Antwort schreiben 
Tattoo zur Hochzeit
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
Tattoo zur Hochzeit
Hi, ich wollte mir zu meiner Hochzeit meinen Namen + den meiner Zukünftigen verewigen lassen. "Tim und Michelle" soll da dann am Ende stehen. Nun hab ich aber öfters gelesen, daß die Onlineübersetzer leicht fehlerhaft sind. Könnte mir vielleicht jemand die drei Wörter übersetzen? Kanji oder Katakana. Wäre super-nett.

PS.: Hoffe ich bin hier im richtigen Thread. Wenn nicht - sorry.

Gruß Tim
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.07 22:04 von Nora.)
26.09.05 18:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #2
RE: Tattoo zur Hochzeit
Ein Aiai-gasa = Zu zweit unter einem Regenschirm. Ist in Japan so als würde man in Deutschland seine Namen in einen Baum schreiben und ein Herz drum machen.

[Bild: tm.jpg]

Nur die Namen...

Tim = ティム
Michelle = ミシェル

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.09.05 20:26 von Danieru.)
26.09.05 20:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nezumiko


Beiträge: 5
Beitrag #3
RE: Tattoo zur Hochzeit
Vielleicht sollte man dazu sagen, was ein Japaner lesen wird:

"Timu" und "Mischeru". Nicht dass es falsch wäre. Danieru hat es richtig gemacht. Aber 1:1 kann man selten einen Namen exakt in Katakana schreiben.

Tattoo zur Hochzeit. Das hat schon so mancher schnell bereut... augenrollen
26.09.05 21:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #4
RE: Tattoo zur Hochzeit
Nun, Nezumiko, das ist die Umschrift der Katakana. Allerdings wird es ein Japaner nicht so betonen. Wenn überhaupt, wird nur der Hauch eines "U"s zu vernehmen sein. Gleiches gilt für das "-ru" bei "Misheru".

Japaner werden abgesehen davon, dass sie an den Katakana ja sehen, dass es ausländische Namen sind, die Namen "Tim" und "Michelle" kennen, und werden es auch dementsprechend ausprechen. Bei "Michelle" werden sie die Betonung auch auf die zweite Silbe legen (wie es sich gehört), und nicht alle drei Silben gleich betonen (die berühmte "Maschinengewehrartikulation").

Diese beiden Namen eignen sich noch sehr gut für Katakana, soll heißen dass es da eigentlich keine verschiedenen Interpretationsweisen geben kann, wie sie in Katakana geschrieben werden. Auf die geposteten Umschriften kann man sich getrost verlassen. grins

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.09.05 21:29 von Danieru.)
26.09.05 21:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #5
RE: Tattoo zur Hochzeit
Kleiner Hinweis, Klugscheißer: Es ist nicht "Teimu", es ist "Timu". Ist ein kleines "i".

Zu dem Kanji-"Problem": Ein Japaner würde eher auf die Laute gehen, und nicht eine Bedeutungs-Umschreibung versuchen. Da dies aber mit "Ti" genauso wie mit "she" ein wenig problematisch ist, ist man hier mit der Katakana-Version besser beraten.
Allerdings hatte ich eine Freundin in Japan, die "Micheru" hieß. grins

Manche Namen lassen sich recht gut in Kanji schreiben. So zum Beispiel "Daniel (-ru)". -->

[Bild: signature2.gif]

Natürlich kann man dies aber auch mit unnötig komplizierten Zeichen verhunzen bzw. ungewöhnlichen Verbindungen von verschiedenen Lesungen. Schließlich soll ein Japaner die Zeichen auch lesen können und nicht darüber verwundert den Kopf schütteln, was bei den Zeichen eigentlich rauskommen soll.

Man sollte das Ganze trotzdem nicht allzu ernst nehmen. Für die Namen von Ausländern sind Katakana gedacht. Alles andere kommt ein wenig künstlerisch daher.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.09.05 22:47 von Danieru.)
26.09.05 21:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #6
RE: Tattoo zur Hochzeit
Als Kompromisslösung würde ich eher ein Symbol wählen, bspw. das chinesische Tierkreiszeichen oder ein anderes Symbol als Kanji. Katakana auf der Haut sieht, meiner Meinung nach, etwas billig und albern aus.
26.09.05 22:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: Tattoo zur Hochzeit
Also, ich kann mich nur wiederholen, dass ich total gegen diese schriftl. Tattoo-Geschichten bin ... aber wenn es unbedingt jmd. möchte ... Katakana sähe für meine Augen völlig bescheuert aus. Irgendein zusammengebastelter westl. Name in Kanji sähe nicht nur für mich, sondern vor allen Dingen für Japaner völlig inakzeptabel aus. Man sollte sich immer vorstellen, man trifft einen Asiaten, der so ein Romaji Wirrwarr voller Stolz auf seinem Arm trägt, aber gut.

Einzige einigermassen vernünftige Lösung wäre evtl. ein schönes, sinnvolles Kanji das Ihr beide tragen könnt. Meinetwegen "Seelenverwandte" oder etwas in der Richtung ... jedenfalls ohne Namen (dafür könntest Du uns später evtl. sogar nochmal dankbar sein hoho ).

Viel Glück
AU

PS: Neulich erst habe ich wieder zwei Deutsche mit tollen Tattoos im Nacken gesehen. Das eine war 死 und das andere 卵. Ganz klasse ...
26.09.05 22:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #8
RE: Tattoo zur Hochzeit
Zitat:PS: Neulich erst habe ich wieder zwei Deutsche mit tollen Tattoos im Nacken gesehen. Das eine war 死 und das andere 卵. Ganz klasse ...

Ach so ein "Tamago" (Ei) im Nacken hat nicht jeder. Das war bestimmt Kunst. Der Normalmensch kann es halt nicht interpretieren augenrollen

If you have further questions ...
26.09.05 22:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #9
RE: Tattoo zur Hochzeit
AU: "Seltsam" oder "unüblich" ist eine Sache. "völlig inakzeptabel" ist aber nicht richtig. Ich war noch gar nicht auf die Idee gekommen, meinen Namen in Kanji schreiben zu wollen, als meine japanische Gastmutter einmal mit einer Umschrift bei mir auftauchte. Auch meine Klassenkameraden suchten öfter mal nach etwas Passendem für meinen Namen. Ganz so abwegig, wie du es schreibst, ist es nicht.
Als eingebürgerte Ausländer in Japan haben Viele ihren Namen ebenso in Kanji geschrieben.
Natürlich hängt das aber alles vom Namen ab. Mit "Daniel" hat man Glück, allerdings wäre "Christopher" tatsächlich ein wenig unnötig.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
26.09.05 23:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #10
RE: Tattoo zur Hochzeit
Wenn ich mir die Überschrift des Threads ansehe, denke ich mir:
Wie wäre es denn mit dem klassischen Anker oder einfach "Tim & Michi" in lateinischer Schrift? Achtung, dass die zwei Namen nicht versehentlich klein geschrieben werden! hoho
26.09.05 23:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tattoo zur Hochzeit
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Übersetzung Gandhi Zitat für Tattoo Henkel 4 845 04.02.17 00:37
Letzter Beitrag: junti
Tattoo Übersetzung Dullidoe 4 1.036 15.01.17 01:20
Letzter Beitrag: Dullidoe
Tattoo Spartacus 1 590 29.07.15 20:03
Letzter Beitrag: マリア
Kontrolle, Tattoo-Namen Bruno 5 1.488 15.03.14 14:41
Letzter Beitrag: Bruno
Brauche ein Zitat übersetzt für Tattoo Shitsuren 5 1.892 04.08.13 12:56
Letzter Beitrag: Shitsuren