahl), also sollte man dieses eigentlich nicht von vornherein ausschließen. Kostet etwa 500 € und mir ist es das sicherlich wert.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.12.05 13:30 von Doitsuyama.)
05.12.05 13:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #158
RE: Pocket PC / Palm
Danke schon mal. Tendiere sowieso zum Loox. Akkulaufzeit ist mir schon wichtig.

Zitat: - erstmal: so gut wie alles, was Du aufführst, ist für japanisch Lernen irrelevant ... außer vielleicht: RAM-Speicher. Mehr RAM ist kann ganz gut sein. Spricht für den Loox. ROM ist ziemlich unwichtig.
Kannst du das für einen Laien etwas genauer erklären?

Zitat: - was Du NICHT aufgeführt hast, aber wichtig ist: was für Möglichkeiten für Erweiterungsspeicher gibt es? Ich vermute mal, bei beiden gehen SD-Karten. Eine SD-Karte von 524 MB für 30 Euro solltest Du schon mal einplanen.
Ist bei beiden gleich, SD und CF möglich. Besitze für meine Kamera ein paar 1GB CF-Karten.

Zitat: ...schaue Dir mal den HP iPAQ 4750 an...
Ist natürlich auch super. Bildschirm noch größer, allerdings bei gleicher Auflösung. Macht das einen relevanten Unterschied? Dafür sind die Abmessungen schließlich etwas größer.

Zitat: Wenn sie nur die Kamera weggelassen hätten.
Ist die so schlimm? Man kann ja auch das Modell 718 ohne Kamera haben, kommt dann preislich schon fast gleich mit dem Dell. Aber ich dachte, kann doch manchmal ganz praktisch sein (Usertreffen, ohne eine Kamera mitschleppen zu müssen!!!). Ich weiß, 1,3 Megapixel und die Optik sind ein Witz, aber manchmal besser als nix. Habe das Teil im Laden in der Hand gehabt und hatte meinen Spaß damit.

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.12.05 17:12 von atomu.)
05.12.05 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dietomaa


Beiträge: 87
Beitrag #159
RE: Pocket PC / Palm
Zitat:
Zitat: ... außer vielleicht: RAM-Speicher. Mehr RAM ist kann ganz gut sein. Spricht für den Loox. ROM ist ziemlich unwichtig.
Kannst du das für einen Laien etwas genauer erklären?
Alle Programme brauchen RAM für sich selbst und ihre Daten. Je mehr Programme gleichzeitig, desto mehr RAM wird gebraucht. Auf meinem hx4700 mit 64 MB RAM bin ich dauernd am Anschlag. Ich wäre froh, wenn ich 128 MB hätte...

Zitat:Ist bei beiden gleich, SD und CF möglich. Besitze für meine Kamera ein paar 1GB CF-Karten.
Mein Rat: nimm eine der 1GB CF-Karten, formatiere sie im PDA neu und lass' sie dann dauerhaft im Slot. Das ist der Ort, um all die schönen Zusatzprogramme und Wörterbücher und Wikipedia und ... zu installieren.

Zitat:
Zitat: ...schaue Dir mal den HP iPAQ 4750 an...
Ist natürlich auch super. Bildschirm noch größer, allerdings bei gleicher Auflösung. Macht das einen relevanten Unterschied? Dafür sind die Abmessungen schließlich etwas größer.

Hast Du mal z.B. die Auflösung 1024x768 auf einem 15" und einem 17" Bildschirm gesehen? Auf dem 17"-er ist das einfach angenehmer zu lesen. Ich finde die 640x480 auf dem hx4700 schon sehr klein (und mit dem Alter werden die Augen meist nicht besser cool ).

Ansonsten find' ich den HP aber Klasse - mit Ausnahme des blöden Navigationspads, mit dem ich nicht wirklich zurechtkomme.

Edit: das mit dem Zitieren muss ich noch ein bisschen üben...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.12.05 18:14 von Dietomaa.)
05.12.05 18:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pinkys.Brain


Beiträge: 420
Beitrag #160
RE: Pocket PC / Palm
@Betriebssystem:
Beide, Sowohl WM2003SE als auch WM5 haben ihre Vorteile. Zur Zeit ist WM2003SE wohl etwas stabiler, aber WM5 ist gerade erst rausgekommen. Da wird es sicherlich noch Updates geben. Das BagojIME war ja eigentlich für WM2003SE gedacht, aber auf WM5 soll es mittlerweile auch laufen.
Zur Zeit würde ich noch zu WM2003SE tendieren, weil viele Programme – vor allem viele von denen, die „wir“ benutzen – noch nicht für das neue Betriebssystem portiert wurden. Das heißt jetzt aber nicht, daß alles mit WM2003SE läuft. Viele Programme laufen nicht auf WM2003SE (sehe ich recht oft bei japanischen Programmen), sondern nur auf WM2003F(irst)E. Aber die laufen unter WM5 normalerweise erst recht nicht. Bei manchen PDAs sind Updates von 2003SE zu WM5 geplant/erhältlich, ich weiß jetzt aber nicht, ob der Loox720 dazu gehört.
=> Doitsuyama hat übersehen, daß der neue Dell mit WM5 läuft und somit Rom auch relevant sein kann...

@Akku:
Ich habe gehört, daß der Akku vom Dell leider nicht sehr lange hält. Das soll beim Loox besser sein, dessen Akkukapazität ja auch augenscheinlich viel höher ist.

@eingebaute Kamera:
Die sollte nicht über den Kauf eines PDAs entscheiden, da die Qualität heutiger PDA-Kameras noch etwas „dürftig“ ist. Ein nettes Gimmick, aber nicht mehr.

@Speicherkartenslots:
Beide PDAs (Dell X51v und FS Loox 720 [und auch der HP Ipaq hx4700]) haben sowohl einen SD als auch einen CF-Kartenslot. Und wenn man schon viel Geld für einen VGA-PDA ausgibt, dann sollte er auch beides besitzen.

@Schnellerer Prozessor und Akkulaufzeit:
Normalerweise takten sich neuere Prozessoren selbständig, wie Speed-Step bei Notebooks! Bei manchen PPC kann man aber auch manuell eine bestimmte Taktfrequenz einstellen.

@hx4700:
Ja, der ist gut. Ich besitze ihn auch. Das Navigationspad ist nicht optimal, aber man benutze es eh so gut wie nie. Akuulaufzeit ist auch gut. Doch leider werden sie nicht mehr hergestellt. Er hat vor allem ein sehr gute 4-Zoll Display und eine sehr stabiles Magnesiumgehäuse (ist aber auch der teuerste VGA-PDA, wenn man mal vom MDAPro absieht).
Ob die 0,3 Zoll mehr Bilddiagonale etwas bringen: Ja, aber 3,7 Zoll reichen auch völlig. So groß vie Dietomaa es beschreiben ist der Unterschied aber nicht.

@Dietomaa:
Du kannst deinen hx4700 auch auf 128mb Ram upgraden lassen. Ist aber sehr teuer.

@Ram/Rom
für WM2003SE gilt: Eine Reihe von Programmen müssen bei diesem Betriebssystem im Ram installiert werden und belegen somit die ganze Zeit Speicherplatz, der auch für das Starten von anderen Programmen benötigt wird. Je mehr Ram um so besser, wobei meiner Meinung nach 64 MB ausreichen: Man kann ja auch mit den passenden Programmen die meisten Programme richtig beenden, so daß sie nicht mehr im Ram sind. Rom wird eigentlich nur gebraucht, wenn man Daten sicher speichern will. Rom kann man also (bei WM2003) getrost vernachlässigen, da darin nur das Betriebssystem gespeichert wird.
Bei WM2005 gilt: Es funktioniert ähnlich wie bei einem Desktop PC: Man braucht viel weniger Ram, weil alle Programme im Rom installiert werden könne. Der Ram wird nur für temporäre Dateien gebraucht (kleiner Nachteil: Rom ist etwas langsamer als Ram, dafür braucht der PPC insgesamt etwas weniger Strom, weil weniger Ram benutzt wird [angeblich 10% weniger]).

@Wadoku/JWPce:
Ich kann nicht bestätigen, daß die Suchfunktion nicht richtig funktioniert. Ich benutze eine Version von 2003 mit 211.300 Einträgen und da funzt die Suchfunktion einwandfrei

@Koujien:
Im Koujien steht nicht direkt, ob ein Wort normalerweise verwendet wird. Aber wenn man sich die Erklärungen von Wörtern anschaut, kann man zumeist die Synonyme/Umschreibungen recht zuverlässig verwenden, weil es sich bei diesen normalerweise um recht einfache Erklärungen in „normalem“ Japanisch handelt. Das funktioniert zwar leider nicht immer, aber was soll man sonst tun, wenn kein Tandempartner neben einem sitzt...? Das ist bei Wordtanks, wie denen von Casio, etwas einfacher, weil bei dessen 和独辞典 recht viele Anwendungsbeispiele angegeben sind.

"Wissen ist, wenn man weiß, wo's steht!"
05.12.05 20:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pocket PC / Palm
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
PDA / Palm / Zaurus - Zusammenfassung Pinkys.Brain 40 11.710 22.12.08 19:18
Letzter Beitrag: sushimi
Preiswertester Palm für King Kanji tcakira 1 1.436 27.05.07 11:27
Letzter Beitrag: tcakira
EB Pocket erkennt Wörterbücher nicht maverik 1 1.399 24.04.07 10:15
Letzter Beitrag: Pinkys.Brain