Antwort schreiben 
Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #21
RE: Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
"So liebt die Welt - Teil 1: Japan" werde ich mir noch besorgen und lesen.
Vorläufig habe ich interessiert diesen Thread verfolgt und heute im Abendjournal des ORF eine Sendung über "White Ribbon" gehört. Männer gegen Männergewalt gegenüber Frauen. Gibt es hier im Forum schon etwas zu diesem Thema? Beim Googeln habe ich diesen Link gefunden:

http://www.whiteribbon.at/html/internat.shtml

Ich habe im April 1945 als Jugendliche das Kriegsende in Wien erlebt. Gewalt gegen Frauen durch Angehörige der Siegermacht ist "üblich". Daß aber Frauen so reagieren wie Azumi, das habe ich auch erlebt. Von einer Schwesternvorschülerin, die im Kampf mit fünf russischen Soldaten nicht unterlegen ist und noch flüchten konnte, hat eine 40 jährige Frau gesagt: "na kein Wunder, daß ihr so etwas passiert, wenn sie sich herrichtet wie eine Filmdiva"...... Die Jugendliche hatte eine Schwesterntracht an und darüber einen großen Pullover der Wasserschutzpolizei. Frauen können mitleidlos sein bei der Schuldzuweisung.

Mich bewegt das Thema noch nach 60 Jahren und das gegen Frauen gerichtete gewalttätige Mangabuch im Shinkansen, das ich 1980 auf meinem Sitzplatz gefunden hatte, hat mich richtig schockiert, da mir Pornographie unbekannt war. Ich habe Gewalt gegenüber Frauen als Comics für etwas spezifisch Japanisches gehalten. Es hat mir mißfallen.
Gibt es im Forum einen Thread zum Thema?
yamaneko
26.07.05 20:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #22
RE: Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
Soweit ich mich erinnern kann: Nein.

正義の味方
26.07.05 23:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #23
RE: Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
Der Thread ist zwar schon älter, aber ich habe dazu noch etwas beizutragen.

Ich habe den Artikel damals auch gelesen. Wer meinen Blogg gelesen hat, wird wissen, dass ich in meiner Zeit in Japan auch einiges zu diesem Thema in Erfahrung gebracht habe.
Ich habe auch mit Mädchen gesprochen, die mir von diesen morgendlichen Bahnfahrten und ihren (fast täglichen) Erlebnissen erzählt haben.

Der Punkt ist für mich folgender: Es geht nicht darum, dass die Männer da am Morgen in der Bahn stehen, ein nacktes Schülerbein sehen und nur mal ein bischen grabschen wollen, also in diesem Moment "die Phantasie mit ihnen durchgeht".
Es geht hier um nicht weniger als kriminell geplante Vergewaltigung. Da kommt eine Gruppe von vielleicht 5 Männern, die ein Schulmädchen absichtlich umstellen, so dass keiner der weiteren Mitfahrer etwas sehen kann. Und natürlich können die zu fünft dann dafür sorgen, dass das Mädchen keinen Mucks von sich gibt.

Und wenn das Mädchen dann ne halbe Stunde zu spät (weil die Männer sie nicht so schnell haben aussteigen lassen) und mit Spermaresten am Rock in der Schule erscheint, weiss jeder Lehrer und jeder Mitschüler, was los war.

Solche abscheulichen Menschen gibt es wirklich! Es geht hier nicht um ein Kavaliersdelikt. Das darin enthaltene Verständnis der gesellschaftlichen Rolle der Frau ist meines Erachtens eines der schwerwiegendsten gesellschaftlichen Probleme (bzw. rückständigen Dinge), denen ich in Japan begegnet bin. Wirklich mittelalterlich!

Und das hat absolut nix mit der aufreizenden Kleidung der Shibuya-Girls zu tun, also hört bitte auf über diese sinnlose Verkettung zu diskutieren.

Wenn das so wäre, müssten die Brasilianer zur Samba-Fest-Zeit ja in eine Vergewaltigungs-Orgie verfallen.

mfG
25.08.05 14:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #24
RE: Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
Schlimmer ist, dass die japanische Polizei dagegen nicht bewegen WILL und auch die Justiz solche Sexual Verbrechen toleriert.
Ich habe selbst erlebt- ich musste als Schulmädchen jeden Tag mit vollem Zug zur Schule, und wurde alle 2, 3 Tage gegrapscht. 3 Jahrelang. Einmal war es nicht so voll und einige Leute konnten es sehen, aber niemand sagt was.
Schulmädchen sind leicht zu beängstigen und im Vergleich zu älteren Frauen völlig hilflos. Alle Täter wissen es.
Bei mir war es auch so, es passierte nach der Schule nicht mehr so oft.
Ich habe einigen Täter zur Rede gestellt oder einen Bahnarbeiter Hilfe gebeten, aber jedesmal waren die Reaktionen so, als ob ich etwas falsches getan habe.

noch zu Mangas, die vergewatligung darstellen:
früher gab es einen Aufruf gegen "schädlichen" Zeitschriften, also gegen Shonen-Jump u.co. Der Verlag erwiderte, dass die Zimperlichkeit von Hausfrauen noch schädlicher für Gesellschaft sei und die Medienfreiheit beschutzt werden sollte. Der Sieger war- wie heute alle sehe kann- der Verlag und männliche Leser.
26.08.05 03:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #25
RE: Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
Bevor jetzt alle wieder mit der Glaubwuerdigkeit von Statistiken kommen, hier mal ein Kommentar dazu:
http://www.wsu.edu:8080/~taflinge/evistats.html

Ich bin akut gegen Gewalt. Vergewaltigung, sexuelle Noetigung oder jeglicher anderer Zwang, Menschen Gefuehle und Handlungen aufzuzwingen, die sie nicht wollen und abstossend finden sollten in jeder Kultur erbarmungslos verfolgt werden. Nur leider ist es wirklich so, dass auch in Japan und Deutschland heute eine riesige Dunkelziffer an Vergewaltigunsopfern existiert, weil oftmals die Ansprechpartner (also Eltern, Lehrer, Freunde) sich weder fuer die Sache interessieren noch genug Courage haben in einer solchen Situation den Opfern zu helfen.

Im November 2003 brachte die Zeitung "der Kriminalist" eine interessante Berichterstattung zu diesem Thema. Zwar bezogen sich die angegebenen Daten vorwiegend auf NRW aber ich denke dass man das ohne Probleme auf einen bundesweiten Trend ableiten koennte:
- Die Vergewaltigungen nehmen danach ca. 0.1% der Gesamtkriminalitaet ein, Gewaltkriminalitaet im weiteren Sinne ca. 2%.
- Vergwaltigungen an Jugendlichen (<18) machen ca. 60%, Vergewaltigungen an Heranwachsenden (<14) machen ca. 30% an allen Vergewaltigungsstraftaten aus.
- in 60% aller Faelle kannte das Vergwaltigungsopfer den Taeter in jedem Fall. Zu den restlichen 40% zaehlen auch diejenigen, bei denen sich Opfer und Taeter fluechtig kannten, oder bei denen nicht geklaert werden koennte, ob sie sich kennen.
_______

Im Gegenzug dazu ein Bericht aus der Japan Times:
5666 angehende Lehrkraefte im Praktikum wurden befragt:
- Erfahrungen mit sexueller Belaestigung innerhalb des Studien- und Arbeitsumfeldes:
542 Studenten haben davon gehoert oder selbst Erfahrungen damit
--> 215 (belaestigt) 327 (nur gehoert)

Von den 215 Belastigten:
- 20% Belaestigung durch dreckige Witze oder dergleichen
- 17% mit unnoetigen Fragen unter der Guertellinie belaestigt
- 15% begrappscht
- 10% Zudringlichkeit bei Parties
- 3% zum Sex gezwungen

zu den Taetern:
- 35% Lehrkraefte die nicht direkt Vorgesetzte des Praktikanten sind
- 26% Studenten
- 15% Vorgesetzte des Praktikanten
- 12% Verwaltungsangestellte

Wenn ich beide Berichte vergleiche, dann haben sie vordergruendig nichts miteinander zu tun.
Aber wenn man sich mal ueberlegt, wer in Japan sexueller Gewalt und Noetigung ausgesetzt ist, und wer in Deutschland, so sticht eines ins Auge:
In Japan ist die Opfer-Taeter-Beziehung nicht so eng, wie in Deutschland. Sicherlich gibt es Gewalt in der Familie, aber zu dem was ich herausgefunden habe, ist der Anteil derer, die Opfer von unbekannten Personen werden um einiges hoeher. Das bestaetigen mir auch viele Japaner.

In Deutschland ist der Ort des Verbrechens oft im engeren Bekanntenkreis zu suchen. In Japan wohl eher in der Oeffentlichkeit
Auch hab ich den Eindruck, dass das Durchschnittsalter der Opfer in Japan hoeher ist, als das derer in Deutschland.
Letztlich schockiert mich aber in beiden Laendern die hohe Dunkelziffer.

[EDIT] Link zur Japan Times:
http://www.japantimes.co.jp/cgi-bin/geta...0523a3.htm

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.08.05 09:07 von Bitfresser.)
26.08.05 08:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #26
RE: Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
@anonym
Die "korrekte" Verhaltensweise, wenn man begrapscht wird ist anscheinend, laut chikan zu rufen, um den Täter an den Pranger zu stellen. Ob dir das in der Situation tatsächlich soviel geholfen hätte, kann ich nicht einschätzen. ^^;;
In Jump kommen wohl eher keine Vergewaltigungen vor, das Magazin erscheint (teilweise unter anderem Namen) auch in Deutschland (als Banzai) und Amerika. Die Manga, die die Debatte um die sogenannten yūgai komikku (有害コミック) losgetreten haben, waren vor allem Angel von U-Jin und Blue von Yamamoto Naoki. Ersteres ist eine Love-Comedy mit sehr explizitem Sex, wie es ihn in dem Genre vorher nicht gegeben hatte, und letzteres eine eher anspruchsvolle, aber auch sehr explizite, Lektüre, die eben auch in Mainstream-Publikationen erschien. Diese Diskussion hatte zur Folge, daß das seinen komikku (成年コミック) Label eingeführt wurde, d.h. solche Manga dürfen seitdem nur noch an Erwachsene verkauft werden.
Nicht alle Sex-Mangas sind frauenfeindlich, gerade die weiblichen Heldinnen in Yamamotos Manga sind häufig ziemlich emanzipiert. Es gibt eine große Bandbreite an Themen, die alle natürlich irgendwo auch die japanische Gesellschaft widerspiegeln, man sollte also nicht alles über einen Kamm scheren.
Was frauenverachtende Manga angeht, da gibt es wirklich sehr extreme Beispiele. Als Beispiel könnte man Nightmare von Shinozaki Rei nennen, das eine Art Zerrbild der japanischen Gesellschaft darstellt. Das interessante dabei ist, daß diese Manga häufig aus der Perspektive der Frauen dargestellt werden; Shinozaki Rei hat ihm Nachhinen vor allem Transsexuellencomics geschrieben. D.h. die Autoren dieser Manga sind selbst nicht unbedingt frauenfeindlich, sondern verarbeiten ihre eigenen traumatischen Erfahrungen.
Auch Vergewaltigungsmuster kommen sehr häufig vor, man kann oft auf den ersten Blick gar nicht erkennen, ob es einvernehmlicher Sex ist, oder nicht. Selbst in Mangas für Frauen kommen solche Muster vor, und als Fantasie wird das offenbar durchaus auch als erotisch empfunden, Stichwort rape-gokko (レープごっこ, gespielte Vergewaltigung).
26.08.05 09:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #27
RE: Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
Ähnliches kann man(n) im Videobereich beobachten. In westlichen, "erotischen" Videos wird der Frau entweder noch ein "künstlerisch wertvoller" Touch zugestanden (siehe Life9 oder DSF nach 2h nachts) oder, in etwas härteren Kalibern in Videotheken, sieht es (in der Rolle) wenigstens so aus, als ob "sie" gleichberechtigt Spass hat.
In japanischen Clips (meist mehrere 10 - 30-Sekunden-Teaser von einem konkreten Video), die im Internet in Massen kostenfrei downloadbar sind, beherrschen folgende Themen die Szene:
- Sie von einem oder mehreren Männern an eindeutigen stellen begrapscht, von Freude bei "ihr" meist keine Spur
- Sie wird von einem oder mehreren Männern penetriert. Dort nimmt "sie" auch eher die Rolle einer Gummipuppe ein, von Aktion westlicher Prägung keine Spur!
Deswegen wundern mich die Gummipuppen-Puffs in Japan überhaupt nicht.
- Schulmädchen nehmen ebenfalls eine tragende "Rolle" ein.
Und dazu noch das kindliche Gequieke der Frau. Abstoßend, widerlich.
Es gibt da allerdings noch wesentlich schlimmere Dinge, deren Beschreibung ich mich, aus Rücksicht nicht nur der minderjährigen Mitleser, scheue und mir wahrscheinlich mein gerade eingenommener Brunch hochkommt.
Links dazu werde ich tunlichst NICHT posten. Wer es nicht glaubt, kann sich aber selbst überzeugen und mir eine Mail schicken, ich sende dann die Adressen.
Wenn sich jetzt jemand fragt, "warum schaut er sich das an, wenn er's ätzend findet": Ich würde sagen, eine Mischung aus Neugier und der mir unerklärbare "Autounfall/Horror-Effekt", man findet es grauenhaft, muss es aber irgendwie anschaun.

Hugo
26.08.05 12:12
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #28
RE: Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
Mailadresse vergessen: zeitreise@gmx.info
Diese Adresse lösche ich nach 1 Woche wieder.
26.08.05 12:15
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.619
Beitrag #29
RE: Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
http://www.whiteribbon.at/html/internat.shtml

"Im Frühjahr besuchte eine japanische Delegation unsere Organisation in Wien. Nun wurde eine Ausstellung über die Aktivitäten der österreichischen White Ribbon Kampagne in Osaka/Japan eröffnet."

Weiß jemand, wie die Ausstellung aufgenommen wurde?

Eine ORF-Sendung über White Ribbon war der Grund für meinen Beitrag damals.
Lg. yamaneko

26.08.05 13:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #30
RE: Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
@Hugo
Du darfst deine Bewertung japanischer Pornos nicht allein auf Clips aus dem Internet gründen. Meiner Erfahrung nach gibt es sowohl in Manga wie auch in Adult Video sehr viele Darstellungen von Frauen, die Spaß am Sex haben, mehr als die Hälfte. Unterschiede zu westlichen Pornos gibt es eher in den Praktiken und Fetischen.
Ich besitze einen AV (sind sauteuer, deswegen nur einer), und hatte in Japan ein paar aus der Videothek ausgeliehen. Die Frauen dort entsprachen überhaupt nicht deinen Beschreibungen. Was nicht heißen soll, daß es solche Pornos wie die von dir geschilderten nicht gibt, aber sie sind eben nur eine von vielen Sorten.
Zu Yamamoto Naoki. Wenn ich hier von anspruchsvoll spreche, dann meine ich das wörtlich. Er ist locker einer der besten Comiczeichner in der Geschichte des Mediums.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.08.05 13:58 von X7Hell.)
26.08.05 13:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Missstände in Japan (Teil 1) oreoreseijin 133 32.326 30.01.10 17:14
Letzter Beitrag: Hellstorm
Anime und Manga - Teil der Kultur Japan? Anonymer User 48 15.465 14.03.07 00:19
Letzter Beitrag: atomu