Antwort schreiben 
Visitenkarten
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.044
Beitrag #281
RE: Visitenkarten

Soll das "v" eher nach "f" oder eher nach "w" klingen?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.08.15 13:03 von Yano.)
30.08.15 13:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ev
Unregistriert

 
Beitrag #282
RE: Visitenkarten
Eher nach nem w...
Google-Übersetzer (nicht dass ich dem vertrauen würde) sagt エブリン(Eburin) aber irgendwie... Ist das auch nicht gerade zufriedenstellend hoho
30.08.15 21:09
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.683
Beitrag #283
RE: Visitenkarten
Das ist schon ganz OK so. Diesen W-Laut gibt es im Japanischen halt nicht. Da muß man eben ein bißchen rumbasteln. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Vielleicht besser エブリーン, weil Du Deinen Namen wahrscheinlich eher endbetonst. Weiß nicht...
30.08.15 21:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.620
Beitrag #284
RE: Visitenkarten
Warum nicht ヴ ?
Das hätte ich jetzt wohl genommen...

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
30.08.15 21:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.683
Beitrag #285
RE: Visitenkarten
Weil das in der anderen Bastelschublade liegt. zwinker
30.08.15 21:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.195
Beitrag #286
RE: Visitenkarten
Ich habe mal bei dem Wikipedia Artikel über Evelyn Ashford (US Sprinterin) nachgeschaut, und da wird es in der japanischen Wikipedia mit エベリン transkribiert:

Truth sounds like hate to those who hate truth
30.08.15 22:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #287
RE: Visitenkarten
Ich wuerde auch エベリン oder エヴェリン schreiben. Die Variante mit dem ブ finde ich ungeschickt.

http://www.flickr.com/photos/junti/
31.08.15 01:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wool


Beiträge: 5
Beitrag #288
RE: Visitenkarten
Hallo,
ich bin neu hier und fahre in ca. einem halben Jahr nach Japan. Demnächst beginne ich mit einem Selbststudium, um ein paar wichtige Worte/Sätze sprechen/verstehen zu können.

Bzgl. der Geschenk-Tradition möchte ich kleine Kärtchen machen lassen auf die vorne mein Name (lateinische Schrift), darunter "japapanische Lautschrift" und hinten einen kurzer Satz gedruckt ist.

Im Wadoku habe ich meinen Vornamen gefunden: ヴォルフガング (kann mir jemand die dort angezeigte kleinere Schreibweise ゔぉるふがんぐ erörtern?), wie gesagt ich stehe kurz vor dem Anfang. grins

Mein Nachname ist allerdings etwas zwickig, dieser lautet: Strößner (weiß nicht ob es einfacher ist "Stroessner" daraus zu machen?)
Hier benötige ich Hilfe! rot


Für die Rückseite hatte ich gedacht, einen kurzen Satz wie: "Es ist mir eine Ehre sie kennen gelernt zu haben." oder sowas... Den ich natürlich im Japanischen schreiben wollte.
Was meint Ihr?


Das Forum ist echt eine super Hilfe, soweit ich schon gestöbert habe... zwinker
12.11.15 13:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #289
RE: Visitenkarten
Wozu willst du die Karten benutzen? Mir faellt jetzt keine passende Situation ein.
12.11.15 13:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katatsumuri


Beiträge: 88
Beitrag #290
RE: Visitenkarten
Hallo Wolfgang!
Also, erstmal: der Unterschied zwischen den beiden Schreibweisen ist: die erste ist in Katakana (und damit auch die übliche), die zweite in Hiragana, das könnte eine Lesehilfe sein?!

Deine Idee mit den Visitenkarten finde ich ganz nett. Wenn du nicht sehr offiziell unterwegs bist (also nicht als Repräsentant deiner Firma), dann kannst du deine Visitenkarten im Grunde gestalten, wie du möchtest. Ich habe im Laufe der Jahre von Japanern da teilweise sehr hübsche Varianten überreicht bekommen. Von handgeschrieben mit nur dem Namen und der Emailadresse bis recht ausführlichen. Übrigens überreichen auch offizielle Vertreter dann manchmal zwei Karten, eine offizielle von der Firma/Uni etc. und eine private, wenn sie daran interessiert sind, auch privat Kontakt zu halten. So ein Spruch ist eher unüblich, meistens verwenden Japaner auf ihren privaten Karten eher besonders schöne Bilder für die Rückseite oder ein schickes Papier, oder auf die Vorderseite nur den Namen, auf die Rückseite die Adresse.
Ich persönlich finde die Idee aber ganz witzig. Alternativ könntest du aber auch einen deutschen Spruch draufdrucken, das wäre vermutlich auch ein neckisches Alleinstellungsmerkmal. Oder eben ein Foto/Bild, was dir gefällt oder mit dir zu tun hat - falls du ein herausstechendes Hobby hast, böte sich das an oder ein Bild von deinem Garten oder was auch immer. Im Grunde, wie du auch in Deutschland deine Karten designen würdest. Bedenke auch, dass für Japaner logischerweise Deutschland exotisch und interessant ist, also musst du dich nicht mit deiner Karte unbedingt so sehr an Japan anpassen und Kirschblüten oder was auch immer wählen, sondern ruhig auch ein bisschen was anderes.
Falls es doch der japanische Spruch sein soll, wäre es gut zu wissen, was du denkst, bei welchen Gelegenheiten du solche Karten übergibst, damit man weiß, wie höflich das sein soll. Also, sind es Hobby-Kollegen, Gastfamilie, eventuelle Bar-Bekanntschaften?

Solltest du als Repräsentant deiner Firma da sein, wähle die konservativste Visitenkarte überhaupt. Japaner sind ziemlich konservativ im Business. Als Künstler oder Handwerker bist du vielleicht ein klein wenig freier und darfst etwas (!) mutiger sein.
12.11.15 14:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Visitenkarten
Antwort schreiben