Antwort schreiben 
106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #31
RE: 106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Ist wirklich wahr . . .es haben zwei TV-Sender davon berichtet und heute steht es in der Zeitung.

Es geht sogar noch weiter . . . Am selben Abend fand ein Bowling-Tournier für die Mitarbeiter von JR (Station Tenoji)statt. Es wurde nicht abgesagt mit der Begründung . . .

,,So schlimm war es nicht"

grr
05.05.05 00:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #32
RE: 106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Von Panikmache ist noch nichts besser geworden. Ist vielleicht ein Begruendung, oder?

If you have further questions ...
05.05.05 03:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MM


Beiträge: 174
Beitrag #33
RE: 106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Zitat:,,So schlimm war es nicht"

grr

Die Meldung ist schon älter, da es wohl den meisten Medien zu langweilig wurde und ich das Update erst heute gesehen habe.

MM

29. April 2005

Gewerkschaft: Angst vor Strafe treibt Zugführer

Vier Tage nach der Eisenbahnkatastrophe in Japan konzentrieren sich die Ermittler bei der Klärung der Ursache auf menschliches Versagen. Nach offiziellen Angaben vom Freitag kamen in der Stadt Amagasaki am Montag 106 Menschen ums Leben, mehr als 460 wurden verletzt, als ein vollbesetzter Pendlerzug vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit entgleiste und in ein Hochhaus prallte.

Die Polizei konzentriert ihre Ermittlungen auf den Ausbildungsstand des 23-jährigen Lokführers, der bei dem Unglück umkam. Seine Hand soll nach Medienberichten noch im Tod den Bremshebel umklammert haben.

Am Freitag wurde der Frontwagen untersucht. Unter anderem soll die so genannte Blackbox mit ihren Daten Aufschluss über die Geschwindigkeit des Zugs geben.

Die Polizei vermutet, dass der Zug mit Tempo 100 in einer Kurve entgleiste, in der eine wesentlich geringere Durchfahrtgeschwindigkeit erlaubt war.

Möglicherweise habe der 23-jährige Fahrer eine Verspätung von 90 Sekunden aufholen wollen. Nur 13 Tage vor dem Unfall sei er wegen einer Verspätung gerügt worden. Die Gewerkschaft der Bahnarbeiter wirft dem Eisenbahn-Unternehmen vor, ihre Zugführer massiv unter Druck zu setzen. So gebe es auch bei geringfügigen Verspätungen drastische Strafen und Psychoterror, werden Gewerkschafter zitiert.

(N24.de, Netzeitung)
05.05.05 10:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #34
RE: 106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Zu den 3 Zugfuehrern

Der Zug hatte nur 1 Zugfuehrer und die anderen 2 waren zufaellig im verunglueckten Zug auf dem Weg zur Arbeit. Sie haben in der Firma angerufen und gefragt, was sie machen sollen, da haben die gesagt, dass sie fuer einen anderen Zugeinsatz vorgesehen und gebraucht werden.

Die Bowlingparty fand mittags um 12 Uhr statt und hatte noch eine 2ji und 3ji kai. Etwas 15 Leute wussten per Handy von dem Unglueck, dass als Unfall mit Fahrzeugschaden an einem Uebergang durchgegeben wurde. Keiner der Beteiligten hat eine Beendigung gefordert, weil alles vorbestellt war und bezahlt werden musste. Dazu kommt, dass das ganze in Osaka stattfand, also in einem anderen ku wie der des Unfalles.

Das ist natuerlich ein gefundenes Fressen fuer die Presse, die sich jetzt an allen Kleinigkeiten hochziehen kann und wegen Pietaet die Zeitungsseiten vollbekommt. JR West bekommt hier einiges drauf, weil es einfacher ist, moshi wake gozaimasen zu sagen als sich auf eine Diskussion einzulassen, ob zB fuer die 2 Zugfuehrer ein Ersatz gefunden werden kann, wenn die nicht zur Arbeit antreten und dadurch Zuege nicht fahren koennen.
Die heimlichen Zugewinner werden wohl die Manshon-Bewohner sein, die jetzt alle am ausziehen sind und sich auf Kosten von JR West neue Appartment suchen koennen und dann das ganze Unfallgebaeude JR West zu einem guten Preis zum Kauf aufzwingen werden.
05.05.05 16:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
komixx


Beiträge: 134
Beitrag #35
RE: 106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Zitat:Die heimlichen Zugewinner werden wohl die Manshon-Bewohner sein, die jetzt alle am ausziehen sind und sich auf Kosten von JR West neue Appartment suchen koennen und dann das ganze Unfallgebaeude JR West zu einem guten Preis zum Kauf aufzwingen werden.

Naja, also ob man diese Personen als "heimliche Zugewinner" betiteln kann? Immerhin haben sie Freunde / Nachbarn verloren und durch so einen Unfall sein Hab und Gut zu verlieren ist denke ich alles, nur nicht lohnenswert...

..ooOOoo..ooOOoo..

mfg
komixx
05.05.05 18:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #36
RE: 106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Zitat: Immerhin haben sie Freunde / Nachbarn verloren und durch so einen Unfall sein Hab und Gut zu verlieren ist denke ich alles, nur nicht lohnenswert...

Meines Wissens ist niemand der Bewohner zu Schaden gekommen und das verlorene Hab und Gut beschränkt sich auch nur auf die Autos, die in der Tiefgarage standen.
06.05.05 01:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #37
RE: 106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Zitat: Der Zug hatte nur 1 Zugfuehrer und die anderen 2 waren zufaellig im verunglueckten Zug auf dem Weg zur Arbeit. Sie haben in der Firma angerufen und gefragt, was sie machen sollen, da haben die gesagt, dass sie fuer einen anderen Zugeinsatz vorgesehen und gebraucht werden.

Das ist falsch. In Japan fährt kein Zug mit einem Zugführer. Auch wenn die Jungs nur so drin gewesen wären (waren sie nicht), dann ist es unverantwortlich solche Leuite mit der Aufgabe zu betrauen Gäste zu befördern.

Das hat nichts mit der Presse zu tun. So etwas kann, darf und soll nicht passieren und muss hart bestraft werden.
06.05.05 10:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #38
RE: 106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Die Sensationsgier - mit Informationsgeilheit hat das nichts mehr zu tun, denn hier geht es nicht um Information, sondern um Sensation - sieht in Deutschland genauso aus. Nach der Flutkatastrophe in Südostasien wurden die Passagiere an den deutschen Flughäfen, die Angehörige verloren hatten, über einen geheimen Ausgang aus dem Flughafengebäude geführt. Warum? Um sie vor den Aasgeiern zu schützen, die draußen mit Kameras, Mikrofonen und sabbernder Schnauze warteten.

Sollten Journalisten unter euch sein, möchte ich betonen, daß ich nicht alle über einen Kamm schere, aber was die meisten Journalisten betrifft, sind sie hier nicht besser als irgendwo anders.

Zitat:Die heimlichen Zugewinner werden wohl die Manshon-Bewohner sein, die jetzt alle am ausziehen sind und sich auf Kosten von JR West neue Appartment suchen koennen und dann das ganze Unfallgebaeude JR West zu einem guten Preis zum Kauf aufzwingen werden.

Aber sie haben sich das doch nicht ausgesucht, oder? Wenn meine Wohnung durch ein Unglück zerstört würde und ich dabei finanziell Gewinn erzielen sollte, dann würde es mich ziemlich wütend machen, wenn mir das jemand vorwirft.

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
06.05.05 12:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #39
RE: 106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Zitat: Die Sensationsgier - mit Informationsgeilheit hat das nichts mehr zu tun, denn hier geht es nicht um Information, sondern um Sensation - sieht in Deutschland genauso aus.
Nein, sieht sie nicht.

Umtata
06.05.05 13:25
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #40
RE: 106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Bitte bring Argumente, Umtata. Mit "nein - doch!" kann man keine gute Diskussion führen.
06.05.05 13:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
106 Tote und 460 Verletzte bei Zugunglück in Japan (Titel editiert)
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 831 16.11.14 01:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
Nintendo 3DS XL - deutsche Titel auf japanischem Gerät Robato 3 2.511 21.05.14 19:37
Letzter Beitrag: こんにちはғyɴɴιнιllα (≧◡≦)
"International" - bedeutet das in Japan "Wohnsitz in Japan"? Fred 3 3.473 24.03.09 08:49
Letzter Beitrag: Fred
Titel einer Legende gesucht edokko 5 1.274 15.02.06 20:03
Letzter Beitrag: adv