Antwort schreiben 
Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Kann mir jemand sagen was ein Japanisch-Lehrer an einer privaten Sprachschule in Japan verdient ? (pro Stunde in Yen).

Würde mich einfach interessieren was mein Sensei ca. bekommt. Viel wird es nicht sein . . .

Ich weiss es hängt natürlich von der Schule ab. Meistens sind die Stundenlöhne jedoch sehr ähnlich oder pendeln sich im Laufe der Zeit auf ein bestimmtes Niveau ein.

Hat jemand Erfahrungen ?

Danke.
06.03.05 12:45
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Wirklich keiner ? kratz
07.03.05 14:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #3
RE: Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Tja, sorry...

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
07.03.05 15:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azumi


Beiträge: 434
Beitrag #4
RE: Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Eine überflüssige Frage. Es gibt wohl keinen Standardverdienst. Du kannst den Lehrer fragen, der wird aber zu 99% nichts preisgeben.

Nur als Neugier, was dein Lehrer verdient? Rechne aus, was alle Teilnehmer pro Stunde zahlen und multipliziere das mit 25%. Das kommt ungefähr hin, wenn er angestellt ist.

熟能生巧
07.03.05 15:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Das ist wohl unterschiedlich. Ich habe von Bekannten gehört, daß wegen des Überangebotes an Lehrkräften - "Lehrkräfte" ist eigentlich zu viel gesagt, denn diese haben meist nur einen 6-Wochen-Kurs gemacht - man allein von dieser Tätigkeit nicht leben könne. In vielen Gemeinden würde ein Sprachunterricht sogar kostenlos von den älteren Bürgern angeboten. Wie das bei Festanstellung bei größeren Sprachinstituten, falls diese überhaupt ihre Mitarbeiter permanent engagieren, ist, weiß ich allerdings nicht.
07.03.05 16:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Zitat: Rechne aus, was alle Teilnehmer pro Stunde zahlen und multipliziere das mit 25%. Das kommt ungefähr hin, wenn er angestellt ist.

Also wenn in einer Klasse 4 Leute sitzen und in der anderen 15, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass man mit dieser Rechnung den Verdienst ,,errät" sehr gering.

Zitat: Eine überflüssige Frage.

Na ja, was ist nicht überflüssig ? Eigentlich ist alles überflüssig.



Zitat:Das ist wohl unterschiedlich. Ich habe von Bekannten gehört, daß wegen des Überangebotes an Lehrkräften - "Lehrkräfte" ist eigentlich zu viel gesagt, denn diese haben meist nur einen 6-Wochen-Kurs gemacht - man allein von dieser Tätigkeit nicht leben könne

Falsch, sie haben alle einen Uni-Abschluss. Heute ist nix mehr mit einem 6-Wochen-Kurs. Auch auf dem Englisch-Sektor sind diese Zeiten vorbei. Vor 10 Jahren reichte es aus den USA zu kommen. Heute wählt NOVA zwischen den Uni-Absolventen mit Lehrerfahrung aus. Und wer das Niveau von NOVA kennt, weiss, dass es nicht gerade das Gelbe vom Ei ist.

Richtig, davon leben könnte man davon wahrscheinlich nicht.



Zitat:In vielen Gemeinden würde ein Sprachunterricht sogar kostenlos von den älteren Bürgern angeboten.

Von denen lässt du dir als Anfänger mal die japanische Grammatik erklären . . . Ich war dort. Das ist ein Witz mit Ohren.
08.03.05 10:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yuxel


Beiträge: 299
Beitrag #7
RE: Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Zitat:Falsch, sie haben alle einen Uni-Abschluss. Heute ist nix mehr mit einem 6-Wochen-Kurs. Auch auf dem Englisch-Sektor sind diese Zeiten vorbei. Vor 10 Jahren reichte es aus den USA zu kommen. Heute wählt NOVA zwischen den Uni-Absolventen mit Lehrerfahrung aus. Und wer das Niveau von NOVA kennt, weiss, dass es nicht gerade das Gelbe vom Ei ist.


Richtig, davon leben könnte man davon wahrscheinlich nicht.

Man muss keinen Uniabschluß haben um Japanischlehrer zu werden. Eine Bekannte von mir war Sekretärin an der Spachschule bevor sie auf Japanischlehrer umgestiegen ist, vermutlich auch ohne 6 Wochenkurs. Es gibt zwar auch eine spezielle Prüfung für Japanischlehrer. Die spielt in der Praxis aber keine Rolle. Das einzige was zählt sind Praxiserfahrungen. Wenn man an einer Uni unterrichten will, ist der Master aber Pflicht.

Wenn man eine gute Stelle findet, kann man durchaus als Japanischlehrer vernünftig leben. Meist haben die Lehrer aber nur hier und da ein paar Stunden und das Einkommen daraus ist nur eine zusätzliche Einnahme neben dem des Ehemannes.


Zitat:
Zitat:In vielen Gemeinden würde ein Sprachunterricht sogar kostenlos von den älteren Bürgern angeboten.

Von denen lässt du dir als Anfänger mal die japanische Grammatik erklären . . . Ich war dort. Das ist ein Witz mit Ohren.

Hmm, ich finde das schon sehr bemerkenswert, wie viele das unentgeltlich machen. Das das nicht perfekt sein kann ist wohl klar. Als Übungspartner würde ich sie schon als eine große Hilfe ansehen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.03.05 11:47 von yuxel.)
08.03.05 11:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Ich sagte überhaupt nichts von Uni oder nicht. Bitte nichts eigenwillig interpretieren! Selbst wenn man einen Hochschulabschluß hat, hat der meist nicht mal was mit der Sprache zu tun. Und was man dafür bekommt, kann man oft an einigen Dilettanten an der VHS erkennen.
Der "6-Wochen-Kurs war übrigens auch nur ein Beispiel, und sollte nicht den Eindruck einer obligatorischen Instanz erwecken.

Zitat:Von denen lässt du dir als Anfänger mal die japanische Grammatik erklären . . . Ich war dort. Das ist ein Witz mit Ohren.

Jemand der seine freie Zeit opfert, um sie anderen zur Verfügung zu stellen und helfen will, nennst du "einen Witz"? Naja, soziale Kompetenz läßt grüßen. Scheint eine häufige Pathologie bei jungen Leuten zu sein.
08.03.05 12:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #9
RE: Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Zitat:
Zitat:Von denen lässt du dir als Anfänger mal die japanische Grammatik erklären . . . Ich war dort. Das ist ein Witz mit Ohren.

Jemand der seine freie Zeit opfert, um sie anderen zur Verfügung zu stellen und helfen will, nennst du "einen Witz"? Naja, soziale Kompetenz läßt grüßen. Scheint eine häufige Pathologie bei jungen Leuten zu sein.

@Bikkuri: Du hast verdammt Recht... Und ich finde, diese freiwilligen Kurse sind vielleicht nicht mit der Qualität eines teuren Intensivkurses irgendwo vergleichbar, aber zumindest bei uns sind erstaunlich viele Lehrer dabei, die wirklich gut sind. Natürlich gibt es immer auch die, bei denen man hinterher das Gefühl hat, nicht wirklich was gelernt zu haben, aber ich habe den Eindruck, daß sich alle unglaublich viel Mühe damit machen, uns etwas beizubringen...

Lustig ist nur das Heft, was begleitend zu unserem Kurs rausgebracht wurde.. Keine Grammatikerklärungen und zu den meisten Themen genau EIN Beispielsatz, aus dem man dann erraten darf, wie die Grammatik dazu aussehen könnte.. kratz Ich hab mir angewöhnt, mein "Basic Japanese Grammar" mit zum Kurs zu nehmen, für den Fall, daß mal wieder ein Lehrer dabei ist, der meint, er müsse die Grammatik nicht erklären.
08.03.05 15:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #10
RE: Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Zitat:
Zitat: Rechne aus, was alle Teilnehmer pro Stunde zahlen und multipliziere das mit 25%. Das kommt ungefähr hin, wenn er angestellt ist.

Also wenn in einer Klasse 4 Leute sitzen und in der anderen 15, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass man mit dieser Rechnung den Verdienst ,,errät" sehr gering.

Ja und nein. In Sprachschulen gibt es ausgewiesene Kurse, wie Einzel-, Semi-, Klein-, und Normalgruppenunterricht.
Die kosten, logischerweise, alle unterschiedlich. Wie viele bis zum Schluß bleiben, ist natürlich unerheblich. In der VHS werden die meistens mit 8 oder 16 Teilnehmern kalkuliert, je nach Kurs.
Von Japan habe ich keine Ahnung, Sprachlehrer in provaten Instituten in Deutschland werden, um´s ´mal allgemein zu formulieren .... nicht reich ......... zwinker
08.03.05 15:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Was verdient ein Japanisch-Lehrer ?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
稼ぐが勝ち Wer Geld verdient, gewinnt. Oder auch nicht: Takafumi Horie verhaftet atomu 8 2.115 25.01.06 08:48
Letzter Beitrag: atomu