Antwort schreiben 
Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht, Anbieterdatenbanken
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.920
Beitrag #11
RE: Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht, Anbieterdatenbanken
(19.05.22 07:54)梨ノ木 schrieb:  Deine Motivation sollte zumindest ausreichen um in recht kurzer Zeit (mit Japanisch als Hauptbeschäftigung) den N5 zu bestehen - auch schon vor der Abreise nach Japan. Ansonsten kann es dir passieren, dass du dich zwar in Japan wiederfindest, aber dein Japanisch trotzdem keine Fortschritte macht.
Jawohl, aus dieser Meinung spricht wohl Erfahrung.
Manche Leute verharren in einer Art Supermarkt-Japanisch und kommen nicht weiter, weil sie sich keine Mühe geben, obwohl sie doch viele Jahre in Japan wohnen
JLPT-Japanisch lernt man als Deutscher am preiswertesten im Grundstudium Japanologie. Das ist für einen deutschen Abiturienten wirtschaftlich unschlagbar. Meine Erfahrung ist, daß, als ich das gemacht habe, die Studentenzahlen nach den Weihnachtsferien im 1. Semester sich signifikant ausgedünnt haben. Doch in meinem Fall sprachen die Lehrkräfte ein lausiges Japanisch. Ich glaube, daß mit den heutigen Lehrmitteln (Handy) und etwas Fleiß ein JLPT-Niveau von 3 in zwei, drei Semestern nicht schwer zu erreichen ist. Ich habe mit solchen Studenten gesprochen, sie sprachen fließend mit sehr guter Aussprache. Allein, man konnte mit ihnen nicht auf japanisch über irgendwelche Themen reden. Anfangs war ich so beeindruckt, das ich das gar nicht glauben habe wollen. Es fehlte jedoch das andere Japanisch, das im JLPT nicht vorkommt.
Deswegen meine ich, ab diesem Niveau sollte man i.d.T rübermachen, um viele Personen- und Ortsnamen (die man auch oft benützt) zu lernen, lokale Eigenheiten, Geschichte, Streitereien, Mietvertrag, Dialekt, überhaupt menschliche Beziehungen usw. usw.
:
Ich kenne einen Lehrer, der eine Nachhilfeschule betreibt, ein Mann von reichem enzyklopädischen Wissen, er hat mich mal in einen Disput verwickelt, ob Konrad Lorenz seine bekannt Versuche tatsächlich mit Graugänsen gemacht hat oder einer ähnlichen Spezies, und an welcher österreichischen Universität er wohl tätig gewesen sein mag. Das war in Kyoto am Hochzeitstag seiner Tochter und meines Sohnes. Ich war emotional nicht wirklich in der Lage, in so einen Disput einzutreten, aber beeindruckend war das schon. Seine Gemahlin war langjährige Angestellte bei (ich weiß nicht mehr so) Hoechst, spricht ganz geläufig Englisch und kann zumindest Deutsch von Englisch unterscheiden.
Ob dieser Lehrer nun bloß per Hausbesuch Nachhilfe gibt oder eine gestandene Schule betreibt, weiß ich nicht.Ob man dort einen Famulus aufnehmen mag, habe ich noch nicht gefragt. Wohnen tun die in der Stadt Nagano und bestimmt nicht in einer Alleinlage.
Es gibt jedoch in der Präfektur Nagano verfallende Datschen. Ich hatte auch mal eine, die war gar nicht verfallen, hatte Strom, Gas, Wasser und Kanal,war sehr schön mit viel Grund, es war letztlich doch nix, und mein etwas entfernter Nachbar, John Lennon, hat sich auch nur selten blicken lassen, doch recht abgelegen.
19.05.22 21:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jerry


Beiträge: 188
Beitrag #12
RE: Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht, Anbieterdatenbanken
Dem sammelnden Eröffnungsbeitrag habe ich jetzt die beiden folgenden neu gefundenen Quellen hinzu gefügt.

Japanisch Online Einzelunterricht:
* https://www.italki.com/?hl=de
* https://cafetalk.com/?lang=de
19.07.22 09:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AwesomeSepp


Beiträge: 199
Beitrag #13
RE: Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht, Anbieterdatenbanken
Hier was zum Ergänzen im Anfangspost bei Einzelunterricht, wurde mir von einer Kollegin empfohlen die türkisch lernt:
preply.com.

「ペーター、お帰り。字は読めるようになったかい?」「ううん、まだ読めないよ。字を読むのは、すごく難しいんだ。」(-- Zitat aus アルプスの少女ハイジ --)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.08.22 12:25 von AwesomeSepp.)
15.08.22 12:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.263
Beitrag #14
RE: Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht, Anbieterdatenbanken
Hat jemand von euch Erfahrung mit solchen Angeboten für japanisch? Ich suche keinen Unterricht, ich würde gerne einfach japanische Konversation machen.
16.08.22 13:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AwesomeSepp


Beiträge: 199
Beitrag #15
RE: Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht, Anbieterdatenbanken
(16.08.22 13:16)cat schrieb:  Hat jemand von euch Erfahrung mit solchen Angeboten für japanisch? Ich suche keinen Unterricht, ich würde gerne einfach japanische Konversation machen.

Mit den Unterrichtsportalen nicht, aber hatte vor kurzem mal wieder HelloTalk aufm Handy installiert. War aber etwas enttäuscht, dass man da nur mit Bezahlaccount Leute in der Nähe angezeigt bekommt. Aber für nur Kontaktaufnahme ist das sicherlich nicht schlecht, wenn man zB über Teams Konverenz das macht dann ist ja die Entfernung egal.

「ペーター、お帰り。字は読めるようになったかい?」「ううん、まだ読めないよ。字を読むのは、すごく難しいんだ。」(-- Zitat aus アルプスの少女ハイジ --)
16.08.22 16:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jerry


Beiträge: 188
Beitrag #16
RE: Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht, Anbieterdatenbanken
(15.08.22 12:24)AwesomeSepp schrieb:  Hier was zum Ergänzen im Anfangspost bei Einzelunterricht, wurde mir von einer Kollegin empfohlen die türkisch lernt:
preply.com.
Besten Dank. Das habe ich soeben dem Eingangsbeitrag hinzu gefügt.

Auf der Seite habe ich jetzt schon ein paar mal geschnörkert. Interessant finde ich den Nebeneffekt, das die Leute sich dort scheinbar anders als bei einer Onlinepartnervermittlung präsentieren. Also bis auf das retuschierte Businesspassbild, ein Vorstellungsvideo zeigen welches vmtl. eher ihrem täglichen Auftreten entspricht. Da habe ich mir schon einige Vorstellungsvideos angesehen. Bei manchen kann ich die Stimme bestens verstehen, bei anderen wieder fast nicht.

Spannend finde ich auch, das wenn ich versuche die Stimme des Lehrers anhand des Fots abzuschätzen, das ich dann wenn ich mir das Video ansehe, das ich da fast immer eines besseren belehrt werde und gestehen muss, das ich die Stimme und ob die mit mir kompatibel ist, praktisch nicht anhand des Passbildes vorhersagen kann.

(16.08.22 13:16)cat schrieb:  Hat jemand von euch Erfahrung mit solchen Angeboten für japanisch? Ich suche keinen Unterricht, ich würde gerne einfach japanische Konversation machen.
Dafür bietet sich unter Umständen folgende Strategie an:
Thread-Tandempartnern-zum-Japanisch-lernen-Erfahrungen-persönliche-Kriterien-Anbieter

Zumindest einige der Anbieter sind wohl auch kostenlos.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.08.22 14:51 von Jerry.)
17.08.22 14:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 356
Beitrag #17
RE: Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht...
(17.08.22 14:48)Jerry schrieb:  Auf der Seite habe ich jetzt schon ein paar mal geschnörkert. Interessant finde ich den Nebeneffekt, das die Leute sich dort scheinbar anders als bei einer Onlinepartnervermittlung präsentieren. Also bis auf das retuschierte Businesspassbild, ein Vorstellungsvideo zeigen welches vmtl. eher ihrem täglichen Auftreten entspricht. Da habe ich mir schon einige Vorstellungsvideos angesehen. Bei manchen kann ich die Stimme bestens verstehen, bei anderen wieder fast nicht.

Auf deinen Hinweis hin - hatte nicht gesehen, dass es Vorstellungsvideos gibt - habe ich mir auch ein paar Videos angesehen. Die sind vermutlich für Interessenten (ich bin keiner) teilweise sehr aufschlussreich, denn einige der Lehrer/innen übersehen anscheinend nicht ganz unwichtige Details.

1. manche Vorstellungsvideos rauschen enorm, oder die Stimme hallt etc. Da hat man sicher viel Spaß mit schlechtem Audio während der Videokonferenzen...
2. Neben der Vorstellung auf Englisch vergessen manche, dass sie vielleicht auch ein paar Sätze auf Japanisch sagen könnten - man möchte doch wissen, wie der Lehrer während der Konversation klingt.
3. Auch "super": laute Hintergrundmusik - weil ansonsten steht ja niemand ein 2 minütiges Vorstellungsvideo eines Sprachlehrers durch... augenrollen
4. Manche verkünden ganz stolz, dass sie PDFs der Lehrbücher, die sie nutzen (GENKI, みなの日本語 etc.) den Schülern kostenlos zukommen lassen... (klingt für mich nicht gerade unproblematisch... zwinker )
5. Viele Lehrer beherrschen Englisch vermeintlich auf C1/C2 Niveau (laut ihrem Profil), sprechen dann aber stockendes Englisch (den Akzent lassen wir mal außen vor) und machen teilweise Grammatikfehler...


Nicht in den Vorstellungsvideos, aber stutzig macht es mich schon: Einige Lehrer verlangen weniger als 15€ die Stunde - kaum vorstellbar, dass der Lehrer dann Zeit aufbringen kann/will sich individuell auf einen Schüler vorzubereiten, geschweige denn eine Nachbereitung/Auswertung vorzunehmen - es sei denn es handelt sich lediglich um ein Hobby, oder die Stunde ist bspw. 45min lang und 15 min sind Vor-/Nachbereitung.



Aber bei der Vielzahl an gelisteten Lehrern sind bestimmt welche dabei, mit denen sich erfolgreich und spassig Japanisch lernen lässt - und Probestunden sollten ja nicht die Welt kosten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.08.22 15:29 von 梨ノ木.)
17.08.22 15:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.263
Beitrag #18
RE: Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht, Anbieterdatenbanken
(17.08.22 14:48)Jerry schrieb:  Dafür bietet sich unter Umständen folgende Strategie an:
Thread-Tandempartnern-zum-Japanisch-lernen-Erfahrungen-persönliche-Kriterien-Anbieter

Zumindest einige der Anbieter sind wohl auch kostenlos.

Naja, Tandem bedeutet ja, dass man der anderen Person wohl auch Deutsch oder Englisch beibringen sollte. Und dafür habe ich keine Zeit/Lust.
18.08.22 07:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AwesomeSepp


Beiträge: 199
Beitrag #19
RE: Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht, Anbieterdatenbanken
Mal ne andere Frage, an die die vor Ort leben, gibts in Japan auch so was wie bei uns ILS oder die Fernuni Hagen, wo man quasi von über all aus ein Studium nachmachen kann? Frage deswegen, weil ich gerne in meiner üppigen Freizeit nochmal was studieren würde, aber die Klassiker BWL oder sowas interessiert mich halt gar nicht. Da es aber bei den Fernunis in Deutschland kein Japanbezogenes Studium gibt würde mich mal interessieren ob es evtl. so was wie Japanologie in Japan als Fernstudium gibt. Würde zwar hart werden, aber was solls.

(Wahrscheinlich ist dem fleissigen Japaner das vollkommen fremd, dass man nach der Arbeit noch Energie hat was anderes zu machen.)

「ペーター、お帰り。字は読めるようになったかい?」「ううん、まだ読めないよ。字を読むのは、すごく難しいんだ。」(-- Zitat aus アルプスの少女ハイジ --)
18.08.22 18:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 356
Beitrag #20
RE: Fernuni
(18.08.22 18:05)AwesomeSepp schrieb:  Mal ne andere Frage, an die die vor Ort leben, gibts in Japan auch so was wie bei uns ILS oder die Fernuni Hagen, wo man quasi von über all aus ein Studium nachmachen kann? Frage deswegen, weil ich gerne in meiner üppigen Freizeit nochmal was studieren würde, aber die Klassiker BWL oder sowas interessiert mich halt gar nicht. Da es aber bei den Fernunis in Deutschland kein Japanbezogenes Studium gibt würde mich mal interessieren ob es evtl. so was wie Japanologie in Japan als Fernstudium gibt. Würde zwar hart werden, aber was solls.

(Wahrscheinlich ist dem fleissigen Japaner das vollkommen fremd, dass man nach der Arbeit noch Energie hat was anderes zu machen.)

Also eine Fernuni in Japan habe ich zwar gefunden: 放送大学 - aber, wie es scheint, muss man als 外国人 in Japan wohnen, um sich einschreiben zu können. Japaner, die sich im Ausland befinden, können sich aber wohl einschreiben. Ich habe die Seite nicht komplett durchforstet, aber auch in der japanischen FAQ konnte ich auf die Schnelle nichts finden, was darauf hindeutet, dass das für im Ausland lebende Ausländer möglich wäre.

Daher habe ich auch kurz auf die (stark reduzierte) englische Seite geschaut und dort steht:

Zitat:* Non-Japanese can apply to OUJ for enrollment as regular students as long as they live in Japan and have a certificate of status of residence. Enrollment in OUJ would not meet the requirements for getting student visas for OUJ's status as a correspondence education institution in Japan.

* All students who wish to enroll at OUJ must also have a high level of competency in Japanese as all the courses are conducted in Japanese.
19.08.22 09:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Studium in Japan, Fernstudium, Sprachschulen, Einzelunterricht, Anbieterdatenbanken
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Diverse Fragen zu einem Bachelor-Studium an einer japanischen Universität Tatsumi 26 11.908 15.03.17 15:36
Letzter Beitrag: Heimweh
Studium an der FU Berlin oder in Bonn? ユキ 3 2.588 20.10.14 08:38
Letzter Beitrag: Christin
Japanologie-Studium Sebi-Kun 23 9.195 22.05.13 20:32
Letzter Beitrag: Woa de Lodela
Japanologie-Studium... und dann ?? Petzi-san 37 27.338 05.03.13 01:00
Letzter Beitrag: Reizouko
Sprachmittler-Studium in Berlin und Umgebung ? ILP 2 2.088 08.01.13 20:42
Letzter Beitrag: Kasu