Antwort schreiben 
Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.151
Beitrag #111
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(19.09.18 18:24)Tom.T. schrieb:  Mal ganz ohne Witz: Ich habe keine Ahnung was du mit dem Satz meinst kratz. Welche Selbstbeschreibung ? Welche Detailkenntnisse ?
Jetzt langweilst Du aber echt allmählich.
Du behauptest, 15 Jahre in Japan gewohnt zu haben, das ist Selbstbeschreibung. Du zeigst krasse Unkenntnis von Details des allgemeinen Alltagsleben in Japan. Du zeigst keine Sprachkenntnis und auch sonst kaum Sachkenntnis.
Als Troll kriegst Du von mir die Note 3-. In dieser Beurteilung ist bereits ein (kleines) Lob enthalten. Also gehe hin in Frieden!
19.09.18 19:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tom.T.
Gast

 
Beitrag #112
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(19.09.18 19:23)Yano schrieb:  
(19.09.18 18:24)Tom.T. schrieb:  Mal ganz ohne Witz: Ich habe keine Ahnung was du mit dem Satz meinst kratz. Welche Selbstbeschreibung ? Welche Detailkenntnisse ?
Jetzt langweilst Du aber echt allmählich.
Du behauptest, 15 Jahre in Japan gewohnt zu haben, das ist Selbstbeschreibung. Du zeigst krasse Unkenntnis von Details des allgemeinen Alltagsleben in Japan. Du zeigst keine Sprachkenntnis und auch sonst kaum Sachkenntnis.
Als Troll kriegst Du von mir die Note 3-. In dieser Beurteilung ist bereits ein (kleines) Lob enthalten. Also gehe hin in Frieden!

hohohohohohohoho Das ist aber interessant. Kannst du mir genau sagen wann ich Unkenntnis von Details und keine Sprachkenntnisse gezeigt hätte. Bitte mit Zitat.

Ich habe dort gelebt (ziemlich genau 15 Jahre lang), bin mir jedoch nicht ganz sicher in wieweit der Beweis dieser Tatsache meine Aussagen aufwerten soll.
Ändern sich dadurch die Fakten in Japan ? Ich wüsste auch nicht wie sich das beweisen lässt. Man kann sich mittlerweile doch alle Informationen aus dem Netz laden.

Hier im Forum scheinen sich so einige Verschwörungstheoretiker zu tummeln. Ihr solltet eine Eintrittssperre einführen. Mit Card-Reader für die 在留カード. Nur wer 永住権 hat darf Japan kritisieren. hoho
19.09.18 19:39
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 147
Beitrag #113
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
Naja, das was Yano da wissen will kann man auch alles googeln. Was soll Tom hier liefern? Anmeldebestätigungen vom Yakusho? Eine Kopie seiner ersten ARC? Überteuerte Rechnungen von Kyabakuras aus Giroppon mit Datumsstempel?

Jedenfalls habe ich mal nach Vorlesungen von diesem Maaßen auf Nihongo gesucht, da steht gleich drin dass er die auf Englisch gehalten hat und dann von seiner Frau übersetzen ließ. Leider findet man zu der keine weiteren Infos, als zweites Ergebnis kommt ein Charakter aus Kidô Senshi ZZ Gundam namens ネル・マーセン . Dabei erinnert mich dieser Maaßen eher an M'Quve. Seehofer wäre dann Kycilia Zabi. Nein, das passt nicht kratz

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
19.09.18 19:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tom.T.
Gast

 
Beitrag #114
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(19.09.18 19:40)Kikunosuke schrieb:  Überteuerte Rechnungen von Kyabakuras aus Giroppon mit Datumsstempel?

Wieso überteuert? Reden, Hand auf dem Schenkel und in den Ausschnitt gucken dürfen für die paar Scheine ? hoho
19.09.18 20:02
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.151
Beitrag #115
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(19.09.18 19:40)Kikunosuke schrieb:  Was soll Tom hier liefern?

Buttertoast. Ich sagte es bereits.
19.09.18 23:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tom.T.
Gast

 
Beitrag #116
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(19.09.18 23:13)Yano schrieb:  
(19.09.18 19:40)Kikunosuke schrieb:  Was soll Tom hier liefern?

Buttertoast. Ich sagte es bereits.

Da hat sich Conan-chan aber in eine Sackgasse reingeredet.
Bei der letzten Versammlung sollte der Täter ziemlich sicher überführt werden können. Sonst wird es peinlich.

Bleibt zusammenzufassen, dass die Argumente ,,für" ein Leben in Japan und einer positiven Zukunft des Landes sehr dünn waren und hauptsächlich auf Wunschdenken und Romantik beruhen. Daueraufenthalt und die japanische Staatsbürgerschaft scheinen auf den ersten Blick grossartig weil es anders ist, nach Abenteuer riecht und einer Möglichkeit aus dem bekannten, deutschen Alltag zu entfliehen. Dabei ist es ähnlich wie mit den Karibik-Auswanderern, die nach ein paar Jahren wieder pleite in Frankfurt landen. Urlaub und Leben sind halt doch zwei paar Stiefel. Sobald der erste Honeymoon-Effekt weg ist, geht es nur noch um die harten Fakten des Alltags: Gehalt, Arbeitszeiten, Sozialversicherung, Vermögen, Wetter, Ausbildung der Kinder usw. Vieles kann man aushalten, wenn die langfristige Zukunft passt. Stimmt die grundsätzlich nicht, müht man sich unnötig ab um am Ende doch zu erkennen, dass es der falsche Weg war.

Ich bin froh den Absprung rechtzeitig geschafft zu haben. Im Nachhinein hätte ich ihn schon vor Jahren machen sollen.

Japan, ein tolles Land um Urlaub zu machen. Ziemlich Scheisse dort zu leben.
20.09.18 11:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #117
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(20.09.18 11:23)Tom.T. schrieb:  Japan, ein tolles Land um Urlaub zu machen. Ziemlich Scheisse dort zu leben.

Das müßte man einem Herrn Maaßen, der jetzt von Seehofers Gnaden karrieremäßig eine Stufe höher gerutscht ist,
versuchen nahezulegen, zumal, verblendet wie er nunmal ist, sich laut eigener Aussage sehr gut vorstellen könnte dauerhaft in Japan leben zu können und sicherlich den Drang verspüren würde den Yasukuni-Schrein zu besuchen. augenrollenaugenrollen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.09.18 13:51 von Hachiko.)
20.09.18 13:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tom.T.
Gast

 
Beitrag #118
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(20.09.18 13:11)Hachiko schrieb:  
(20.09.18 11:23)Tom.T. schrieb:  Japan, ein tolles Land um Urlaub zu machen. Ziemlich Scheisse dort zu leben.

Das müßte man einem Herrn Maaßen, der jetzt von Seehofers Gnaden karrieremäßig eine Stufe höher gerutscht ist,
nahelegen, zumal, verblendet wie er nunmal ist, sich sehr gut vorstellen könnte dauerhaft in Japan
leben zu können. Wer weiss, vielleicht passt er sogar hin. augenrollenaugenrollen

Na ja, er will da ja nur seinen Lebensabend dort verbringen. Das könnte ich mir auch vorstellen. Ist ja nix anderes als ein langer Urlaub. So lange man das nötige Kleingeld in einer anderen Währung als Yen hat, kann man sich von den dortigen Problemen ziemlich gut loslösen und König Kunde spielen. Ohne Kinder und beruflichen Verpflichtungen keine schlechte Sache. Die Gegend muss allerdings passen. Alle paar Monate seinen Bleibeort zwischen Ishigaki, Osaka, Niigata und Sapporo zu wechseln und ab und zu mal mit relativ normalen Menschen in Hong Kong oder Australien zu reden, wäre sicher ein toller Lebensabend. Bei dem ständigen Gewackel und der Situation auf dem Immobilienmarkt würde ich jedoch nur neu und in Mietobjekten wohnen. Bei seinem Alter dürfte er den Kollaps ohnehin nicht mehr mitbekommen.
20.09.18 13:55
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.243
Beitrag #119
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(19.09.18 19:40)Kikunosuke schrieb:  Naja, das was Yano da wissen will kann man auch alles googeln. Was soll Tom hier liefern?

Wie du schon richtig bemerkst, googlen kann man alles mögliche. Liefern oder beweisen braucht er hier nichts, braucht sich aber auch nicht zu wundern wenn man ihn nicht mehr ernst nimmt. Es ist ziemlich offensichtlich das bei ihm etwas nicht stimmt. Abgesehen vom Oberstübchen meine ich damit seine Glaubwürdigkeit.

(20.09.18 11:23)Tom.T. schrieb:  Japan, ein tolles Land um Urlaub zu machen. Ziemlich Scheisse dort zu leben.

Deine Phrasendreschmaschine kommt ins stolpern. Du wiederholst dich.

Truth sounds like hate to those who hate truth
20.09.18 14:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tom.T.
Gast

 
Beitrag #120
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(20.09.18 14:44)Firithfenion schrieb:  
(20.09.18 11:23)Tom.T. schrieb:  Japan, ein tolles Land um Urlaub zu machen. Ziemlich Scheisse dort zu leben.

Deine Phrasendreschmaschine kommt ins stolpern. Du wiederholst dich.

Nicht nur in Volkswirtschaft und Gemeinschaftskunde, auch in Deutsch solltest du nochmal ran an die Bücher.
Leg die alten DDR-Bücher weg und lerne was wichtig ist und Zukunft hat.

https://wortwuchs.net/stilmittel/wiederholung/

hoho
20.09.18 16:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Anschlussflug oder Hochgeschwindigkeitszug? Samoth 7 400 01.06.18 06:51
Letzter Beitrag: vdrummer
Japanische Medikamente importieren Mjv1969 4 321 10.05.18 12:20
Letzter Beitrag: Hachiko
Schulpflichtige Kinder auf Japanische oder Internationale Schule? Sasa.S 23 2.497 06.06.17 09:50
Letzter Beitrag: Yano
JapanRailPass: im Zweifelsfall ja oder nein? Gianni 24 7.078 26.12.16 20:58
Letzter Beitrag: Laura_Reisen
[Reise] Geld abheben oder mitbringen? cLam 45 4.192 05.12.16 14:01
Letzter Beitrag: adv