Antwort schreiben 
Todesstrafe in Japan
Verfasser Nachricht
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #81
RE: Todesstrafe in Japan
Und ich gebe ihr recht, denn ich finde die Art und Weise entsprach braunem Stammtischgeschwafel und hatte in keinster Weise eine Diskussion zum Ziel.

If you have further questions ...
01.02.05 01:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #82
RE: Todesstrafe in Japan
Zitat:2. "Ich weiss dass es naiv ist und wider besseren Wissens um gegenwärtige Zustände. Aber es geht." (Koorinekos Beitrag zur Abschaffung der Strafe). Also: Wenn etwas geht, dann kann es nicht naiv und wider besseren Wissens sein (was wäre sonst "besseres Wissen"?)
3. "Sehr interessant da ja bereits wissenschaftlich bewiesen wurde, dass der Abschreckungseffekt nicht feststellbar ist." (Koorineko). Soetwas läßt sich nicht wissenschaftlich beweisen. Höchstens feststellen.

Das sind mir in Diskussionen die allerliebsten: Wortklaubereien, Haare spalten. Na ja an irgendetwas müssen sich manche eben hochziehen.

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
01.02.05 01:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #83
RE: Todesstrafe in Japan
:l0a_d1v: Beitrag von:"Heinrich" Das ist keine ehrliche Diskussion, finde ich.
Bitfresser: Warum wiederholst Du Dein Argument, ohne auf meine Gegenargumente einzugehen? Ich will mich nicht mit Dir streiten. Es geht darum, herauszufinden, ob Scorpions Meinung rechtsradikal ist oder nicht (daß sie unklug ist, darin stimmen wir anscheinend alle überein). Ich habe hierzu meine Meinung gesagt und sie durch Argumente belegt. Ich lasse mich aber auch gern vom Gegenteil überzeugen.
Fuyutenshi: Worum es mir bei 2. geht, ist folgendes:
Wenn jemand eine Meinung wie Koorineko vertritt, muß er, finde ich, auch dazu stehen und versuchen zu belegen, daß sie nicht naiv und wider besseres Wissen ist. Er darf nicht alle Gegenargumente von vornherein abblocken durch dieses: Ja, ich weiß ja, es ist naiv und wider besseres Wissen, aber Leute, wir sind Idealisten, es geht trotzdem! Dazu ist die Sache zu ernst, es geht um Menschenleben. Wir müssen gemeinsam herauszufinden, was zu tun ist (denn es sind reale Entscheidungen, die zu treffen sind: Sollen wir alle Verbrecher aus den Gefängnissen entlassen?). Sollte sich schließlich herausstellen, daß Koorinekos Meinung tatsächlcih naiv und wider besseres Wissen ist, muß sie verworfen werden.
3. war nicht so todernst gemeint. "Wissenschaftlich bewiesen" paßt einfach besser in die Zahnpasta-Werbung, finde ich, aber gut, ich nehme 3. zurück.
01.02.05 12:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #84
RE: Todesstrafe in Japan
Alsoooooooooooooooo:

壱 Wer für die Todesstrafe ist, ist vielleicht dumm, engstirnig oder sonst etwas. Aber rechtsradikal? Wenn Rechtsradikale meist für die Todesstrafe sind heisst nicht das jeder für die Todesstrafe ist zwangsläufig rechtsradikal ist (logisch ne).

弐 Die Häufigkeit von Gewaltverbrechen und die Existenz der Todesstrafe in einer Gesellschaft sind nicht kongruent (ich will auch mal ein Fremdwort benutzen! ^^). Das heisst dass die Einführung bzw. Durchführung dieser die Gewaltrate nie senken konnte. Statistik gibt es, habe aber keine Lust die im Web zu suchen. Mir einfach mal glauben.
Als Beispiel ist die Quote in Japan (um den Forumsbezug zu behalten hoho )gering obwohl die TS nicht/kaum zur Anwendung kommt. In den USA aber sehr hoch trotz TS.

参 Der Missbrauch durch Diktaturen ist irrelevant, da Diktaturen sowieso machen was sie wollen. Verkappte Diktaturen könnten jedoch viel hinter dem Vorhang mauscheln und unliebsame Gegner einfacher loswerden (z.B. per "Hochverrat"). Tun sie wohl auch.

四 Letzter Zweifel: Lebenslängliche können irgendwann begnadigt werden wenn sich (und wie oft ist das passiert!) die Unschuld herausstellt. Falsche Beweise, Meineide, Geständnisse unter Druck, schlechte Anwälte: Die Möglichkeiten unschuldig an den Galgen zu kommen sind vielfältig.

伍 Den Tod zu verdienen: Wer legt das fest? Eine Gesellschaft, die zivilisiert ist, achtet jegliches Leben und betrachtet das Töten als Notwehr in Extremsituationen (Selbstverteidigung z.B.).
Ein Triebtäter, der ein Kind quält und tötet, erregt Hass. Aber ihn zu töten
* macht das Kind nicht lebendig
* schreckt niemanden ab
* stellt eine Gesellschaft auf die gleiche Stufe wie den Täter. Ketzerisch gesagt: Viele Länder behaupten eine christliche Grundlage zu haben. Wäre gut diese zu leben um glaubwürdig zu sein.
* Konzentration auf Prävention ist besser als Symptome zu kurieren. Wenn sich die Anzahl ermordeter Kinder von einem Jahr zum anderen von 200 auf 20 verändert, lese ich das lieber als dass es verschärfte Strafen gibt.

七 Eine gewaltbereite Gesellschaft züchtet gewaltbereite Menschen. Das idealistisch und meine Meinung (das andere sind Fakten und logische Überlegungen).

Das Japan noch die Todesstrafe besitzt ist ein Relikt aus der Vergangenheit. Ich denke dass es diese in einigen Jahren dort nicht mehr geben wird.

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
01.02.05 23:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #85
RE: Todesstrafe in Japan
Obwohl ich die Todesstrafe im grossen und ganzen ablehne sollte man doch auch Vergleiche ziehen zu den Nachbalaendern wie China.

If you have further questions ...
10.02.05 00:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yuxel


Beiträge: 299
Beitrag #86
RE: Todesstrafe in Japan
Zitat:
Zitat:eine aktuelle Aeusserung zum Thema Todesstrafe des japanischen Justizministers

Sehr interessant da ja bereits wissenschaftlich bewiesen wurde, dass der Abschreckungseffekt nicht feststellbar ist.

Die Japaner sind da offensichtlich anderer Meinung.
Hier die Ergebnisse einer aktuellen Meinungsumfrage in Japan zum Thema:
http://www.japantimes.co.jp/cgi-bin/geta...0220a2.htm
21.02.05 07:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #87
RE: Todesstrafe in Japan
Zwischen Meinungen und statistischen Gegebenheiten gibt es einen Unterschied.

Auch wenn ganz Deutschland der Meinung ist, dass 1+1=3 ist, so wird am Ende immer noch 2 rauskommen.

Und falls Dich das nicht ueberzeugt: Sieh Dir doch mal "Wer wird Millionaer" an. Da gibt es immer die Moeglichkeit, das Publikum um Hilfe zu fragen. Da ist schon oft totaler Mist rausgekommen.

If you have further questions ...
21.02.05 12:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ehemaliger User
Unregistriert

 
Beitrag #88
RE: Todesstrafe in Japan
Zwischen "statistischen Gegebenheiten" und Tatsachen gibt es auch einen Unterschied.

Jede Statistik kann nur einen Teil der Wirklichkeit wiedergeben. Welche der unüberschaubar vielen Daten für eine Statistik verwendet werden, entscheidet schließlich der, der die Statistik erstellt. Das ist auch der Grund, weshalb sich für jede beliebige Meinung eine Statistik finden läßt, die diese stützt.

Um zum Beispiel nachzuweisen, daß Strafen keinen Abschreckungseffekt haben, genügt es nicht, in verschiedenen Ländern die Zahl der Verbrechen mit der Zahl der verhängten Strafen zu vergleichen. Denn die Zahl der Verbrechen hängt von sehr vielen Gegebenheiten ab, die wiederum von Land zu Land sehr verschieden sind. Und niemand kann wissen, wie hoch die Verbrechensraten am selben Ort zur selben Zeit mit bzw. ohne Strafen wären.

Deshalb ist das Abwägen von Argumenten sinnvoller als das "wissenschaftliche Beweisen" mittels Statistiken. Gegen den Abschreckungseffekt der Todesstrafe spricht zum Beispiel, daß (wie ich glaube) die meisten Mörder gar nicht ihren Nutzen aus dem Verbrechen gegen das zugehörige Strafmaß abwägen, sondern eher im Affekt handeln oder glauben, nicht gefaßt zu werden. (Sonst dürfte es ja gar keine Mordfälle geben: für niemanden "lohnt" es sich, jemanden umzubringen, und dafür den Rest seines Lebens im Gefängnis zu verbringen oder gar selbst umgebracht zu werden).
22.02.05 10:51
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Paul


Beiträge: 27
Beitrag #89
RE: Todesstrafe in Japan
Zitat:@Ogi: Mir hatte eigentlich mal ein Professor erzählt, die Todesstrafe sei seit 15 Jahren nicht mehr vollstreckt worden. Es würde mich wundern, wenn er sich da geirrt haben sollte. Woher stammen denn die Informationen mit dem jährlichen Urteil?

Huhu, hier gibt's Infos über die Todesstrafe in allen Ländern der Erde. http://www.todesstrafe.de/thema/atlas/ko.../japan.php

Grüße, Paul

Wer mit dem Finger auf andere zeigt, deutet mit drei Fingern seiner Hand auf sich selbst... ^^
22.02.05 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #90
RE: Todesstrafe in Japan

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.03.05 23:28 von Bitfresser.)
02.03.05 23:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Todesstrafe in Japan
Antwort schreiben