Antwort schreiben 
Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Verfasser Nachricht
irgendwer


Beiträge: 198
Beitrag #21
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
hab das Buch nun bekommen und hier mal mein - völlig subjektives :-) - Review.

Zu dem Preis habe ich ja schon meine Meinung kundgetan, kleine Auflage, sehr speziell... wer schon mal selbst ein Buch geschrieben hat, kennt evtl. die Problematik...

Zum Inhalt des Buches:
Das Buch besteht im Wesentlichen aus einer Vokabelliste. Zu jeder Vokabel ist vermerkt, ob sie für L3 oder L4 benötigt wird, die Schreibweise in Hiragana bzw. mit Kanji. Zu jeder Vokabel gibt es zwei Beispielsätze, die die Verwendung des Wortes illustrieren. Dabei sind die Sätze nie komplizierter, als man Grammatik für L3 benötigt.
Die Beispielsätze gibt es in japanischer Schrift ohne Furigana, als Umschrift in Romaji und eine deutsche Übersetzung. Man kann also in so ziemlich jede Richtung lernen (Kanji -> On/Kun, Umschrift -> Kanji, Deutsch-> Jap, Jap-> deutsch usw).

Ich hab mal eine Seite probehalber abfotografiert, werde das aber erstmal hier nicht einstellen, bevor
1.) ich nicht sicher bin, nicht abgemahnt zu werden :-)
2.) evtl. ist der Autor ja so nett, und stellt ein paar ein paar Seiten als Auszug per PDF zur Verfügung.

Außerdem gibt es noch einen kurzen Zusatzteil, in dem die Grammatik (z.B. Verbdeklination) tabellen/referenzartig vermerkt ist.

Am Ende gibt es noch eine Deutsch->Japanisch Wörterliste aller Verben.

Hinzu kommt noch eine CD, auf der sämtliche Kanji in einem PDF mit Navigation aufgelistet sind. Jeweils ON/KUN in Hiragana, Katakana, 2 kurze Bsp. zur Verwendung für jeweils ON/KUN und Umschrift für diese Verwendungen in Hiragana/Katakana

Meine persönliche Kritik:
- Bei dem PDF habe ich ja erst gedacht: Hm, wirkt nicht besonders "professionell", aber eigentlich ist das doch besser als irgendein mieses selbstprogrammiertes Programm in VisualBasic das doch nur nervt.
- Was allerdings stört bei dem PDF ist, daß die Kanji nicht für L3/L4 getrennt gelistet sind. Ich wollte das PDF ausdrucken zum Lernen und kann im Prinzip so nur alle ~80 Seiten ausdrucken, obwohl ich zunächst erstmal nur die L4 Kanjis auswendiglernen möchte. Außerdem wird zum Hervorheben oft Hellgrau verwendet, was ebenfalls nicht hilfreich ist. Und pro DIN/A4 Seite sind nur 4 Kanji oder so... viel zu wenig (wers größer haben will, kann ja einfach dank TrueTypeFonts aufzoomen). Alles Dinge, die der Laserdrucker nicht mag.
- Als ich im Vorwort las, daß keine Furigana verwendet werden war ich positiv überrascht, man "betrügt" sich ja doch nur selbst.
Gar nicht gut finde ich aber, daß Romaji-Umschriften verwendet werden. Man hätte die entsprechenden Beispielsätze genausogut in Hiragana hinschreiben können. Sobald man Hiragana kann (und das muss man sowieso flüssig lesen können für L3 und L4) verwirrt Romaji meiner Meinung nach nur und ist imho sogar sehr anstrengend zu lesen.
- es fehlt eine CD mit Hörübungen und damit ist das als Vorbereitungsmaterial gedachte Paket eigentlich nicht komplett. Zumal daran ja wohl die meisten, die nicht in Japan residieren, scheitern. Es liegt sowieso schon eine CD dabei und in der heutigen Zeit in der man jeden Computer mit ein paar Handgriffen in ein Recordingstudio umwandeln kann, wäre das auch nicht ein so großer Mehraufwand geworden.

Insgesamt:
Das Buch taugt nicht als alleiniges Vorbereitungsmittel zum JLPT, aber dazu ist es auch nicht gedacht. Man benötigt ein Lehrbuch mit ausführlicher Grammatik und Erklärungen.
Es nimmt einem aber enorm Arbeit ab, in dem es die wesentlichen Dinge, die man braucht referenzartig zusammenfaßt. Durch die Beispielsätze kann man recht gut "alles zusammen" trainieren: Sein Grammatikverständnis, die Fähigkeit Kanji zu lesen, seinen Vokabular etc.

Ich bin auf jeden Fall zufrieden, ärgere mich auf keinen Fall über den Kauf, hätte aber insgesamt etwas mehr erwartet (z.B. Informationen über den Aufbau des JLPT und evtl. ein paar Aufgaben in diesem Stil). Und Hörverständnisübungen.
Wenn das Buch dann 500 Seiten gehabt und von mir aus 5€ oder 10€ teurer gewesen wäre, dann wäre das auch egal.
Man kalkuliert ja als Konkurrenz sowieso englisch/japanischsprachige Literatur + Versandkosten...

Also in einem amazon Review würde ich jetzt 3/5 oder vlt. 4/5 Punkten geben...
Letzendlich wird meine abschließende Wertung auch direkt proportional mit meinem Abschneiden im Dezember zusammen hängen hoho
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.07.06 01:03 von irgendwer.)
17.07.06 00:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #22
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Hallo,

vielen Dank für deine Infos, wirklich. Ich sehe das ähnlich wie irgendwer. Ich hatte bei der Anmeldung für den JLPT ein Faltblatt dabei und hatte sofort begeistert bei amazon eine Bestellung aufgegeben, ohne mir das Faltblatt anscheinend gründlich durchzulesen. Da steht nämlich deutlich "exkl. Hörverständnis".

Nach dem Durchlesen deiner (subjektiven) Beurteilung habe ich die Bestellung sofort storniert.

Der Preis wäre für mich vollkommen ok gewesen, wenn Hörverständnis-Übungen im ausreichenden Maße vorhanden gewesen wären.

Auch abgeschreckt hat mich die angeblich "referenzartige" Auflistung diverser Lerninhalte (Grammatik, Vokabeln, Sätze etc.). Also ehrlich: Davon gibt´s im Internet zuhauf und kostenlos. Ich brauche keine referenzartigen Zusammenstellungen mehr, sondern eine wirklich gute Vorbereitung - am Besten auf Deutsch.

Inzwischen ließen sich sicher auch - der Komprimierung sei Dank - einiges an Hörverständnisübungen in natürlichem Sprachtempo gesprochenem Japanisch unterbringen.

Hier könnte sich eine deutsche Publikation deutlich von nahezu sämtlichen Mitbewerbern absetzen, denn das findet man - wenn überhaupt - im deutschen Raum nur selten. Ein Wunsch in diesem Zusammenhang wäre auch, dass die Sprecher wirklich in Japan lebende Japaner wären. Ich habe nur allzu oft in Foren über Assimil, Pimsleur etc. gelesen, dass die Sprecher angeblich keine Japaner seien, oder man hören könne, dass diese lange im Ausland gelebt haben. (Eine japanische Freundin von mir, die seit 20 Jahren in Deutschland lebt, sagte mir tatsächlich auch mal, dass ihr von ihren Freundinnen in Japan gesagt wurde, dass sie inzwischen einen Akzent hat.)

Gerade als jemand, der in seiner Freizeit autodidaktisch nur so zum Spaß Japanisch lernt ist es meiner Meinung nach für die Vorbereitung auf den Test besonders wichtig, das Hörverständnis trainieren zu können. Dafür bin ich auch bereit, einiges auszugeben. Ich bestelle nun schon seit einiger Zeit diese Vorbereitungsheftchen mit CD der Japan Foundation (kosten in Japan ca 1200 Yen, in Deutschland um die € 25,- kratz ). Level 4 scheint kaum ein Problem zu sein, aber schon bei Level 3 muss ich einen Dialog mitunter öfter hören, um nicht in eine "Falle" zu tappen. Das zeigt mir, dass ich genau dort noch Schwächen habe (die anderen werden sich wohl in der Prüfung zeigen zwinker ).

By the way: Hört man die Dialoge in der Prüfung tatsächlich nur einmal?

Ebenso mag ich inzwischen keine Bücher mehr, in welchen ich in Umschreibungen in Form von ro-maji begegne. Für den Test ist es eh notwendig, fließend Kana lesen zu können und das Heft scheint ja keine Lektionen für Kana und Kanji zu enthalten, also wozu dann noch ro-maji-Umschreibungen? Außerdem ist das Buch ja klar auf Leute ausgerichtet, die diese Prüfung machen wollen, also werden sie schon Kana lesen können, ja es sogar müssen.

Der nächste Punkt wäre dann die CD. Ich würde mir eine CD (eigentlich ein mitgeliefertes Programm) wünschen, die es mir wenigstens ermöglicht, sämtliche Inhalte und Übungen zu durchsuchen (ok, geht auch bei einem PDF), zu sortieren und zu filtern. Nur ein PDF, welches ich ausdrucken kann ist zwar eine nette Beigabe, aber aufgrund der schon vorhandenen Listen im Internet ebenso unnötig, wie ich finde. Ebenso sollte sie ausreichend gesprochene Dialoge in guter Qualität (siehe oben) enthalten.

Wie ich mir so eine Publikation vorstelle?

1. Ich stelle mir ein Buch vor, was die Kernpunkte der für die jeweiligen Prüfungen geforderten Inhalte (Satzbau, Grammatik, Kanji, Wörter, Vokabeln etc.) zusammenfasst, erklärt und an Prüfungs-ähnlichen Beispielsätzen mit Leben füllt.

Was Vokabeln angeht, wäre auch eine Liste von Synomymen schön (ich glaube, das ist auch ein Punkt in der Prüfung). Oder eben eine Möglichkeit, solche Listen anhand einer Datenbanksuche auf der CD/DVD zusammenzustellen.

2. Ich wünsche mir, keine Ro-maji-Umschreibungen in dem Buch zu finden. Das hat übrigens schon einen einfachen Grund: Als Europäer bin ich an unsere Buchstaben gewöhnt und kann (zumindest geht es mir so) meine Augen kaum so einstellen, dass ich sie nicht lesen kann. Das heißt, wenn die Buchstaben sich nicht ganz weit außerhalb meines Gesichtsfeldes befinden, lese ich sie mit, ob ich will oder nicht. Das hat mich schon bei Assimil (und anderen Lehrbüchern) gestört und führt zu einer Verlangsamung des Erkennungsprozesses, wie ich finde (diese Diskussion gibt es ja schon mehrfach im Forum). Ich bin auch ein Vertreter von "einmal knackig lernen und ab da an Japanisch ausschließlich im Original lesen".

3. Ähnliches gilt für die Verwendung von Furigana. Hier gilt eigentlich dasselbe, wie für unsere Buchstaben, denn nach einiger Zeit liest man die Kana ähnlich schnell wie die unsrigen Buchstaben, so dass die Furigana immer mitgelesen werden. Es ist schwierig, wirklich daran vorbei zu schauen. Zumindest geht es mir so, da ich naturgemäß bei den Kanji leicht hängenbleibe, besonders, wenn sie noch nicht so gut "sitzen", dieser kurze Bruchteil einer Sekunde reicht aber schon aus um die Furigana komplett erkannt und gelesen zu haben. Lerneffekt: nahezu Null. Lieber die Kanji(-wörter) in einem getrennten Bereich aufführen, erklären. Immerhin gibt´s in der Prüfung wohl ja auch keine Furigana, oder?

Hier sei noch erwähnt, dass ich es in einem reinen Vorbereitungsbuch für die Prüfung nicht für nötig halte, Infos über die Schreibweise der Kanji zu finden. Ebenso müsste man überlegen, wieviele Infos zu den Kanji überhaupt unbedingt nötig wären, um die Prüfung zu bestehen. Zwar soll man für Level 4 z. B. 100 Kanji können, aber in der Prüfung werden kaum die diversen Lesungen abgefragt. Das lerne ich an anderer Stelle. Aber das Vokabular, welches ich bis dahin lesen und verstehen können sollte, halte ich für wichtiger. Für 元気 ist es denke ich, anfänglich nur wichtig zu wissen, dass es eben "genki" ausgesprochen und in Hiragana げんき geschrieben wird sowie kurz gesagt etwas in Richtung "gesund" bedeutet. Es sollte sozusagen - um den Rahmen nicht zu sprengen - eine Art Crash-Kurs für die jeweilige JLPT-Stufe sein.

Andererseits kann man die Zielsetzung auch in Richtung Lehrbuch setzen, aber dann würde es deutlich umfangreicher werden, denke ich - besonders für Level 2 und 1.

4. Zu der CD habe ich mich ja oben schon geäußert. Schön wäre es, wenn sich darauf der Buchinhalt programmtechnisch aufbereitet (z. B. suchen, filtern, Listen erstellen) mit zusätzlichen gesprochenen Dialogen in adäquater Qualität befinden würden. Aber ich wäre ja auch schon zufrieden, wenn sich neben dem PDF wenigstens ausreichend Hörübungen in Form von Dialogen, wie sie auch in der Prüfung auftauchen können, auf der CD befänden. Aprospros CD: Wie wäre es überhaupt mit einer DVD? Hier wäre dann auch Platz für sämtliche gesprochenen Dialoge der letzten 15 Jahre (wenn es soweit zurückreicht). DVD-Player sind doch eigentlich inzwischen de-facto Standard... Der Einfachheit halber ließe sich das ganze schön mit einem anständigen und ansprechenden Web-Interface durchsuchen, anzeigen, starten (Hörübungen) etc.

Im Übrigen macht gerade das Hörverständnis einen wichtigen (und durchaus schwierigen) Teil der Prüfung der Prüfung aus, und eine "Vorbereitung auf den JLPT" kann daran nicht einfach vorbei gehen, finde ich.

Und wie gesagt - vielleicht stehe ich damit alleine da - aber für eine solche Publikation wäre ich auch bereit, deutlich mehr als € 28,- hinzublättern.

Schade eigentlich, ich hatte mich darüber gefreut, dass es endlich eine deutsche Publikation gibt, die sich dem Thema annimmt.

Vielleicht könnte mich eine Leseprobe ja noch umstimmen, aber bevor ich kein Beispiel der wichtigsten Inhalte gesehen habe, werde ich die € 28,- (oder auch mehr) eher in (leider oft bessere) englisch-sprachige Lehrbücher investieren.

Vielleicht hätte nihongoyasan vorher hier mal eine Umfrage machen sollen, wie sich die möglichen Interessenten eine solche Publikation vorstellen. Das wäre doch eine gute Möglichkeit gewesen, schon im Vorfeld zu klären, wie das Endprodukt aussehen sollte, um gut verkauft zu werden (denn darum geht´s ja auch, oder)?

Grüße

Shino

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
23.07.06 10:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #23
RE: Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Könnte man vielleicht diesen Thread in das Unterforum 'Direkt ins Ziel' verschieben? Oder dort zumindest eine Inhaltsangabe, Beschreibung usw. zur Verfügung stellen? Die sollte dann auch nicht verschiebbar gleich oben stehen. Schließlich kennt bzw. hat nicht jeder das Buch und möchte erst einmal ein paar allgemeine Infos haben.
15.10.06 12:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vorbereitungsmaterial zum JLPT
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
JLPT-3-Materialien Shirogane 7 694 13.11.17 12:17
Letzter Beitrag: Shirogane
JLPT N4 Lernbücher Morten100 5 1.741 25.08.17 17:17
Letzter Beitrag: zanza
Shin Kanzen für JLPT N5 Kingyobachi 2 828 13.03.17 19:29
Letzter Beitrag: Colutea
nach Themen sortierte JLPT-Vokabellisten kanji_illustrator 3 850 26.01.17 19:44
Letzter Beitrag: senar
Vokabelliste nach JLPT in Deutsch Brunnhilde 86 12.689 22.05.16 11:28
Letzter Beitrag: Hachiko