Antwort schreiben 
als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
Verfasser Nachricht
27jahre


Beiträge: 3
Beitrag #1
als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
hallo leute ich war von 02.06.13 bis 14.06.13 in japan und das war echt cool da hoho
ich mache bald mein meister als maler und lackierer handwerker
und sofort nach mein meisterprüfung möchte ich englisch kurs beginnen der soll ca 1 jahr gehen
in dieser zeit möchte ich als meister erfahrung sammeln in deutschland danach möchte ich versuchen nach japan
auzuwandern so jetzt zu meine frage wie steht meine chance eine stelle in japan zu finden oder mich dort selbstständig zu machen
und wie heist maler und lackierer beruf auf japanisch

danke im voraushoho
18.10.14 15:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.097
Beitrag #2
RE: als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
Unmöglich ist das nicht, aber schwierig. Ich kenne sogar so einen Fall, auch Maler.
Die Berufsfreiheit ist in J größer als in D, es gibt nicht so rechtliche Probleme hinsichtlich der Qualifikation.
Aber mit Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis wird es etwas eng. Und mit Sprachkenntnis ohnehin.
Ich nehme nicht an, daß Du in irgendeinem japanischen Provinznest eine Malerwerkstatt aufmachen möchtest, wo du in einem japanischen Dialekt, den du in D nicht lernen kannst, Farbberatung in Kenntnis der Benennung und geschichtlich gewachsenen Bedeutung der Farbtöne machen willst.
Es geht wohl eher um eine Tätigkeit in der Industrie oder einer großen Autowerkstatt. Du hast da aber das Problem, daß Maler und Lackierer ein Berufsbild ist, das nicht auf eine außerjapanische Herkunft angewiesen ist. Ein Meister aus Deutschland mag wohl in J Anerkennung finden aber nicht unbedingt bei der Ausländerbehörde.
18.10.14 16:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27jahre


Beiträge: 3
Beitrag #3
RE: als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
(18.10.14 16:28)Yano schrieb:  Unmöglich ist das nicht, aber schwierig. Ich kenne sogar so einen Fall, auch Maler.
Die Berufsfreiheit ist in J größer als in D, es gibt nicht so rechtliche Probleme hinsichtlich der Qualifikation.
Aber mit Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis wird es etwas eng. Und mit Sprachkenntnis ohnehin.
Ich nehme nicht an, daß Du in irgendeinem japanischen Provinznest eine Malerwerkstatt aufmachen möchtest, wo du in einem japanischen Dialekt, den du in D nicht lernen kannst, Farbberatung in Kenntnis der Benennung und geschichtlich gewachsenen Bedeutung der Farbtöne machen willst.
Es geht wohl eher um eine Tätigkeit in der Industrie oder einer großen Autowerkstatt. Du hast da aber das Problem, daß Maler und Lackierer ein Berufsbild ist, das nicht auf eine außerjapanische Herkunft angewiesen ist. Ein Meister aus Deutschland mag wohl in J Anerkennung finden aber nicht unbedingt bei der Ausländerbehörde.

also ich hab mir überlegt entweder in eine firma tätig zu sein die echt feine arbeit machen eventuel nur villas machen von reichen japaner
oder halt selbständig werden und selbst in diese richtung langsam gehen bin aber für alles offen wie industrie usw
hab mir überlegt da ganz viele reiche englisch gut beherrschen und vieleich soger ein paar deutsch ^^
möchte ich gerne englisch lernen und nachhinein japanisch kurs in japan beginnen grins
18.10.14 17:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.097
Beitrag #4
RE: als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
Einmal habe ich als Dolmetscher einen Deutschen betreut, der war hochqualifizierter Schnitzer, Geigenbauer und war von einem reichen japanischen Unternehmer eingeladen worden. Mit Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis, sowas kommt vor. Der konnte kaum Englisch und kein Japanisch. Nach einer Woche geriet er in Panik, sein Rückflug war erst im nächsten Jahr gebucht, in seiner in D zurückgebliebenen Familie gab es angeblich gesundheitliche Probleme. Ich wurde zu diesem Notfall gerufen und mußte die sofortige Heimreise organisieren.
Natürlich kann sowas auch einen besseren Verlauf nehmen. Die in J wissen durchaus um die Qualität der Arbeit eines Meisters aus Deutschland. Leider kann ich keine Ratschläge erteilen für die Bewerbung bei mittelständischen Betrieben in Japan von Deutschland aus. Manche machen das, ich weiß aber nicht wie.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.10.14 22:01 von Yano.)
18.10.14 18:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27jahre


Beiträge: 3
Beitrag #5
RE: als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
(18.10.14 18:19)Yano schrieb:  Einmal habe ich als Dolmetscher einen Deutschen betreut, der war hochqualifizierter Schnitzer, Geigenbauer und war von einem reichen japanischen Unternehmer eingeladen worden. Mit Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis, sowas kommt vor. Der konnte kaum Englisch und kein Japanisch. Nach einer Woche geriet er in Panik, sein Rückflug war erst im nächsten Jahr gebucht, in seiner in D zurückgebliebenen Familie gab es angeblich gesundheitliche Probleme. Ich wurde zu diesem Notfall gerufen und mußte die sofortige Heimreise organisieren.
Natürlich kann sowas auch einen besseren Verlauf nehmen. Die in J wissen durchaus um die Qualität der Arbeit eines Meisters aus Deutschland. Leider kann ich keine Ratschläge erteilen für die Bewerbung bei mittelständischen Betrieben in Japan von Deutschland aus. Manche machen das, ich weiß aber nicht wie.

ja im leben kann alles passieren wie gesagt ich möchte erst englisch besser lernen etwas vorbereiten nicht einfach so mit geschlossenen augen hinreisen
ein mal war ich schon in japan um zu schauen ob mir da überhaubt gefällt und ich fand die menschen einfach super net dort nur leider kein deutsches brot ^^ist aber auszuhalten
ich danke dir für deine information
19.10.14 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #6
RE: als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
Ich würde für Japan ja eher Japanisch statt Englisch lernen.
19.10.14 17:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.097
Beitrag #7
RE: als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
In dem Alter (27) ist Englisch schwierig genug. Wir Fremdsprachenjunkies können uns das schlecht vorstellen, aber z.B. hier im Kindergartenbereich werden Anforderungen zur Weiterqualifizierung gestellt, zu denen auch Englisch gehört. Die tun sich dermaßen schwer mit den einfachsten Ausdrücken und mit der Grammatik, sind nicht doof oder so, aber es geht nicht.
20.10.14 17:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #8
RE: als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
Oh ja, da hast du recht. Ich habe solche Leute in der Familie. Daraus wird auch nichts mehr, denke ich. Weil der Zug abgefahren ist, oder warum auch immer. Vielleicht sind die Lehrmethoden auch vollkommen ungeeignet für bestimmte Leute. Viele wissen z.B. nicht, was ein "Adjektiv" ist und verstehen dann die Erklärungen schon nicht. Und auch an solchen Dingen scheitert es dann, weil sie nicht mehr mitkommen. Ich habe da auch keine Lösung.

PS: Mit "daraus wird auch nichts mehr" meinte ich nicht den Fragesteller, sondern die o.g. Leute, die als Erwachsene versuchen, eine Fremdsprache zu lernen und dabei an den einfachsten Dingen scheitern.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.10.14 17:56 von Woa de Lodela.)
20.10.14 17:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.670
Beitrag #9
RE: als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
Na ja, so hat eben jeder so seins... Dafür können wir 'Fremdsprachenjunkies'(Tolles Wort, tolle Umschreibung. Passt. hoho ) eben andere Dinge nicht, oder das wird dann auch nix mehr. *g*

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
20.10.14 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.572
Beitrag #10
RE: als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
Hey Woa, neue Identität? Als Karnevalsfigur hast du mir aber am besten gefallen.
20.10.14 21:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
als maler und lackierer meister in japan arbeiten ?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Arbeiten in Japan? Dennis Szy 12 1.289 13.11.17 13:10
Letzter Beitrag: Mimifrie
4 Monate Arbeiten in Japan mit Touristenvisum, Frage zur Einreise Alex92 7 864 27.06.17 22:18
Letzter Beitrag: Michael854
Als Wirtschaftler in Japan arbeiten?P DerBaum 8 1.148 26.10.16 20:30
Letzter Beitrag: Hellstorm
Als staatlich anerkannte Erzieherin in Japan arbeiten Lialieo 2 1.502 26.04.16 15:02
Letzter Beitrag: Yano
Als Designer ohne Studium arbeiten ratsewill 14 3.219 11.11.14 13:48
Letzter Beitrag: 客人