Antwort schreiben 
Verwendung von Katakana
Verfasser Nachricht
Hachiko


Beiträge: 2.583
Beitrag #21
RE: Verwendung von Katakana
(27.05.13 19:52)nekorunyan schrieb:  Ist das zynisch gemeint, Hachiko, oder wirkt das gerade nur so auf mich? :x
Soweit ich weiß, wird in der Medizin in Japan kein Latein verwendet. Kannte mal einen Studenten, der in jeder freien Minute seine Lernkärtchen rausgeholt und neue Kanji/ Komposita gelernt hatte.
Latein wird wird wohl auch in kaum einer Schule als Fremdsprache angeboten werden (...oder?).

Nein, das ist von mir absolut nicht zynisch gemeint, da mir bekannt ist, dass in der westlichen Welt medizinische
Termina prinzipiell in lateinischer Sprache ihre Gültigkeit haben. Das könnte auch für Japan zutreffen, das sich dieser in der Meiji-Zeit
öffnete. Meine Nachfrage ist daher durchaus berechtigt. Ich verweise hier auf den bekannten Arzt und Schriftsteller
Mori Ogai, der in Berlin Medizin studierte.
27.05.13 20:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.677
Beitrag #22
RE: Verwendung von Katakana
Also ich kenn nur die Geschichte, mit den Holländern.

Die Holländer waren ja einige der Ersten bzw. vielleicht auch die Ersten(?) die ins Land durften, um Handel zu treiben.
Soweit ich weiß strandete so auch ein Deutscher in Japan, der anders sprach als die anderen Holländer und sich somit als Bergholländer ausgab.
Dieser Deutsche war Arzt und geriet in schwierige Zeiten, gab sein Wissen weiter etc.
Somit resultieren einige Begriffe in der japanischen Medizin aus dem Deutschen.
Ich bilde mir ein das an Worten wie 'kranku' und 'betto' zu sehen, ich kenne aber nicht wirklich viele Worte aus dem Bereich.
Auch hörte ich, dass die Medizinsprache zumindest mal 'deutsch' gewesen war...

Quellenangaben habe ich nicht. Möchte jemand der es genau weiß, korriegieren.
Ich hab nur Pseudowissen, oder wie ich das schimpfen soll...

*wartet gespannt*

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
27.05.13 20:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.583
Beitrag #23
RE: Verwendung von Katakana
Das stimmt, denn mir ist bekannt, dass Ichthyol- und Zinksalbe, so ähnlich wurden sie auch in japanischer Sprache benannt, fester Bestandteil der Lazarettausrüstung im japanisch-russischen Krieg und im 2. Weltkrieg waren.
27.05.13 20:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nekorunyan


Beiträge: 438
Beitrag #24
RE: Verwendung von Katakana
"From the Meiji period through the end of World War II German was a mandatory foreign language for Japanese students of medicine. Patient charts in Japanese teaching hospitals were even written in German." (wiki)
27.05.13 20:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.744
Beitrag #25
RE: Verwendung von Katakana
Der Einfluß des Deutschen auf die Japanische Medizin hängt damit zusammen, das Dtl. Ende des 19 Jh. und im 1. Drittel des 20 Jh. weltweit absolute Spitzenreiter in der medizinischen Forschung war. Ferdinand Sauerbruch und Robert Koch z.B. sagen bestimmt jedem etwas. War Ogai nicht auch Schüler von Koch? Man werfe nur mal einen Blick auf die Nobelpreisträger aus dieser Zeit. Die Nazis haben dann nach 33 mit ihrer verquasten Ariosophie und dergl. dieser weltweiten Spitzenposition sehr schnell ein Ende bereitet.

Sprachlich und ausbildungstechnisch hat sowas natürlich in anderen Ländern Spuren hinterlassen. Übrigens nicht nur in der Medizin. Früher mußten Doktoranden der Klassischen Philologie in Italien Deutschkenntnisse nachweisen, um zugelassen zu werden. Von Italienern, die Latein studierten, wurde Deutsch verlangt!

Neben den Holländern kommen noch die Portugiesen, aber das war viel früher im 16. Jh., bevor sich Japan in der Tokugawazeit bis ca. 1870 komplett abgeschottet hat.
27.05.13 20:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.113
Beitrag #26
RE: Verwendung von Katakana
Oioioi, und ich krieg von Ma-kun einen Rüffel wegen progredienter Abschweiferose.
27.05.13 20:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.677
Beitrag #27
RE: Verwendung von Katakana
Wäre vielleicht einen neuen Thread wert. Vielleicht kann ja jemand abtrennen.

torquato schrieb:

Zitat:Neben den Holländern kommen noch die Portugiesen, aber das war viel früher im 16. Jh., bevor sich Japan in der Tokugawazeit bis ca. 1870 komplett abgeschottet hat.

Ich sollte die Clavell-Bücher wirklich mal wieder vorkramen und endlich mal beim Anfang anfangen... *falschrum gelesen hat und auch nicht alles*

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
27.05.13 21:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.583
Beitrag #28
RE: Verwendung von Katakana
(27.05.13 20:59)Yano schrieb:  Oioioi, und ich krieg von Ma-kun einen Rüffel wegen progredienter Abschweiferose.

Owaia, ich weiss zwar was eine Lactose-Intoleranz ist, aber eine Abschweiferose ist mir noch in keinem Biochemie-Buch begegnet.
Ist das wieder eine deiner famosen Wortkreationen, wogegen der Ma-kun etwas haben könnte.

[quote='Nia' pid='105883' dateline='1369681461'

torquato schrieb:

Zitat:Neben den Holländern kommen noch die Portugiesen, aber das war viel früher im 16. Jh., bevor sich Japan in der Tokugawazeit bis ca. 1870 komplett abgeschottet hat.
[/quote]

Und das ist in Japan immer noch ein sehr delikates Thema, denn viele Japaner haben portugiesische und holländische Vorfahren,
was unter vorgehaltener Hand auch zugegeben wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.05.13 21:23 von Hachiko.)
27.05.13 21:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #29
RE: Verwendung von Katakana
(27.05.13 21:17)Hachiko schrieb:  Und das ist in Japan immer noch ein sehr delikates Thema, denn viele Japaner haben portugiesische und holländische Vorfahren,
was unter vorgehaltener Hand auch zugegeben wird.

Ohne das jetzt direkt bestreiten zu wollen: Das geht? Die paar Holländer und Portugiesen können doch nicht mal ansatzweise irgend etwas ausgemacht haben.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
27.05.13 22:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.583
Beitrag #30
RE: Verwendung von Katakana
Doch, Hellstorm, Japan war damals noch nicht so dicht besiedelt und da ergaben sich doch so einige Anbandelungen, besonders
auf Kyushu und der Ostküste Honshus, auch in Hakodate. Ich erinnere da an Mme. Butterfly.
27.05.13 22:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Verwendung von Katakana
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Was ist wichtiger? Hiragana oder Katakana? KATSU 58 36.582 17.08.17 17:59
Letzter Beitrag: Dorrit
Kanji mit Katakana in den Furigana Aenea 10 1.991 02.10.14 11:03
Letzter Beitrag: junti
Unterschied zwischen Chōon und Doppelvokal bei Katakana Seelentau 8 2.081 08.09.13 21:25
Letzter Beitrag: Sanyuu
Katakana „klein“ geschrieben Animator 7 2.928 08.07.13 19:53
Letzter Beitrag: Yano
Verwendung von Kaimyo/Dharma-Namen Shibarite 3 1.699 01.07.12 20:24
Letzter Beitrag: Shibarite