Antwort schreiben 
Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #11
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Nora, ich finde Deinen Vorschlag klasse, und wuerde mich sehr freuen, wenn Nihongoya sich darauf einlassen wuerde. Sollte es viele Postings zu dem Buch geben, koenntet ihr dann ja spaeter immer nochmal ueber ein Unterforum reden...... (oder vielleicht generell ueber ein JLPT-Unterforum, denn dazu wird hier ja doch immer wieder recht intensiv diskutiert?)

Nur ein bisschen schade, dass das Buch nur fuer Level 3 und 4 ist... Waere praktisch gewesen, wenn es mehr Leute ins Forum gelockt haette, die schon ein bisschen weiter sind. (Davon kann man m.E. nie genug haben zwinker )

[AUT] GeNeTiX [/b]
07.07.06 08:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #12
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Hallo!
Auch wenn mein letzter Besuch schon wieder etwas her ist zähl ich mich mal noch zu den Forumsmitgliedern grins
Obwohl ich auch ein kritischer Mensch bin, sehe ich das hier doch eher als Chance für das Forum. Einerseits könnte es natürlich mehr Mitmenschen hierher locken, zum Anderen ist das aber auch eine ganz andere Forumsqualität. Es ist schließlich ein großer Unterschied, ob wir (Leser) uns über ein Buch unterhalten, oder ob ein Autor Fragen beantworten oder Kritik entgegennehmen kann. Und wenn das vielleicht sogar mehrere Autoren verschiedener Bücher machen würden, glaube ich, dass man sich auch nicht durch einen Verlag ausnutzen lässt. Es ist dann einfach eine Plattform, die den Autoren als Kontaktbereich mit der Leserschaft und den Lesern als Informationsfenster dient.

Insofern finde ich diese Art der Beteiligung von Autoren sogar erstrebenswert.

mfG
Tilman hoho
07.07.06 19:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #13
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Nun denn, ich find´s o.k, so wie Nora das vorgeschlagen hat. Zunächst einen Thread, der immer oben hängt. Bei der Gelegenheit könnte man vielleicht eine Handvoll andere sticky Threads einrichten, dann würde der jetzt angedachte nicht so herausstechen. Man könnte ja ein kleines Voting anleiern, welche dafür in Frage kommen.

Hoffentlich ist sich nihongoya bewusst, auf welchen Kindergarten er sich hier einlässt. Herzlich Willkommen! cool

Zitat: Von den Japanischforen, auf denen ich mich ein wenig umgesehen habe, hat mir Japanisch-Netzwerk bis jetzt ganz gut gefallen.

Na, wenn du uns derartig Honig um den Bart schmierst... Klar, wir sind das beste Japanisch-Forum aller Zeiten! hoho

正義の味方
07.07.06 23:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Ich sehe den Vorschlag von Nora ebenfalls als einen guten Kompromiß. Wenn das Ding tatsächlich boomt, dann kann man immer noch weitersehen. Herrn Schulte-Pelkum ist mit dieser Plattform (auch wenn sie erst einmal klein ist) in jedem Fall sehr geholfen, da er eine wunderbare Kombination aus Werbung + mit minimalem Aufwand seine geschilderten Ziele zu erreichen (er muss kein eigenes Forum aufmachen und trifft auf eine grosse Mitleserschaft), erhält. Demnach finde ich das all-in und für den Einstieg eigentlich ein recht gutes Angebot von unseren Admin und sehe das als lobenswertes Zugeständnis.
Die Lorbeeren für eine eigene Rubrik sollte sich das Thema m. E. erst einmal verdienen. Und Folgendes ist keineswegs in irgendeiner Weise herablassend oder gar böse gemeint, aber wenn ich mir vorstelle, dass nunmehr "jeder", der ein Buch veröffentlicht, dafür eine eigenen Kategorie erhält (da fallen mir allein von den Mitgliedern hier spontan ein paar Namen ein ... von den Anonymen, und denen, die davon dann Wind bekommen, mag ich gar nicht erst reden), wo soll das denn enden? Und wer soll den ganzen Verwaltungs- und wie ich nunmehr vernehmen muss auch Kostenaufwand noch bewältigen? Wenn man sich in neue Gefilde begibt, dann muss man eben manchmal eingangs auch erst mal "kleinere Brötchen" backen ... auch wenn man vielleicht nicht mehr so daran gewöhnt ist. Der Rest wird sich dann zeigen ... zwinker

Für's erste würde ich diese Lösung jedenfalls als ein sehr ausgeglichenes "Geben und Nehmen" ansehen und hoffe ebenfalls, dass diese Allianz zustande kommt.
08.07.06 01:28
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #15
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Wir arbeiten gerade - gewissermaßen hinter der Bühne - an einer schönen Lösung. Noch kurz Geduld, und das ganze wird sich (so hoffe ich) in Wohlgefallen auflösen.
08.07.06 08:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
filter


Beiträge: 343
Beitrag #16
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Ein kleiner Nachtrag bezüglich der Unkenrufe, daß Bücher aus diesem und jenem Verlag übermäßig teuer seien:
Es ist nun mal gängige Verlagspraxis (insbesondere bei kleineren und/oder wissenschaftlichen Verlagen) Fachbücher sehr viel teuerer zu machen als den neuesten Bestseller. Spätestens mit der Einführung des Kopierers, lohnte es sich für die Verlage einfach nicht mehr, die Bücher in ausreichend großer Auflage zu produzieren um sie dann billig zu verkaufen. Die Hauptabnehmer für solche Werke sind heutzutage nun mal die Bibliotheken und nicht der Einzelne. Darüber kann man sich ärgern aber ändern wird sich da in naher Zukunft höchstens etwas durch neue Vertriebswege (Ebooks, etc...). Geisteswissenschaftler können da noch froh sein, daß Kopien ausreichen. Frag mal einen Mediziner, denen wird das letzte Hemd ausgezogen. huch
08.07.06 17:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #17
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Zitat:Ein kleiner Nachtrag bezüglich der Unkenrufe, daß Bücher aus diesem und jenem Verlag übermäßig teuer seien:
Es ist nun mal gängige Verlagspraxis (insbesondere bei kleineren und/oder wissenschaftlichen Verlagen) Fachbücher sehr viel teuerer zu machen als den neuesten Bestseller. Spätestens mit der Einführung des Kopierers, lohnte es sich für die Verlage einfach nicht mehr, die Bücher in ausreichend großer Auflage zu produzieren um sie dann billig zu verkaufen. Die Hauptabnehmer für solche Werke sind heutzutage nun mal die Bibliotheken und nicht der Einzelne. Darüber kann man sich ärgern aber ändern wird sich da in naher Zukunft höchstens etwas durch neue Vertriebswege (Ebooks, etc...). Geisteswissenschaftler können da noch froh sein, daß Kopien ausreichen. Frag mal einen Mediziner, denen wird das letzte Hemd ausgezogen. huch

Ich wüsste jetzt nicht, wie das Wort "Unkenruf" in den Zusammenhang passt, denn wir sprechen hier von Fakten, aber sei´s drum.
Selbst bei Bestsellern ist der Preis für das Gedruckte in D unverschämt hoch. Schau dir doch mal an, was Megaseller wie Harry Potter kosten. Über 20 Euro! Das sind über 40 Mark alte Welt! Da hakt´s doch! Kann wohl nur durch das Volumen zu rechtfertigen sein, nicht durch den Inhalt. ^^
I.d.R. zahlt man mind. 10€ für broschierte Belletristik. Gut, für den Durchschnitts-Deutschen, der im Jahr zwei Bücher (wenn hoch kommt) liest, nicht wirklich der Preisschock. Nichtsdestotrotz viel Geld – zu viel Geld!
Bin ja bloß gespannt, wie lange sich die Verlage noch gegen die Digitalisierung von Printmedien sperren und somit m.E. dem Fortschritt der Wissenschaft einen Betonfußball ans Bein ketten. Geistiges Eigentum in der Wissenschaft ist im Internetzeitalter meiner Meinung nach nicht mehr zu rechtfertigen. Aber hiermit ist man auf verlorenem Posten…
08.07.06 17:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
irgendwer


Beiträge: 198
Beitrag #18
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
ich sehe das mit den Buchpreisen, insbesondere mit der Buchpreisbindung etwas anders, seitdem ich - gezwungen durchs Studium - oft mit englischsprachiger Fachliteratur zu tun habe.
$Bestseller oder irgendwelche populären Bücher für den Massenmarkt sind in der Tat preiswerter in den USA oder England. (allerdings auch meist grauenhaft gebunden, aber das ist ein anderes Thema)
So bald es spezieller wird, sind das Preise bei denen man zweimal schlucken muss. (~$100 oder noch höher). In Deutschland gibt es da wenigstens so eine Art inofzielles Limit von 50€. Und das auch nur, weil die Verlage aus den Gewinnen mit Bestsellern quersubventionieren.

28€ für ein Buch zu so einem speziellen Thema ist da wirklich nicht zu teuer und - auch aus eigener Erfahrung - kaum günstiger zu realisieren, noch nicht mal im Eigenverlag.

Da es zudem das einzige Buch in Deutschland zu dem Thema ist und ich im Dezember zur Prüfung will, hab ichs mal auf Verdacht bestellt. Wenns eintrifft werde ich auch mal ein Review posten.
08.07.06 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellwalker


Beiträge: 492
Beitrag #19
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Zitat:In Deutschland gibt es da wenigstens so eine Art inofzielles Limit von 50€. Und das auch nur, weil die Verlage aus den Gewinnen mit Bestsellern quersubventionieren.

Soll das heißen, dass die Quersubventionierung von Fachbüchern durch Bestseller deiner Meinung nach zu befürworten ist? Also mir ist der ökonomische Nutzen der Buchpreisbindung bislang irgendwie entgangen (der von Quersubventionierungen dieser Art im Übrigen auch). Aber vielleicht sollte ich doch lieber einen neuen Thread starten bevor das hier der OT-Schere zum Opfer fällt ... *kopfeinzieh*

習うより慣れろ
08.07.06 19:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #20
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Dieses "Preislimit" muss aber sehr inoffiziell sein. Wobei wir wieder beim Iudicium-Verlag wären. zwinker Ich kaufe regelmäßig auch deutsche Literatur, die weit über 50€ kostet, das ist kein anglo-amerikanisches Sonderphänomen.
08.07.06 20:29
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
JLPT-3-Materialien Shirogane 7 576 13.11.17 13:17
Letzter Beitrag: Shirogane
JLPT N4 Lernbücher Morten100 5 1.602 25.08.17 18:17
Letzter Beitrag: zanza
Shin Kanzen für JLPT N5 Kingyobachi 2 769 13.03.17 20:29
Letzter Beitrag: Colutea
nach Themen sortierte JLPT-Vokabellisten kanji_illustrator 3 811 26.01.17 20:44
Letzter Beitrag: senar
Vokabelliste nach JLPT in Deutsch Brunnhilde 86 12.120 22.05.16 12:28
Letzter Beitrag: Hachiko