Antwort schreiben 
Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.113
Beitrag #81
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
Eine Frage zur Deflation:
Was kostet derzeit eine Halbliter-Dose Bier (z.B. Asahi, Sapporo usw.), ein Morning-Service, ein Kilometer Taxifahrt, einmal Kurzstrecke U-Bahn, eine Schachtel Zigaretten (z.B. Seven Stars)? Ich kann mich noch an diese Preise vor Beginn der Deflation erinnern.
Drei Jahrzehnte Deflation sollten eigentlich dazu geführt haben, daß es wieder 100-Yen-Scheine gibt oder endlich 1-Yen-Münzen mit wertigem Erscheinungsbild.
18.09.18 14:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.583
Beitrag #82
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(18.09.18 13:31)Firithfenion schrieb:  
Zitat:Ich finde man kann auf Deutschland, ein Land, das vor ein paar Jahrzehnten noch Andersgläubige vergast hat und heute 3 Millionen Türken eine Heimat bietet, auch mal Stolz sein. Unter den 3 Mio. sind weit mehr Steuerzahler und Selbständige als ,,Problemkinder".

Wie wäre es wenn die TÜRKEI mal den Türken eine Heimat bieten würde anstatt ihre Problemfälle zur Rundumversorgung nach Schland zu schicken, wo sie den deutschen Zahlmichel dann zum Dank noch als "Köterrasse" bezeichen dürfen? Was für Selbständige meinst du? Die Besitzer von Shisha-Bars und Gammeldönerbuden die von arabischen Verbrecherclans als Geldwäschen benutzt werden? Ja, was wäre Deutschland ohne den Geruch von Dönerbuden an jeder Ecke...
Bei Gelegenheit möchte ich Tom T. nahelegen, dass das was er den "damaligen" Deutschen vorwirft von den heute hier lebenden Türken insofern praktiziert wird, indem sie die Deutschen als Ungläubige betrachten und sie entsprechend verachten. Honi soit qui mal y pense.
Ist zwar off topic, aber die Diskussion wurde nicht von mir initiiert.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.09.18 22:28 von Hachiko.)
18.09.18 14:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #83
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
Für 0,33L Asahi hab ich ~3-400¥ (im ramen Restaurant) bezahlt. Eine U-Bahn Station kostete 110-130¥. Längere strecken waren dann deutlich günstiger. Rauchen tu ich nicht.

Mfg
18.09.18 14:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.113
Beitrag #84
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(18.09.18 14:20)UnDroid schrieb:  Für 0,33L Asahi hab ich ~3-400¥ (im ramen Restaurant) bezahlt. Eine U-Bahn Station kostete 110-130¥. Längere strecken waren dann deutlich günstiger. Rauchen tu ich nicht.

Mfg

Danke, aber die Fragen nach dem Morning-Service usw. möchte doch bitte Tom T. selber beantworten, denn der kennt sich aus! 15 Jahre! Nicht mal ich selber war so lange ein Japan. Tom T. müßte noch mehr aus Japan zu erzählen wissen als ich, freuen wir uns auf ein zwei tausend Anekdoten in den nächsten paar Jahren hier im Forum!
18.09.18 14:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tom.T.
Unregistriert

 
Beitrag #85
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(18.09.18 14:00)Yano schrieb:  Eine Frage zur Deflation:
Was kostet derzeit eine Halbliter-Dose Bier (z.B. Asahi, Sapporo usw.), ein Morning-Service, ein Kilometer Taxifahrt, einmal Kurzstrecke U-Bahn, eine Schachtel Zigaretten (z.B. Seven Stars)? Ich kann mich noch an diese Preise vor Beginn der Deflation erinnern.
Drei Jahrzehnte Deflation sollten eigentlich dazu geführt haben, daß es wieder 100-Yen-Scheine gibt oder endlich 1-Yen-Münzen mit wertigem Erscheinungsbild.

Deine Herangehensweise ist zu einfach. Ein durchschnittlicher Preisverfall auf kleinem Niveau (Minus 0.5 Prozent) oder selbst zu wenig Inflation (die berühmten ,,unter 2 Prozent") reichen aus um ein Land in den wirtschaftlichen Ruin zu treiben. Dabei gibt es immer Produkte, die steigen und fallen (auch langfristig). Die Gesamtheit und der allgemeine Trend zählt. Es sind vor allem die psychologischen Folgen in Form von Investitionsstau, die die Deflation so gefährlich machen. Es würde theoretisch schon ausreichen, wenn die Leute glauben, das sich die Preise verringern.

Der CPI drückt die reale Preisentwicklung am Besten aus. Du kannst dessen Entwicklung unter den Ländern auf folgender Seite vergleichen (Graph auf Max):

https://tradingeconomics.com/japan/consu...-index-cpi

Unter den Industrieländern leidet nur Japan unter Deflation. Kurzzeitige Ausbrüche in die ,,Plus 2 Prozent Region" sind sehr schnelllebig. Das Problem ist, dass auch monetäre Programme kaum anschlagen (wie z.B. in den USA).

http://avondaleam.com/us-vs-japan-cp/

2013-2014 hat man wirklich geglaubt, dass sie es geschafft haben, aber kurz darauf waren sie wieder unten. Und das bei einem noch nie da gewesenen monetary easing und Neuverschuldung.

https://www.businessinsider.com.au/japan...ive-2015-9

Hier ist auch noch eine interessante Seite:

http://econintersect.com/b2evolution/blo...ses-or-not
18.09.18 16:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.219
Beitrag #86
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(18.09.18 16:44)Tom.T. schrieb:  Deine Herangehensweise ist zu einfach. Ein durchschnittlicher Preisverfall auf kleinem Niveau (Minus 0.5 Prozent) oder selbst zu wenig Inflation...

Blablabla. Hast du die Fragen von Yano nicht richtig verstanden? Sie waren doch ganz einfach und sollten auch ganz einfach zu beantworten sein wenn du tatsächlich 15 Jahre in Japan gelebt hast. Stattdessen kommst du wieder mit ausweichendem Blabla und ein paar Links zu Wirtschafts- und Börsenseiten die nichts mit den konkreten Fragen von Yano zu tun haben.

Truth sounds like hate to those who hate truth
18.09.18 17:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tom.T.
Unregistriert

 
Beitrag #87
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(18.09.18 17:47)Firithfenion schrieb:  Blablabla. Hast du die Fragen von Yano nicht richtig verstanden? Sie waren doch ganz einfach und sollten auch ganz einfach zu beantworten sein wenn du tatsächlich 15 Jahre in Japan gelebt hast. Stattdessen kommst du wieder mit ausweichendem Blabla und ein paar Links zu Wirtschafts- und Börsenseiten die nichts mit den konkreten Fragen von Yano zu tun haben.

Nicht gleich ärgerlich werden, wenn du Sachen nicht verstehst. zwinker
Lese dich einfach mal in die Materie ein. Sieht schwer aus, ist es aber nicht.

Die nicht zu besiegende Deflation in Japan ist ein sehr interessantes Thema, da es so etwas noch nie gegeben hat und ein echtes Risiko besteht, dass diese Situation auch bei westlichen Industrieländern aufkommt. Dabei spielt der Preisverlauf vereinzelter Produkte wie der eines Frühstücks oder eines Biers nur sehr gering eine Rolle. Wie bereits erwähnt bildet der CPI die Preisentwicklung der wichtigsten Körbe und Dienstleistungen für Privatpersonen sehr gut ab. Studiere das Thema ein bisschen. Dann kannst du auch hier ein bisschen qualifiziert mitreden.grins
18.09.18 18:49
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.744
Beitrag #88
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(18.09.18 17:47)Firithfenion schrieb:  
(18.09.18 16:44)Tom.T. schrieb:  Deine Herangehensweise ist zu einfach. Ein durchschnittlicher Preisverfall auf kleinem Niveau (Minus 0.5 Prozent) oder selbst zu wenig Inflation...

Blablabla. Hast du die Fragen von Yano nicht richtig verstanden? Sie waren doch ganz einfach und sollten auch ganz einfach zu beantworten sein wenn du tatsächlich 15 Jahre in Japan gelebt hast. Stattdessen kommst du wieder mit ausweichendem Blabla und ein paar Links zu Wirtschafts- und Börsenseiten die nichts mit den konkreten Fragen von Yano zu tun haben.

Er hat

a) Yano richtig verstanden und
b) darauf (weitgehend) richtig geantwortet.

Blabla war da nichts. Diesmal war es rein sachlich, ohne pauschale Beleidigungen wie im Post davor.

Ich versuch's mal andersrum: Yano hat einen Warenkorb für einen Preisvergleich (CPI, Verbraucherpreisindex) kreiert, bestehend aus einer Dose Bier, einer Packung Kippen und einer U-Bahnkarte.

Warenkorb
Dieser Warenkorb ist ziemlich unglücklich gewählt. Er deckt nicht die gesamten Konsumpreise ab. Dazwischen gibt es Schwankungen, und auch andere Effekte zu berücksichtigen. Beispiel: Tabak muß in Japan importiert werden. Da spielen Devisenpreise eine Rolle. Die Mehrwertsteuer wurde erhöht. Schlägt sich im Preis nieder. Wurde die Tabaksteuer erhöht?
Bei Mieten, ein wesentlich größerer Faktor bei den Verbrauchspreisen, muß nichts importiert werden, fallen keine Mehrwertsteuer oder sonstige Verbrauchssteuern an. Beide Produkte, die Schachtel Zigaretten und die Miete können sich unterschiedlich stark und in ganz unterschiedliche Richtung entwickeln.

Zeitraum
Außerdem hat Yano den Zeitraum (30 Jahre) falsch gewählt. Von Ende der 80er bis zum Platzen der Blase Anfang der 90er gingen die Preise steil (sehr steil!) nach oben. Danach gab es Rezession, aber weiterhin 'normale' Inflation. Deflation setzte erst so um 2000 ein, im Mittel, mit kleinen Schwankungen, kontinuierlich bis heute.
Dazwischen gab es zwei Punkte, an denen die Deflation überwunden schien. Zum einen war das nach der Finanzkrise 2008 (Lehman Brs.). Gerade in Japan ist dadurch doch extrem viel Kapital verbrannt worden. Ich verstehe aber den Mechanismus dahinter nicht. Wenn mir das jemand erklären möchte. Gerne. Und dann nochmal vor ein paar Jahren, aber da weiß ich spontan nicht einmal, womit man das in Verbindung bringen könnte. *schulterzuck*

Yano hat nicht ganz unrecht, niedrigere Preise zu erwarten, aber ein Spaßbukett aus Tabak und Alk ist dafür ungeeignet.

Das B in Rassismus steht für Bildung.
18.09.18 18:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.219
Beitrag #89
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(18.09.18 18:49)torquato schrieb:  Yano hat einen Warenkorb für einen Preisvergleich (CPI, Verbraucherpreisindex) kreiert,

Nein, er hat nur ein paar einfache und konkrete Fragen gestellt, auf die Undroid auch sofort antworten konnte, "Tom.T." aber nicht.

Truth sounds like hate to those who hate truth
18.09.18 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.744
Beitrag #90
RE: Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
(18.09.18 19:00)Firithfenion schrieb:  
(18.09.18 18:49)torquato schrieb:  Yano hat einen Warenkorb für einen Preisvergleich (CPI, Verbraucherpreisindex) kreiert,

Nein, er hat nur ein paar einfache und konkrete Fragen gestellt, auf die Undroid auch sofort antworten konnte, "Tom.T." aber nicht.

Wenn Yano wirklich wissen wollte, was eine Packung Mild Seven heute in Japan kosten, dann hätte er seinen Sohn oder seine Schwiegereltern anrufen oder eine Mail schreiben können. Da gab es einen Subkontext.

Den Preis für eine Packung Kippen und eine Dose Alk finde ich relativ unspannend, Aber eine langjährige Deflation (im Mittel) ist schon… Ähhh…? Ungewöhnlich, spannend, diskutabel…?

In dem Zusammenhang: Der japanischen Deflation ging eine bis heute anhaltende quasi Null-Zins-Politik der Japanischen Notenbank voraus. Mmmhh…? Wie sieht aktuell gerade die Zinspolizik der EZB seit ein paar Jahren so aus? huch

Das B in Rassismus steht für Bildung.
18.09.18 19:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Anschlussflug oder Hochgeschwindigkeitszug? Samoth 7 359 01.06.18 07:51
Letzter Beitrag: vdrummer
Japanische Medikamente importieren Mjv1969 4 304 10.05.18 13:20
Letzter Beitrag: Hachiko
Schulpflichtige Kinder auf Japanische oder Internationale Schule? Sasa.S 23 2.417 06.06.17 10:50
Letzter Beitrag: Yano
JapanRailPass: im Zweifelsfall ja oder nein? Gianni 24 7.023 26.12.16 21:58
Letzter Beitrag: Laura_Reisen
[Reise] Geld abheben oder mitbringen? cLam 45 4.124 05.12.16 15:01
Letzter Beitrag: adv