Antwort schreiben 
Spielt der Islam eine Rolle in Japan?
Verfasser Nachricht
yamaneko


Beiträge: 3.683
Beitrag #1
Spielt der Islam eine Rolle in Japan?
Frage: spielt der Islam in Japan ein Rolle?
Vergleich mit europäischen Ländern?

Ich zitiere eine Stelle aus dem Koran, die auf den einen Gott hinweist. (29,46) Google Translator:
And our God and your God is one; and we are Muslims [in submission] to Him."
そして、私たちの神とあなたの神は一つです。そして私たちは彼に[服従する]イスラム教徒です。」
soshite 、 watashi tachi no kami to anata no kami wa hitotsu desu .soshite watashi tachi wa kare ni [ fukujuu suru ] islam kyouto desu . "
Und unser Gott und euer Gott sind eins. und wir sind Muslime, die sich ihm ergeben haben."

ausführlicher:
And do not argue with the People of the Scripture except in a way that is best, except for those who commit injustice among them, and say, "We believe in that which has been revealed to us and revealed to you. And our God and your God is one; and we are Muslims [in submission] to Him."
そして、聖書の人々の間で不正を犯す人々を除いて、最善の方法を除いて聖書の人々と議論してはならず、「私たちは私たちに明らかにされ、あなたに明らかにされたものを信じています。そして、私たちの神とあなたの神は一つです。そして私たちは彼に[服従する]イスラム教徒です。」
soshite 、 seisho no hitoodoriji no ma de fusei wa okasu hitoodoriji wa nozoi te 、 saizen no houhou wa nozoi te seisho no hitoodoriji to giron shi te wa nara zu 、 " watashi tachi wa watashi tachi ni akiraka ni sa re 、 anata ni akiraka ni sa re ta mono wa shinji te iya masu .soshite 、 watashi tachi no kami to anata no kami wa hitotsu desu .soshite watashi tachi wa kare ni [ fukujuu suru ] islam kyouto desu . "

LG yamaneko, die auch einen Koran auf Arabisch besitzt seit einer Türkeireise vor 50 Jahren.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.09.23 12:23 von yamaneko.)
25.09.23 07:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.683
Beitrag #2
RE: Spielt der Islam eine Rolle in Japan?
@Ma-kun wollte ich ersuchen, dass er meinen Tippfehler ausbessert und das o vom Islam wegnimmt. Aber;
Registriert seit: 11.12.02
Letzter Besuch: 01.01.21 21:22
Beiträge (gesamt): 2.021 (0,27 Beiträge pro Tag | 1.37 Prozent aller Beiträge)
(Alle Themen finden — Alle Beiträge finden)
und: Besitzerwechsel: Frostschutz und daher meine Bitte an ihn, nicht schreiben, dass es OT ist, immerhin will ich wissen, ob es über den Islam eine Statistik gibt. Löschen kann man bei der Überschrift ja nicht und alles Löschen mache ich sehr oft, aber nicht bei einem neuen Thema.

LG an Makun mit Dank für die vielen Jahre Toleranz mit mir. Alles Gute!
yamaneko

Nachtrag:Ma-kun schrieb:am 15.04.20, 12:36
Zitat:Ma-kun Anmerkungen, Anregungen und Fragen 13 5.090
Thema: Besitzerwechsel
Beitrag: RE: Besitzerwechsel
Lieber Frostschutz, vielen Dank, dass Du das Forum weiter so schön betreust und es nun auch übernimmst. wer hätte gedacht, dass es so lange mit Leben gefüllt sein sollte? In Internetzeit gerechnet ist...

da habe ich ja etwas nicht bemerkt, ......
Aber Danke Frostschutz? für das Löschen des Tippfehlers.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.09.23 01:00 von yamaneko.)
25.09.23 12:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.683
Beitrag #3
RE: Spielt der Islam eine Rolle in Japan?
https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Japan
Zitat:Der Islam war bis zur Meiji-Restauration in Japan praktisch unbekannt. Bis heute ist er zumeist auf wenige einheimische Konvertiten und im Land ansässige Ausländer begrenzt geblieben.[1]
Entwicklung 1904 bis 1953

Infolge des Russisch-Japanischen Krieges (1904/05) kamen in den am Festland unter japanische Verwaltung gelangten Gebieten erstmals eine signifikante Anzahl von Muslimen, meist turk-tatarische Händler und deren Familien, unter japanische Herrschaft. Diese Gruppe vergrößerte sich durch „weiße“ Flüchtlinge[2] als Folge der Oktoberrevolution.

Bereits zu dieser Zeit versuchten japanische Geheimdienstkreise, das nationalistische Potential dieser Gruppen gegen Russland und andere Kolonialmächte (unter dem Begriff kaikyo seisaku – islamistische Politik) zu nutzen. Agitatoren wie Abdurresid Ibrahim, der Ägypter Ahmad Fadzli Beg (1874–?), später der Inder Mouvli Barakatullah (1856–1927), Ayaz İshaki, Kurban Ali († 1972 in sowjetischer Gefangenschaft in der er sich seit 1945 befand) und der Saudi Tewfik Pasha wurden – oft indirekt über Geheimgesellschaften wie die Kokuryūkai – unterstützt. Der erste japanische Hadji (1910) Yamaoka Kōtarō war Geheimagent,[3] ebenso seine Nachfolger: Nur Tanaka Ippei (1924) und 1934–36: Hadji Yamauchi, Muhammad Abdul Muniam Hosokawa Susumu, Muhammad Abduralis Kori Shozo, Muhammad Nimet Enomoto Momotaro und Saleh Suzuki (als Partisanenführer in Aceh bis 1949) waren keine Geheimagenten.[4]

In der Zeit bis zum Pazifikkrieg bildeten sich in Kōbe und Tokio islamische Gemeinden, deren Angehörige meist aus der turk-tatarischen Kaufmannschaft stammten, die vom japanisch verwalteten Festland eingewandert waren. Infolge der japanischen Groß-Asien-Vision, wurden die muslimischen Führer der Unabhängigkeitsbewegung in Niederländisch-Indien durch die Japaner konkret gefördert. Sie erhofften sich durch die Stärkung des Faktors Religion innerhalb der Unabhängigkeitsbewegung einen starken Widerstand gegen die europäischen Kolonialmächte. Durch eine unabhängige asiatische Handelszone versprach sich Japan mehr Selbstständigkeit gegenüber dem Westen. US-Dokumente aus dem Zweiten Weltkrieg belegen, wie Japan über Jahrzehnte hinweg die Gruppe des Islam als politischen Faktor für ihre eigenen Zielsetzung radikalisierte.[5]

Bereits 1909 entstand die Initiative in Tokio eine Moschee zu errichten, diese wurde jedoch erst am 12. Mai 1938 (Geburtstag Mohammeds) fertiggestellt, nachdem verschiedene Zaibatsu den Bau finanziert hatten. Am Festland in Harbin, wurde 1937 eine 1922 begonnene Moschee vollendet. 1934 kam es in Kōbe zu einer Konvention in Japan lebender Türken und Tataren. Dabei wurde der Bau einer Moschee (s. Kōbe-Moschee) beschlossen, die 1935 geweiht wurde. Zu dieser Zeit befanden sich etwa 600, meist vor der Sowjetmacht geflohene, tatarische Türken in Japan.

All diese Projekte – wie auch islamistische Zeitschriften (u. a. Yani Yapon Muhbiri; in Mukden Milli Bayrak (1935–45)[6]) – wurden staatlicherseits unterstützt, da der islamische Nationalismus gegen die Sowjetunion genutzt werden sollte. Der 81-jährige Abdurresid Ibrahim wurde 1938 Imam der Tokioter Moschee und Vorstand im Dai Nippon Kaikyō Kyōkai, der offiziellen staatlichen Organisation für den Islam[7] in Japan. Als Imam folgte ihm Abdülhay Kurban Ali (1889–1972).

Der als Kriegsverbrecher der Kategorie A angeklagte Ōkawa Shūmei (aufgrund seiner „Visionen“ als unzurechnungsfähig eingestuft und aus der Haft entlassen) vollendete im Gefängnis eine Übersetzung des Koran ins Japanische.
den letzten Satz meines Zitates würde ich besonders vergrößern, denn ich werde vermutlich meine Lieblingsstelle auch auf Japanisch lesen! UND MIT MEINER GOOGLEÜBERSETZUNG VERGLEICHEN #1

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.09.23 00:51 von yamaneko.)
28.09.23 00:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Spielt der Islam eine Rolle in Japan?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Phil. kann man eine private Nachricht senden yamaneko 29 3.281 23.02.24 00:54
Letzter Beitrag: Portugiese
Sprachenlernen, ein Hobby nicht nur eine Sprache yamaneko 4 1.600 16.12.23 08:55
Letzter Beitrag: yamaneko
Gäste, die sich für eine Frage registrieren lassen yamaneko 1 1.848 13.04.21 21:45
Letzter Beitrag: Jerry
Eine Frage der Motivation? Doyle 9 4.451 11.06.15 10:57
Letzter Beitrag: Doyle
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 2.234 16.11.14 00:26
Letzter Beitrag: OtakuPat