Antwort schreiben 
Totaler Anfänger sucht Hilfe
Verfasser Nachricht
Asgalor


Beiträge: 2
Beitrag #1
Totaler Anfänger sucht Hilfe
Guten Tag.
Ich würde gerne anfangen japanisch zu lernen, und wollte fragen, ob jemand ein oder mehrere gute Bücher kennt, die einem totalem Anfänger zumindestens erstmal die Grundlagen des japanischen vermitteln, also sowohl die Schrift, als auch Grammatik, Wortschatz und Hilfen zur Aussprache. Am besten wäre es, wenn auch noch ausreichend Übungen vorhanden wären, damit man das gelernte auh behalten kann. Ich habe schon einige Rezensionen über Lehrbücher gelesen und immer wieder gegenteilige Meinungen gelesen und nichts gefunden, was für einen Anfänger einigermaßen verständlich wäre.
09.07.07 16:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hyoubyou


Beiträge: 434
Beitrag #2
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Wenn du Rezensionen liest, statt zu lernen, wie das nie 'was.
Wenn ich dir einen Tipp geben darf: Versuche erstmal einen (!) VHS-Kurs zu machen.

没有銭的人是快笑的人
09.07.07 17:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mizu


Beiträge: 116
Beitrag #3
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Ich kann da nur zustimmen. Erst mal einen VHS Kurs besuchen (die sind zwar nicht allzu ergibig, aber für einen absoluten Anfänger ist das noch die beste und günstige Möglichkeit, sich erst mal Grundlagen anzueignen, auf die du dann im Selbststudium oder einem Uni Kurs weiter ausbauen kannst).

(\__/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.
09.07.07 19:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tlnn


Beiträge: 169
Beitrag #4
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
(09.07.07 16:29)Asgalor schrieb:Guten Tag.
Ich würde gerne anfangen japanisch zu lernen, und wollte fragen, ob jemand ein oder mehrere gute Bücher kennt, die einem totalem Anfänger zumindestens erstmal die Grundlagen des japanischen vermitteln, also sowohl die Schrift, als auch Grammatik, Wortschatz und Hilfen zur Aussprache. Am besten wäre es, wenn auch noch ausreichend Übungen vorhanden wären, damit man das gelernte auh behalten kann. Ich habe schon einige Rezensionen über Lehrbücher gelesen und immer wieder gegenteilige Meinungen gelesen und nichts gefunden, was für einen Anfänger einigermaßen verständlich wäre.

Hallo Asgalor,

ich erzähl dir mal kurz, was ich so finde. Du musst, wie üblich, deinen eigenen Weg finden, denke ich. All die Leute, die dir sagen, dass dein Weg nicht geht, sondern nur ihrer, ja die lächelst du einfach charmant an grins

Japanisch hat ja 2 Silbenalphabete, die habe ich mit Heisig's Buch "Kana" in je einem Wochenende gelernt. Dann habe ich angefangen mit "Japanisch im Sauseschritt", nach ca. Lektion 10 habe ich gewechselt zu "Minna no Nihongo". Bei MnN muss man 2 Bücher kaufen, das eine ist voll nur auf Japanisch. Das andere (Übersetzungen & grammatikalische Erklärungen) gibts auf Deutsch. Wenn du alleine lernst, würd ich dringend die CDs empfehlen. Sie sind teuer, aber bei MnN echt das Geld wert, finde ich. Ich persönlich finde MnN um Klassen besser als den Sauseschritt, aber wie immer, Geschmäcker sind verschieden.
16.07.07 02:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bastian Voigtmann


Beiträge: 10
Beitrag #5
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
An der Humboldt wird auch mit Minna no Nihongo gelernt... ich kann das auch empfehlen, zusätzlich solltest Du Dir aber vielleicht noch Kontakt zu Muttersprachlern suchen, die Dir bei der Aussprache und Korrektur helfen. In Berlin gibt es beispielsweise immer wieder Treffs, wo man sich als Student mit Japanern unterhalten kann in angenehmer Athmosphäre, also nem Lokal, ner Kneipe etc.

Als Zusatzmaterial dienen vielleicht auch die JLPT-Materialien... die sind soweit ich weiß kostenfrei zu beziehen.

Ansonsten starte doch einfach mal eine Anfrage am schwarzen Brett der hiesigen Unis, sofern diese eine japanologische Fakultät haben, sollten dort genug Leute sein, die Dir helfen können. Auch Tandempartner sind sicher nicht verkehrt.

Gruß
Bastian

"Da gibt es welche, die sich über das Sterben Sorgen machen. Ich sage: 'Keine Sorge - du stirbst schon!' " (Sawaki Kôdô)
17.07.07 00:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.569
Beitrag #6
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
An Büchern kann ich "Genki: An Integrated Course in Elementary Japanese" empfehlen. Es gibt zwei Textbücher, zwei Übungsbücher, einen Key mit Lösungen für die Übungsbücher zur Selbstkontrolle, zwei Student Audio CDs (eigentlich 6 CDs pro Buch, aber die Lehrerausgabe ist leider unbezahlbar).

Was mir an dem Buch gefällt:
- Texte sind nah am Leben dran
- Übungen sind toll gemacht (illustriert usw)
- Es ist ein Integrated Course, sprich die Bücher sind so ausgelegt, daß du eigentlich erstmal kein weiteres Material dazu brauchst; Grammatik und Schrift wird auch vom Buch erklärt, Schrift nicht nur allgemein sondern mit richtigen Übungen zum Kana lernen, Kanji mit Strichfolge, etc.
- Aufbau & Konzept stimmt bei dem Buch einfach, es macht Spass, damit zu arbeiten

Hauptprobleme bei dem Buch:
- Es ist auf Englisch, wenn du Englisch nicht gut kannst vergiss es
- Du bekommst die Bücher in D praktisch nur zu Wucherpreisen, daher am besten bei einem Online-Buchladen in Japan bestellen (Amazon, bk1, ...)

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
17.07.07 09:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #7
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
(09.07.07 16:29)Asgalor schrieb:Guten Tag.
Ich würde gerne anfangen japanisch zu lernen, und wollte fragen,
[...]

Er will ja nur anfangen und mal fragen.
Wollen das nicht unheimlich viele?
Ich glaube, wenn er wirklich irgendein (!) Buch nimmt und mehr als 5 Kapitel durcharbeitet oder einen Kurs zu Ende (!) besucht, dürfen wir schon die Hüte herausholen. hoho
Warten wir einfach ab, ob irgendwann ein Feedback kommt. zwinker
17.07.07 17:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Landei


Beiträge: 283
Beitrag #8
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Zitat:...sowohl die Schrift...
Das ist meiner Meinung nach ganz wichtig. Ich würde dazu raten, von Anfang an um die lateinische Umschrift ("Romaji") einen großen Bogen zu machen. Die Kana-Alphabete lernen sich schnell und es gibt unendlich viele Hilfsmittel im Netz (z.B. Schreibvorlangen wie http://www.thomas-golnik.de/japan.html , Übungsprogramme und Puzzles). Kanji würde ich langsam, aber gründlich angehen. Am besten funktioniert (zumindest für mich) Lernen im Kontext, d.h. Kanji nicht im luftleeren Raum, sondern zusammen mit den Vokabeln zu lernen (darüber gibt es geteilte Ansichten, Stichwort "Heisig").

Als Lehrbuch etwas zu trocken (und DDR-bezogen), aber als Grammatik-Referenz ganz in Ordnung finde ich http://www-user.tu-chemnitz.de/~heha/j/b.../Index.htm (als Buch nur noch antiquarisch).
Gerade bei der japanischen Grammatik gehen die Ansichten oft auseinander, und es ist oft hilfreich, sich schwierigere Sachen von mehreren Büchern "erklären" zu lassen (auch wenn es hilfreich ist, sich bei der Reihenfolge an *einem* Lehrbuch zu orientieren)

Natürlich soll das Lernen auch Spaß machen und (bei aller Zielstrebigkeit, die man braucht) nie in reine Büffelei ausarten...

Wenn's einfach wär', könnt's jeder - 難しくなければ、誰もが出来る
17.07.07 19:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #9
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
(17.07.07 19:33)Landei schrieb:
Zitat:...sowohl die Schrift...
Das ist meiner Meinung nach ganz wichtig. Ich würde dazu raten, von Anfang an um die lateinische Umschrift ("Romaji") einen großen Bogen zu machen.

Das ist auch so'ne Legende: "bloß kein Romaji !!!"
(is wohl uncool, wa?)

Ich schreibe mir nachwievor jede Vokabel und jeden Text in Romaji auf. Warum? Ganz einfach: ich bin mit "Romaji", also der lateinischen Schrift" groß geworden und wenn ich einen Text so geschrieben sehe, isser im Kopf.
Das ist beim Lernen (für mich zumindest) überhaupt nicht hinderlich, im Gegenteil. Natürlich schreibe ich mir die japanische Schrift mit auf. Für mich klappt's sehr gut....... grins
Viel Lesen ist schon wichtig, mit wenig Kontakt dazu vergisst man auch die Katakana und Hiragana, obwohl nur je 46 (?).

Was die Kanji angeht, so denke ich, kann man sich ganz locker machen. Eselsbrücken bzgl. der Radikale ist schon sehr nützlich, nur das sture Runtergelerne von Kanji 1 - 1945 (?) bringt auch nix: Der Erfolg liegt in der Wiederholung! Wenn die Zeichen nicht immer wieder gelesen und genutzt werden, sind'se schneller weg als man denkt......... bei mir zumindest..... vielleicht bin ich da aber auch ein Einzelschicksal.......... hoho
17.07.07 21:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zelli


Beiträge: 382
Beitrag #10
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Natürlich muss man "Romaji" lernen. Wie sollte man sonst japanische Texte auf westlichen Tatstaturen eingeben können?
Zitat: Ich schreibe mir nachwievor jede Vokabel und jeden Text in Romaji auf. Warum? Ganz einfach: ich bin mit "Romaji", also der lateinischen Schrift" groß geworden und wenn ich einen Text so geschrieben sehe, isser im Kopf.

Das halte ich dagegen schon für etwas problematisch. Schmeiß doch die Krücken weg und lern richtig laufen. Als ich anfing mit Japanisch (hach, ja damals hoho ) habe ich auch erst nicht vermeiden können auf die lateinischen Buchstaben unter den japanischen (Lehrbuch-)sätzen zu schielen und sie waren durchaus auch hilfreich für mich, heute dagegen erfasse ich den Sinn erheblich schneller, wenn ich den Satz "im Original" sehe (cool, wa cool ). Außerdem habe dadurch dass ich bereits nach kurzer Zeit auf den Gebrauch von "Romaji" beim Japanischlernen weitgehend verzichtet habe, heute wenn ich z.B. れ sehe nicht etwa "re", sondern den Klang der japanischen Aussprache im Kopf.
Zitat: Eselsbrücken bzgl. der Radikale ist schon sehr nützlich, nur das sture Runtergelerne von Kanji 1 - 1945
Ich empfehle, erst Radikale lernen, dann stures Runterlernen zumindest der Lesungen der gängigsten 2000 Zeichen.
18.07.07 07:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Totaler Anfänger sucht Hilfe
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lehrmaterial (speziell Bücher) für Anfänger mit Chinesisch-Vorkenntnis BadNose 4 218 05.04.17 13:57
Letzter Beitrag: retikulum
Autodidakt sucht Bücher die noch erhältlich sind Lausebengel 6 272 14.03.17 18:35
Letzter Beitrag: cat
Erbitte um Hilfe (Tipps,Tricks,Ratschläge) Psidias 22 1.918 12.01.17 18:42
Letzter Beitrag: 客人
Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger? marbo 18 2.449 19.02.16 02:21
Letzter Beitrag: moustique
Anfänger sucht Mange アレックス 10 1.917 15.12.14 22:42
Letzter Beitrag: Nia