Antwort schreiben 
"Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Verfasser Nachricht
DaTrumic


Beiträge: 14
Beitrag #1
"Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Guten Tag, alle zusammen :-)


möchte gerne wissen, was der obige Satz im Titel auf Japanisch heißt.

Schönen Tag noch


DaTrumic
10.02.13 14:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.056
Beitrag #2
RE: "Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Vor der Geburt ist das Kind kein Lebewesen, aber komfortabel untergebracht. Mit der Geburt beginnt sein Leben, das aber ist und bleibt ungemütlich.
So in der Richtung?
10.02.13 15:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.556
Beitrag #3
RE: "Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
(10.02.13 15:16)Yano schrieb:  Vor der Geburt ist das Kind kein Lebewesen, aber komfortabel untergebracht. Mit der Geburt beginnt sein Leben, das aber ist und bleibt ungemütlich.
So in der Richtung?

Oha, jetzt kommst aber arg mit der katholischen Kirche in Konflikt, denn die beharrt auf der Behauptung,
dass das Kind vom Augenblick der Befruchtung an ein Lebewesen sei.
Denken Buddhisten da anders?
10.02.13 15:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.056
Beitrag #4
RE: "Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Nicht meine Meinung, wollte nur nachfragen, was wohl gemeint sein könnte.
10.02.13 15:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.556
Beitrag #5
RE: "Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Ich glaube verstanden zu haben, was gemeint ist, nämlich dass das Leben nur per se lebenswert ist ohne all den
materialistischen überflüssigen Schnick-Schnack, der uns aufdiktiert wird.
Vielleicht versucht man es mit Bushido.
10.02.13 15:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.056
Beitrag #6
RE: "Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Kann leicht sein, erschließt sich mir aber auch nicht zwanglos.
Oder es ist gemeint, daß das Leben ohne Tätowieren (das ja wohl sehr unkomfortabel ist) kein Leben ist.

Oder man sagt doch すめば都, das könnte man abwandeln zu 住みにくいなら都, das hätte doch was, oder?

So ein Lebensmotto im Sinne von "hat man die Wahl, so nehme man das, was einem ungünstiger erscheint" hat schon was buddhistisches oder kunfuzianisches.
Zu einem Slogan zusammengefaßt könnte es lauten: まずい方が良い。
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.02.13 16:14 von Yano.)
10.02.13 15:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.556
Beitrag #7
RE: "Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Meinst du etwa: was nicht ist(schmeckt), kann gut sein.
Ergibt das einen Sinn?
10.02.13 16:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.056
Beitrag #8
RE: "Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Jawohl, so ähnlich.

Ein gängiges Sprichwort sagt 弘法筆を選ばず.
Das läßt sich dahingehend interpretieren, daß die Wahl des schlechteren Werkzeugs (und die Schonung des besseren) den wahren Meister zeigt.
Dieser Gedanke ist in der japanischen Alltags- und Aberglaubekultur durchaus präsent (und mir schwer vermittelbar, aber das ist eine andere Geschichte). Da kann man nun manches drumherum philosphi- und theologisieren.
Es ist aber immer noch völlig unklar, was uns unser Tätowierer eigentlich sagen will. Vielleicht geht es auch darum, daß er eine Extremsportart praktiziert und sich nur dann lebendig fühlt, nicht aber wie jemand, den ich gut kenne, am Schreibtisch mit lauter so Vokabelkarten.
10.02.13 16:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DaTrumic


Beiträge: 14
Beitrag #9
RE: "Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Damit ist eher gemeint, dass man, wenn man etwas erreichen will, man nicht auf der faulen Haut liegen darf und alles vor sich hinschieben soll. Man muss seinen inneren Schweinehund überwinden (sei es beim Aufstehen, um zu lernen, um zu trainieren, um seine Grenzen kennenzulernen und zu erweitern) um etwas im Leben zu erreichen.


Und dieses Kämpfen, dieses Sammeln von Erfahrungen, das dadurch entsteht, macht das Leben erst lebenswert.


Das ist eher so damit gemeint.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.02.13 17:48 von DaTrumic.)
10.02.13 17:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.556
Beitrag #10
RE: "Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Man könnte es auch so umschreiben:
Uzukushi seikatsu o yametara, ii seikatsu ga hajimemasu.
Ein gutes Leben fängt an, wenn ein schönes/angenehmes/komfortables endet.
10.02.13 18:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
"Das Leben beginnt da, wo der Komfort endet"
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Übersetzung "ein Leben für ein anderes" xBeTa6 25 824 11.02.18 17:19
Letzter Beitrag: 新一
Satz "Das Leben ist wie die Kirschblüte" Eva123 5 1.478 03.12.11 14:52
Letzter Beitrag: Eva123
Zeichen für Leben, Glück, Hoffnung, Glaube und Liebe! Anonymer User 7 9.062 15.05.11 17:41
Letzter Beitrag: Shino
Übersetzung: leben (Verbform) Areshay 11 3.033 15.07.10 15:21
Letzter Beitrag: konchikuwa
Übersetzung : Ohne dich kann ich nicht Leben , will nie mehr ohne dich sein? YukariChan 11 5.969 30.04.10 17:24
Letzter Beitrag: (æ;æ)