Antwort schreiben 
Verwendung von Kanjis für Ich und Suffix
Verfasser Nachricht
KudoShinichi


Beiträge: 8
Beitrag #1
Verwendung von Kanjis für Ich und Suffix
Guten Tag liebe Leute. =)

Mir ist da mal etwas aufgefallen...

Für die Wörter 私 und 僕 ist es sehr unkonstant, ob man nun das Kanji oder die Hiragana dafür benutzt. Ich sehe sehr oft 私 aber auch sehr oft わたし. Genauso ist es bei dem Suffix 君. Woran liegt das? Also mal ausgenommen von dem Fakt, dass es Animes bzw. Filme für Kinder, Bücher für Kinder oder andere Sachen sind, die in die Richtung Kinder gehen, wo man weitest gehend mit Hiragana arbeitet.

Das mit わたし ist mir in einem Songtext gestern aufgefallen.

Da wurde es so geschrieben: "わたしの声" (Dieses Beispiel diente exemplarisch dazu, dass den Kanjis nicht aus dem Weg gegangen wurde.)

Ist das einfach Präferenz bzw. Faulheit? Oder gibt es da Regeln? Und bei welchen Suffixen oder Wörtern für Ich könnte sowas noch passieren?

Vielen Dank. grins
21.03.17 15:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 783
Beitrag #2
RE: Verwendung von Kanjis für Ich und Suffix
(21.03.17 15:37)KudoShinichi schrieb:  Oder gibt es da Regeln?

Ähm, ich glaube: nein. hoho

Das betrifft ja nicht nur "Suffixe oder Wörter für Ich", sondern kommt auch bei anderen Wörtern vor, dass sie mal in Hiragana und mal in Kanji geschrieben werden.
Vielleicht sind diese Threads hilfreich:

Thread-Kanji-Kana-Etikette?
Thread-Immer-die-Kanjischreibung-bevorzugen?

Wobei ich mich grad frage.. Botchan schrieb ja:
"Bestes Beispiel ist "watashi", das man natürlich in Kanji schreiben kann, das aber von vielen Japanern - wenn sie es in Kanji geschrieben sehen - automatisch nicht als "watashi", sondern als das (steifere) "watakushi" gelesen wird."

Damals (2004) hatte 私 ja noch nicht "watashi" als "offiziell zugelassene / anerkannte Lesung". Vielleicht hat sich ja mittlerweile was geändert im Empfinden, wenn Japaner das Wort in Kanji sehen?
21.03.17 21:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Student231


Beiträge: 11
Beitrag #3
RE: Verwendung von Kanjis für Ich und Suffix
Gerade bei Songtexten/-titeln und generell Kunst solltest du daran denken, dass die Ästhetik da immer mitspielt. Also wenn ein Songtitel in Hiragana oder sogar Katakana geschrieben wird, solltest du da meistens keine Schlüsse draus ziehen. Bzw. in solchen Fällen ist das dann tatsächlich Präferenz, und einfach damit das Textbild besser aussieht. Ich habe auch letztens einen relativ wissenschaftlichen Text durchgearbeitet, und dabei ist mir aufgefallen, dass der Autor zwar gerne auch mal schwierigere Kanji verwendet hat, dann aber mitten im Satz Wörter in Hiragana geschrieben hat, die ich eigentlich in Kanji erwartet hätte. In dem Fall erschien es mir daher, als hätte der Autor versucht, das Textbild etwas "aufzulockern", indem er nicht zig Kanji hintereinander gestapelt hat, sondern zwischendurch einige Wörter in Hiragana belassen hat.
29.03.17 21:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #4
RE: Verwendung von Kanjis für Ich und Suffix
(21.03.17 21:41)Dorrit schrieb:  Damals (2004) hatte 私 ja noch nicht "watashi" als "offiziell zugelassene / anerkannte Lesung". Vielleicht hat sich ja mittlerweile was geändert im Empfinden, wenn Japaner das Wort in Kanji sehen?

Nur mal interessehalber: wenn ich "2004 Kanji Reform" google, finde ich heraus, dass damals etliche Kanji zur Verwendung in Namen zugelassen wurden.
Das hat aber mit der Lesung von "watashi" nichts zu tun, oder?
30.03.17 09:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 783
Beitrag #5
RE: Verwendung von Kanjis für Ich und Suffix
Mit 2004 meinte ich das Jahr, in dem Botchan den Beitrag geschrieben hatte, das hatte ich etwas missverständlich formuliert.

Die Reform, bei der "watashi" als Lesung aufgenommen wurde, war 2010, als die neue Jouyou-Kanji-Liste herauskam.

So eine Reform gabs ja immer mal wieder; dann kommen weitere Kanji dazu, ein paar fliegen auch mal aus der Liste raus. Und es werden manchmal auch Lesungen dazugenommen, die vorher schon existierten, aber aus welchen Gründen auch immer nicht "offiziell" waren.
("Offizielle Lesung" ist wohl nicht der Fachbegriff, mir fällt nur nicht ein, wie man das nennen könnte)

私 gehörte schon zu den "Kanji für den allgemeinen Gebrauch", nur eben nicht mit der Lesung "watashi". So steht z.B. im Hadamitzky von 1980 bei den Lesungen nur "SHI" und "watakushi".

Im japanischen Wikipedia kann man sich (unter 追加(29音訓)) anschauen, welche Lesungen 2010 dazukamen, da findet sich dann auch 私(わたし).


P.S. Ich seh grad bei Wikipedia, was du meintest mit 2004 und den Jinmeiyou.
23. Februar 2004 - Fünfte Änderung. Es wird ein neues Schriftzeichen hinzugefügt, so dass die Zahl auf 286 Schriftzeichen steigt
7. Juni 2004 - Sechste Änderung. Es wird ein neues Schriftzeichen hinzugefügt, so dass die Zahl auf 287 Schriftzeichen steigt
12. Juli 2004 - Siebte Änderung. Es werden drei neue Schriftzeichen hinzugefügt, so dass die Zahl auf 290 Schriftzeichen steigt
27. September 2004 - Achte Änderung der Jinmeiyō-Kanji. Am 11. Juni 2004 kündigte ein Komitee des japanischen Justizministeriums die Hinzufügung von 578 Schriftzeichen zur Liste der Jinmeiyō-Kanji an

Huch, gleich so viele auf einmal ^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.03.17 16:06 von Dorrit.)
30.03.17 15:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Verwendung von Kanjis für Ich und Suffix
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Die Verwendung von Müssen 夜卜 2 578 04.10.17 20:13
Letzter Beitrag: 夜卜
Verwendung von Entschuldigungen shiverello-kun 2 637 06.08.16 08:14
Letzter Beitrag: shiverello-kun
Verwendung von 。。。丸 afi 1 843 12.11.15 21:31
Letzter Beitrag: Toritsudai
Verwendung von 分 afi 6 2.468 30.07.15 18:25
Letzter Beitrag: moustique
verwendung von arigatou gozaimasu-mashita Unterwegs 13 7.178 19.09.07 08:35
Letzter Beitrag: filter