Antwort schreiben 
deutsch Kochen in Japan
Verfasser Nachricht
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #11
RE: deutsch Kochen in Japan
(05.12.17 09:35)lizzy schrieb:  
(26.02.13 09:16)nomin schrieb:  Spiegelei, Spinat und Stampfkartoffel/Salzkartoffel/Kartoffelbrei.
Salz und Pfeffer aufs Ei, etwas Sahne in den Spinat und fertig.

Pfannkuchen mit Marmelade oder Zucker/Zimt

wo kann ich Sahne in Japan kaufen? habe nur gesüsste schlagsahne gefunden

Muss nicht unbedingt Sahne sein, Milch tut es sogar besser und zwar nicht mit dem Spinat verrühren, sondern mit den Kartoffeln. Salzen nicht vergessen.cool
Falls es in japanischen Supermärkten Margarine im Angebot gibt, dazu 1-2 Esslöffel von derselbigen.
Und für den Pfannkuchenteig nimmt man auch einen kräftigen Schuss Milch.

Wie wärs mit Kaiserschmarrn: gesüßter Pfannkuchenteig mit untergemischten kleingeschnittenen Apfelstücken und ein bisschen Rosinen + Zimt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.12.17 16:16 von Hachiko.)
05.12.17 10:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #12
RE: deutsch Kochen in Japan
Altes Brot verarbeiten!

Sofern es nicht schimmelig ist, das gehoert in den Muell.
Aber hartes Brot oder Broetchen, kann man noch verarbeiten.
Ist ne leckere Speise und von Kindern sehr geliebt.
Arme Ritter.

https://www.chefkoch.de/rs/s0/arme+ritter/Rezepte.html
05.12.17 11:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NL


Beiträge: 99
Beitrag #13
RE: deutsch Kochen in Japan
Als Kinder hatten wir einen 4-Platten Gasherd, das war richtig gut. Über die 2 Platten Strom war ich als Student sehr verärgert. Danach gab es dann einen Strom Herd mit drei Platten. Schrecklich!

Nun es ist in D nicht verboten sich einen Gasherd mit Flasche in die Wohnung zu stellen. Das habe ich aber nie gemacht. Stattdessen bin ich anders zufrieden geworden.

Um ehrlich zu sein, ich habe seit einem Jahrzeht so einen japanischen Gas Kocher. Das ist nicht nur endlich wieder Gas, sondern wirklich erstaunlich: mehr brauche ich auch nicht. Um ehrlich zu sein, ich hab noch einiges mehr, aber einer reicht mir.

Meine Mikrowelle kann Heißluft und mehr. Den Ofen habe ich daher auch nicht mehr gebrauch. Gan besonders mit Heißluft kann man viele leckere Sachen schnell zaubern.

Und ja, irgendwann habe ich mir auch noch so ein billiges Induktionsding gekauft. Das ist ziemlicher mist, hat aber richtig Power und ist für Sachen, die länger brauchen wegen der Elektonik einfach sorglos.

Ein Gaskocher reicht (bzw. zwei für eine Familie).

Für weniger als 70 Euro kann man seine Mikrowelle durch eine mit Heißluft und Grill ersetzten und eine zusätzlich Induktonsplatte mit Topf ist preislich nicht erwähnenswert.
11.12.17 11:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
deutsch Kochen in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.289 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP
Deutsch für Japaner Azumi 7 2.262 14.09.05 13:34
Letzter Beitrag: shijin