Antwort schreiben 
Visitenkarten
Verfasser Nachricht
adv


Beiträge: 968
Beitrag #211
RE: Visitenkarten
(09.06.08 14:00)ellaellela schrieb:und das まソえら (hiragana) ist richtig?

Nein,

マリエッラ wäre [まりえっら]

マリエラ wäre [まりえいら]


aber man würde den Namen nicht in Hiragana schreiben.

edit: PS: Gibt es in J auch ein Parfüm das マリエラ heißt, das spricht für
Sora no iros "klingt sanft und mild "
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.06.08 15:54 von adv.)
09.06.08 14:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ellaellela


Beiträge: 7
Beitrag #212
RE: Visitenkarten
ah, danke!
ja, in Katakana schreibt man alle Fremdwörter oder? Ich finde aber besonders Hiragana schön, weil es doch eine Schrift ist, die japanische Frauen erfunden haben, damit es eine Schrift gibt, die sanfter ist, als Kanji/Katakana, wenn ich richtig informiert bin?
09.06.08 14:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ellaellela


Beiträge: 7
Beitrag #213
RE: Visitenkarten
... und マリエラ würde man doch まソえら in Hiragana schreiben (laut saro-no-iro)? wegen dem sanfter ;o)

Zitat: Nach meiner Vermutung kann man dein Name wie マリエッラ schreiben, wenn man genauer den schreiben will.
Aber マリエラ klingt sanft und mild auf Japanisch, auch wenn man dein Name wie マリエッラ ausspricht.
09.06.08 15:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gojira


Beiträge: 92
Beitrag #214
RE: Visitenkarten
@ella
du machst da immer nen kleinen Fehler und nimmst das ソ = so (kata) statt り = li (bzw. ri).
Also まりえら wäre es. li (ri) sieht bei Hiragana und Katakana fast gleich aus: り / リ
Ich würde es auch ohne kleines tsu (ッ / っ) schreiben, da die Silben im Japanischen
eh kurz ausgesprochen werden. Das Doppel-l ist also nicht von Nöten und hat im
Japanischen eine andere Funktion, nämlich ein kurze Pause im Wort einzulegen
und nicht wie im Deutschen den vorangegangenen Vokal zu verkürzen.

Aber nicht-japanische Namen werden nun mal in Katakana geschrieben, ob dus magst
oder nicht zwinker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.06.08 15:20 von gojira.)
09.06.08 15:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ellaellela


Beiträge: 7
Beitrag #215
RE: Visitenkarten
puh... ok... dann eben doch Katakana :o)

Danke für die tolle erklärung!! Ich glaube, ich muss echt richtig Japanisch lernen. Ist so eine tolle Sprache!

Liebe Grüße!!
09.06.08 18:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sora-no-iro
Ex-Mod

Beiträge: 1.208
Beitrag #216
RE: Visitenkarten
@ellaellela
Dein Zitat ist nicht richtig.
Nicht マリェラ sondern マリエラ.

>Aber nicht-japanische Namen werden nun mal in Katakana geschrieben, ob dus magst
oder nicht.
Jain, die Namen von Koreaner und Chinesen werden meistens nur mit Kanji geschrieben, aber evtl. dazu mit Katakana(als Furigana um die richtig auszusprechen).
Außerdem werden die ausländischen Namen in Katakana geschrieben.
Das ist Regel auf Japanisch.
Doch wenn du es magst, kannst du dein Name mit Hiragana inoffiziell schreiben.
>weil es doch eine Schrift ist, die japanische Frauen erfunden haben, ...
Genau, deshalb sanfter als Katakana.
Ich finde doch マリエラ besser als まりえら, weil der letzte mir zu süß und locker aussieht.
Natürlich meine persönliche Meinung.

Denn zur Verödung unseres modernen Lebens gehört es, daß wir alles fix und fertig ins Haus und zum Gebrauch bekommen, wie aus häßlichen Zauberapparaten.
Elias Canetti: Die Stimmen von Marrakesch
10.06.08 02:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gojira


Beiträge: 92
Beitrag #217
RE: Visitenkarten
Zitat:weil der letzte mir zu süß und locker aussieht.
Na vielleicht ist sie ja süss und locker? Weisst dus? zwinker

Mir kommt da aber eine andere Frage in den Sinn. Wie steht es denn bei Japanern die westliche Namen tragen (soll ja angeblich ein bisschen in Mode gekommen sein, z.B. エ-リカ). Schreiben die sich auch mit Katakana oder doch Hiragana, weils eben Japaner sind? Dem schliesst sich an, wie wäre es bei einem Europäer der einen japanischen Namen hat?
Richtet sich die Kata-Regel nach der Nationalität des Namens oder des Namensträgers?
10.06.08 11:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 395
Beitrag #218
RE: Visitenkarten
Zitat:wie wäre es bei einem Europäer der einen japanischen Namen hat?

Interessante Frage. :o) Bin sehr auf die Antwort gespannt....

Bei den Chinesen und Koreanern liegt es jedenfalls weniger an der Nationalität, als an der Tatsache, dass sie sowieso schon Kanjis als Namen haben, die dann nur auf Japanisch anders ausgesprochen würden. So wird die Bedeutung des Names dem japanischen Leser gleich klar.

^^;~;^^
10.06.08 17:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sora-no-iro
Ex-Mod

Beiträge: 1.208
Beitrag #219
RE: Visitenkarten
Zitat:Wie steht es denn bei Japanern die westliche Namen tragen...
Natürlich cool!
Jedoch nicht so sehr jetzt als früher...

Und was ist Kata-Regel?

Denn zur Verödung unseres modernen Lebens gehört es, daß wir alles fix und fertig ins Haus und zum Gebrauch bekommen, wie aus häßlichen Zauberapparaten.
Elias Canetti: Die Stimmen von Marrakesch
11.06.08 04:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 395
Beitrag #220
RE: Visitenkarten
Zitat:Und was ist Kata-Regel?

Hihi, das klingt nach etwas aus dem Karate...
Gojira meint die Regel, dass ausländische Namen mit Katakana geschrieben werden. ;o)

Gojiras Fragen sind:
Wenn Japaner westliche Namen haben, schreiben sie ihren Namen mit Katakana oder Hiragana?
Wenn Ausländer japanische Namen haben, schreibt man diese auf japanisch dann in Katakana, Hiragana oder gar Kanji?
Mariko oder Yoko sind ja z.B. sehr bekannt im Westen, neuerdings auch Aiko.

^^;~;^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.08 10:28 von Koumori.)
13.06.08 10:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Visitenkarten
Antwort schreiben