Antwort schreiben 
Sinvolle Groesse fuer Kanji-Karten?
Verfasser Nachricht
MToth


Beiträge: 133
Beitrag #1
Sinvolle Groesse fuer Kanji-Karten?
OK, ich hoffe es liegt nicht an meinen geistlosen Suchbegriffen, dass ich dazu nichts finden konnte.

Meine Kanji-Karten sind ca 6x7,5cm -- und wie ich mittlerweile erahne, viel zu klein. D.h. ich bin mir da nicht ganz sicher. Viele Kanji haben ja kaum Komposita, allerdings habe ich bisher nur Bedeutungen von Kanji heraus geschrieben, die nicht zu den 2000 offiziellen gehoeren - da reicht so ein Kaertchen idR, allerdings hier und da ueberhaupt nicht.

Soll ich fuer die ersten 2000 am besten neue Karten anlegen, und wie viele Woerter/Zeilen soll ich dafuer ansetzen? Wenn ich meine Karten neu anlege, auf dem alten Format, koennte ich wohl bis zu 10 Zeilen draufquetschen, aber das war's dann - reicht das? Ich will nicht ein drittes Mal anfangen, aber straeube mich natuerlich auch, mich von meinem alten Format zu trennen.
26.10.10 14:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #2
RE: Sinvolle Groesse fuer Kanji-Karten?
Hmm, du beschäftigst dich ja schon eine Weile mit Japanisch... Die Frage ist, wie sinnvoll reine Kanji-Kärtchen überhaupt sind. Es gibt hier im Forum viele Threads, die sich mit dem Kanji-Lernen beschäftigen und die alten Hasen sind sich meistens weitgehend darüber einig, dass es besser wäre, Vokabeln und Sätze zu lernen, anstatt Kanji isoliert zu lernen.

Nimm einfach mal so grundlegende Kanji, wie 下 und 上 - willst du wirklich sämtliche on- und kun-Lesungen dieser Kanji auf jeweils einer Karte unterbringen? Mal abgesehen davon, dass das nur sinnvoll wäre, wenn du auch die unterschiedlichen deutschen Bedeutungen dahinter schreibst, denn z. B. した hat eine andere Bedeutung und wird anders verwendet als しも, auch wenn beides mit demselben Kanji (下) geschrieben werden kann.

Mit Informationen überfrachtete Lernkarten können den Lernprozess auch verlangsamen, besser, einige wenige, wichtige Infos für den Anfang und das Ganze später nach Bedarf erweitern - so reichen dann auch kleinere, handlichere Kartenformate.

Verwendest du Vokabeln, kannst du die Karten recht klein halten: Auf die eine Seite die Vokabel in Kanji/Kana-Schreibweise, auf der Rückseite die Lesung und die deutsche Übersetzung, evtl. noch ein Beispielsatz (den man aber auch vorne unterbringen könnte). Was on- und was kun-Lesungen sind, erkennst du mit wachsender Erfahrung automatisch. So hast du mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Du hast eine Vokabel, ein bis x Kanji lesen (oder sogar auch schreiben), und en passant einige On- bzw. Kun-Lesungen für die jeweiligen Kanji gelernt. Mit der Zeit fügen sich deine Kenntnisse zu einem Ganzen: Anfänglich weißt du nur, dass 下 shita gelesen wird und etwas wie unten bedeutet. Später lernst du die z. B. Vokabel 下宿 und lernst eine on-Lesung für 下 (ge), wieder später dann vielleicht 降下 - und schon hast du eine weitere eine on-Lesung (ka) hinzugefügt - und so weiter. Außerdem sehe ich z. B. 下がる und 下りる als unterschiedliche Vokabeln an, würde dafür also eine neue Karte anlegen. Man könnte sich überlegen, Gegensatz- oder Transitiv/Intransitivpaare auf einer Karte unterzubringen - aber auch das nähme nicht viel Raum ein.

Auf diesem Weg lernst du nur das, was du aktuell benötigst und kannst deine Lernkarten schneller als gelernt aussortieren.

Manche verwenden auch gleich ganze Sätze und heben die Vokabel, die abgefragt werden soll, hervor, z. B. mit einer anderen farblichen Darstellung oder indem der Satz relativ klein, die abzufragende Vokabel jedoch etwas größer dargestellt wird.

Die Größe deiner Kärtchen würde ich also davon abhängig machen, wieviel Text du unterbringen möchtest bzw. kannst, ohne dass die Karte unübersichtlich wird und wie gut deine Augen sind bzw. wie leicht sie für dich noch lesbar sind.

Aber letztendlich ist es jedem selbst überlassen, was für den einen sinnvoll ist mag für den anderen nicht zu gebrauchen sein. Willst du z. B. deine Lernkartei oder Teile davon öfter mal mit dir herumschleppen, bietet sich an, kleinere Kärtchen zu wählen.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.10.10 21:52 von Shino.)
26.10.10 16:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.675
Beitrag #3
RE: Sinvolle Groesse fuer Kanji-Karten?
Hallo MToth, meine Antwort habe ich hier gegeben:
newreply.php?tid=1042&pid=12337

aber ich wiederhole gerne, weil ich die Karten gerade abgemessen habe: 8,2x6 cm.
Geschrieben habe ich auf einer Seite ganz oben die Nummer aus dem Lehrbuch von Holubowsky (schon öfters von mir zitiert) und auf der Rückseite die Nummer aus dem Hadamitzky.

Mein Lehrbuch war nach On-Lesung, nach einer Indexliste geordnet, ich konnte daher schon abschätzen, womit die Lesung beginnen könnte. Auf der Rückseite war die Nummer im Hadamitzky Kanji und Kanabuch, damit konnte ich die Häufigkeit abschätzen.
Geschrieben habe ich den Lernstoff: eine ONlesung, eine Kun-lesung mit Übersetzung.

Viel Erfolg jetzt und ohne gesundheitliche Probleme!

yamaneko

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
27.10.10 10:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sinvolle Groesse fuer Kanji-Karten?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernmethodik Kanji und deren Bedeutungen Raguna 5 604 06.11.17 21:56
Letzter Beitrag: moustique
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.548 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 738 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji lernen Aporike 29 3.868 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.394 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri