Antwort schreiben 
Voice of Japan
Verfasser Nachricht
Mangamaniac


Beiträge: 92
Beitrag #51
RE: Voice of Japan
Was ich mis noch gerne gekauft hätte wäre KanjiQuick, aber leuider geht des mit Service Pack 1 nicht. Und das will ich mir aus Prinzip nicht runterladen (Ich trau dem guten alten Bill Gates nicht übern weg zwinker (außerdem ham mir n paar kumpels schon von den spackanfällen von sp2 berichtet))

僕は音楽家、電卓片手に 〜 ♪
24.01.05 19:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #52
RE: Voice of Japan
:l0a_d1v: Beitrag von:"JaF"
Zitat: Was ich mir noch gerne gekauft hätte wäre KanjiQuick, aber leider geht des mit Service Pack 1 nicht
Zu KanjiQuick unter w2000 oder mit XP (SP1 oder SP2) wurden bisher keine Probleme gemeldet. Nur mit win98 klappt es nicht immer. Wenn Du wirklich Probleme mit XP hast, melde Dich mal bei info@kanji.de, damit wir Dir helfen können.
27.01.05 22:49
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.517
Beitrag #53
RE: Voice of Japan
(16.04.10 18:34)yamaneko schrieb:  
(27.01.05 22:49)Anonymer User schrieb:  :l0a_d1v: Beitrag von:"JaF"
Zitat: Was ich mir noch gerne gekauft hätte wäre KanjiQuick, aber leider geht des mit Service Pack 1 nicht
Zu KanjiQuick unter w2000 oder mit XP (SP1 oder SP2) wurden bisher keine Probleme gemeldet. Nur mit win98 klappt es nicht immer. Wenn Du wirklich Probleme mit XP hast, melde Dich mal bei info@kanji.de, damit wir Dir helfen können.

Auf der Suche nach KanjiQuick habe ich diesen uralten Thread erhalten und mit Interesse nachgelesen, was die alten User, die schon lange nicht mehr in unserem Forum auftauchen, geschrieben haben. Ich habe schon an mehreren Stellen über meine Erfahrungen geschrieben, wollte aber zu einem alten KanjiQuick Thread kommen.

Ich habe ein Problem und mit JaF Kontakt aufgenommen:
Zitat:Hallo JaF, ich weiß nicht, ob es Sinn macht, eine PN zu schreiben, wenn Sie seit vier Wochen nicht mehr nachschauen waren. Aber ich kann ja kopieren und als E-Mail schicken.

Meine Frage: ich habe eben einen langen Text aus der Bibel in den Transer gesteckt und dann mit Start die Lesungen und die Übersetzungen anzeigen lassen. Aus der Fülle der Ergebnissen dann die Vokabeln zu suchen, die ich nicht gekannt habe, ist mühsam und ich erinnere mich, irgendwo einmal gelesen zu haben, daß nur einmal erklärt wird, beim ersten Auftauchen eines Kanji.
Aber vielleicht irre ich mich da.
ODER:_Mach ich nach Jahren noch immer etwas falsch?
Ich habe sofort Antwort bekommen, und ich zitiere:
Zitat:Sie machen nichts falsch. Tatsächlich sollte der Haken bei Einstellungen>CompleteResults darüber entscheiden, ob
alle Fundstellen aufgelistet werden oder nur neue. Ich habe eben einen
Durchlauf gemacht und festgestellt, dass es bei einer Überarbeitung des
Programms dazu gekommen sein muss, dass diese Einstellung übergangen wird
.......Ich werde diesen Fehler bei der nächsten Überarbeitung berücksichtigen, muss aber ehrlich sagen, dass sich kaum noch jemand für das Programm interessiert und daher der "Druck", eine (aufwändige) Neuerstellung möglichst schnell zu produzieren, nicht so groß ist. Andererseits wird es Zeit, eine Win7-Version vorzustellen und einige andere Features, die in der "Beta-Version" 3.0 enthalten sind. Es wird auf jeden Fall noch etwas dauern und ich bitte Sie um Geduld.
Geschrieben hat die Antwort Univ. Prof. Genenz, Universität Bonn und ich bin gerührt.
Meine Frage im Forum: welche Suchprogramme verwendet Ihr, wenn viele Vokabeln gesucht werden sollen.
Mir tut es leid, daß KanjiQuick so wenig verwendet wird, bei diesem uralten Thread gab es noch viel Begeisterung und ich bin immer zufrieden gewesen, aber Bibeltexte haben mehr Wiederholungen als "normale" Texte. Da werden bei der Analyse durch den Transer doch zuviele bekannte Vokabeln wiederholt (und die unbekannten natürlich auch)
Für eine Antwort bin ich dankbar.
yamaneko (Bibelhörerin....)

(19.04.10 05:14)yamaneko schrieb:  Meine Frage im Forum: welche Suchprogramme verwendet Ihr, wenn viele Vokabeln gesucht werden sollen.

Seit dem 16.4. wurde auf diesen Beitrag 50mal zugegriffen und keine Anwort gegeben. Ich habe mich auf die Suche nach einem Vergleich von Übersetzungsprogrammen gemacht und habe zunächst diesen Link gefunden:
Thread-KanjiQuick-mit-morphologischer-Analyse

jetrzt könnt ich eine Frage an adv,atomu, Christa, Genetix und zongoku stellen:
Verwendet Ihr KanjiQuick noch? Habt Ihr den Haken zur Verhinderung von Wiederholungen der Kanji oder bekommt Ihr auch seitenlange Analysen?
Verwendet Ihr andere Programme zur Analyse??

LG
yamaneko

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.04.10 05:43 von yamaneko.)
19.04.10 05:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #54
RE: Voice of Japan
Ich besitze beide Programme.
Voice of Japan und KanjiQuick.
Beide sind im Moment nicht im Gebrauch, da ich anderweitig beschaeftigt bin. Das Thema ist wohl vielen bekannt. Meine Datenbank.

Zu dem Suchprogramm, kann ich wiederrum nur mit meiner Datenbank antworten. Wenn es mal mehr werden sollte als nur ein Wort nach dem anderen, koennte ich sogar eine Routine dafuer schreiben.

Kanji aus PC oder Internet, Html, Htm kann ich mit dem Converter den ich mir auf den Computer abspeichern konnte, kann ich in Unicode Code umwandeln und dann mit meinem wdw suchen lassen.
8 Kanji auch Hiragana und Katakana kann er in ASCII also Romaji Text umwandeln. indem er die gesuchten Kanji in der Datenbank sucht und die ON-kun Lesung ausgibt.

Andere Programme, wie die von Jim Breen koennen das ohne den Converter tun. Die Datei von Jim Breen, also das Edict hat nur 140.000 Datensaetze. Das von KanjiQuick, hat nur etwa 70.000 Uebersetzungen.
Das von Ulrich Apel, und das von Bibiko etwa 300.000.

Ich bin derzeit bei 664.000. Also warum sich mit weniger zufrieden geben, wenn man mehr hat.

Aber jedem das Seine.
22.04.10 15:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.517
Beitrag #55
RE: Voice of Japan
(22.04.10 15:20)zongoku schrieb:  Ich besitze beide Programme.
Voice of Japan und KanjiQuick.
Beide sind im Moment nicht im Gebrauch, da ich anderweitig beschaeftigt bin. Uebersetzung

Aber jedem das Seine.

Jedem das Seine, das muß ich wiederholen, denn meine Frage war nach einem Programm, das mir einen Text analysiert, so wie es das Transerprogramm von Kanji.Quick versprochen hat. Alle Kanji mit Lesungen und deutscher Übersetzung. Da nervt aber die Tatsache, daß es zu vielen Wiederholungen kommt besonders bei Texten, die schon viel wiederholen. Bei einer Bibelweisheit (Proverb, zweites Kapitel) habe ich vier Seiten results bekommen, von einer Seite Text. Beim Löschen der Wiederholungen sind die results auf eine Seite geschrumpft. Daher meine Frage nach dem Haken über den JaF (Univ. Prof. Genenz) berichtet hat, bzw. nach einem anderen Programm, das Listen auswirft ohne Wiederholungen. Irgendwo hat zongoku nämlich einmal verglichen. WO IM ARCHIV DES JN FINDET MAN WOHL DIESEN VERGLEICH??
yamaneko (ohne Smiley/ bringe ich nicht mehr zusammen!)

23.04.10 09:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.517
Beitrag #56
RE: Voice of Japan
Ich habe gestern auf KanjiQuick aufmerksam gemacht bei einer Anfrage nach der Übersetzung von Münzenaufschriften. Da wollte ich nachsehen, ob vielleicht noch eine Antwort zu meiner Frage gekommen ist.
Zitat:(22.04.10 15:20)zongoku schrieb:
Andere Programme, wie die von Jim Breen koennen das ohne den Converter tun. Die Datei von Jim Breen, also das Edict hat 140.000 Datensaetze. Das von KanjiQuick, hat nur etwa 70.000 Uebersetzungen.
Wer verwendet dieses Programm? Erfahrungen im Vergleich zum KanjiQuick?

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.06.10 01:06 von yamaneko.)
06.06.10 01:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #57
RE: Voice of Japan
Das Edict von Jim Breen ist einfach nur eine große, Japansich - Englische Datenbank, keine Software in dem Sinn. Vergleichbar mit dem WaDoku. Dieser Link hier führt zur Online-Version. Die Edict-Datenbank wird sowieso von fast allen Japanischen Vokabeltrainern und Computer-Wörterbüchern verwendet. Vermutlich hast du sie schon irgendwo auf deinem Rechner, ohne es zu wissen. grins Subjektiv habe ich den Eindruck, dass das Edict etwas strukturierter und weniger überladen ist, als das Wa-Doku.

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.06.10 09:10 von shakkuri.)
06.06.10 09:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Voice of Japan
Antwort schreiben