Antwort schreiben 
Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
Verfasser Nachricht
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #61
RE: Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
(19.09.11 09:05)konchikuwa schrieb:  @atomu und L4D: Irgendwie verstehe ich nicht, worauf ihr hinaus wollt. Reden wir aneinander vorbei? Natürlich können die Japaner nicht da weg und halten sich ergo auch dort auf. Aber darf man sich keine Gedanken über eventuelle Risiken machen bzw. muss man sich jetzt auch dem gleichen "Risiko" aussetzen, weil die Japaner schließlich auch dort leben müssen? Tut mir leid, ich verstehe nicht, was ihr meint. Natürlich reden wir hier im Thread so, weil wir eben hier in Deutschland sitzen und entscheiden können, ob wir einen Japanaufenthalt machen oder nicht (ich würde einen machen), und wo wir uns in Japan aufhalten wollen. Das hat nichts mit der Tatsache zu tun, dass Japaner dort leben müssen und sich nicht entscheiden können.

Es stimmt, wir sind dabei genau genommen nicht mehr beim Thema dieses Threads. So gesehen reden wir wahrscheinlich wirklich an einander vorbei. Trotzdem drängen sich diese Gedanken bei der Thematik immer wieder bei mir auf. Mir ist auch bewusst, dass ich immer noch nicht gut formulieren kann, was mir daran so sauer aufstößt, obwohl ich schon viel drüber nachgedacht habe. Es widerstrebt mir einfach irgendwie ein ganzes Volk abzustempeln unter dem Oberbegriff "die sind jetzt verstrahlt", oder weniger drastisch, "gut, dass ich da nicht wohnen muss", womöglich noch mit einem wohligen Schauder im Nacken, den ich aber von euch hier niemandem unterstellen würde. Ich weiß nicht, das kommt mir irgendwie ... unsolidarisch (das Wort triffts auch nicht ganz) vor. Die Japaner, ich verallgemeinere das jetzt einfach mal, was ich von mehreren Japanern persönlich weiß, leiden sehr darunter, dass viele Ausländer jetzt einen großen Bogen um Japan machen. Und sie freuen sich sehr, dass ich komme. Das wurde mir von denen, die ich besuche, auffällig oft gesagt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich in Japan eine schöne Zeit haben werde und gesundheitlich von der Strahlengeschichte so gut wie nichts mitnehme. Dabei bin ich bestimmt nicht so der sorglose Typ, ich habe mich ganz gut informiert.

Ach und noch etwas fällt mir gerade ein, auch wenn es nur ganz am Rande hierher gehört. Es gibt tatsächlich Auswanderer aus Japan, und zwar nicht nur aus der 20km Zone um Fukushima. In meiner kleinen Heimatstadt in Ostwestfalen ist eine junge Japanerin mit ihrem 6jährigen Kind gestrandet, die ihren Mann und ihre Heimat in Tokio zurück gelassen hat. Vielleicht war in diesem Fall die Katastrophe nur der Auslöser und nicht der Grund, dass sie dauerhaft hier bleiben will. Aber ich frage mich ernsthaft, ob sie hier glücklicher wird als in Japan ...

正義の味方
19.09.11 15:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #62
RE: Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
@atomu: Ja, ich verstehe, was du meinst. Ich weiß auch nicht, wie man es besser ausdrücken könnte. Solidarität ist es nicht, aber ich weiß schon, was dir dabei durch den Kopf geht.

Aber ich denke, es ist falsch, Leuten die Abwesenheit eben dieses Gefühls zu "unterstellen", nur weil sie wissen möchten, ob es mit Risiken verbunden ist, jetzt nach Japan zu fliegen. Das hat eigentlich überhaupt nichts damit zu tun. Informiert hast du dich schließlich auch, oder? Zumindest hast du es geschrieben und wenn das Risiko für dich nicht tragbar gewesen wäre, würdest du nicht nach Japan in den Urlaub gefahren. Trotz der Menschen, die sich jetzt dort aufhalten müssen und keine Wahl haben, auch dann nicht, wenn die Lage gefährlicher wäre.

Davon abgesehen hilft auch die reine Anwesenheit dieses Gefühls den Japanern herzlich wenig. Es hilft den Opfern der Flutwelle auch nicht, wenn wir hier im Forum jetzt mehr über die Flutwelle als über die Verstrahlung reden. Dass es der japanischen Wirtschaft helfen kann, wenn wir dort weiter in den Urlaub fahren, ist eine andere Geschichte.

Ich habe eine Bekannte in Tokio, die auch erst mal für eine gewisse Zeit nach Westjapan gegangen ist, weil sie sich große Sorgen wegen der Strahlen machte.
19.09.11 18:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
レオ


Beiträge: 84
Beitrag #63
RE: Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
Also ich finde, Solidarität ist schon eine sehr geeignete Bezeichnung. Es war zumindest bei mir genau dieses Gefühl, das sich gleich nach dem Beben und der Welle eingestellt hat.
Auch ich finde die ablehnende Haltung, die viele in Bezug auf Reisen nach Japan haben, schade, weil ich sie persönlich auch für mich nicht nachvollziehen kann. Aber ich will auch nicht meine Meinung missionieren, denn es ist immer einerseits die Frage, welchen Zahlen und Quellen man glauben will und andererseits eine hochemotionale Bauch-Entscheidung.
Und wenn jemand Angst davor hat, nach Japan zu fahren, dann soll er nicht fahren. Denn selbst, wenn er keine Strahlung in sich aufnimmt: Angst zu haben, ist auch nicht gesund.
19.09.11 19:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuku
Unregistriert

 
Beitrag #64
RE: Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
(18.09.11 22:16)atomu schrieb:  Und was schlägst du den Japanern vor? Alle auswandern?
Ja, genau das schlage ich vor.

Ich weiß, dass das auch von meiner Seite reichlich naiv klingt.

Aber solange sich maximal 1.000 von 30.000.000 Leute finden, die gegen die kriminellen Machenschaften einer Firma und ihrer eigenen Regierung vorgehen, kann ich nur davon ausgehen, dass es Ihnen so ziemlich egal ist.

Artikel wie diese sagen eigentlich alles:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...19,00.html

Scheinbar scheinen die meisten Japaner aber einfach nur Lemminge zu sein, alles und allem blind vertrauen.

Sorry, dass ich soweit vom Thema abkomme, aber irgendwie kommt man bei den aufgeworfenen Fragen daran einfach nicht vorbei.
19.09.11 21:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #65
RE: Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
(19.09.11 21:32)Fuku schrieb:  
(18.09.11 22:16)atomu schrieb:  Und was schlägst du den Japanern vor? Alle auswandern?
Ja, genau das schlage ich vor. (...) Scheinbar scheinen die meisten Japaner aber einfach nur Lemminge zu sein, alles und allem blind vertrauen. (...) ...
Mich würde mal interessieren, wie alt du bist. Ehrlich, deine Ansicht geht ja komplett am realen Leben vorbei...

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.09.11 22:45 von Shino.)
19.09.11 21:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuku
Unregistriert

 
Beitrag #66
RE: Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
(19.09.11 21:34)Shino schrieb:  Mich würde mal interessieren, wie alt du bist. Ehrlich, deine Ansicht geht ja komplett am realen Leben vorbei...
36

Reales Leben? Das kommt doch sehr wohl auf die Sichtweise an, oder?

Für die einen ist täglicher Hunger schon reales Leben. Das sind ürigens fast 1/7 der Weltbevölkerung. Du scheinst nicht dazu zu gehören.
20.09.11 15:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #67
RE: Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
(20.09.11 15:27)Fuku schrieb:  36
Ich wollt´s eigentlich nicht wirklich wissen zwinker

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
20.09.11 17:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuku
Unregistriert

 
Beitrag #68
RE: Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
(20.09.11 17:41)Shino schrieb:  Ich wollt´s eigentlich nicht wirklich wissen zwinker
Du bist ein komischer Typ.

Auf der einen Seite predigst Du den nüchternen Diskussionsstil und auf der anderen Seite stellst Du Deine Gesprächspartner selbst als unterbelichtet dar.

Na ja, Du bist halt Moderator, der darf alles.
(19.09.11 02:20)L4D schrieb:  Am lustigsten finde ich ja die Haltung, dass man den ca. 30.000.000 Japanern in Kantô zwar zugesteht, auch weiterhin dort leben zu können - aber selbst zwei Wochen Urlaub in Tokio machen? Gott bewahre! Absolut unvertretbares Sicherheitsrisiko!!!
Ich gestehe niemanden etwas zu. Jeder ist für sich selbst verantwortlich.

Aber ich würde mir auch als Japaner dreimal überlegen, ob ich noch in Tokyo wohnen bleiben würde. Mir würde der Taifun Roke im Moment sehr große Angst machen.

Aber ich bin kein Japaner, da ich weder so erzogen noch so strukturiert bin. Leider können mir die Japaner in meiner Umgebung auch nicht helfen, das zu verstehen, da sie genauso sauer auf Ihre Landsleute in der Heimat sind, wie ich es bin.
20.09.11 19:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #69
RE: Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
[OT]
(20.09.11 19:44)Fuku schrieb:  Du bist ein komischer Typ.
Stimmt. zunge Ich gebe das Kompliment gerne zurück. grins
(20.09.11 19:44)Fuku schrieb:  Auf der einen Seite predigst Du den nüchternen Diskussionsstil und auf der anderen Seite stellst Du Deine Gesprächspartner selbst als unterbelichtet dar.
Wo "predige" ich denn? Und wo habe ich gesagt, dass du oder irgend jemand "unterbelichtet" sei? Ich entschuldige mich an dieser Stelle aber gerne für die etwas polemisierende und keck formulierte Andeutung, die natürlich nicht auf alle Jugendlichen zutrifft, dennoch durchaus meiner Erfahrung entspricht (sowohl aus 1. Hand, als auch in Gesprächen mit Jugendlichen). Gemeint war natürlich dein wiederholtes Beharren auf einer Extrem-Meinung und einer pauschalisierenden Einordnung sämtlicher Japaner (zumindest der Bewohner Tokios und Umgebung und evtl. auch allgemein Tōhokus) in (d)ein Schema, ohne auch nur im entferntesten weitere Zusammenhänge in deine Betrachtungen mit einzubeziehen. Ich weiß natürlich auch, dass auch erwachsene Menschen radikale Ansichten vertreten können - das ändert aber nichts an meiner Meinung darüber. Übrigens würde ich deine Interpretation meiner Frage viel eher als ziemlich beleidigend empfinden, wäre ich ein Jugendlicher. Aber mit 36 Jahren solltest du eigentlich wissen, wovon ich schreibe...
(20.09.11 19:44)Fuku schrieb:  Na ja, Du bist halt Moderator, der darf alles.
Das ist blanker Unsinn und ein gern gewähltes Totschlagargument. Aber natürlich darf auch ein Moderator eine eigene Meinung haben und sie ausdrücken. Und meine Meinung zu deiner Äußerung (die du hier noch einmal aufgreifst) habe ich schon geäußert. Mehr gibt´s von meiner Seite dazu nicht zu sagen und meine Ansichten über deinen Argumentations- und Diskussionsstil führe ich hier nicht weiter aus, weil das meiner Meinung nach zu nichts führt und weil ich einfach das Gefühl habe, dass es wenig sinnvoll ist, mit dir zu diskutieren. Aber du kannst mich gern eines Besseren belehren.
[/OT]

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.09.11 23:42 von Shino.)
20.09.11 21:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuku
Unregistriert

 
Beitrag #70
RE: Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
(20.09.11 21:35)Shino schrieb:  
(20.09.11 19:44)Fuku schrieb:  Na ja, Du bist halt Moderator, der darf alles.
Das ist blanker Unsinn und ein gern gewähltes Totschlagargument. ... Gemeint war natürlich dein wiederholtes Beharren auf einer Extrem-Meinung ... Ich weiß natürlich auch, dass auch erwachsene Menschen radikale Ansichten vertreten können
Ich versuch meine Sicht der Dinge anhand von Zeitungsartikeln zu belegen, und als Antwort kommt ein inhaltsleeres "Das ist alles Quatsch". (Warum meine Meinung für Dich und andere realitätsfremd ist, keine Ahnung. Ich glaub schon, dass sich in der japanischen Politik was ändern würde, wenn auf einmal die Hälfte der Tokioter Bevölkerung nach Osaka gehen würde - und sei es nur für ein oder zwei Monate.) Es ist kein Totschlagargument Dich als den allherrschenden Moderator darzustellen, es scheint im Gegenteil Deine Art zu sein, die Dinge, die für Dich schwierig zu entkräften sind, einfach abzubügeln. Was ich damit meine ist, dass man über Fakten diskutieren kann, Meinungen kann man sich nur anhand der Fakten bilden.

Aber es scheint hier gar nicht um Fakten zu gehen. Es geht um's recht haben. Und wenn es schwierig wird die eigene Meingung mit Fakten zu untermauern lässt man lieber Sachen los wie
Zitat:... ich einfach das Gefühl habe, dass es wenig sinnvoll ist, mit dir zu diskutieren ...
, als Hintergrundinformationen zuliefern, warum das Gegenüber vielleicht unrecht hat. Warum Du die Hintergrundinformationen nicht liefern kannst/willst, weiss ich auch nicht. Vielleicht bin ich Dir mit meinem Standpunkt einfach so abgrundtief unsymphatisch, dass Du einfach keine Lust hast, hier in eine ergebnisoffene Diskussion einzusteigen.

Zitat:Mehr gibt´s von meiner Seite dazu nicht zu sagen ... Aber du kannst mich gern eines Besseren belehren.
Wie ich bereits oben geschrieben habe, ich habe Hintergrundinformationen geliefert, die meine Meinung stützen. Warum diese Hintergrundinformationen falsch oder anderweitig wenig wert sind, oder warum es bessere Fakten gibt, die eine andere Meinung stützen, weis ich immer noch nicht. Ich glaub nicht, dass Du offen für andere Meinungen bist, ...

Was meine persönliche Meinung angeht, finde ich es beschähmend, dass es in Deutschland in den 80-zigern und heute riesen Proteste gegen Atomkraft teils mit kilometerlangen Menschenketten gab und gibt. Und was machen 99,999% der Japaner nach so einer Katastrophe wie Fukushima? Sho ga nai ...

Mein Professor an der Tohoku-Universität hat mal gesagt: "Japan is not communistic, of course, money is important. But I don't see any further differences." Wenn das mal kein statement zu diesem Land ist.
21.09.11 09:03
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Tokyo 2018? N0325 0 330 18.12.17 23:08
Letzter Beitrag: N0325
Sumo in Tokyo faloport 1 856 29.09.17 20:13
Letzter Beitrag: torquato
Tipps für Tokyo Neulinge Azrael 3 1.369 07.02.17 11:04
Letzter Beitrag: Azrael
Knotfest in Tokyo Muxxen 2 627 12.09.16 10:21
Letzter Beitrag: cat
Deutsche Restaurants in Tokyo Anonymer User 16 8.678 30.08.16 11:37
Letzter Beitrag: Yamahito