Antwort schreiben 
Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Verfasser Nachricht
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #1121
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
(09.07.14 17:53)Hino Rei schrieb:  Ich kenne auch mehr weibliche Japanbegeisterte.

Nicht falsch verstehen, aber bei deinem Avatar scheinst du mir der Anime-/Manga-/Süßes-Japan-Fraktion anzugehören hoho

Immer eine Sache, in welchen Kreisen man sich so bewegt.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
09.07.14 18:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.201
Beitrag #1122
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Ich benutze ein anderes Anki set, aber leider gibt es das offenbar nicht mehr öffentlich, so das ich es nicht verlinken kann. Es enthält 3007 Kanji von RTK 1 - 3 allerdings ist es auf englisch, da musste ich beim lernen häufig nachschlagen, was das Keywort überhaupt bedeutet, weil ich mir überhaupt nichts darunter vorstellen konnte. Ich finde auch, das die Keywords nicht immer sehr gelungen sind manchmal hätte ich persönlich ein anderes Keyword für representativer gehalten. Diese Geschichtchen enthält mein Anki set nicht, allerdings kann ich damit persönlich auch nicht allzu viel damit anfangen. Allerdings ist jedes Keyword in meinem Set mit einem Link versehen der auf die Webpräsenz von Heisigs RTK verweist. Nachdem man sich dort angemeldet hat, kann man dann die Webseite des Kanjis aufrufen und sich die dortigen Geschichtchen der anderen User anschauen wenn man das möchte.

Die Kanjis als solche fand ich nicht so schwer wie ich früher - bevor ich mich mit Japanisch beschäftigte - gedacht hätte. Wenn man dann aber aktive Vokabeln damit lernt, dann finde ich diese häufigen exotischen Aussrpachen schon extrem belastend. Die Chinesen müssen das auch als etwas verwirrend empfinden wenn sie Japanisch lernen, denn im chinesischen ist das ja wesentlich konsistenter.

Nehmen wir nur mal als Beispiel Harakiri 腹切und Seppuku 切腹. Jeder logisch denkende Mensch würde erwarten, wenn man die beiden Kanji von Harakiri umdreht, dann wird das Ergebnis vermutlich kiri-hara ausgesprochen, aber denkste. Oder nehmen wir die beiden Wörter 上手 und 下手 einmal wird die Hand zu ausprochen und einma ta. Oder nehmen wir diese Wortgebilde, deren Aussprache sich nicht nicht aus Einzelaussprachen ergibt, sondern deren Aussprache man eben so hinnehmen muss z.b. 今日 きょう 

Oder nehmen wir das Kobe Erdbeben, das in Japan oft als hanshin - awaji dai shinsai bezeichnet wird 阪神淡路大震災. Laut Wikipedia ist "Hanshin" ein zusammengesetzer Begriff aus dem 2. Kanji der Stadt Osaka und dem ersten Kanji von Kobe. Also würde der unbefangene Betrachter vermuten, dass das Ergebnis vermutlich "saka-ko" ausgesprochen wird, aber nee, wieder falsch gedacht.

Es hilft alles nichts, selbst wenn man alle offiziellen Aussprachevarianten auswendig wüsste, würde das einem bei einem unbekanntem Wort nicht viel nutzen. Man könnte bestenfalls eine gewisse Vermutung anstellen wie es ausgesprochen wird, aber ohne dieses Wort explizit nachzuschlagen, kann man nie sicher sein mit der Aussprache. Wenn man es aber ohnehin nachschlagen muss, dann nutzt es auch nicht viel, vorher die Aussprachen mit zu lernen.

Truth sounds like hate to those who hate truth
09.07.14 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hino Rei


Beiträge: 17
Beitrag #1123
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
(09.07.14 18:00)Hellstorm schrieb:  
(09.07.14 17:53)Hino Rei schrieb:  Ich kenne auch mehr weibliche Japanbegeisterte.

Nicht falsch verstehen, aber bei deinem Avatar scheinst du mir der Anime-/Manga-/Süßes-Japan-Fraktion anzugehören hoho

Immer eine Sache, in welchen Kreisen man sich so bewegt.
Ich kenne unglaublich viele verschiedene Charaktere und fast alle mögen Anime oder Manga, aber nur ganz wenige interessieren sich für das Land Japan, die Kultur und/oder deren Geschichte. Und die, die sich dafür interessieren, sind Frauen.

Und zu meinem Avatar.. Schuldig. Ich bin gerade auf Sailor Moon kleben geblieben hoho Aber mit Manga und Anime hats eben angefangen. grins


@ Firithfenion:
Da ich gerade erst beginne, finde ich deinen Beitrag hilfreich. Ich hätte jetzt auch vermutet, dass gleiche Zeichen=gleich Aussprache bedeutet.
Bei den Kanjikarteikarten vom oben genannten Link fehlt mir leider die Aussprache traurig Ich kann könnte dann zwar einen Text für mich übersetzen und kenne die Bedeutung (was schon sehr, sehr viel wert ist) aber nachher laut vorlesen wäre dann auch schlecht traurig Ich glaube, ich mache mir die Mühe und erstelle Karteikarten. Kanji und Bedeutung bietet ja Anki, die Hiragana finden sich dann in Wörterbüchern.
Oder hat da jemand eine bessere Idee? :-/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.07.14 19:21 von Hino Rei.)
09.07.14 19:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #1124
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
(09.07.14 19:08)Hino Rei schrieb:  Ich kenne unglaublich viele verschiedene Charaktere und fast alle mögen Anime oder Manga, aber nur ganz wenige interessieren sich für das Land Japan, die Kultur und/oder deren Geschichte. Und die, die sich dafür interessieren, sind Frauen.

Männer interessieren sich meistens tatsächlich eher für die Sprache/Schrift an sich oder eventuell auch über den Computer-Bereich her.

Ich z.B. hatte, bevor ich mit Japanisch angefangen habe, absolut gar keine Ahnung über Japan. Ich wusste, dass das ein Land am anderen Ende der Welt ist und Nintendo von dort kommt. Das war es auch schon. Ich hatte nie Anime geschaut, nie Manga gelesen, und von japanischer Kultur hatte ich auch gar keine Ahnung.

Ich bin zu Japanisch eigentlich nur wegen der interessanten Sprache und vor allem Schrift gekommen. Die Kultur selber war mir ziemlich egal und auch jetzt vergöttere ich sie nicht so wie so manch anderer Japanophile.

(09.07.14 19:08)Hino Rei schrieb:  Bei den Kanjikarteikarten vom oben genannten Link fehlt mir leider die Aussprache traurig Ich kann könnte dann zwar einen Text für mich übersetzen und kenne die Bedeutung (was schon sehr, sehr viel wert ist) aber nachher laut vorlesen wäre dann auch schlecht traurig Ich glaube, ich mache mir die Mühe und erstelle Karteikarten. Kanji und Bedeutung bietet ja Anki, die Hiragana finden sich dann in Wörterbüchern.
Oder hat da jemand eine bessere Idee? :-/

Es gibt da verschiedene Ansichten. Ich persönlich würde (und das habe ich auch gemacht) erst einmal mit dem Vokabel- und Grammatiklernen selber beginnen und die Kanji parallel dazu lernen. Ich bin mir nicht sicher, ob es so sinnvoll ist, wenn du weißt, dass 酪 Milchprodukt/-wirtschaft bedeutet, wenn du das Kanji wahrscheinlich erst in 3–4 Jahren zum ersten Mal in echt sehen wirst.

Allgemein gilt: Selber schreiben ist der erste Schritt des Lernens. Vorgefertigte Anki-Stapel sind sicherlich auch nett, effektiver ist es allerdings, wenn du dir die Vokabeln dort selber hineinschreibst. Gerade für den Anfang sind meiner Meinung nach allerdings Karteikarten auf Papier sinnvoller. Das wird nur bei 2000 Karteikarten etwas unübersichtlich, weswegen man später gerne zu Anki überschwenken kann. Am Anfang würde ich aber noch normale Karteikarten empfehlen (oder beides).

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.07.14 20:10 von Hellstorm.)
09.07.14 20:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.201
Beitrag #1125
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
(09.07.14 19:08)Hino Rei schrieb:  @ Firithfenion:
Da ich gerade erst beginne, finde ich deinen Beitrag hilfreich. Ich hätte jetzt auch vermutet, dass gleiche Zeichen=gleich Aussprache bedeutet.
Bei den Kanjikarteikarten vom oben genannten Link fehlt mir leider die Aussprache traurig Ich kann könnte dann zwar einen Text für mich übersetzen und kenne die Bedeutung (was schon sehr, sehr viel wert ist) aber nachher laut vorlesen wäre dann auch schlecht traurig Ich glaube, ich mache mir die Mühe und erstelle Karteikarten. Kanji und Bedeutung bietet ja Anki, die Hiragana finden sich dann in Wörterbüchern.
Oder hat da jemand eine bessere Idee? :-/

Also im chinesischen, dort wo die Zeichen her kommen, war es ursprünglich auch so gedacht das im Idealfall einem Zeichen eine Silbe entspricht. Aber auch da gibt es woh Ausnahmen, aber bei weitem nicht so viele wie auf Japanisch. Die Japaner haben vor ca. 2000 Jahren mangels eines eigenen Schriftsystem das chinesische übernommen. Da aber beide Sprachen sehr unterschiedlich sind, musste da viel hin- und hergebogen werden, bis es irgendwie passte.

Heute ist es so, das ein Kanji im japanischen im Allgemeinen mindestens zwei Ausspracheweisen hat. Eine altchinesische On-Yomi genannt und eine japanische kun-yomi genannt.

Am besten nicht zuviel darüber nachdenken
, sonst vergrault man sich die Angelegenheit zu sehr. Einfach weiterlernen. Die Bedeutung kannst du weiterhin sehr gut mit diesem Anki-Set lernen. Die Aussprachemöglichkeiten solltest du dann am besten zusammen mit den Vokabeln lernen.

Wenn dein Englisch gut ist, (befriedigend reicht aber eigentlich auch) kannst du die Einstiegsvokabeln gut bei Memrise lernen. Da lernst du auch gleichzeitig die Vokabeln am Computer zu tippen, was auch sehr hilfreich ist.

Dieser JLPT5 Kurs bei Memrise ist bei Einsteigern recht beliebt und hat auch mir zu den ersten Erfolgserlebnissen verholfen.
http://www.memrise.com/course/554/jlpt-n5-vocab/

Theoretisch akzeptiert die Eingabe auch Romaji, soweit ich mich erinnere, aber da kommt es immer wieder zu Fehlern wegen unterschiedlicher Transkription, am besten ist es am PC die japanische Schrift zu installieren und dann in Hiragana zu tippen.

Truth sounds like hate to those who hate truth
09.07.14 20:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 861
Beitrag #1126
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
@Hino Rei:

Das ist das Prinzip von Heisig, dass man zuerst nur die Zeichen und eine Bedeutung lernt. Erst in einem zweiten Schritt lernt man dann die Lesungen, die wären dann im Band 2 von Heisig. Dadurch wird das Gehirn nicht mit soviel Information auf einmal zugestopft. Über die Pro und Contra von Heisig gab es hier schon seitenweise Diskussionen, manche scheinen da regelrechte Glaubenskriege auszufechten.

Ich werde jedenfalls Band 2 nicht lernen, da ich es wie von Firithfenion ausgeführt für sinnlos halte, verschiedene Lesungen zusammenhanglos zu lernen. Ich werde jetzt versuchen, mehr zu lesen und bei den Vokabeln dann einfach Kanji und Lesung zusammen zu lernen.

@Hellstorm: Muss dir übrigens nicht peinlich sein, es steht ja nirgends das Geschlecht der Benutzer.
09.07.14 20:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hino Rei


Beiträge: 17
Beitrag #1127
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
@Hellstorm: Ich bin auch ein totaler Karteikartenlerner. Hab auch alles dafür hier. Habe nur noch nicht wirklich ein System für mich entdeckt, wie ich die Vokabeln am besten kategorisiere. Mir gefällt gerade sehr diese Seite hier: http://www.goethe-verlag.com/book2/DE/DEJA/DEJA003.HTM weil ich da die deutsche, Hiragana-/Kanji- und Romaji- Version finde plus ein Hörbeispiel.
Was mir nicht so gefällt ist, dass bei den Sätzen meist nur das Substantiv vorer einzeln vorgstellt wird und nicht das Verb.

Erst hatte ich Karteikarten angefangen anzufertigen. Die Karten gabs beim Lernpaket schon fast dazu, nur in Romaji und nicht in Hiragana und Kanji. Was irgendwie auch nicht so pralle ist. Lieber lerne ich gleich alles zusammen.

Elektronisch hört sich erstmal nicht so pralle an. Aber es wird ja nur das Schlüsselwort vorgegeben und erst in der Auflösung gibt es das Kanji mit der Beschreibung. Also überlege ich wie das Kanji geschrieben wird und erst wenn ich es richtig geschrieben habe, dann packe ich die Karte we. Bzw drücke auf "in 4 Tagen erneut vorlegen".

Und wer sagt, dass mir das Kanji erst in 3-4 Jahren begegnen wird? hoho Wenn ich besser werde bzw. erstmal richtig anfange, dann würde ich gern Nachrichten lesen. Ich glaube, das ist eine ganz gute Übung und man erfährt etwas über die aktuelle Lage im Land. Warum sollten sie nicht über Milchprodukte sprechen hoho Aber ich verstehe was du meinst.
Ich habe mir vorgenommen zu gucken, in welcher Klassenstufe welche Kanji in der Schule gelehrt werden und in der Reihenfolge die dann auch zu lernen.
Die App bietet bietet bis dahin erstmal eine gute Grundlage, denk ich. Dinge, wie "ich", "Mensch", "Sonne" etc wird einem bestimmt häufiger begegnen.

Ich versuche gerade alles an Vorbereitungen mitzunehmen, was ich kann, denn im Großen und Ganzen bin ich gerade ziemlich verloren und stehe vor einem riesigen Berg und weiß nicht, wo der Pfad nach oben beginnt und hoffe, dass da ein Hinweisschild mit bei ist.. traurig

Edit: bin ich zu langsam oder ihr zu schnell? hoho

@ Firithfenion: danke, ich schua mal rein grins
du kommst nicht zufällig aus Berlin/Umgebung? ^^"

@cat: ich habe das Buch Kana lernen und behalten von Heisig und bin total davon begeistert. grins Von der Kanji Ausgabe hatte ich damals nur eine Leseprobe gesehen, mit 20 Kanj oder so, und am nächsten Tag ploppten gedanklich bestimmt 10 oder 15 einfach so auf. Da war ich überzeugt. Einmal gelesen und gemerkt hoho Dass in Band 2 dann erst die Lesung kommt, wusste ich aber noch nicht. Danke, für die Info grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.07.14 20:47 von Hino Rei.)
09.07.14 20:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nanimo


Beiträge: 50
Beitrag #1128
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
こんばんは。 (Guten Abend.)

Hino Rei schrieb:Ich versuche gerade alles an Vorbereitungen mitzunehmen, was ich kann, denn im Großen und Ganzen bin ich gerade ziemlich verloren und stehe vor einem riesigen Berg und weiß nicht, wo der Pfad nach oben beginnt und hoffe, dass da ein Hinweisschild mit bei ist..


Es gibt immer ein Hinweisschild. hoho Ich kenne das Gefühl, das hatte ich auch. Also hab ich auch erstmal die Hiragana und Katakana gelernt (Karteikarten :3) und dann lief es irgendwie... Inzwischen besuche ich einen Japanischkurs, und auch wenn ich noch kaum Kanji kann, habe ich mich erstmal auf die Grammatik konzentriert.
Ich finde, im Japanischen muss jeder seinen Weg finden, weil es halt eine recht komplizierte Sprache ist. Und du findest dein Hinweisschild und deinen Weg. grins

じゃね。(Man sieht sich.)
Nanimo

The right to be stupid belongs to the guarantee of the free development of personality.
09.07.14 20:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hino Rei


Beiträge: 17
Beitrag #1129
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Hallo Nanimo,

das ist wirklich sehr nett. ありがとう grins
Die Hiragana habe ich durch und kann ich soweit auch lesen. Mit den Katakana bin ich auch fast durch. grins

Ich habe gerade überlegt, wie ich damals Englisch und Französisch gelernt habe und da fiel mir ein, dass das immer mit Geschichten war.
Ich habe von Pons ein Buch zum Japanisch lernen. Aber die Phrasen erscheinen mir nicht wirklich alltagstauglich. Jedenfalls ist da auch die Grammatik erklärt. Nicht besonders ausführlich (wenn ich hier so einiges lese.. huiuiuiuiuiuiuiuiui...), aber die Grundlegenden Sachen scheinen drin zu sein.

ich werd mich wieder mehr darauf konzentrieren. Ich glaube, ich habe diesen Wegweiser einfach vergessen grins

Ich denke jedenfalls euch allen grins
Wenn ihr ein Helfersyndrom habt und jemandem beim lernen ausfürlich helfen wollt: ich bin bedürftig xD
09.07.14 21:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #1130
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
(09.07.14 20:40)Hino Rei schrieb:  Elektronisch hört sich erstmal nicht so pralle an. Aber es wird ja nur das Schlüsselwort vorgegeben und erst in der Auflösung gibt es das Kanji mit der Beschreibung. Also überlege ich wie das Kanji geschrieben wird und erst wenn ich es richtig geschrieben habe, dann packe ich die Karte we. Bzw drücke auf "in 4 Tagen erneut vorlegen".

Anki ist insbesondere aus dem Grund gut, da man sich nicht um tausende Karteikarten kümmern muss. Als ich Japanisch angefangen habe gab es Anki noch nicht, und ich hatte dann wirklich Unmengen von Karteikarten. Das ist irgendwann einfach nicht mehr gut handhabbar. Als es dann Anki gab, gab es noch keine Smartphones, und für Anki immer am Computer zu sitzen ist (für mich) irgendwie auch doof. Erst seitdem ich Ankidroid auf dem Handy benutze, habe ich Anki wirklich durchgezogen. Jetzt schon seit knapp 4 Jahren. Aus Angst, dass die ungelernten Karten zu viel werden zwingt man sich dann tatsächlich immer dazu, doch mal zumindest ein wenig zu machen.
Außerdem übernimmt halt Anki die Zeiteinteilung: Alte Vokabeln werden irgendwann wieder gezeigt, Vokabeln die man schon besser kann, kommen erst später.

Trotzdem ist Anki zum Lernen selber nicht so gut: Aufgrund des Systems verschwinden Karten sehr schnell aus dem Stapel, bevor sie sich überhaupt ins Gedächtnis eingetragen haben. Mit normalen Karteikarten kann man die gleiche Vokabel ja auch eine Stunde lang locker 10x üben, bis sie sitzt, und dann am nächsten Tag noch einmal. Das geht bei Anki einfach nicht. Anki ist gut, um Vokabeln präsent zu halten, aber nicht zum Lernen. Aus dem Grunde halte ich auch nichts von vorgefertigten Anki-Stapeln.


(09.07.14 20:40)Hino Rei schrieb:  Und wer sagt, dass mir das Kanji erst in 3-4 Jahren begegnen wird? hoho Wenn ich besser werde bzw. erstmal richtig anfange, dann würde ich gern Nachrichten lesen. Ich glaube, das ist eine ganz gute Übung und man erfährt etwas über die aktuelle Lage im Land. Warum sollten sie nicht über Milchprodukte sprechen hoho Aber ich verstehe was du meinst.
酪 war ein Beispiel für ein Kanji, was ich persönlich erst sehr sehr spät kennen gelernt habe. Das ist natürlich immer von jedem einzelnen abhängig, aber es gibt schon Tendenzen, dass manche Kanji zu selten auftreten, als dass man sie am Anfang irgendwie behalten könnte. Das eigene Gehirn ist auch noch zu wenig für Japanisch geschult, so dass die dazugehörige Aussprache nicht im Gehirn bleibt. Später geht das wesentlich einfacher.

Deswegen halte ich auch von Heisig (also die Kanji lesen und behalten) absolut gar nichts. Japanisch (und auch Chinesisch) besteht aus Wörtern, nicht aus Kanji. Aber da hat jeder seine eigene Meinung.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
09.07.14 21:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kana gelernt was nun? Lupos 6 1.268 19.01.16 16:32
Letzter Beitrag: Yakuwari