Antwort schreiben 
Schulerlebnisse in Japan
Verfasser Nachricht
Hi no Tori


Beiträge: 165
Beitrag #31
RE: Schulerlebnisse in Japan
@JapanIry: huch Alter Schwede, war das streng bei dir...

Ich muss dann doch auch noch mal drei Worte dazu schreiben, es geht nämlich auch anders. grins

An meiner Schule (öffentlich, Ko-Ed) war sowohl Haare färben / lang wachsen lassen wie auch Piercings und Make-up erlaubt, Schuluniform gab's, aber keine Pflicht, diese auch zu tragen - trotzdem liefen ca. 90 - 95% der Schülerinnen mit dem Rock, 75 - 90% der Schüler mit entweder der Hose oder dem Gakuran rum. Die Röcke waren auch ziemlich lang, grade für japanische Verhältnisse - ich glaube, ich habe nur etwa fünf oder sechs Mädchen an der ganzen Schule gesehen, die richtig Mini trugen, das normale war so eine Handbreit überm - bis eine Handbreit unterm Knie...

Pünktlichkeit wurde streng kontrolliert, Hausaufgaben ebenfalls.
Unsere Schulhymne habe ich glaube ich nie gehört, aber das Wappen (Koushou) gab's als Pin zum anstecken...

Zum Thema Club hab' ich nichts hinzuzufügen. Hingehen, mitmachen! hoho

Ja ne~
24.03.05 01:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #32
RE: Schulerlebnisse in Japan
Bei meiner Schule war's so ein bisschen das Mittelmaß. Schuluniform auf jeden Fall und bitte schön vollständig. Erschien mal eine ohne Schleife gab's schon ganz schönen Ärger. Auf Make-up, Ohrringe, zu kurze Röcke etc wird man auf jeden Fall angesprochen und hat das dann auch vor den Augen des Lehrers zu ändern und im Fall von zu sehr mit Spray besprühten Haaren sollte man das dann zu Hause herauswaschen. Aber bei der Haarlänge war eigentlich alles erlaubt. Wobei... naja, ich hab auch keinen Jungen mit außerordentlich langen Haaren und kein Mädchen mit Stoppelhaarschnitt gesehen. Wären welche dabei gewesen, vielleicht hätte meine Schule da auch was gesagt... aber bestimmt nicht selbst vor den Lehrern schneiden!
Was Rauchen und Alkohol betrifft: Ich weiß nicht, was passiert wäre, hätte man jemanden aus meiner Schule rauchen gesehen. Es steht zumindest ausdrücklich in den Schulregeln, dass es verboten ist (genau wie Pachinko). Als ich da war gab es einfach niemanden, der diese Regeln missachtet hatte deshalb weiß ich nicht, was meine Schule getan hätte. Allerdings ist es eine sehr... na, wie soll ich sagen? Diese Schule ist einfach sehr am gesundheitlichen Wohl ihrer Schüler interessiert (und dafür in der Stadt bekannt). Wir bekamen tausendmal Infoveranstaltungen zum Thema Drogen, Rauchen, Alkohol, Verkehrssicherheit....

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
24.03.05 11:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #33
RE: Schulerlebnisse in Japan
@JapanIry: beim Rauchen in ihrer Freizeit?? Hatte die Schule das Recht einzugreifen, wenn Regeln außerhalb der Schulzeit missachtet wurden? Ich würd gern mal den Lehrer sehen der hierzulande einen Schüler wegen einer Tat außerhalb der Schulzeit bestrafen möchte... (Wobei, bei Anti-Rauchen hätt ich eigentlich nichts dagegen. Wär wirklich gut)

@all: Interessant: 3 Austauschstudenten, 3 verschiedene Arten von Strenge an der Schule... Insgesamt gesehen sind die Regeln in Japan dann wohl aber doch strenger als hier.
Sicherheitshalber: Ihr wart alle drei auf einer öffentlichen Schule, ja?

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
24.03.05 15:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hi no Tori


Beiträge: 165
Beitrag #34
RE: Schulerlebnisse in Japan
Zitat:Hatte die Schule das Recht einzugreifen, wenn Regeln außerhalb der Schulzeit missachtet wurden?
Mh... soweit ich weiß, ist es allgemein üblich, dass die Schulen bei Verfehlungen ihrer Schützlinge ebenfalls benachrichtigt werden. Das geht soweit, dass einige Schulen ihren Schülern verbieten, in der Schuluniform Geschäfte zu betreten... wenn ich mich richtig erinnere, war das z.B. bei Nensei so.

Wenn Schüler außerhalb der Schulzeit z.B. Rauchen erwischt werden, wird also die Schule davon in Kenntnis gesetzt - und für richtig üble Dinge, so wie Schlägereien oder Ladendiebstahl, kann man auch von der Schule fliegen.

Es ist an vielen Schulen auch verboten, dass die Schüler mit motorisierten Untersätzen zur Schule fahren - gebracht werden ist nicht das Ding. Fahrräder ohne Licht sind in Ordnung, aber wehe, jemand will auf dem eigenen Motoroller hinfahren... augenrollen

Ja ne!
25.03.05 01:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #35
RE: Schulerlebnisse in Japan
Also soweit ich weiß, ist es in Japan üblich, dass nicht nur die Eltern, sondern auch Schule benachrichtigt wird, wenn ein Schüler Ärger mit der Polizei hat. Steht so nicht nur in dem AFS-Japan-Handbuch sondern auch in den Schulregeln meiner Schule.
Im Fall von Erwachsenen wird die Firma, in der sie arbeiten, benachrichtigt.
In meiner Klasse hatte mal ein Mädchen einen kleinen Unfall (klein, weil es keinen Sachschaden gab und sie nur leicht verletzt wurde). Erfahren habe ich das am nächsten Tag nicht von ihr, sondern von meiner Klassenlehrerin, die mir bereits genauestens schildern konnte, was wann wo und wie passiert war.

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
26.03.05 12:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #36
RE: Schulerlebnisse in Japan
Wer sich fuer das Schulleben interessiert, dem empfehle ich den Roman "69" von Ryu Murakami.

If you have further questions ...
26.03.05 16:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JapanIry


Beiträge: 333
Beitrag #37
RE: Schulerlebnisse in Japan
@shinja wie ich geschrieben habe, war ich auf einer Privatschule.... wegen der Strenge leider, aber es hatte auch seine Vorzüge (privater Japanischunterricht 6mal die Woche zwinker )

aber ich denke nicht, dass die Strenge nur von der Art der Schule abhängt: Schulverbot ist hart, wenn man an einer Privatschule ist, denn man muss ja weiterhin dafür bezahlen, aber Rausschmiss ist härter an einer öffentlichen Schule, schließlich kommt man da sowieso nur schwer hin...

@--}--}--Iry--{--{--@

日本語を まだ にがてなので、もっと 勉強を したい。 だから entschuldigt bitte meine Fehler...und es heisst ja auch "aus Fehlern wird man schlau"
@--}--}--弥奈--{--{--@
29.03.05 12:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #38
RE: Schulerlebnisse in Japan
Ah, ok. Ich dachte, es könnte vielleicht sein, dass öffentliche Schulen etwas lascher sind als private Schulen.

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
29.03.05 12:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinnosuke


Beiträge: 16
Beitrag #39
RE: Schulerlebnisse in Japan
Nun gut, dann will ich mal meine bisherigen Erlebnisse an der Sano Nihon Daigaku Koutougaku zum Besten geben!

Im Prinzip aehnelt vieles den Erlebnissen von JapanIry, allerdings gibt es auch hier einige wichtige Unterschiede. Fangen wir mal beim Aeusseren an: die Jungs duerfen nicht laengere Haare haben, als 5! cm!!!!!!!! Ich hingegen (maennlich) habe lange Haare, die bis ans Kinn und in den Nacken reichen... normalerweise wuerden die sowas rausschmeissen, aber wie gesagt, gleucklicherweise tolleriert man meine "Fremdartigkeit" und raeumt mir einen gewissen "sonderstatus" ein. Dieser beinhaltet auch, dass ich z.b. nicht geschlagen werden darf. Klingt doch toll, oder? hoho
Mein Klassenlehrer und viiiiiele andre Lehrer auch (vorwiegend maennlich im leicht fortgeschrittenen Alter) haben immer einen zeigestock und einen "modernen rohrstock" mit. Der meines Klassenlehrers ist ca. 50cm lang am Ende 5cm breit und verjuengt sich dann auf 2cm. Desweiteren ist er am Griff mit Fahrradlenkerband umwickelt. Die eine Seite ist flach, die Andre rundlich. Geschlagen wird normalerweise mit der Flachen. Alles in allem ein sehr handliches Gerat, glaub ich. Gruende die eine Tracht Pruegel rechtfertigen, gibt es bei uns an der Sano Nichidai viele! Angefangen beim einfachen Hausaufgaben vergessen/unvollstaendig ueber allgemeine Frechheiten wie Schlafen im Unterricht, zu lange Haare, Krawatte vergessen, Krawatte nicht bis zum daiichibotan geschlossen, falsches Tragen der Schuhe (das ist schwer zu beschreiben, ALLE hier machen es, sie fahren einfach in die schuhe rein und knicken somit die hintren Enden um, dadurch gehen die Lederschuhe natuerlich kapput), Fransen am Hosenende weil zu tief getragen, Hemd nich reingesteckt, und und und... einmal erst habe ich die ernsthafte Anwendung von Gewalt gesehen. Aus irgendwelchen Gruenden hat der Klassenlehrer einmal zwei Jungs nach vorn gerufen und angefangen maechtig zu bruellen. Es wurde schlagartig sehr still in der Klasse, was mir sofort sagte, dass es diesmal etwas Ernstes ist. Jedenfalls hat der Klassenlehrer befohlen die Schueler sollen sich mit dem Ruecken zu ihm stellen. Daraufhin holt er aus und schlagt erts dem einen dann dem andren mit der Handflaeche (aehnlich eines Sumoringers) auf den Ruecken so dass beide durch den Stoss etwas noch vorn stolpern...
Wie gesagt, dass ist das absolute extrem. Die Tagelich Stockhiebe sollen zwar nach Aussagen meiner Klassenkameraden etwas "ziepen" aber nicht ernsthaft weh tuen.
Eine weitere unertragelich Sache sind die Checks, bei denen alle zwei drei Wochen einmal die physische Verfassung der Schueler ueberprueft wird. Vorlaufig geht es hierbei um ein Flaechendeckende Kontrolle der Haare, bei den Jungs, sind sie kurzgenug, bei den Maedchen, hat sich auch keine gefaerbte Straehne eingefaerbt.
Die Schul und auch Nationalhymne mussten wir schon einige Male singen. Bei jeglicher Zeremonie, vor kurzem die Zeremonie zum Schuljahresende, demnaechst zum Schuljahresbegin, Bunkasai und Taikiusai etc.
Alle 3000 Schueler versammeln sich dann in der riesigen Turnhalle und duerfen dem Gelaber des Kochousenseis "lauschen". Natuerlich schlafen (das ist in japan volkssport) viele schuler waehrend dieser Reden. Allerdings sorgen einige "bewaffnete" Lehrer dafuer, dass man ruckartig aus den Traeumen gerissen wird.

Zum Thema: Eingriff der Schule in des Schuelers Privatleben:
ein Typ aus meinem Basketballclub musste aus dem Club aussteigen weil er im 7 Eleven ein paar Gummibaerchen geklaut hat...

Wie gesagt, was das Thema strenge angeht, hab ich sicherlich das grosse Los gezogen.

Ich wuerde gern auf konkrete Fragen Stellung nehmen, von daher: 質問してください

じゃあ ね

PS: Ich weiss natuerlich aus Gespraechen mit Schuelern andrer Schulen, dass der Wind der an meiner Schule weht, eine Ausnahme ist. Allerdings sind fast alle Privatschulen in Japan aehnlich streng. Die Eltern bezahlen fuer die "ordentliche" Erziehung ihrer Kinder, indem sie sie an eine Privatschule schicken.
31.03.05 15:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #40
RE: Schulerlebnisse in Japan
Also außer die Sache mit dem Schlagen ist an meiner Schule (öffentlich) im Prinzip alles dasselbe.
Ich schätze mal, in Japan sind die Regeln an allen Schulen so ungefähr dieselben. Nur bei der Durchsetzung und Bestrafung gehen die Schulen dann unterschiedlich hart vor.

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
31.03.05 20:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schulerlebnisse in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.190 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP