Antwort schreiben 
Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Verfasser Nachricht
Elsa


Beiträge: 83
Beitrag #11
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
@ Hellstorm
Danke für die Antwort hoho Du standest definitiv auf der Liste der Leute, über die ich solche Sachen erfahren wollte. cool

Für Nia z.B. sind diese Antworten aber schon privat, weswegen sie so etwas gerne in einen gesonderten Bereich gelegt hätte (siehe Unterhaltung im anderen Thread).
Um genau diesen Bereich ging es hier (wobei sich die Frage ja schon erledigt hat, ich stimme da Frostschutz zu). Stattdessen lese ich einen Sturm der Empörung über meinen Steckbriefvorschlag, den sich niemand überhaupt mal durchgelesen hat.
Weißt du, das schließt so an meine Arbeit an, wo mir auch keiner zuhört und das war nach dem heutigen Tag ein bisschen viel für mich. Für den Fall, dass ich eben etwas aggressiv geklungen haben sollte, entschuldige ich mich.

Diskussion ist für mich beendet und den Steckbrief (oder nennen wir es Japan-Hintergrund-Fragen-Thread)... würde ich zwar gerne machen, aber irgendwie ist ja auch kein wirkliches Interesse da, habe ich so das Gefühl zwinker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.06.15 17:59 von Elsa.)
24.06.15 17:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #12
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Da hast du ja schon einen.
Bei mir war es so, dass ich was schwieriges gesucht habe.
Die Geschichte steht irgendwo hier im Forum.
Aber da ich die WB nicht benutzen konnte, bin ich seit vielen Jahren dabei, eine WB fuer mich zu machen. Doch leider wird es niemals fertig werden, da die Sprache sehr umfangreich ist.

Wann hab ich angefangen. Lass mal sehen. Das muss um 1975 gewesen sein.
Echt schon lange her. Einen JLPT hab ich keinen gemacht.
Japonicum (Bochum) und CERAN (Spa) habe ich mehrmals besucht.
Das sind Intensiv Kurse.
Und habe, am Anfang auch, einige Jahre lang, an Abendkursen teilgenommen.

Ich war noch niemals in Japan. Ob ich je dahin komme, liegt nur an meiner Entscheidung. Doch ich denke nicht, jemals hinzugehen. Ich beschaeftige mich mit japanisch, weil es mir Spass macht und ich damit meine grauen Zellen in Aktion halte.

Buecher und sonstiges Material habe ich zu Hauf. So auch Harry Potter.
Wie soll ich mich einstufen? Etwas mehr als Anfaenger denke ich. Es fehlt das Ausprobieren auf dem Feld.

Grammatik ist fuer mich in allen Sprachen, die ich gelernt habe ein Buch mit 7 Fragezeichen.
Also lass ich oefters ab, von so kniffligen Beitraegen.
Hat eh niemals geklappt.

Mit der Zeit lernt man es vielleicht doch.
24.06.15 21:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.773
Beitrag #13
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
(24.06.15 21:13)moustique schrieb:  Da hast du ja schon einen.
Bei mir war es so, dass ich was schwieriges gesucht habe.
Die Geschichte steht irgendwo hier im Forum.
Weniger der Steckbrief, vielmehr die Möglichkeit, dass unser Forum eine geschlossene Kartei haben soll, irritiert mich.
Ich zitiere: ich denke an eine Geschichte im Zusammenhang mit Japan. Ich denke an die "gute, alte Zeit" vor zehn Jahren, als ich alle noch gekannt habe von den Bildern, die sie von den Usertreffen übermittelt haben, aber ich erinnere nicht mehr an den Titel, aber daran, wer etwas besonders Bemerkenswertes zum Thema gesagt hat.
Beispiel: da war doch etwas über alte Menschen, die in die Berge getragen wurden...
Mir fällt ein: Denkbär hat einen Film erwähnt und ich google denkbär japanisch netzwerk und bekomme gleich den Link und kopiere als Beispiel für mein Suchen 2005:
Zitat:atomu
Beiträge: 2.664 Beitrag #32
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
Also, ich hör da wirklich gern zu . Die Geschichte mit dem Mütterchen, das zum Sterben in die Berge gebracht wird, findet sich offenbar in vielen Versionen in Japan. Anscheinend war das in einigen Bergregionen auch ein ganz normaler Brauch. Wie geht denn deine Geschichte aus? Das Gedicht über den "Kriegsrummel in Tokio" finde ich bemerkenswert.
________________________________________
yamaneko
Sechs Jahre später war die Geschichte in der 16. Lektion des Lehrbuch "Japanese for Today" (Gakken 1973, 12. Aufl. 1980)in der die Probleme des Alters kurz erwähnt wurden. Da fand sich der Hinweis auf "Kookotsu no Hito", auf "Narayama-bushi-ko" und eine Zusammenfassung als "A Story of Ubasute" .
@atomu
Danke für den Link zur Diskussion über den Film. Ich habe in den letzten zwei Stunden alles gelesen, so wie du auch, was dort diskutiert wurde Ich habe von dort noch kopiert:
http://www.arte-tv.com/de/search__results/512270.html

und auch einige deiner Links dort angesehen. Die Kunst, einen Thread zu finden, muß ich doch noch erlernen.

Die Ballade von Narayama
Weitere Artikel zum Thema
• Dersou Ouzala
• Themenabend Emir Kusturica
• Die mit der Liebe spielen
• Felicia, mein Engel
Synopsis: Japan, 1860. Wer in der Region Shinshu, einem bergigen, entlegenen Landstrich, das siebzigste Lebensjahr vollendet hat, muss sich auf die Spitze des Eichenbergs Narayama zurückziehen, um dort auf den Tod zu warten. In der Dorfgemeinschaft hat man nur als produktives Mitglied oder als Neugeborenes ein ...
Zusammenfassung: ich möchte nicht, dass die alten Stammuser verschwinden aus der Liste und nicht mehr schreiben könnengrr
Ob man die Einmaluser irgendwo zusammenbringen soll, ist eine andere Frage, die aber auch nicht notwendig ist. Wir haben Mitglieder, die angefangen haben vor sechs Jahren und mehr, dann was anders studiert haben und mit dem gleichen Nickname und Account zurückgekommen sind.
Na der soll sich haltwieder registrien lassen? Macht nur mehr Arbeit..

Die Begrüßung des 5.000. Mitglied habe ich versäumt, ich hatte es irgendwo erwähnt bei 4.997
Ich kenne den Anlass nicht, warum das Thema gebracht wurde. Ich war einige Wochen fern vom PC. Wird im Plan zu lange Abwesenheit mit Ausschluß bedrohtkratz ich hoffe, dass Atomu wieder einmal zum Lesen kommt und erzählt, wie es weiter gegangen ist. Mit Beruf, Familie, Japanisch es würde mir eine PN genügengrins
yamaneko
Nachtrag:
So ist es, wenn man nur das Thema anschaut und "geschlossener Stammuser..." liest und an ausgeschlossene User denkt, weil sie schon lange nicht da waren.
Ich könnte jetzt alles löschen und hätte nur sagen brauchen: über mich findet man mühelos alles heraus und es ist mir egal. Dass ich etwas mißverstehe und mich hinsetze um zu protestieren ist peinlich, aber ich lösche jetzt nicht, weil mir die Suche nach der Geschichte über die alten Menschen Freude gemacht hat.
yamanekorot

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.06.15 15:17 von yamaneko.)
25.06.15 09:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elsa


Beiträge: 83
Beitrag #14
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Lieben Dank auch dir, moustique! cool

Insgesamt bin ich wohl einfach ein neugieriger Mensch hoho
25.06.15 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #15
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Ja schon, aber das haettest du auch von mir ueber PN bekommen.
Koennen dir die Daten denn etwas helfen?
Oder was machst du denn nun mit den Infos?

Was die anderen angeht, ich meine damit die wirklich Alten, die schon laengere Zeit hier im Forum sind. Es gibt ehrlich gesagt nicht mehr so viele. Da waere noch Ma-kun.
Und Nora, nur die hat wohl alle Haende voll zu tun.
Bleibt ja noch dich und ??
Ich glaube das sind dann schon alle.

Viele Mitglieder gibt es nicht mehr.
Denkbaer, Atomu, Kane Tensen, und einige mehr.
Es gibt Zeiten, wo sich Leute raufarbeiten, die Sprache einige Zeit machen, dann eine Reise nach Japan, kommen wieder heim und urploetzlich stellt sich etwas in ihrem Leben um und dann hoeren sie mit der Sprache auf.

Das kann allerlei Gruende haben. Liebe, Business oder halt andere Hobbies.
Ich wollte auch schon oft aufhoeren. Aber ich bin immer wieder zurueckgekehrt.
Und wie du siehst, bin ich doch schon ziemlich ausdauernd, obwohl ich mitlerweile ein Fachmann sein muesste. Ich bin es aber nicht. Und werde es auch niemals sein.
Ich habe 22 Jahre zu spaet damit angefangen.

Aber ich bin nicht traurig, auf mein Ergebnis. Ich habe viel erreicht.
Trotz meines Handicaps. Viel mehr als so manch ein anderer.
Und alles, als Einzelgaenger, das muss mir einer noch nachmachen.
25.06.15 19:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elsa


Beiträge: 83
Beitrag #16
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
(25.06.15 19:24)moustique schrieb:  Ja schon, aber das haettest du auch von mir ueber PN bekommen.
Koennen dir die Daten denn etwas helfen?
Oder was machst du denn nun mit den Infos?


Nichts habe ich davon, außer ein besseres Bild von dir zwinker. Und genau das hätte ich mit solch einem Thread angestrebt.
Für mich (und ich denke für dich auch, nachdem was ich gerade gelesen habe) ist Japanisch mittlerweile so ein Teil des Lebens. Nicht der Größte, auch nicht der Kleinste. Und die Geschichte, die ein jeder hier im Forum (der länger als 5 min da ist) mit der Sprache hat, ist irgendwie faszinierend für mich/hätte mich interessiert. Ehrlich gesagt, bin ich auch überrascht, dass ich der Einzige bin, der so fühlt.
Jeden einzelnen anschreiben, fände ich ein wenig seltsam. Also harre ich weiter auf kleine, interessante Nebensätze, die mich denken lassen: "Oh, der/die kann wohl etwas Chinesisch", "Oh, der/die scheint ja in Japan zu leben", "Oh, ich glaube, ich verstehe langsam, warum er/sie so gut Japanisch kann", "Oh, er/sie lernt gerade für den JLPT" usw. hoho

Und falls sich jemals ein Forentreffen ergibt, bin ich gerne dabei cool
25.06.15 20:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #17
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Ein Stammuserbereich hätte mehrere Vorteile gehabt. Solch einen Thread wie 'Grexit' hätte man dort einfach haben können ohne versuchen zu müssen zwanghaft irgendeinen Bezug zu Japan zu ziehen.
Man hätte auch über Nicht-Japanische Themen sich austauschen können, um eben die Gemeinschaft zu fördern und wer weiß vielleicht wäre daraus sogar ein kleines Forentreffen entstanden.

Aber dies ist eben ein Forum keine Community und die Menschen eher am Lernen als an einer Gemeinschaft interessiert, auch wenn ich glaube das wir etwas ähnliches ein bisschen sogar haben...
Ich hätte dir gerne geholfen Ideen für einen Stammuserbereich zu sammeln bzw. den zu gestalten, Elsa.
Aber wenn du viel mitliest, dann erfährst du zwischen den Zeilen auch doch so einiges über die User.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
25.06.15 20:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #18
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
@Nia,
Was haelt dich eigentlich zurueck, deine Geschichte hier zu schreiben?
Und warum soll das Forum nicht ueber andere Ideen mal diskutieren?
Es gibt doch schon einige Hauptbereiche wo man ueber diveses reden kann.

Leben, Arbeiten, Reisen.
Kultur und Geschichte.

Was gibt es denn noch so von Themen, die manche vielleicht interessiert?
Go oder shoogi spielen? Da gab es mal einige hier, die das maechtig interessiert hat. Ich glaube da war Ma-kun auch dabei.

Und jene die jetzt in Japan leben, na ja viel ist noch nicht ruebergekommen.
Da gibt es doch Benimmregeln fuer das oeffentliche Bad.
Oder wie geht man vor, um ein Ticket fuer einen Shinkansen zu beziehen.
Wie geht es zu, auf der Strasse. Gibt es Regeln die man beachten sollte?
Wie geht es mit der Muellabfuhr? Und was muss man alles tun, um sich an einer Uni anzumelden?
Oder mal aufzaehlen, wo man sich ueberall anmelden muss, wenn man in Japan ist.
Wie sehen die Formulare aus? Auf was muss man acht geben?
Und da wird es sicherlich noch einige interessante Fragen und Themen geben.
Gibt es Moeglichkeiten in einem Schrein zu uebernachten?
Was tun, wenn man krank wird?

Siehst du, das sind doch Themen welche jene eventuell schon erlebt haben.
Es waere zB fuer mich, unheimlich schwierig, all das zu erleben, bis ich von allem Kenntniss haette, waere es schon wieder Zeit heimzufliegen.
Schon alleine das Auffinden einer Buslinie, waere fuer mich eine Huerde.

Wenn ich eine Strasse ueberqueren moechte, hierzulande, warte ich oft 5-10 Minuten, bis nichts mehr zu sehen ist, ehe ich ruebergehe. Man wollte mich mal zu einem Pfadfinderchef machen, ich hab abgelehnt, die Kinder haetten mich niemals verstanden.
Die laufen ja bei rot rueber, wo ich noch Hemmungen bei gruen habe.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.06.15 23:20 von moustique.)
25.06.15 23:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.235
Beitrag #19
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
(25.06.15 23:18)moustique schrieb:  Siehst du, das sind doch Themen welche jene eventuell schon erlebt haben.
Es waere zB fuer mich, unheimlich schwierig, all das zu erleben, bis ich von allem Kenntniss haette, waere es schon wieder Zeit heimzufliegen.
Schon alleine das Auffinden einer Buslinie, waere fuer mich eine Huerde.

Also ich bin im Urlaub meistens immer mit einer Reisegruppe unterwegs. Um viele Dinge, um die man sich als Individualtourist sonst selber Gedanken machen muss, braucht man sich in einer Reisegruppe nicht zu kümmern. Es gibt einen Reiseleiter, der Ansprechpartner ist und bei Problemen Hilfestellung und nützliche Informationen geben kann und oftmals lernt man in der Reisegruppe nette Leute kennen mit denen man auch nach der Reise noch Kontakt halten und sich über das gemeinsame Erlebnis austauschen kann. Manchmal sind in der Reisegruppe erfahrene Touristen, die das jeweilige Land schon oft besucht haben und ebenfalls gut Bescheid wissen und deshalb bei aufkommenden Fragen auch oft weiterwissen.

Man kann sich ja vorher in verschiedenen Reisebüros unverbindlich erkundigen und die können darüber sicherlich detaillierte Auskunft geben. Es werden oft verschiedene Reisetouren angeboten, so das man sich meist eine Reisetour aussuchen kann, die den persönlichen Interessen am nächsten kommt. Ich habe mit organisierten Reisen in Reisegruppen eigentlich immer gute Erfahrungen gemacht.

Truth sounds like hate to those who hate truth
27.06.15 10:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #20
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Ich hab das auch gemacht.
Nur hab ich meine Gruppe immer unterwegs verloren.
Und dann war ich doch auf mich selber gestellt.
27.06.15 19:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Bin gerade in Tokyo fuer laengere Zeit. Jemand hier? Pach 0 314 02.05.17 04:44
Letzter Beitrag: Pach
Wer kann mir einen Gefallen tun? Feelein 4 863 24.07.15 08:25
Letzter Beitrag: Feelein
Ich suche für einen deutscher/in Freund in der Nähe von Düsseldorf. Ruka 5 1.636 06.12.13 14:32
Letzter Beitrag: frostschutz
Zur Zeit sind... Zelli 2 1.034 13.02.08 00:37
Letzter Beitrag: Ma-kun