Antwort schreiben 
Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
Verfasser Nachricht
hez6478


Beiträge: 309
Beitrag #11
RE: Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
(17.02.13 18:20)Yano schrieb:  Korrigieren ist doch schwere Arbeit! (Vor allem dann, wenn [beleidigte] Rückfragen kommen und man quasi für jedes Wort ein eigenes Fachgutachten erstellen soll.)

Sowas kommt mir bekannt vor ... Ich korrigierte mal ein paar Beiträge für jemanden auf lang-8 und die Person war wirklich stressig.

Die Korrektur hat ihr nicht gereicht, sie hat alles hinterfragt und ich wusste schon selbst nicht mehr, wie ich es erklären soll.

Ich hab dann ihre Beiträge garnicht mehr korrigiert, weil die Person mir zu unangenehm war grins
17.02.13 19:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.531
Beitrag #12
RE: Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
@Malice

Also ich sehe das so, wenn mich jemand bittet ihn zu korrigieren, dann sollte er/sie die Korrektur auch annehmen
können bzw. wollen. Ist schon dreist, wenn man jemanden darum bittet und passt es nicht, diesen dann
ganz ungeniert vor den Kopf stößt.
Dann sollen sich solche Leute einen teuren Lehrer nehmen, wobei ich jede Wette eingehen möchte, dass sie sich
dann genauso beschweren würden, wenn er sie nicht korrigiert, weil sie in ihrem Anspruchsdenken der Meinung sind, sie hätten ihn dafür bezahlt.
Sehr oft ist Undank der Welten Lohn.
17.02.13 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Narutoforever


Beiträge: 123
Beitrag #13
RE: Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
Also ich korrespondiere mit einem Russen auf Englisch (sein Wunsch) und teilweise auf Japanisch, was für beide eine gemeinsame Hobby ist. Ich habe sowohl seine Fehler auf Englisch als auch seine Fehler auf Japanisch lange Zeit einfach hingenommen. Und eines Tages habe ich alles verbessert, Englisch, Japanisch. Da war er beleidigt:_) Jetzt nehme ich die Fehler wieder hin, o je, Hauptsache Frieden.
Als jemand, der oft in der Situation ist, andere zu korrigieren (Englisch, Deutsch), habe ich auch meine Schwierigkeiten, wenn mich die Leute nicht extra angagieren und noch besser nicht extra dafür bezahlen wollen:-) Während meines Jurastudiums war ich der Korrektor vom Dienst, also ständig im Einsatz und ohne Bezahlung:-)
Auch, wenn du sagst, du sollst korrigiert werden, die Korrektur stört den Informationsaustausch und ist schädlich für die Kommunikation. Besser, du bekommst einen Lehrer, der dafür bezahlt wird, dich zu korrigieren. Wenn du mit einer Person chattest und Korekturen erwartest, was soll ich dazu sagen außer du bist im Märchenland. Die andere Person möchte nicht unhöfflich sein. Wenn sie dann doch noch korrigiert, bist du unglücklich und eine Disskussion kommt auf... Ich bin von fast jedem meiner Leute sehr unfreundlich behandelt worden, weil auf jeder Seite mehrere Korrekturen standen:_) Das war es nicht wert.

Wenn du mit jemandem chattest, dann chattest du mit jemandem. Wenn du große Lehrlektionen erwartest, dann ..Märchenland. Die Person auf der anderen Seite ist nicht trainiert, Fehler bei Nichtmuttersprachler zu verbessern, das erfordert viel Taktgefühl und Einfüllungsvermögen. Du setzt sie unter Druck und das ist auch nicht freundlich ihr gegenüber. Im Endeffekt denkt sie nur, wo bin ich hier gelandet, ich bin im falschen Film, etc. Eine Unterhaltung ist eine Unterhaltung, also Spass. Daraus einer Lehrlektion mit einem Hobby-Nicht-Lehrer-Sein-Wollen-Unglücklichen ist na ja, eine Art, sich "Freunde" zu machen:-) Stell dir vor, was sie ihrer Umwelt von dir erzählt hat? Kannst du?
17.02.13 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.531
Beitrag #14
RE: Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
Ich für meine Person kann ruhigen Gewissens sagen, dass ich für jede Art und Form von Korrektur offen und dankbar bin,
solange sie aufbauend und in einem zivilen Tone vorgetragen wird. Als besonders störend empfinde ich Besser-
wisserei, dann setze ich der Diskussion ein Ende.
17.02.13 21:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Narutoforever


Beiträge: 123
Beitrag #15
RE: Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
(17.02.13 20:59)Nephilim schrieb:  Doch hier ging es um gegenseitige Korrektur. Ich korrigierte ihres Deutsch und sie mein Japanisch.
Ich hatte den gleichen Druck wie sie auch. Jedenfalls haben wir die gegenseitigen Korrekturen nie als beleidigend empfunden. Wir haben uns immer dafür bedankt.
Zuletzt hatte ich 14 Korrekturen nach einem zwei Stunden Gespräch.
Bei ihr habe ich 16 mal etwas verbessert.
Immerhin haben wir uns auf einer Sprachplattform getroffen und hatten beide unsere Absichten.

Sorry, ich habe die Tatsachen wohl verwechseltaugenrollen Wenn gegenseitige Korrekturen das Ziel der Übung sind, dann ist alles anders. Dann weiterhin viel Spass!
18.02.13 00:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #16
RE: Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
Ich finde dass das Problem bei den Korrekturen darin besteht, dass man die Phantasie des anderen oft nicht versteht. Hinzu kommt dass man den Reichtum an Wortschatz des Gegenueber nicht kennt. Und so kennt er den eigenen auch nicht.

Es gibt in beiden Sprachen viele Begriffe die man einsetzen kann.
Und den geeigneten darunter zu finden manchmal nicht leicht ist.

Bei Lang-8 gab es welche die ich korrigierte. Es gab einen Italiener der eine Geschicht evon einer Muecke im Regen schrieb. Ich konnte nicht verstehen warum die Muecke verdutzt dreinschaute. Logisch war das nicht. Am Ende bekamen wir uns gewaltig in die Haare.

Einer polnischen Person konnte ich soweit helfen dass sie ein Stipendium bekam und in Wien ihr Studium absolvieren konnte. Wir haben bis spaet in die Nacht gearbeitet.
Sogar ueber Skype. Und sie hat es dann geschafft.

Ob aber einer ehrlich ist beim korrigieren, kann man nur dann beurteilen wenn man versteht warum der andere so und so verbessert hat. Wer keinen blassen Schimmer hat, kann sich leicht was einhandeln.

Aber bei Lang-8 wie auch bei vielen anderen Webseiten dieser Art gibt es unzaehlige Afrikanerinnen die nur auf die Liebe aus sind. Die haben nichts mit Lernen am Hut. Und auf diese sollte man schon verzichten.

Die meisten jedenfalls haben sich herzlich dafuer bedankt.
18.02.13 02:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #17
RE: Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
Drei Sachen.

Ersten bin ich leider selbst auch sehr kritisch, was Kritik mir gegenüber angeht. Ich werde gern korrigiert, aber ich fühle mich auch relativ schnell persönlich angegriffen. Das erkenne ich an und daran arbeite ich.

Zweitens habe ich schon erlebt, dass Japaner, nachdem ich sie auf eigenen Wunsch hin sehr genau korrigiert habe, sehr traurig, nicht beleidigt, sondern eher frustiert waren, so nach dem Muster "Ich kann ja gar nichts! *wein* ". Leider waren die Sätze häufig sehr schwer verständlich, aber ihr kennt ja alle das Thema "Japaner & Deutsch".

Und zu guter Letzt denke ich, dass du dieses Thema zu sehr generalisierst, Nephilim. Japaner sind, gerade was solche Dinge angeht, genau so individuell wie wir.
18.02.13 20:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #18
RE: Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
Nein, das ist nichts japanisches. Sondern ist eine Frage des Feingefühls.
Mein Vorschlag wäre, nur sinnentstellende Fehler anzusprechen, also wo offenkundig unklar oder mißverständlich ist.
Perfekter Ausdruck als Zielvorgabe ist nicht das richtige.
18.02.13 21:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Narutoforever


Beiträge: 123
Beitrag #19
RE: Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
Also ich bin von meiner japanischen Freundin auf eine sehr unangenehme Art und Weise "versetzt" worden, die ich sonst nur bei Amerikanern kenne:-) Ich habe kein Problem, dass sich Menschen von mir verabschieden, aber es wäre nicht schlecht, sich einfach "ehrlich" abzumelden, damit ich keine weiteren Erwartungen mit diesem Menschen verbinde. Ich habe ihre englischen Fehler korrigiert, sie hat sich immer bedankt und mich einen guten Lehrer genannt und dann war sie weg. Verstehe, wer kann. A.. Das Ganze hatte mit dem Problem zu tun, dass ich nicht mehr über http://www.japan-guide.com mit ihr kommunizieren wollte, sondern per E-Mail, was überhaupt nicht funktioniert hat. Dann ... gab sie auf. Auch, wenn ich erklärt habe, von mir aus können wir auf der besagten Seite bleiben. Pustekuchen! Ciao ohne ciao:-)
18.02.13 21:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #20
RE: Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
Ja, ich hab auch gemerkt, dass man wirklich nicht alles korrigieren darf. Das Problem ist ja auch, dass man gar nicht alles so schnell ändern kann. Ich halte es für sinnvoller, zuerst nur auf einige wenige, dafür aber schwere, Fehler ständig hinzuweisen, bis sie korrigiert sind. Danach kann man weitermachen.

Sagen wir mal, wenn der/die Japaner(in) immer folgende Satzstruktur baut: „Gestern ich habe Fisch gegessen“. Dann würde ich da schon mal drauf hinweisen, dass es „Gestern habe ich Fisch gegessen“ heißt.
Wenn du allerdings 20 Fehler in einem Satz nennst, dann ist es ganz logisch, dass man da einfach im Kopf abschaltet. Außerdem weiß man gar nicht, was man zuerst korrigieren soll, und es ist auch einfach nicht möglich. Deswegen: Weniger ist manchmal mehr.
Vielleicht hat das deine Sprachpartnerin da auch so gedacht, Nephilim.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
18.02.13 22:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie ehrlich sind Japaner, wenn es ums korrigieren geht?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Haben die Japaner andere Kopfkissen? Kopfkissen 5 304 22.12.17 10:26
Letzter Beitrag: yamaneko
Wie schreiben Japaner? SnowyGlitzerding 13 626 31.07.17 20:57
Letzter Beitrag: SnowyGlitzerding
Physiknobelpreis 2014 für drei Japaner Reedmace Star 13 2.825 07.10.15 22:07
Letzter Beitrag: Firithfenion
Japaner sucht Wohnung in Berlin remikun 8 1.715 07.09.15 17:08
Letzter Beitrag: remikun
Wie ein Japaner die Deutschen sieht yamaneko 52 8.744 16.08.15 16:32
Letzter Beitrag: SamuraiHoney