Antwort schreiben 
Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
Verfasser Nachricht
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #11
RE: Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
Und ich hab schon erlebt, dass ein Buch nicht akzeptiert wurde, weil die Person, die es las, eine weibliche Person war.
Das Buch jedoch ganz auf den Mann geschrieben wurde.
Aber wem willst du es recht machen?

Alle Arbeit in Ehren, nur viel wirst du nicht ernten.
Eben weil es bereits einige Webseiten gibt, welche die Grammatik bereits, mit Deutsch uebersetzen.
Und ein weiterer Punkt ist, wie schon so oft auch hier im Forum erlebt, dass eine gleich welche Arbeit, nicht honoriert wird.
Und es darf auf gar keinen Fall was kosten.

Diesen Tatsachen musst du schon abwaegen, ehe du dich in Arbeit stuerzt.
Oder wuerdet ihr dem Remikun 11 DM geben fuer sein Buch?
22.02.18 21:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.617
Beitrag #12
RE: Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
Soviel DM habe ich nicht mehr... glaub ich. zwinker zunge

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
22.02.18 22:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
remikun


Beiträge: 198
Beitrag #13
RE: Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
Danke für die Hinweise. Ich verbessere das umgehend.
Es gibt schon einige Teilnehmer.

Mit freundlichen Grüßen
レミ君
22.02.18 23:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tachibana


Beiträge: 118
Beitrag #14
RE: Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
(22.02.18 18:34)Nia schrieb:  ".... das geht sich aus/geht sich nicht aus..." fällt auch in die Kategorie der Redewendungen, die ich von Österreichern gelernt habe.

Ich finde das aber immer spannend und witzig.

Letzten Sommer habe ich den Begriff 'Schlurf' gelernt... Was haben wir Nicht-Österreicher in der Runde gelacht/lachen müssen, hatten alle sehr viel Spaß. Auch der Österreicher in unserer Runde. grins

Ja, ja, die witzigen Ösis...

Du vergleichst da übrigens Äpfel mit Birnen. "Es geht sich aus", "Jänner" und "heuer" sind Austriazismen, die zum österreichischen Standarddeutsch zählen und deswegen auch in Wörterbüchern zu finden sind. Zum Vergleich: "gucken" und "lecker" sind Deutschlandismen und "velo" oder"parkieren" Helvetismen.

"Schlurf" ist Dialekt (ich tippe mal auf Wien und Umgebung).

Natürlich wird wegen der Anzahl der Sprecher und der weltweiten Präsenz das bundesdeutsche Deutsch immer noch als "das richtige Deutsch" angesehen und die anderen Varianten oft als Dialekte infrage gestellt. Da fehlt es einfach an Wissen und Bewusstsein.

Den südamerikanischen Spanischvarianten geht es gegenüber dem Kastillischen ja nicht viel besser, trotz ihrer Größe.

Deswegen stört mich das "Grammatikbuch für Deutsche" auch so. So eine unreflektierte Aussage macht keinen guten Eindruck.
23.02.18 02:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #15
RE: Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
Also an so kleinen Woertern hackt ihr herum?
Na was haelt euch denn zurueck, das fertige Exemplar, zu erstehen und es in Oestereischich zu uebersetzen?
Der andere macht es dann in Schwitzerduetsch.
Und fuer jene die es lieber in Dialektform haben wollen, koennt ihr es uebersetzen, ins Schwaebische, Koelnische, Friesische oder Bayerische?

Vergisst es. Ich glaube nicht daran, dass ein Zweiter sich mit sowas ueberhaupt abgeben wird. Fuer mich ist das nur Geplapper.
Viel reden ohne Taten folgen zu lassen.

Ich schlag mal vor, und frag mich dann doch ob aus der Sache nicht was vernuenftiges gemacht werden koennte?
Ein Wiki, zB hier im Forum.
Buecher gibt es wie Sand am Meer. Und das herumsuchen nach Begriffen ist immer so laestig.
Ich stell mir die heutige Welt eher Digital vor. Also das was alle im Moment doch ansteuern.
Und da, arbeitet dieses Projekt wieder wie zur Steinzeit.

Also eine Wiki, mit Level, Index, Verzweigte Links zu den Grammatischen Erklaerungen. Und dort wieder Links, zu grammatischen Begriffen, welche nur an dieser einen Stelle erklaert werden. Aufgebaut von Level 5 bis Level 1.

Denn wie so oft, hat man in der langen Zeit des Lernens vergessen, wie denn diese Formel funktioniert.
Wie muss das Japanische geschrieben werden, vor dem Begriff x Verb 後で , oder x Verb 前に?

Was war schon mal Renyuukei oder sonst ein Grammatischer Begriff aus dem oberen Level?

Und es waer mal was vernuenftiges, was man fuer jedermann hier anlegen kann. Auch mit vielen Mitgliedern die zusammen am Projekt schleifen koennen. Beispielsaetze herbeibringen. Und fuer jene aus Schwaben, Koelsch, Bayern, Oesterreich, da kann man dann den einzelnen Deutschen Begriff mit Link versehen, wo das "Heuer" an einer Stelle erklaert wird.

Aber ehrlich, ich glaube nicht mal dass ihr so etwas hier im Forum schafft.
Es wird viel darumherum geredet aber sonst................
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.18 09:53 von moustique.)
23.02.18 09:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.500
Beitrag #16
RE: Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
(23.02.18 02:18)tachibana schrieb:  "Schlurf" ist Dialekt (ich tippe mal auf Wien und Umgebung).
.

newreply.php?tid=12770&replyto=142958

>>im engeren Sinn Bezeichnung für einen männlichen jugendlichen Herumtreiber, der unter anderem durch seine Frisur (lange Haare und überlange Koteletten) auffiel,<<


>>In der nationalsozialistischen Ära wurde die Schlurffrisur (mit "Schwalbenschwanz") nach Ansicht vieler sozialdemokratischer Widerstandskämpfer zu einem sichtbaren Zeichen des politischen Widerstands umfunktioniert und von der Hitler-Jugend verfolgt (oftmals wurde gefaßten Schlurfs, auf die häufig regelrecht Jagd gemacht wurde, strafweise mit einer Handhaarschneidemaschine von der Stirn bis in den Nacken ein kahler Streifen geschoren). Nach dem Zweiten Weltkrieg verblasste die Erinnerung an diese Entwicklung allmählich, und man verstand in den fünfziger Jahren unter einem Schlurf wieder einen Herumtreiber. <<
und nachher scheint das Wort ausgestorben zu sein.

OT und eine Enttäuschung für Remitraurig

23.02.18 10:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.617
Beitrag #17
RE: Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
Das war aber kein Herumtreiber sondern etwas ähnliches wie ein schmaler Durchgang, kleiner als eine Gasse. Was gemeint war. Wiener Umland trifft da zu.
Mag natürlich Dialekt sein.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
23.02.18 19:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #18
RE: Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
Wir sagen dazu "e Schloff". Bedeutet auch eine "Nische".
Wenn dieser sich zwischen zwei Grundstuecken befindet ist es "eine Servitude".
Da hat kein Besitzer mehr das Recht, diesen Weg von egal welcher Seite zu verbarrikadieren.
Vom Begriff "schlurfen" bedeutet mit uebergrossem Schuhwerk oder Pantoffeln ohne Schnuersenkel zu schlurfen.
Schluerfen heisst etwas trinken.

Duden erklaert es als:
eitler, sich übertrieben modisch kleidender Mann
Halbstarker

Dazu sagen wir ein "Firlefanz", "eitler Geck", Stutzer, Dandy. Modenarr
Japaner sagen dazu unter anderen ein " 伊達者" datesha

Es gibt ueber 20 Begriffe in diese Richtung. Ob dieser Ausdruck heute noch verwendet wird, weiss ich nicht.
Womoeglich wird der Englische Ausdruck verwendet. ダンディー Dandy.

Fuer Halbstarke gibt es wiederrum viele Begriffe.
不良少年、furyooshoonen.
Da ist noch ein Link, fuer Oesterreicher.
https://www.wien.gv.at/wiki/index.php/Schlurf
23.02.18 20:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.617
Beitrag #19
RE: Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
Vielleicht schreibt sich mein gehörtes 'Schlurf' ja auch eher so wie dein Wort für Nische. *shrugs*

Aber es klang wie 'Schlurf'. zwinker

Der arme Remi.^^ Das sind so die Abschweifungen, wie in alten Tagen hier. *g*

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.18 20:52 von Nia.)
23.02.18 20:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.661
Beitrag #20
RE: Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
(23.02.18 20:51)Nia schrieb:  Das sind so die Abschweifungen, wie in alten Tagen hier.

^^

In Hamburg heißt ein Stadtviertel 'Schlump'.

Fällt mir bei dem ganzen 'Schlurf' und 'Schloff' hier im Thread ein… grins

I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.
23.02.18 21:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Umfrage! Grammatikbuch Entwicklung!
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Neues Grammatikbuch angekündigt kitsune-san 13 2.479 14.09.12 19:22
Letzter Beitrag: kitsune-san
Umfrage für mein Studium Bastian Wagner 0 574 26.12.11 20:27
Letzter Beitrag: Bastian Wagner
Gutes Grammatikbuch? yume 19 5.048 15.03.04 17:13
Letzter Beitrag: Denkbär