Antwort schreiben 
Berufskraftfahrer in Japan ?
Verfasser Nachricht
客人
Unregistriert

 
Beitrag #11
RE: Berufskraftfahrer in Japan ?
(12.03.14 19:47)Firithfenion schrieb:  - und ohne es zu merken deine ursprüngliche Aussage selbstwiderlegend -
Häh? kratz Ich habe gesagt, dass stg.jung wohl keine sprachlichen Probleme, sondern eher kulturelle Probleme bekommen wird.

Vielleicht bin ich aber mit meinen 23 Jahren noch nicht erfahren genug, solch komplizierte Zusammenhänge verständlich auszudrücken.
13.03.14 08:51
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.220
Beitrag #12
RE: Berufskraftfahrer in Japan ?
(13.03.14 08:51)客人 schrieb:  Häh? kratz Ich habe gesagt, dass stg.jung wohl keine sprachlichen Probleme, sondern eher kulturelle Probleme bekommen wird.

Ich meinte das er für den dauerhaften Aufenthalt in Japan wohl etwas mehr als ein paar Hiraganakenntnisse benötigen wird. Darauf meintest du: "Finde ich nicht,..." Das bedeutet, das du meine Aussage für falsch hältst. Wieso sollte er denn in Japan keine sprachlichen Probleme bekommen? Wie soll er sich dort verständigen? Gerade das stellt doch eigentlich die größte Hürde dar.

"Nihonjin no shiranai nihongo" ist zwar nur eine TV Serie, aber dort konnte man sehr schön sehen, welche Probleme doch die sprachliche Hürde darstellt. Aus meiner Sicht sprachen die Klassenteilnehmer alle sehr gut japanisch und dennoch bestand soweit ich mich erinnere am Ende (ausser dem etwas streberhaft wirkenden Amerikaner) kein einziger die benötigte Japanischprüfung auf Anhieb.

Truth sounds like hate to those who hate truth
13.03.14 14:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: Berufskraftfahrer in Japan ?
(13.03.14 14:40)Firithfenion schrieb:  Wieso sollte er denn in Japan keine sprachlichen Probleme bekommen? Wie soll er sich dort verständigen? Gerade das stellt doch eigentlich die größte Hürde dar.
Ich habe mir nur die Situation in Deutschland angeschaut. Und hier gibt es eine Menge ausländischer Berufskraftfahrer, die kein Deutsch können. Die einzige sprachliche Hürde, die ich sehe ist, ob stg.jung ohne Japanisch überhaupt in Japan Arbeit in diesem Bereich finden wird.

Wenn er das geschafft hat, sollte die Situation entspannt sein. Aber ich will meine Meinung nicht als allgemeingültig hinstellen. Ich habe in dem Beruf nie gearbeitet und kann daher nicht wirklich beurteilen, ob das richtig oder falsch ist.
13.03.14 15:33
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.119
Beitrag #14
RE: Berufskraftfahrer in Japan ?
Alleine _um_ in J als Truck-Yaro zu arbeiten kriegst du als Deutscher keine Genehmigung.
Was du machen kannst, ist, auf andere Weise eine Aufenthalts- mit Arbeitsgenehmigung zu bekommen und evtl. dann nach einem Job als Fahrer suchen. Da brauchst du halt (come siempre) Beziehungen, und für die sind u.a. Sprachkenntnisse wichtig.
Ich habe das gemacht und eine Zeitlang nebenher als Kradkurier in T gearbeitet.
13.03.14 16:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.220
Beitrag #15
RE: Berufskraftfahrer in Japan ?
(13.03.14 15:33)客人 schrieb:  Ich habe mir nur die Situation in Deutschland angeschaut. Und hier gibt es eine Menge ausländischer Berufskraftfahrer, die kein Deutsch können.

Na ja gut aber man kann ja jetzt nicht einfach die Situation in dem Gebiet, was sich einst Deutschland nannte, mit der Situation in Japan vergleichen. Nach dem Motto: "Wenn es hier so ist, dann muss es dort wohl auch so sein". Es sind ja gerade die hiesigen Zustände, denen der Threadersteller zu entfliehen versucht.

So unrealistisch ist sein Ziel nun auch nicht, wenn er denn das nötige Selbstbewusstsein und die erforderliche Energie und Ausdauer aufbringt. Ich denke da beispielsweise an eine Youtuberin namens Mira, die unter dem Nicknamen Kanadajin3 Videos über Japan postet. Sie ist jetzt 23 und ist als sie 18 oder 19 war, mit ihrem damaligen japanischen Freund auf dessen Vorschlag hin spontan von Toronto, Kanada, nach Japan umgezogen. Die Beziehung ist bald danach gescheitert, aber Mira hat gefallen an Japan gefunden und sich dort behauptet und scheint dort heute recht zufrieden zu sein (von ihrem dauerhaften Pech mit ihren Boyfriends mal abgesehen). Jedenfalls konnte ich bei ihr noch nichts raushören das sie sich wieder zurück sehnt.

Stellen wir uns mal hypothetisch vor, Mira hätte, bevor sie Hals über Kopf nach Japan zog, hier im Forum nachgefragt wie denn ihre Chancen wohl stünden? Die meisten hätten ihr wohl abgeraten und ihr empfohlen zu Hause zu bleiben. Manchmal ist es besser nicht zuviel zu grübeln zu fragen und zu planen, sondern einfach vollendete Tatsachen zu schaffen und das zu tun was man tun möchte. Viele Möglichkeiten die sich vor Ort ergeben, kann man hier gar nicht voraussehen und planen.

Ich mag Mira weil sie so spontan und unkompliziert ist und ich wünschte ich hätte in ihrem Alter auch die Möglichkeit gehabt so zu sein. Ob ich letztendlich dann so gewesen wäre, ist eine andere Sache, aber es wär schön gewesen hätte ich diese Möglichkeiten gehabt
My family's reaction to moving to Japan

Truth sounds like hate to those who hate truth
13.03.14 16:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #16
RE: Berufskraftfahrer in Japan ?
(13.03.14 15:33)客人 schrieb:  Ich habe mir nur die Situation in Deutschland angeschaut. Und hier gibt es eine Menge ausländischer Berufskraftfahrer, die kein Deutsch können. Die einzige sprachliche Hürde, die ich sehe ist, ob stg.jung ohne Japanisch überhaupt in Japan Arbeit in diesem Bereich finden wird.
Das liegt aber wohl eher daran, dass die für die 1/2 arbeiten...

Zitat:Wegen zu vielen Ausländern im eigenen Land in ein fremdes Land auswandern um dann selbst Ausländer zu sein? Interessante Vorgehensweise kratz
Ich weiß ja nicht was ihr den ganzen Tag so macht (Japanisch lernen?hoho), aber wenn ihr hier und da mal auf die Straße geht, werdet ihr feststellen, dass es sowohl Ausländer als auch Ausländer gibt.

mfg
13.03.14 18:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.220
Beitrag #17
RE: Berufskraftfahrer in Japan ?
(13.03.14 18:28)UnDroid schrieb:  Ich weiß ja nicht was ihr den ganzen Tag so macht (Japanisch lernen?hoho), aber wenn ihr hier und da mal auf die Straße geht, werdet ihr feststellen, dass es sowohl Ausländer als auch Ausländer gibt.

mfg

So schauts aus. Zwar ist jeder Mensch (irgendwo) ein Ausländer, aber nicht jeder Mensch ist gleich. In den meisten Ländern ausserhalb Deutschlands hat man gemerkt das es zwar gut für das Land ist, Leute wie beispielsweise Albert Einstein einreisen zu lassen, aber Leute wie Mohammed Atta lieber draussen zu lassen.

Hier in Deutschland ist es dagegen anders. Hier freut man sich über jeden Kopftreter, Messerstecher und jedes rumänische Klaukind das der deutschen Oma am Geldautomaten das mühsam ersparte aus der Hand reisst. Wer diese Freude nicht teilt, dem wird früher oder später gar nichts anderes übrig bleiben als das Weite zu suchen, denn die Anzahl der Refugien in denen es noch nicht so "bunt" zugeht, wird immer geringer.

Truth sounds like hate to those who hate truth
13.03.14 19:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #18
RE: Berufskraftfahrer in Japan ?
Nun mal abgesehen davon, ob die Frage wirklich ernst war oder nicht, das Schwierigste ist die Aufenthaltsgenehmigung. Man kann eben nicht einfach so aus Abenteuerlust nach Japan gehen und dann dort leben. Um dort arbeiten zu dürfen, braucht man ein Arbeitsvisum, das in der Regel ein Hochschulstudium (mind. Bachelor) und natürlich einen Arbeitgeber voraussetzt, der das Visum finanziert. Alternativ zum Hochschulstudium gehen auch bestimmte Ausbildungsberufe (nicht alle, denke ich) + zehn Jahre Berufserfahrung.

Da fällt mir ein, Krankenpfleger werden sehr stark gesucht, und auch nicht unbedingt mit zehn Jahren Berufserfahrung. Ob die auch Deutsche nehmen, weiß ich aber nicht. Meist sind es anscheinend Leute aus Südostasien. Die müssen aber auch eine Krankenpflegerprüfung in Japan -auf Japanisch- bestehen. Daran sieht man aber, dass nicht unbedingt ein Uni- bzw. FH-Abschluss vonnöten ist. Pfleger werden übrigens auch in vielen anderen Ländern gesucht, auch in den USA hat man durchaus Chancen, damit einen Job zu finden. Ist eh ein sehr guter Beruf.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Studentenvisum (daigaku, senmon gakkô, Sprachschule...). Das gilt dann eben, bis die Ausbildung zu Ende ist (i.d.R. 2-4 Jahre). Der Nachteil ist hier, dass die Schulen ziemlich bis sehr teuer sind und man nur begrenzt nebenbei arbeiten darf.

Die praktischste Variante ist die Heirat mit einem/-r Japaner/-in. Da bekommt man gleich ein Visum, mit dem man auch arbeiten darf usw.
13.03.14 20:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.119
Beitrag #19
RE: Berufskraftfahrer in Japan ?
Inzwischen laufen massenhaft Chinesen rum, die kaum Japanisch können und alle zwanzig Meter auf die Straße speien. Weiß der Geier, was die alle für einen Aufenthaltsstatus haben.
13.03.14 20:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.220
Beitrag #20
RE: Berufskraftfahrer in Japan ?
(13.03.14 20:16)Woa de Lodela schrieb:  Man kann eben nicht einfach so aus Abenteuerlust nach Japan gehen und dann dort leben.

Nun ja, wie schon gesagt, die von mir erwähnte Mira aka Kanadajin3 hat es genau so gemacht. Leider hat sie - wie sie in einem Video erzählte - auch gelegentliche Probleme mit Hatern und Neidern, die es einfach nicht verstehen können wieso man einfach so nach Japan gehen und dort leben kann obwohl sie selber das gleiche Ziel nur mit einem ungleich höheren Aufwand erreicht haben.
The MOST CRAZY hater on Youtube

Ich kann über solche Neidhammel immer nur den Kopf schütteln. Aber die Neidhammelei ist eben nicht nur in Deutschland zuhause.

Truth sounds like hate to those who hate truth
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.03.14 21:13 von Firithfenion.)
13.03.14 20:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Berufskraftfahrer in Japan ?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie heißt der Berufskraftfahrer in Japan ? stg.jung 1 704 06.04.14 09:32
Letzter Beitrag: undvogel
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.314 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP