Antwort schreiben 
Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
Verfasser Nachricht
Kanon


Beiträge: 20
Beitrag #1
Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
Hallo!
Gibt es einen stilistischen oder einen Bedeutungsunterschied, wenn ein Wort in Hiragana statt in Kanji geschrieben wird?

Z.B.:
持って im Satz 人が何をもっておいしいと感じるのかといえば、舌で感じる味覚のほかに、脳が感じる「おいしい」もあると思うのです。 wird mit Hiragana geschrieben.

In einem anderen Satz in diesem Text steht 持って jedoch in Kanji:

一方で、このシーンの前、映画(えいが)の冒頭でムスカの部下が持ってきた食事にはシータは手をつけません。Auf der anderen Seite, vor dieser Szene, zu Beginn des Films, rührt Sheeta das Essen nicht an, das ein Untergebener von Muska gebracht hat.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.12 21:06 von Kanon.)
23.05.12 11:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #2
RE: Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
Katakana bei Wörtern, die eigentlich in Kanji oder Hiragana geschrieben werden, ist praktisch immer Betonung oder anderweitige Heraushebung. koto findet man in den meisten fällen (auch im Manga meistens) normal als こと seltener als Kanji oder Kana. Das hängt aber auch vom Manga ab natürlich.

Es gibt des Weiteren einfach eine normale "Einigung" darauf, welche Wörter tendentiel als Kanji geschrieben werden und welche nicht. Bei 持つ denke ich, sehe ich gut drei Viertel davon als Kanji und nur ein Viertel davon als Kana, aber das ist nur mein Sprachgefühl. Es gibt des weiteren Wörter, bei denen in bestimmten Situationen Kanji wichtig als Konkretisierung der Bedeutung sind, beispielsweise ある vs 在る und 有る. Wir dürfen dabei aber nicht vergessen, dass Japanisch auch eine gesprochene Sprache ist, in der es nicht drei Varianten der Aussprache gibt, wie schriftlich zwinker Die meisten Sätze funktionieren im Endeffekt auch immer "anders". Man kann gesprochenes auch fast komplett unmissverständlich nur in Hiragana schrieben. Kanji helfen aber der Übersicht beim Lesen und hält man sich nicht an den "allgemeinen Kodex", fällt man einfach auf.
Mein Tipp: Merken und Kopieren was man antrifft, wenn man etwas nicht weiß, greif ich tendentiel zu Kanji.
23.05.12 14:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #3
RE: Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
heißt 何をもって nicht einfach nur 'wodurch'?
im Gegensatz zu 持つ 'tragen', 'halten' 'bei sich haben' ?
Hat imho nichts miteinander zu tun (außer, dass es ähnlich klingt)

EDIT:grad zufällig nen Beispielsatz gefunden:
キリストは,御自身の傷をもって人間の傷を癒し給う主であると考える。

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.12 21:07 von shakkuri.)
23.05.12 20:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #4
RE: Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
Naja, ich würde solche "Sprichwörter" nie isoliert von der eigentlichen Idee lernen.
もって heißt sicher "wodurch". Aber damit meinte man wohl ursprünglich, auch wenn Japaner das selbst heute nicht mehr wissen "Diese Eigenschaft habend/besitzend..." weswegen es schon 持つ ist.
Genau so verhält es sich mit dem Wort "wodurch". Das stellt die Frage nach "Durch welches Material" oder "Auf welchem Weg". Solche "Sprüche" lassen sich immer weiter zerlegen, ergründen und erklären.

PS:
Warum muss es ein Satz aus der Bibel sein? - . -
Dass ich sogar in 'meinem' Japanischforum auf die Bibel stoßen muss, ätzt mich an :/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.12 21:49 von Horuslv6.)
23.05.12 21:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanon


Beiträge: 20
Beitrag #5
RE: Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
Danke euch!

@shakkuri
Bedeutet 御自身の傷をもって in deinem Beispielsatz "durch seine Wunden"?

EDIT: Ok, die Frage hat sich erledigt, nachdem ich soeben den Beitrag von Horuslv6 gelesen habe. Danke!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.12 21:54 von Kanon.)
23.05.12 21:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
global mind
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
(23.05.12 21:48)Horuslv6 schrieb:  Naja, ich würde solche "Sprichwörter" nie isoliert von der eigentlichen Idee lernen.
もって heißt sicher "wodurch". Aber damit meinte man wohl ursprünglich, auch wenn Japaner das selbst heute nicht mehr wissen "Diese Eigenschaft habend/besitzend..." weswegen es schon 持つ ist.

もって mit der Bedeutung "mit" "wodurch" wird mit kanji 以ってgeschrieben . Hat mit 持つ nichts zu tun.
24.05.12 03:12
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #7
RE: Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
Das koennte man denken, aber Kanji wiederspiegeln nicht immer die eigentliche Etymologie der Woerter. Es gibt auch Originaljapanische Woerter, denen man meiner Meinung nach die falschen Kanji gab und damit die Herkunft verschleiert. Mein lieblingsbeispiel ist ふたたび, dass 再び statt, wie ich staerkstens vermute, 二度 sein muesste, da es 'ein zweites mal' im Sinn von 'wieder/nochmal' sein soll.
Ich denke, dass ist auch hier der Fall. Wobei man auch so ignorant sein darf, sich jeglichen etymologischen Bezuegen zu verweigern =P

Edit:
Das muss ich jetzt wirklich nicht ausdiskutieren Nephilim. Ich bin nicht religiös erzogen worden, und ich nerve mich ehrlich gesagt daran ab, an jeder ecke schon unserer Kultur auf die Hirngespinster der alten Juden von vor 2000 Jahren zu treffen.
Adults with imaginary friends suck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.05.12 17:35 von Horuslv6.)
24.05.12 06:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MToth


Beiträge: 133
Beitrag #8
RE: Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
Ich habe die eine oder andere Erklärung gelesen, daß hiragana statt kanji manchmal eine abgeschwäche/sinngemässe (?) Bedeutung eines Wortes signalisieren soll statt der Kernbedeutung. Vielleicht weiß jemand, worauf ich hinaus will, ich weiß gerade nicht, wo ich das gelesen habe.
12.06.12 20:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #9
RE: Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
Zur eigentlichen Frage: Ja, prinzipiell nutzt man Hiragana, Kanji, Rômaji und Katakana als stilistisches Mittel.

Besonders üblich ist es z.B. Katakana zu nutzen um etwas aus dem Text hervorzuheben.

Ein Wort das üblicherweise in Hiragana geschrieben wird, kann man oft auch in Kanji schreiben. Auch wenn das Kanji zu 99,9% nicht mehr genutzt wird. Meine Sensei hat gerne mal in Konferenzen alles möglichst in Kanji mitgeschrieben, wenn sie dran war das zu tun. Ihre Studenten (in diesen Fall Japaner) hatten dann echte Probleme diese Texte zu lesen. :-)

Das man Hiragana statt Kanji nutzt ist eher für Leute die noch nicht alle Kanji können, besonders die selteneren.

Gerade bei der Namenswahl ist das Kanji oder die anderen Schriftmittel eine reine Stilfrage.
16.06.12 18:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #10
RE: Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
Kanji oder Hiragana!

Nun Kanji koennen mehr explizit andeuten um was es sich handelt.
Es gibt jedoch Schreibweisen wo mehrere Kanji fuer ein und den gleichen Sinn angewandt werden koennen. Der Autor eines Werkes, entscheidet wohl immer aus dem Bauch heraus, ob er ein Wort in Hiragana oder Kanji schreibt. So gibt es Woeterbuecher die viele Worte wie zB. made まで、in Hiragana verwenden obwohl es dafuer ein Kanji gibt (迄).

Es kann auch sein, dass man der Liderlichkeit halber, eher ein Hiragana hinschreibt als bei manchen Kanji 16 Striche und mehr schreibt.
Manche Kanji haben ueber 20 Striche. Es gibt auch welche mit ueber 30, und noch mehr.

So wird auch des oefteren 彼、彼女、何時も、幾ら、如何して、und dergleichen mehr in Hiragana geschrieben. Ein Japaner koennte erklaeren warum das so ist. Nur ist mir das wiederholt aufgefallen.

Wie gesagt koennte es mit Liederlichkeit zu tun haben. Also der Einfachheit halt Hiragana statt Kanji verwenden.
So gibt es auch Woerter wie das 中々、なかなか was ich auch des oefteren mit 仲々、なかなか angetroffen habe. Ich sehe dass Rikaichan diese Form nicht mal kennt. Koennte sein dass es ein altes Woerterbuch ist, wo diese Form drin steht.

So wird auch des oefteren とき mit 時 geschrieben und umgekehrt.
Kommt hinzu das Hoeflichkeits Praefix. お、ご、ぎょ, anstatt 御,an Worten zu sehen ist. お茶、御茶、御主人、etc.

Es gibt viele solcher Umschreibungen.

Es ist vielleich in der Schule ein Muss, alles mit Kanji zu versehen. Kann sogar sein, dass dort verlangt wird, wenn Kanji verwendet werden, dass man Furigana drueber schreiben muss, damit der Lehrer auch sieht, dass der Schueler dieses Wort verstanden hat, nur genau kann ich das nicht beurteilen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.06.12 08:44 von moustique.)
17.06.12 08:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schreibung mit Hiragana oder Kanji - stilistischer Unterschied?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
行く oder 行く Phil. 9 660 18.09.18 11:51
Letzter Beitrag: Koumori
男/女の人 oder 男/女性 ? TCJN 4 474 27.08.17 05:27
Letzter Beitrag: そうですね
Kindliche Sprache? Oder etwas anderes? KudoShinichi 8 702 27.03.17 19:08
Letzter Beitrag: KudoShinichi
Attributivsatz oder Aufzählung afi 1 663 29.10.15 00:17
Letzter Beitrag: junti
Japanisch oder Auslaendisch moustique 13 3.278 31.08.15 13:27
Letzter Beitrag: astacus