Antwort schreiben 
Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
Verfasser Nachricht
Asyx


Beiträge: 3
Beitrag #1
Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
Hallo!

Die Frage kommt bestimmt relativ häufig aber ich hab andere Gründe außer Faulheit! Ich bin sehr interessiert in Sprachen und es gibt mehrere Sprachen die ich gerne ordentlich lernen möchte. Das heißt, dass ich diese Sprachen gerne auch behalten würde und mindestens auf einem konstanten Niveau halten möchte. Diese Sprachen wären Norwegisch, Französisch, Polnisch und Japanisch. Alle anderen Sprachen sind viel, viel einfacher als Japanisch und man kommt relativ schnell vorwärts. Polnisch ist wahrscheinlich die schwierigste. Ich habe jetzt schon Probleme mich für eine Sprache zu entscheiden und weiß nicht, ob ich 3 Jahre (einfach mal eine Zahl genommen...) Japanisch lernen kann bevor ich die Sprache irgendwie (z.B. zum lesen von Romanen oder das gucken von Filmen was ja beides dank Netflix und Amazon weder teuer noch kompliziert ist) benutzen kann, wenn ich noch für andere Sprachen Material hier habe.

Ich habe mich ohne große Vorbereitung durch das original des Nibelungenlieds (Mittelhochdeutsch) geschlagen also habe ich auch kein Problem laufend ein Wörterbuch zu benutzen. Ich habe auch nicht vor, in der nächsten Zeit nach Japan zu fliegen oder so. Also habe ich auch kein Problem mich erst einmal auf die Schriftsprache zu konzentrieren und dann nach und nach mein gesprochenes Japanisch auszubügeln.

Ich hoffe die Frage wird nicht zu oft gestellt.

Danke,
Asyx
11.03.14 03:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tommy


Beiträge: 91
Beitrag #2
RE: Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
Da es etwas spät ist, habe ich mal nur die Suchfunktion benutzt, damit du schonmal was zu lesen hast. Ich kann dir persönlich da leider nicht viel sagen, weil ich noch keinen japanischen Roman vollständig gelesen habe. Auf jeden Fall sollte man bei seinen ersten Romanen mit dem Wörterbuch schlafen. Im Gegensatz zur gesprochenen Sprache kommen hier nämlich viel mehr Wörter zum Einsatz. Meiner Erfahrung nach ist es eine viel größere Kluft zwischen dem Vokabular der gesprochenen und der geschriebenen Sprache als z.B. im Deutschen.

Beitrag von Hellstorm: Thread-Wie-weit-seit-ihr?pid=101964#pid101964
Hier zwar über Light Novels, aber eventuell auch interessant: Thread-Light-Novel-Wann-bin-ich-dafür-geeignet
11.03.14 04:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #3
RE: Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
Kommt sicher auch drauf an, was man fuer Romane liest, aber "einfache" Romane (meine empfehlung: Akagawa Jirou) sind relativ nah an der gesprochenen Sprache (die wirst du ziemlich sicher zuerst lernen, auch wenn du selbst kein Wort sprichst. Mit Woerterbuch also recht einfach zu verstehen wenn man etwa auf jlpt2 niveau ist.

Wie lang man bis dahin braucht haengt von einem persoenlich ab. 3-4 Jahre ist realistisch wenn man regelmaessig lernt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.14 05:33 von Reizouko.)
11.03.14 05:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #4
RE: Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
Ich habe jetzt meinen dritten Roman durchgelesen hoho Es klappte schon besser als die vorherigen, der Umfang war auch wesentlich länger (ca. 600 Seiten). So langsam denke ich, dass es was wird.

Allerdings habe ich mir jetzt mal andere literarische Texte angeschaut und sofort war es wieder nur ちんぷんかんぷん. Es hängt wirklich stark vom Genre ab.

Ich glaube, für wirklich vernünftiges Verstehen brauche ich bei meinem relativ gemütlichen Lerntempo noch 2-3 Jahre (Gut, das habe ich vor 2-3 Jahren auch schon gesagt hoho).

Mit Wörterbuch lesen würde ich persönlich aber nicht als „Lesen“ bezeichnen. Klar muss man immer wieder mal mehr und mal weniger nachschlagen, aber wenn das Nachschlagen zur Hauptaufgabe verkommt und man praktisch gar nicht weiterkommt, dann würde ich das nicht als Lesen bezeichnen.

Lesen ist für mich erst, wenn man ein Buch relativ zügig lesen kann und den Großteil der Geschichte auch ohne ein einziges Mal nachschlagen versteht. Um Details zu verstehen kann man natürlich das Wörterbuch verwenden, aber man sollte es auch im Grunde ohne schaffen können.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
11.03.14 06:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 521
Beitrag #5
RE: Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
(11.03.14 04:42)Tommy schrieb:  Da es etwas spät ist, habe ich mal nur die Suchfunktion benutzt, damit du schonmal was zu lesen hast. Ich kann dir persönlich da leider nicht viel sagen, weil ich noch keinen japanischen Roman vollständig gelesen habe. Auf jeden Fall sollte man bei seinen ersten Romanen mit dem Wörterbuch schlafen. Im Gegensatz zur gesprochenen Sprache kommen hier nämlich viel mehr Wörter zum Einsatz.

Meinst Du? Das wäre ja ein Hoffnungsschimmer. Bin gerade ein wenig am Verzweifeln ob der nicht endenden Wortfülle. Es sind unverändert etwa ein neues Wort pro Satz bei einem aktuellen Wortschatz von etwa 8000 Worten. Ich hätte irgendwie gedacht, dass das irgendwann einmal weniger neue Worte werden müssen ....
11.03.14 21:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.119
Beitrag #6
RE: Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
(11.03.14 21:59)Mayavulkan schrieb:  . Ich hätte irgendwie gedacht, dass das irgendwann einmal weniger neue Worte werden müssen ....
Weniger schon, aber geht nicht auf null.
Ich selber kann einen anspruchsvollen Text nicht 根本的 ohne Lexikon (d.h. daß mir einzelne schwierige/ungelernte Wörter extra noch erläutert werden) verstehen, sei es nun Japanisch, Deutsch, Englisch, egal.
11.03.14 22:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Asyx


Beiträge: 3
Beitrag #7
RE: Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
Das hört sich ja nicht sehr motivierend an traurig

Naja, danke euch allen. Mal gucken wie ich weiter mache.
11.03.14 23:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #8
RE: Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
(11.03.14 23:37)Asyx schrieb:  Das hört sich ja nicht sehr motivierend an traurig

Naja, geht doch noch. Als ich mit Japanisch angefangen habe, war ich mir nicht sicher, ob man überhaupt irgendwann einmal japanische Romane lesen kann. Ich hatte zu der Zeit noch von niemanden gehört, der das konnte.

Ob du jetzt Japanisch lernen solltest ist wieder eine andere Frage. In der gleichen Zeit könntest du wahrscheinlich 2-3 europäische Sprachen sehr gut lernen. Dabei musst du allerdings bedenken:

Die meisten europäischen Sprachen ähneln sich ja sehr stark. D.h. im Grunde lernst du (überspitzt gesagt) nur andere Vokabeln, aber die Grundstruktur der Sprache bleibt gleich. Bei Japanisch musst du dagegen alles neu lernen, was zwar schwierig ist, aber doch auch interessant. Das ist ein richtig tolles Gefühl, wenn die ganzen schwierig aussehenden chinesischen Schriftzeichen plötzlich doch Sinn ergeben und man sie lesen kann. Außerdem ist die ganze Sprachstruktur ganz anders, was eben auch interessant ist. Man hätte vorher gar nicht gedacht, dass Sprache auch so funktionieren kann.

Außerdem, und das sollte man nicht unterschätzen, hat Japan einen unglaublich großen Buch- und Fernsehmarkt. Da davon auch praktisch gar nichts nach Deutschland kommt, erweiterst du deinen Horizont sehr stark. Norwegisch ist in der Richtung wahrscheinlich sehr begrenzt. Im japanischen Unterhaltungsmarkt hast du auch einfach eine ganz andere Kultur enthalten.

Allgemein sind solche „exotischen“ Sprachen (nicht nur Japanisch, auch wahrscheinlich z.B. Arabisch oder indische Sprachen usw) einfach sehr gut, um seinen Horizont zu erweitern. Man ist einfach überrascht, was es noch so alles auf der Welt gibt.
Und allein das macht die 10 Jahre, die ich jetzt schon in Japanisch gesteckt habe, sinnvoll.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.14 05:02 von Hellstorm.)
12.03.14 04:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #9
RE: Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
(11.03.14 03:14)Asyx schrieb:  Ich bin sehr interessiert in Sprachen und es gibt mehrere Sprachen die ich gerne ordentlich lernen möchte. Das heißt, dass ich diese Sprachen gerne auch behalten würde und mindestens auf einem konstanten Niveau halten möchte.

Ich denke, dass gerade hier eine große Schwierigkeit liegt. Sprachkenntnisse muss man pflegen, und je mehr Sprachen, desto aufwendiger das tägliche Programm.

Ansonsten stimme ich den anderen zu, es dauert einige Jahre, bis man so langsam Romane lesen kann. Bleibt aber schwierig und man muss viel nachschlagen. Nach elf Jahren kann ich z.B. Murakami auch durchaus ohne Wörterbuch lesen, aber vieles überlese ich dann einfach. Viele Romane kann ich aber auch nur sehr schlecht verstehen. Und immer wieder stoße ich auf Sätze, die ich null verstehe, die für mich absolut keinen Sinn ergeben, die zu lang sind usw.

Entmutigen will dich hier niemand, aber es ist doch gut, wenn man weiß, worauf man sich einlässt.
12.03.14 08:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #10
RE: Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
(12.03.14 08:57)Woa de Lodela schrieb:  ...Nach elf Jahren kann ich z.B. Murakami auch durchaus ohne Wörterbuch lesen...

Haha, das geht mir auch so. Aber leider nur bei Murakami. rot Andere japanische Autoren finde ich viel schwerer zu lesen (und Kanji + Vokabeln alleine sind da gar nicht mal das Hauptproblem). Ob's daran liegt, dass Murakami einen angeblich so westlichen Stil pflegt? Das wird ihm ja gelegentlich vorgeworfen...

接吻万歳
12.03.14 15:25
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ungefährer Aufwand um einen Roman zu lesen?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Ich bräuchte einen Ratschlag & Orientierung Randead 12 1.176 19.11.17 09:31
Letzter Beitrag: moustique
Japanisch lesen in Geschäften Bjoernson 4 443 03.03.17 22:03
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Übungen zum Lesen von Hiragana Sebi 3 538 02.03.17 20:26
Letzter Beitrag: RedSunFX
Kanji lesen und übersetzten restfulsilence 14 2.625 17.09.13 05:55
Letzter Beitrag: Hellstorm
Als Anfänger zunächst nur lesen lernen - macht das Sinn ? NeoAragorn 44 19.451 08.08.13 00:41
Letzter Beitrag: shikiri