Antwort schreiben 
Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
Verfasser Nachricht
yamaneko


Beiträge: 2.773
Beitrag #1
Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
Dieser Tage wollte jemand von mir wissen, warum die Japaner ihre Schrift nicht vereinfachen, die Koreaner aber auf die chinesischen Schriftzeichen verzichten können.
Mein Hinweis darauf, daß ich japanische Texte mit Kanji besser verstehen könne als Texte nur mit Kana- oder Romajischrift haben nicht beeindruckt.

Erklärung? kratz Ich konnte sie nicht geben. Jemand hier im Forum?
Edit: mein AHA-Erlebnis beim Umschreiben von Romajitexten wurde etwas mißverstanden. Ich habe Titel und Beitrag geändert. (fast ganz freiwillig cool )

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.01.07 09:06 von yamaneko.)
11.01.07 15:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hyoubyou


Beiträge: 434
Beitrag #2
RE: Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
(11.01.07 15:22)yamaneko schrieb:Dieser Tage wollte jemand von mir wissen, worum die Japaner ihre Schrift nicht vereinfachen.

Einfache Antwort: warum sollten sie es vereinfachen?

Andere Antworten: wegen ausgeprägter Homophonie, wegen der Tradition, aus ästhetischen Gründen.

没有銭的人是快笑的人
11.01.07 23:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zelli


Beiträge: 382
Beitrag #3
RE: Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
(11.01.07 15:22)yamaneko schrieb:worum die Japaner ihre Schrift nicht vereinfachen.

Wurde sie doch schon. Und zwar mehrfach. Man brauch ja nur mal Texte aus den einzelnen japanischen Epochen miteinander vergleichen.
12.01.07 00:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #4
RE: Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
Das war wohl nicht die Vereinfachung die die Bergkatze gemeint hat ne grins
Der Vergleich wurde ja mit Hangul gemacht und das ist doch ein ziemlicher Unterschied zwischen dem und einer Kanjireform.

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
12.01.07 02:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
co


Beiträge: 82
Beitrag #5
RE: Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
Im Koreanischen gibt es ja statt der Silben richtige Buchstaben, also Vokale und Konsonanten. Wobei es u.a. mehr Vokale gibt als die im Japanischen verwendeten "a i u e o". Daher gibt es in der koreanischen Sprache wohl generell mehr Laute als im Japanischen. Ich könnte mir vorstellen, dass es daher konsequenterweise auch weniger Worte mit gleicher Aussprache gibt als im Japanischen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.01.07 10:17 von co.)
12.01.07 10:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zelli


Beiträge: 382
Beitrag #6
RE: Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
(11.01.07 15:22)yamaneko schrieb:mein AHA-Erlebnis beim Umschreiben von Romajitexten wurde etwas mißverstanden.

失礼しました rot

Vom Koreanischen habe ich wenig Ahnung, allerdings standen im Bücherregal eines mir bekannten koreanischen Doktoranden viele Bücher, in denen eine große Anzahl von chinesischen Zeichen verwendet wurden. Zumindest bei fachspezifischem Vokabular scheint demnach deren Verwendung für das Verständnis hilfreich zu sein.

Eine simple Romanisierung der japanischen Schrift halte ich für wenig sinnvoll, hierdurch würde für Japaner wohl nichts vereinfacht, aber einiges erschwert werden.
Eine Schriftreform, die auf chinesische Zeichen verzichtet, müsste das Ziel haben leichter lesbar zu sein, sprich das Rätselraten der verschiedenen Lesungen von chinesischen Zeichen zu beenden, das Problem der vielen Homophone lösen und Anfang und Ende einzelner Bedeutungsträger (sprich Wörter) klar kennzeichnen. Unmöglich wäre das Entwickeln einer solchen Schrift sicher nicht. Doch das Hauptproblem dabei ist doch die Einführung dieser Schrift in die japanische Gesellschaft. Als die Hangulschrift in Korea eingeführt wurde konnte gerade mal ein kleines Häufchen Gelehrter lesen und schreiben, die Schrift wurde eingeführt, gerade damit mehr Leute Lesen und Schreiben lernen können. Im Japan von Heute kann aber bereits nahezu jeder Lesen und Schreiben und müsste das dann ein zweites Mal lernen. Eine Einführung einer neuen Schrift könnte also unmöglich von heute auf morgen geschehen, sondern bräuchte etliche Jahre der Übergangszeit, in der beide Schriftsysteme parallel gebraucht werden. Das gäbe ja ein schönes Tohuwabohu. hoho Die armen Schulkinder...
Auch müsste dann die bis dato geschriebene gesamte Literatur komplett transkribiert werden und neu verlegt werden, damit sie noch lesbar bleibt (oder man muss die alte Schrift lernen um sie lesen zu können augenrollen ). Und bestimmt gibt es noch einige Probleme mehr...
15.01.07 12:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #7
RE: Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
Koreaner koennen alle Kanji (Hanji) lesen weil sie es in der Schule lernen. Nicht nur weil es die klassischen Texte erfordern sondern weil auch Namen oft in Hanji geschrieben werden.
Koreaner koennen schnell Japanisch lernen weil ihre Fremdwoerter genauso aus der Chinesischen Sprache stammen. Das ist in Ostasien so wie mit dem Latein in Europa.

Ja warum sollten Japaner die Schrift ändern???
Fuer die paar Touristen die nach Japan kommen?

Es macht keinen Sinn. Durch Kanji koennen Japaner zum Beispiel wesentlich schneller lesen als wir das mit unseren lateinischen Buchstaben koennen.

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
15.01.07 13:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
murasaki


Beiträge: 4
Beitrag #8
RE: Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
Zitat: Es macht keinen Sinn. Durch Kanji koennen Japaner zum Beispiel wesentlich schneller lesen als wir das mit unseren lateinischen Buchstaben koennen.

Das stimmt schon, so etwas in der Richtung hab ich auch schon oft als Argument gehört. Abgesehen davon ist die Verwechslungsmöglichkeit bei gleich klingenden Wörtern nicht so groß.

Auf der anderen Seite müssen japanische Kinder bis zur Oberschule Kanji in der Schule lernen, während wir das Alphabet schon nach der ersten Klasse beherrschen und Schreiben und Lesen spätestens mit Beendigung der Grundschule kein Problem mehr darstellen sollte. In Japan dagegen greifen auch gebildete Erwachsene bei schwierigen Kanji öfters mal zum Wörterbuch(z.B.bei Fisch- oder Insektenarten), obwohl der Leser den Begriff eigentlich kennt.

Alles hat halt seine Vor- und Nachteile.
(Wir können uns dafür rühmen, dass wir die Sprache mit dem schwierigsten Schriftsystem lernen! zwinker )
19.02.07 15:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #9
RE: Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
Zitat:In Japan dagegen greifen auch gebildete Erwachsene bei schwierigen Kanji öfters mal zum Wörterbuch(z.B.bei Fisch- oder Insektenarten), obwohl der Leser den Begriff eigentlich kennt.
Der Vergleich hinkt. Während in Japan gebildete Erwachsene ein Kanwa konsultieren, müssen in Deutschland gebildete Erwachsene in einen Duden sehen.

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.02.07 16:38 von Bitfresser.)
19.02.07 16:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.773
Beitrag #10
RE: Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
Ich bin wieder zurück nach drei Wochen Kuraufenthalt in der Slowakei und nach vielen Kauderwelschgesprächen auf Russisch, Slowakisch und sogar Arabisch (Smalltalk) und sehe, daß meine Frage nach dem Koreanischen noch nicht ganz beantwortet ist. Ich war 1980 fünf Tage in Korea, habe mir natürlich ein Neues Testament gekauft, mir auch daraus vorlesen lassen (weil ich zufällig zu einem Katholikentag gekommen bin) habe ein paar Kassetten erstanden und Hangul schreiben und "lesen" gelernt. Was ich eigentlich wissen wollte war, ob es im Koreanischen einfacher ist, auf chinesische Zeichen zu verzichten. Denn ich erkläre immer, daß die Japaner die Kanji brauchen, weil sie ja sogar beim Reden irgendwie symbolisch in die Hand "schreiben".
Aber vielleicht gehört die Frage nicht ins JN ? Bin ich wieder einmal OT? kratz rot

19.02.07 17:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wieso können die Koreaner auf chinesische Schriftzeichen verzichten, die Japaner aber nicht?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie empfinden Japaner, die Deutsche Sprache? moustique 36 12.735 11.08.18 07:12
Letzter Beitrag: yamaneko
Google funktioniert nicht mehr richtig. Phil. 0 130 13.07.18 20:35
Letzter Beitrag: Phil.
Soll ich oder soll ich nicht? Phil. 1 141 03.07.18 00:29
Letzter Beitrag: Phil.
Haben die Japaner andere Kopfkissen? Kopfkissen 5 378 22.12.17 09:26
Letzter Beitrag: yamaneko
Wie schreiben Japaner? SnowyGlitzerding 13 838 31.07.17 19:57
Letzter Beitrag: SnowyGlitzerding