Antwort schreiben 
Beschreibung eines Songs
Verfasser Nachricht
vdrummer


Beiträge: 1.040
Beitrag #21
RE: Beschreibung eines Songs
Da der Thread immer noch aktiv ist, hier ein paar Gedanken meinerseits:

Zitat:"Cooler Synthie-Pop zum wach werden, der nicht langweilig wird. Schütze deine Ohren und verwende Lautsprecher und nicht Kopfhörer."

- "Cool" ist ein ziemlich nichtssagendes Wort, wenn es ums Beschreiben geht. Bedeutungen laut Duden:
Duden schrieb:1. [stets] die Ruhe bewahrend, keine Angst habend, nicht nervös [werdend], sich nicht aus der Fassung bringen lassend; kühl und lässig, gelassen
2. keine Gefahren bergend, risikolos, sicher
3. keinen, kaum Anlass zur Klage gebend, durchaus annehmbar, in Ordnung
4. in hohem Maße gefallend, der Idealvorstellung entsprechend

Ich gehe mal davon aus, du meinst Bedeutung Nummer 4. Dann sagt das aber nur aus, dass dir dein eigener Song gefällt, aber das sollte ja klar sein zwinker

- "langweilig" bzw. "Langeweile" ist eher das, was beim Hörer (nicht) ausgelöst wird. Das passiert doch aber, weil der Song über bestimmte Eigenschaften verfügt. Es wäre also besser, den Song zu beschreiben als die Auswirkungen, die er auf den Hörer hat, zumal diese von Person zu Person unterschiedlich sind. Ohne das Ganze selbst gehört zu haben kann ich nur mutmaßen, aber wie wäre es mit "kreativ" oder "abwechslungsreich"?

- "zum" ist eine Zusammensetzung aus Präposition und Artikel, somit muss es danach "Wachwerden" heißen.

- "... und keine Kopfhörer" klingt m.M.n. besser; begründen kann ich das aber nicht...

Zitat:Japanisch: Cooler Synthie-Pop zum wach werden! Fühl ihn, leb ihn, verbreite ihn!

- Hier könnte das "ihn" zum Problem werden. Personalpronomen für unbelebte Dinge gibt's im Japanischen nämlich nicht... Ich bin allerdings kaum in Kontakt mit japanischer Werbung gekommen, weshalb ich keinen authentischen Übersetzungsvorschlag liefern kann

- Auch hier wieder das "cool". Geht es dir um ein "bedeutungsleeres" Modewort oder möchtest du einen bestimmten Inhalt kommunizieren?

- Dass der Hinweis mit den Kopfhörern hier ausgelassen wurde, finde ich gut. Ich finde, das gehört nicht in die Beschreibung eines Songs. Den Platz könnte man doch lieber für eine genauere Beschreibung des Songs nutzen... Falls das in dem Genre aber üblich sein sollte, ignorier diesen Stichpunkt einfach zwinker



- Zur Aussage, dass jeder Song nach 10-maligem Hören langweilig wird: Einspruch! Hast du schon mal Musik gehört, bei der du bei den ersten 2-3 mal Hören nicht verstanden hast, was da überhaupt passiert (Prog-Metal, Math-Zeugs, (abgefahrener) Jazz, ...)? Sowas muss man erstmal einige Male hören, damit man die Musik einigermaßen im Kopf hat. Und selbst dann findet man noch so viele Details... Ich höre seit Tagen ein 2:30 Minuten langes Jazz-Stück und hab immer noch nicht alle Akzente / Time-Signature-Wechsel verinnerlicht; folglich ist es immer noch nicht langweilig. q.e.d hoho

- Ich weiß, wie schwierig es ist, Musik in Worten zu beschreiben. Nicht umsonst gibt es das Zitat "music begins where language ends". Allerdings ist es noch schwieriger, Musik zu beschreiben, die man nie gehört hat zwinker Um passende Alternativen für "cool" und "nicht langweilig" vorzuschlagen, müsste ich das Stück tatsächlich hören.



PS: Das mit "expirence" war mir auch gar nicht aufgefallen hoho Guter Fund, torquato!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.08.18 07:11 von vdrummer.)
30.08.18 07:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.697
Beitrag #22
RE: Beschreibung eines Songs
Ähm ja, danke torquato. Gut, wenn hier jemand aufpasst.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
30.08.18 17:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 931
Beitrag #23
RE: Beschreibung eines Songs
(28.08.18 23:04)Eremit schrieb:  A cool Dance-Pop to wake up, that won't be boring. Protect your ears and use speakers, not headphones.

A cool Dance-Pop? Das klingt falsch. Entweder "Cool Dance-Pop" oder "A cool Dance-Pop track".
31.08.18 16:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.697
Beitrag #24
RE: Beschreibung eines Songs
Hatte ich weiter oben auch schon so umgestaltet. Ohne 'A'. *shrugs*

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
31.08.18 18:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nokoribetsu


Beiträge: 130
Beitrag #25
RE: Beschreibung eines Songs
@ Eremit:

Hab mich vom Kopfschütteln und Augenrollen halbwegs erholt und fasse mich kurz:

1. Für Promotion in Japan bin ich nicht geeignet - da kommst du mindestens 30 Jahre zu spät. Die wenigen meiner Kontakte, die mir geblieben sind, machen sich nichts aus Synthiepop.
2. Kraftwerk = Techno? Ernsthaft, das waren die Wegbereiter des Elektro, meditativ, nicht monoton. Techno ist monoton: *UNTZ-UNTZ-UNTZ...* - selbst Trance finde ich unerträglich. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
3. Vorschlag auf Englisch: "Cool synthiepop to rise&shine!" - "Rise and shine!" ist eine Redewendung, bedeutet "aufstehen und strahlen".
4. Ich würde den Kopfhörerkram komplett weglassen. Ich kenne kaum jemanden, der nachts Kopfhörer trägt und damit zu deinem Track aufwacht. Es lenkt von deiner eigentlichen Botschaft ab. Abgesehen davon, wer Musik wirklich genießt, der hat entweder einen schallgedämmten Musikraum mit Surroundanlage oder benutzt (gute) Kopfhörer, nicht diese elenden Stöpsel, die man so oft in öffentlichen Verkehrsmitteln sieht und leider auch hört. Ohne meinen Sennheiser geht bei mir gar nix in Sachen Musik.
5. Ich habe gerade eine alte Musikkassette wiedergefunden: A-Seite 45 Minuten "I'm Not Scared" (Full Introspective Edition) von den Pet Shop Boys, B-Seite 45 Minuten "Lady Ice" von Arcadia. Erzähl mir also nix vonwegen, es wär ungewöhnlich, einzelne Musiktitel ad nauseam zu hören. Ich hatte Dutzende solcher 2-Track-Tapes. Wenn ich mir mal eine neue CD leiste, bleibe ich regelmäßig an irgendeinem Titel hängen, den ich so lange höre, bis ich ihn auswendig kann. Bis ich mit der CD fertig bin, kann es schon mal einige Wochen dauern.
6. Finde doch bitte mal ein Beispiel für etwas, das so ähnlich klingt wie dein Song. Damit ich mir ein Klangbild machen kann, wovon du sprichst.

Falls ich was vergessen haben sollte, reiche ich das in den nächsten Tagen nach.

「からだの傷なら なおせるけれど
心のいたでは いやせはしない」
31.08.18 23:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eremit
Gast

 
Beitrag #26
RE: Beschreibung eines Songs
@torquato

>War mir selbst zuerst gar nicht aufgefallen.
>Use speakers for best expirence!

Mir schon und zwar sofort aber ich wusste ja was sie gemeint hat, deshalb habe ich sie nicht verbessert bzw. korrigiert
aber das hast du dann noch getan.

@cat

Hast ja recht und für mich klingt die englische Version auch nicht gut aber ich finde einfach keine besseren Worte.
01.09.18 00:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eremit
Gast

 
Beitrag #27
RE: Beschreibung eines Songs
@Phil

>Warum "wach werden"?
>Wenn man wach wird, heisst das, dass man geschlafen hat.
>Soll es nicht bedeuten:
>Cooler Synthie zum wach bleiben?
>Cooler Synthie zum nicht einschlafen?
>Oder: Cooler, nicht langweiliger Synthie Pop, zum wachbleiben.

Ganz einfach, weil der Song einen aufrüttelt mit den vielen Donnerschlägen die darin vorkommen. Und es ja kommt mal vor,
dass manche Leute morgens Kaffee trinken, um wach zu werden und das kann meiner Meinung nach, auch dieser Song weil
er eben so richtig reinknallt!


このシンセポップダンスが格好いいで面白いだから目を覚ましているために、ヘッドホンを使わない方がいいです。
>So denn, wenn noch wer eine Idee hat, kann er diese ja hier mal posten.

Da hast dur recht! Deshalb bin ich ja hier, weil ich gute Ideen und Vorschläge suche...

>Und wenn es das schafft, mich wirklich wachbleiben laesst, dann einen Daumen nach oben.

Das wird sich dann ja zeigen... und wenn ich als Macher sage, dass ich den Song cool finde, dann denkt jeder, dass ich das so sagen muss aber ich habe auch Songs gemacht, die ich scheisse waren und die mir nicht gefallen haben und von daher sehe oder höre ich das ganze schon objektiv.

Kannst du eigentlich die youtube Videos die du vor kurzem in meinen Beitrag hochgeladen hast, wieder löschen ? Geht das nachträglich noch ? Denn das macht die ganze Diskussion sehr unübersichtlich. Normale links reichen ja aus und ich habe mit den Leuten von Kraftwerk so rein gar nichts zu tun und bis auf einen Song von denen, deren Titel ich nicht mal mehr weiss, kann ich mit ihren Klangkreationen nichts anfangen.
01.09.18 00:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nokoribetsu


Beiträge: 130
Beitrag #28
RE: Beschreibung eines Songs
Donnerschläge in einem Synthiepop-Track???

「からだの傷なら なおせるけれど
心のいたでは いやせはしない」
01.09.18 00:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eremit
Gast

 
Beitrag #29
RE: Beschreibung eines Songs
@vdrummer

Okay, ich wurde schon paar mal wegen dem "nicht langweilig" kritisiert und vielleicht haben diejenigen sogar recht damit aber bisher fiel mir nichts adäquates dazu ein und schon gar nicht was besseres. Doch so langsam kristallisiert sich da etwas heraus, wie es doch gehen könnte... aufgrund deiner und Phils Kommentare und Fragestellungen.

Denn wie ich schon vorhin geschrieben habe, knallt der Song so richtig rein und deshalb auch der Warnhinweis, dass man den Song mit Lautsprechern und nicht mit Kopfhörern hören sollte, wobei dieser Rat allgemeingültig ist, da zu lange Kopfhörer nutzen, nicht so gut für die Ohren ist.

Diesem Gedankengang folgend, könnte es so aussehen:

Cooler Synthie-Pop zum wach werden, der so richtig reinknallt!

> "zum" ist eine Zusammensetzung aus Präposition und Artikel, somit muss es danach "Wachwerden" heißen.

Wie meinst du das ? "Wachwerden" in einem Wort und dann auch noch gross geschrieben ?


> "... und keine Kopfhörer" klingt m.M.n. besser; begründen kann ich das aber nicht...

Mit diesen beiden Wörtern "nicht" und "keine" habe ich mich tagelang rumgeärgert. Bei den ersten Überlegungen und
Entwürfen habe ich immer "keine Kopfhörer" verwendet. Doch als die anderen Sprachen dazu kamen und man dort "nicht"
verwendet und nicht "keine", wusste ich dann auch nicht mehr, wie ich es in der deutschen Übersetzung machen soll.

Aber wenn es für dich auch mit "keine Kopfhörer" besser klingt, dann werde ich das so machen, von Anfang an war es mein
Favorit und du gibst mir jetzt auch noch die Bestätigung dafür, dass es besser klingt. Thanks!


> Auch hier wieder das "cool". Geht es dir um ein "bedeutungsleeres" Modewort oder möchtest du einen bestimmten Inhalt >kommunizieren?

Das ist sicherlich in gewisser Weise ein Modewort aber anderseits wird es schon seit Jahrzehnten verwendet und daher schliesst es sich wiederum als Modewort aus. Scheint ein zeitloses Wort zu sein, das gut zu der deutschen Übersetzung passt, im Gegensatz zu der englischen, wo es eigentlich herkommt.


>Zur Aussage, dass jeder Song nach 10-maligem Hören langweilig wird: Einspruch! Hast du schon mal Musik gehört, bei der du bei >den ersten 2-3 mal Hören nicht verstanden hast, was da überhaupt passiert (Prog-Metal, Math-Zeugs, (abgefahrener) Jazz, ...)? >Sowas muss man erstmal einige Male hören, damit man die Musik einigermaßen im Kopf hat. Und selbst dann findet man noch so >viele Details... Ich höre seit Tagen ein 2:30 Minuten langes Jazz-Stück und hab immer noch nicht alle Akzente / >Time->Signature->Wechsel verinnerlicht; folglich ist es immer noch nicht langweilig. q.e.d hoho

Da magst du recht haben, dass bei dieser Art von Musik du es sehr oft hören musst, um es überhaupt zu "verstehen", aber sog. Pop Musik ist ganz anders gestrickt und wird schnell langweilig, weil es sich immer wiederholt. Und da kann die Melodie noch so schön sein, irgendwann wird es langweilig, wenn man es zu lange hintereinander hört. Klar gibt es Ausnahmen, sowohl unter Menschen, denen nie etwas langweilig wird, als auch unter populären Songs, die vielleicht auch nie langweilig werden.

So habe ich z.b. am anfang "wird nie langweilig" formuliert und mich dann aber für das Wort "nicht", statt "nie" entschieden. Aber vielleicht lasse ich diese Formulierung doch noch komplett weg und nehme stattdessen "haut richtig rein" oder "knallt richtig" oder ähnliches.


>Ich weiß, wie schwierig es ist, Musik in Worten zu beschreiben. Nicht umsonst gibt es das Zitat "music begins where language >ends". Allerdings ist es noch schwieriger, Musik zu beschreiben, die man nie gehört hat zwinker Um passende >Alternativen für "cool" und >"nicht langweilig" vorzuschlagen, müsste ich das Stück tatsächlich hören.

Ja ich weiss, dass es schwer bis unmöglich ist aber geht zur Zeit nicht anders.

@nokoribetsu

>Donnerschläge in einem Synthiepop-Track???

Ja, lass dich überraschen, ist wirklich cool geworden!


>1. Für Promotion in Japan bin ich nicht geeignet - da kommst du mindestens 30 Jahre zu spät. Die wenigen meiner >Kontakte, die mir >geblieben sind, machen sich nichts aus Synthiepop.

Das ist echt schade, hätte dir auch Prozente gegeben vom Verkauf. Und deine Kontakte müssen sich nichts aus Musik machen, sie müssen nur wissen, wo und wie man dafür wirbt in Japan.


>2. Kraftwerk = Techno? Ernsthaft, das waren die Wegbereiter des Elektro, meditativ, nicht monoton. Techno ist monoton: >*UNTZ->UNTZ-UNTZ...* - selbst Trance finde ich unerträglich. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Wie ich bereits schrieb, ich kenne diese Band und ihre Musik nicht, eher vom weghören, auch wenn es wohl einen Song von denen gab, der ein Hit war und mir gefallen hat aber k.A. wie der hiess.


>3. Vorschlag auf Englisch: "Cool synthiepop to rise&shine!" - "Rise and shine!" ist eine Redewendung, bedeutet "aufstehen und >strahlen".

Ich würde im englischen das "cool" am liebsten komplett weglassen, denn egal wie man es dreht und wendet, es klingt beschissen.

Was wären die Alternativen ? Nice Track/Song/Pop ?


>4. Ich würde den Kopfhörerkram komplett weglassen. Ich kenne kaum jemanden, der nachts Kopfhörer trägt und damit zu deinem >Track aufwacht.

Das wach werden, ist eher metaphorisch gedacht aber ich denke, dass man sich tatsächlich mit dem Song wecken lassen kann und wenn ich jetzt sage, dass da auch eine Glocke am anfang läutet *lacht* und nicht irgendeine, sondern eine ganz
spezielle aber mehr wird nicht verraten, dann denkst du und die anderen vielleicht, was hat der bloss für ein Song gemacht. *muss lachen* aber es ist wirklich gut geworden, sonst würde ich es sagen, wenn es nicht so wäre.


> oder benutzt (gute) Kopfhörer, nicht diese elenden Stöpsel, die man so oft in öffentlichen Verkehrsmitteln sieht und leider auch >hört. Ohne meinen Sennheiser geht bei mir gar nix in Sachen Musik.

Genau darum gehts, diejenigen die eine gute Soundanlage haben, sind davon nicht betroffen aber die vielen anderen, die mit den Stöpseln rumlaufen, statt sich zuhause vor die entsprechenden Lautsprecher zu setzen.


>6. Finde doch bitte mal ein Beispiel für etwas, das so ähnlich klingt wie dein Song. Damit ich mir ein Klangbild machen kann, wovon >du sprichst.

Der Song besteht aus Loops und Delays aber das sagt doch nichts aus. Das muss man hören und das wird man es auch, sobald ich die richtige japanische Übersetzung habe. Denn dann kann ich es releasen!

Die anderen habe ich ja schon fast fertig und für die englische Übersetzung nehme ich vielleicht was ganz simples, wie z.b.

This Song is perfect to wake up ....

Im japanischen würde ich deine sehr emotionale Werbesprache übernehmen aber für Europa wäre es unpassend weil es hier
nicht funktionieren würde.
01.09.18 01:29
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 799
Beitrag #30
RE: Beschreibung eines Songs
(01.09.18 01:29)Eremit schrieb:  Wie ich bereits schrieb, ich kenne diese Band und ihre Musik nicht, eher vom weghören, auch wenn es wohl einen Song von denen gab, der ein Hit war und mir gefallen hat aber k.A. wie der hiess.

https://www.youtube.com/watch?v=J0QlPfTmwcw ?
01.09.18 21:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beschreibung eines Songs
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Übersetzung eines Liedtextes stormy 6 174 30.10.18 00:13
Letzter Beitrag: nokoribetsu
Hilfe bei Übersetzung/Korrektur eines Satzes Macky 3 289 09.05.18 07:20
Letzter Beitrag: vdrummer
Übersetzung/Darstellung eines Titels marie 36 1.497 20.12.17 15:25
Letzter Beitrag: Nia
Übersetzung eines Abschiedsgrußes Duck90 6 488 07.08.17 17:04
Letzter Beitrag: undvogel
Übersetzung eines Satzes Amaya97 5 529 06.06.17 11:12
Letzter Beitrag: yamaneko