Antwort schreiben 
Alle ok in Berlin???
Verfasser Nachricht
Russlanddeutscher
Unregistriert

 
Beitrag #41
RE: Alle ok in Berlin???
(22.12.16 14:00)Hachiko schrieb:  Wirklich sorry, aber du widersprichst dich eindeutig. Ende der Diskussion.grr

Inwiefern? Du hast gesagt, dass sich Russlanddeutsche, wenn sie sich in Gruppen zu mehrt irgendwo niederlassen, unter sich bleiben und sich schlechter integrieren.
Ich habe dir zugestimmt, da die millionenfache (!) Aufnahme von homophoben Leuten mit traditionellem Frauenbild (aka Frau an den Herd) aus kaputten, korrupten Staaten (aka Sowjetunion, Nordafrika, Syrien) noch nie funktioniert hat. Du willst doch nicht bestreiten, dass die Sowjetunion korrupt war und brutal regiert wurde, oder dass Russen es (auch heute noch) nicht so mit Schwulen oder dem Feminismus haben.
Im letzten Post habe ich dies etwas ausführlicher dargestellt mit guter Integration, wenn nur wenige "Ausländer" auf viele Deutsche treffen und schlechter Integration, wenn mehr "Ausländer" auf weniger Deutsche treffen.
Wo siehst du den Widerspruch?
22.12.16 15:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.213
Beitrag #42
RE: Alle ok in Berlin???
(22.12.16 12:43)Hellstorm schrieb:  
(22.12.16 11:58)Firithfenion schrieb:  Der Islam gehört nicht zu Deutschland, auch wenn uns die gegenwärtigen Machthaber etwas anderes einreden wollen.

Sagt wer, du?

Ja, ich sage das und alle Deutschen (und nicht nur Deutsche) mit denen ich über dieses Thema rede, sehen das ebenso. Schön, die gegenwärtigen Machthaber mögen das anders sehen. Wessen Meinung repräsentativer ist, kann ich natürlich nicht sagen, da es eine Volksbefragung zu diesem Thema niemals gegeben hat und auch nicht geben wird. Warum wohl?

Das die Islamisierung Deutschlands durch das massenhafte Einpumpen moslemischer Unterschichten jahrelang so heimlich und hinter dem Rücken der Bevölkerung betrieben wurde, zeigt doch schon deutlich, das die Machthaber sich keineswegs sicher sind das sie den Rückhalt der Bevölkerung gehabt hätten, wenn sie sie die Bevölkerung ehrlich und aufrichtig VORHER von ihren Plänen in Kenntnis gesetzt hätten. Stattdessen hat man jahrelang jeden der rechtzeitig davor gewarnt hat als rechten Verschwörungstheoretiker abgetan und als es dann so offensichtlich wurde das es selbst die dümmeren zu merken begannen, hat man so getan als hätte man es nie vorher abgestritten und gesagt: "Na und, jetzt sind sie eben da, nun zahlt gefälligst die Zeche, haltet die Klappe und gewöhnt euch besser dran."

Es gab aufmerksame Beobachter die schon lange vor dieser Entwicklung gewarnt haben. Schon im Jahre 1990 (!) also vor einem guten Vierteljahrhundert, erschien ein kleines Buch des Schweizers Beat Bäschlin mit dem Titel: „Der Islam wird uns fressen! Der islamische Ansturm auf Europa und die europäischen Komplizen dieser Invasion“. Dieses Büchlein beschrieb auf geradezu prophetische Weise die Entwicklungen die nun mittlerweile über uns hereingebrochen und für alle offensichtlich sind. Die Komplizen dieser Entwicklung saßen aber offenbar damals schon in hohen Funktionen so das dieses Buch schnell der Zensur zum Opfer fiel, auf den Index gesetzt und aus den Buchläden entfernt wurde. Es ist heute nur noch gebraucht bei einigen Antiquariaten erhältlich.

Als ich das Buch in den frühen 90ern zum erstenmal las, glaubte ich noch weitgehend der Systempropaganda das dies nur eine völlig aus der Luft gegriffene "rechte Verwschwörungstheorie" sei. Ich stellte zwar fest, das einige Analysen korrekt und schon damals sichtbar waren, hielt aber damals die Prognosen für stark überzogen und übertrieben. Mittlerweile verneige ich mich vor der Weitsicht des Autors, denn praktisch alles was dort beschrieben wurde ist heute erschreckende Realität geworden.

Zitat:Mal eine Gegenfrage: Was ist ein gut integrierter Deutscher?

Soll diese Frage ein Scherz sein? Worin soll man sich als Einheimischer denn integrieren? In das Chaos in das die Machthaber unser Land manövriert haben? Nach dem Motto: "Deutsche passt euch gefälligst besser an die Moslems an!" Ein türkisches Sprichwort sagt: "Wer sich zum Esel macht, dem wird aufgeladen!" Wie wahr!! Wie weit lässt sich der deutsche Michel noch verarschen und auf der Nase herumtanzen bis er endlich aufwacht und diesem Spuk ein Ende macht?

Truth sounds like hate to those who hate truth
22.12.16 20:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #43
RE: Alle ok in Berlin???
(22.12.16 20:17)Firithfenion schrieb:  Ja, ich sage das und alle Deutschen (und nicht nur Deutsche) mit denen ich über dieses Thema rede, sehen das ebenso.
Immer diese Logikfehler: Mindestens zwei Deutsche, mit denen Du redest, sehen das nicht so. Aber gut, nach Fuzzy-Logik könnte das immer noch "alle" sein ...
22.12.16 20:55
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.213
Beitrag #44
RE: Alle ok in Berlin???
(22.12.16 20:55)客人 schrieb:  Immer diese Logikfehler: Mindestens zwei Deutsche, mit denen Du redest, sehen das nicht so. Aber gut, nach Fuzzy-Logik könnte das immer noch "alle" sein ...

Wenn du versuchst mir mit Spitzfindigkeiten beizukommen, dann bist du an der falschen Adresse. Wir reden hier nicht, wir schreiben uns hier. Oder kannst du meine Stimme hören? Wessen Logikfehler ist das also?
augenrollen

Truth sounds like hate to those who hate truth
22.12.16 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.573
Beitrag #45
RE: Alle ok in Berlin???
(22.12.16 20:17)Firithfenion schrieb:  Mal eine Gegenfrage: Was ist ein gut integrierter Deutscher?
Soll diese Frage ein Scherz sein? Worin soll man sich als Einheimischer denn integrieren? In das Chaos in das die Machthaber unser Land manövriert haben? Nach dem Motto: "Deutsche passt euch gefälligst besser an die Moslems an!" Ein türkisches Sprichwort sagt: "Wer sich zum Esel macht, dem wird aufgeladen!" Wie wahr!! Wie weit lässt sich der deutsche Michel noch verarschen und auf der Nase herumtanzen bis er endlich aufwacht und diesem Spuk ein Ende macht?
[/quote]

Nun ja, es ist ja nicht so, dass der deutsche Durchschnitts-Michel noch immer nicht realisiert hat, was hierzulande abläuft, nur wie sollte er sich gegen die genuine Verblendung unserer machtbesoffenen und narzisstischen Politiker
zur Wehr setzen, etwa mit vernünftigen Argumenten, komplette Fehlanzeige.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.12.16 21:29 von Hachiko.)
22.12.16 21:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.213
Beitrag #46
RE: Alle ok in Berlin???
(22.12.16 21:12)Hachiko schrieb:  Nun ja, es ist ja nicht so, dass der deutsche Durchschnitts-Michel noch immer nicht realisiert hat, was hierzulande abläuft, nur wie sollte er sich gegen die genuine Verblendung unserer machtbesoffenen und narzisstischen Politiker
zur Wehr setzen, etwa mit vernünftigen Argumenten, komplette Fehlanzeige.

Viele gehören leider immer noch zu den Schlafschafen. Ich bin vor etwa 15 Jahren aufgewacht. "I have been redpilled" wie man im englischssprachigen Raum so schön sagt. Es war ein schmerzhafter Prozess der sich über mehrere Jahre hinzog, denn ich musste realisieren das manches was ich zuvor für wahr gehalten habe falsch war und manches worüber ich kurz vorher noch gelacht hatte, sich als wahr heraus stellte.

Die letzte Lüge die ich dem System geglaubt habe, war die Euro-Lüge. Kann sich noch jemand an die großformatigen Anzeigen in den Zeitungen zur Euroeinführung erinnern? "Fragen und Antworten zum Euro" darin bemühte sich die Bundesregierung der Bevölkerung ihre wie wir heute wissen berechtigten Sorgen auszureden. "Wird es eine Schuldenhaftung Deutschlands für die Schulden anderer Länder geben?" lautete die Frage und die Antwort: "Ein klares Nein!" Eine Schuldenhaftung Deutschlands sei durch die "No-Bail-Out Rule" absolut ausgeschlossen. Wie wir heute wissen, ist so eine Regelung nichts wert wenn sie von einer größenwahnsinnigen Kanzlerin zu Ungunsten des deutschen Volkes einfach aufgehoben wird.

Damals war ich für die Euroeinführung. Meine Überlegungen waren durchaus richtig, hätte alles gestimmt was man uns Bürgern damals auftischte über die angebliche Stabilität der Euroländer und die Sicherheitsmaßnahmen die verhindern sollten das ordentlich wirtschaftende Länder nicht für die Schulden anderer aufkommen müssen dann wäre ich auch heute noch für den Euro. Leider hat es sich herausgestellt das praktisch alles die Regierung und ihre Lügenpresse dem Volk damals auftischten nichts weiter als eine Ansammlung von dreisten Unwahrheiten war.

Ich konnte mir zum damaligen Zeitpunkt nicht vorstellen das die von "seriösen Instituten" erstellten Prognosen wie Deutschland vom Euro "profitieren" würde, nichts weiter als das wertlose Geschreibsel bezahlter akademischer Hoflakaien waren, die genau die Ergebnisse brachten die von den Herrschenden gewünscht waren.

Die Eurokritiker haben Recht behalten, ich habe mich damals geirrt. Nicht wegen fehlerhafter Überlegungen sondern wegen Vertrauen in die falschen Kreise.

Ich habe aus solchen Fehlern gelernt. Scotty vom Raumschiff Enterprise hatte einen Spruch der dazu gut passt: "Fool me once, shame on you! - Fool me twice, shame on me!!"

Oder, wie der große Sherlock Holmes es formulierte:
"I had," said he, "come to an entirely erroneous conclusion which shows, my dear Watson, how dangerous it always is to reason from insufficient data.
The Adventure of the speckled Band

Wichtig ist, das man die Lügenstrolche erkennt und sich künftig nicht mehr von ihnen hereinlegen lässt.

Truth sounds like hate to those who hate truth
23.12.16 12:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #47
RE: Alle ok in Berlin???
Für mich ist das auch alles nicht mehr nachvollziehbar. Aus Tunesien nach Lampedusa geflohen, in Italien zeitweise in Knast (!), anschließend fröhlich im Schengen-Raum herumgereist. Und jetzt das. Tut mir leid, da läuft einfach was schief.
23.12.16 19:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adv


Beiträge: 966
Beitrag #48
RE: Alle ok in Berlin???
Ja, wirklich irre:

"Schon in Lampedusa war Amri Feburar oder April 2011 ohne Dokumente eingetroffen, er gab als Geburtsjahr 1994 an und galt damit als nicht volljährig. Deshalb kam er zunächst in eine Minderjährigen vorbehaltene Aufnahmeeinrichtung auf Lampedusa. Schon dort fiel er auf, weil er sich an Ausschreitungen beteiligte, mit denen die Tunesier gegen die ihrer Meinung nach zu lange Verweildauer auf der Insel protestierten. Später wurde er in eine Flüchtlingseinrichtung in der Kleinstadt Belpasso vor den Toren Catanias auf Sizilien verlegt. Im Oktober 2011 steckte er die Einrichtung gemeinsam mit anderen Flüchtlingen in Brand, um gegen das angeblich schleppende Asylverfahren und das schlechte Essen zu protestieren. Die Tat trug ihm vier Jahre Haft ein, die er in diversen Gefängnissen auf Sizilien absaß."

Quelle: Zweit
23.12.16 23:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #49
RE: Alle ok in Berlin???
Was ich auch nicht nachvollziehen kann: alle verlieren immer ihre Ausweise, wenn sie Anschläge verüben. Jetzt schon wieder...
24.12.16 12:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #50
RE: Alle ok in Berlin???
Ich hab gelesen, dass das wohl absichtlich gemachr wird, um die Bevölkerung gegen die Flüchtlinge und Muslime aufzuhetzen (scheint ja zu wirken).

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
24.12.16 12:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alle ok in Berlin???
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
China/Japan/Korea Treffen am 08.01. in Berlin - Vortrag über Tourismus in Japan! no1gizmo 0 677 05.01.16 14:49
Letzter Beitrag: no1gizmo
Usertreffen: Berlin, August '06 Toji 70 10.984 23.05.15 02:40
Letzter Beitrag: Reizouko
China/Japan/Korea Treffen in Berlin Mitte am 21.02.2015 no1gizmo 0 537 08.02.15 18:32
Letzter Beitrag: no1gizmo
Suche Japanerin (Alter 14-16) in Berlin Sizuna 17 3.465 21.05.13 23:03
Letzter Beitrag: Yano
3. Foren-Treffen (China/Japan/Korea) in Berlin am 23. März no1gizmo 0 933 05.03.13 11:22
Letzter Beitrag: no1gizmo