Antwort schreiben 
Womit hast du Probleme?
Verfasser Nachricht
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #1
Womit hast du Probleme?
Ich dachte, man koennte mal darueber sprechen, womit man so seine Probleme im Japanischen hat, nicht unbedingt nur die Grammatik auch Vokabelverwendung und so weiter. Vielleicht finden sich ja Leidensgenossen die sagen, genau, damit habe ich auch schon immer Probleme!!! Und vielleicht findet sich daraufhin ja auch jemand, der eine einfache Loesung kennt oder Hilfe anbietet.

In diesem Sinne. Lasst uns unsere Schwachpunkte miteinander teilen zwinker.

Was ich eigentlich mal dachte verstanden zu haben, wo ich mich aber manchmal verhaspel in letzer Zeit sind 見つける und 見つかる. Ich habe das Gefuehl, da steckt mehr drin als bei anderen transitiven & intransitiven werben. Wobei ich ueber die in letzter Zeit besonders nachdenke. Auch つなげる und つながる stellen anscheinend irgendwie Ausnahmen dar...

Desweiteren kaempfe ich immernoch mit einem schoenen "r". Wenn ich schoen sprechen will mache ich es mir zu bewusst und die Aussprache kommt leicht an ein "n". Insbesondere bei る und ぬ.

http://www.flickr.com/photos/junti/
10.08.13 11:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #2
RE: Womit hast du Probleme?
Ich habe Probleme, mir Wörter einzuprägen, die nicht indoeuropäischen Ursprungs sind (bei anderen Sprachen habe ich keine Probleme!). Doof, wenn man ausgerechnet Japanisch lernen will. Natürlich kann ich schon eine ganze Menge verstehen, aber vor allem mit den 漢語 habe ich derartige Schwierigkeiten, dass ich es eigentlich schon aufgegeben habe. Lesen geht ja noch wegen der Kanji, aber wenn jemand spricht, verstehe ich nichts mehr.

Und wenn man kein gutes Hörverständis hat, bleiben auch die guten Synergieeffekte aus. Deshalb kann ich die Sprache auch nur sehr schlecht produzieren. Es macht einfach keinen Spaß, etwas zu schreiben, da ich null Gefühl dafür habe, ob etwas gut klingt oder nicht.

Ich kann auch nicht gut Romane lesen, wenn die Sätze eine gewisse Länge überschreiten.
10.08.13 11:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mel


Beiträge: 14
Beitrag #3
RE: Womit hast du Probleme?
Was mir ziemlich schwer fällt, sind die Kanji. ^^

Habe zur Zeit ein "Repartoire" von ca. 200 Stück, gebe mir Mühe, pro Tag 14 Schriftzeichen neu dazuzulernen.
Es ist dennoch recht schwierig, sie mir einzuprägen: So verhaspele ich mich noch häufig mit den Strichen oder vertausche Zeichen oder sie verschwinden einfach wieder aus meinem Kopf. Oder ich sehe ein Zeichen und denke mir: "Das kommt mir bekannt vor - aber was bedeutet es noch mal?"

Jedoch mache ich mir da keine Sorgen. Ich denke, es braucht halt einfach seine Zeit. 2000 Kanji lernen sich nicht in einer Woche. zwinker

Mel
10.08.13 12:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Animator


Beiträge: 31
Beitrag #4
RE: Womit hast du Probleme?
(10.08.13 12:55)Mel schrieb:  Oder ich sehe ein Zeichen und denke mir: "Das kommt mir bekannt vor - aber was bedeutet es noch mal?"

Falls es dich beruhigt: Da bist du nicht der einzige. Beim Lernen ist es - würde ich behaupten - völlig normal, dass man die Kanji gelegentlich zwar wieder erkennt, aber nicht an die Bedeutung rankommt oder es erst nochmal nachschlagen muss. Ich bin mir aber sicher, dass sich das Problem löst, sobald man regelmäßig japanisch liest, also Bücher, und dergleichen. Dann werden alle Kanji automatisch wiederholt. Ich habe bis jetzt ca. 1000 Kanji gelernt, kann aber vielleicht nur 400-500 davon auf anhieb sofort erkennen, weil ich noch in der Lernphase bin und ums nachschlagen bzw. wiederholen nicht herum komme. Beim Schreiben ist es noch schlimmer: Da kann ich vielleicht 100-150 Kanji direkt aus dem Gedächnis heraus aufschreiben. Das liegt aber möglicherweise auch daran, dass ich mich eher auf das Lesen und Verstehen fokusiere, und das Schreiben eher nebensächlich ist (es ist zwar schön, Kanji schreiben zu können, essenziell zum Sprachverständnis ist es aber nicht).

Was mich mehr aufregt ist, dass ich mittlerweile rund 2000 der geläufigsten Vokabeln gelernt habe, womit man eigentlich mind. 80% der Sprache verstehen wollte, jedoch kapier ich in Animes maximal die Hälfte von dem was gesprochen wird, meist sogar noch weniger. Vielleicht kommt das ja irgendwann von alleine, wenn man genügend Animes schaut^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.08.13 13:51 von Animator.)
10.08.13 13:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #5
RE: Womit hast du Probleme?
@Animator & Woas Hoerverstehen Problem.
Ich denke das geht allen so. Insbesondere die 漢語 bei denen es auch noch viele Homophone gibt sind einfach extrem schwer. Insbesondere wenn etwas witzig sein soll, oder jemand schnell das Thema aendert und man somit den Kontextfaden verliert sind 漢語 wirklich die Hoelle.
Animator, ich glaube in einem Anime oder Serie oder Film (kommt dann auch noch ein bisschen auf das Genre an) alles zu verstehen ist sowieso beinahe unmoeglich. Nichtmal Japaner verstehen alles, von daher. Sowieso, 2000 Woerter sind bei Japanisch mehr oder weniger nichts. Du kannst 15000 Woerter kennen und deshalb heisst das noch lange nicht, dass du sie verstehst wenn sie gesagt werden, geschweigedenn, dass du alle Woerter fuer einen Anime (oder andere Medien, die man hoert zwinker) kennst.

Ich muss sagen, dass ich es superschwer finde nur vom hoeren her z.B. im Fernsehen mir einen Namen einzupraegen. Keine Ahnung warum, aber die Aussprache bei Namen ist meistens auch etwas verschliffen (insbesondere beim eigenen, bei beruehmten Personen usw.) und das rauszuhoeren und dann auch noch zu merken ist superschwer finde ich. Insgesamt. Japanische Namen sich merken ist irgendwie nicht einfach hoho

Woa, schreiben finde ich im Japanischen auch extrem schwer. Obwohl ich recht viel lese, habe ich auch keine Ahnung was "guter Stil" oder so ist. Auch hoefliche eMails oder so. Da habe ich mich zwar dran gewoehnt, aber Unsicherheit hoch 2. Extrem ungewohnt einfach.
Und das mit den Woerters nicht indoeuropaeischen Ursprungs kann ich auch sehr gut nachvollziehen. Vor allem, weil es im Japanischen auch so viele Woerter und Ausdruecke, die einfach nicht in unser Denkkonzept passen und sich deshalb kaum (garnicht?) uebersetzen lassen. Ich leide mit dir. Mit euch allen. Prost!

http://www.flickr.com/photos/junti/
10.08.13 14:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Netheral


Beiträge: 249
Beitrag #6
RE: Womit hast du Probleme?
Kanji hoho Auf jeden Fall Kanji^^
Ich habe von meiner Japanisch-Lehrerin die 270 Kanji bekommen, welche ich über die Sommerferien nachzulernen habe um meine Kurse zu
überspringen.
Ich habe aber weniger Probleme damit die Kanji an sich zu erkennen.
Ich weiß meistens was welches Kanji bedeutet bzw. wenn ich die Lesung habe was es auf Deutsch heißt. Probleme habe ich bei
der Deutsch auf Japanisch bzw. Japanisch auf Lesung^^

Ebenfalls gewissen Schwierigkeiten bilden die 5-Stufigen Konjugationen im Moment, da ich gerade dabei bin die komplette Grammatik aus
JiS 2A und 2B zu lernen.

MfG Netheral

It's in our nature to want to forget truths that keep us awake at night
10.08.13 15:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #7
RE: Womit hast du Probleme?
Ich hab vor allem Probleme, beim Sprechen einen natürlichen Satzbau hinzubekommen. Obwohl ich es eigentlich besser weiß, verfalle ich sehr oft in eine ziemlich deutsche Ausdrucksweise. Das ist echt störend.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
10.08.13 15:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #8
RE: Womit hast du Probleme?
Ja... das Gefuehl kenne ich nur zu gut. Am schlimmsten ist der Punkt, dass man es eigentlich besser weiss!

http://www.flickr.com/photos/junti/
10.08.13 16:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #9
RE: Womit hast du Probleme?
Aktuell sage ich immer 僕思うのは…ってことだ。 oder so in der Richtung. Das habe ich mir mal dummerweise irgendwann angewöhnt und es ist total schwierig, es wieder wegzubekommen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
10.08.13 16:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #10
RE: Womit hast du Probleme?
Hm, das klingt schwer wieder loszuwerden. Am besten dir erstmal ganz ganz deutlich machen, dass du das 僕 ja schon nicht brauchst, und dann passt das 思うのは nicht mehr, und vielleicht kannst du dann die Finger (Lippen) von dieser Konstruktion lassen!
Sonst hilft leider nur eiserne Disziplin... aber ich weiss, wie schwer es ist solche Sachen, die sich mal eingeschliffen haben wieder rauszubekommen. Das war bei mir mit dem verkuerzten Konditional so, was ich einfach auf jedes ru-Verb angewendet habe, was nicht so gut ankam hoho

http://www.flickr.com/photos/junti/
10.08.13 16:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Womit hast du Probleme?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Probleme mit teiru und tearu Nephilim 1 887 01.04.12 18:38
Letzter Beitrag: furupi
Ich habe, probleme diei Bedeutung in einem Satz herauszufinden Nephilim 5 1.578 25.03.12 04:23
Letzter Beitrag: Pinkys.Brain
Probleme mit ni und de Peer 3 1.729 10.06.04 20:52
Letzter Beitrag: Peer