Antwort schreiben 
Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
Verfasser Nachricht
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #11
RE: Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
Das war aber schwierig.

Das Geheimnis liegt bei Firefox, Dieses Programm liest die Dateien im Trunk-Verzeichnis als Quellcode. Wobei Safari diese als normale Datei anzeigt also ohne TAG's.

Zigversion ist ein Aehnliches Programm wie Subversion. Und ich frag mich ob beide nicht FTP Programme sind?
Mit diesen kann man Aenderungen an den Dateien vornehmen etc. Dateien hochladen und einiges mehr.
Hab ich das so richtig verstanden?

So, hier gehts also weiter.
Bei der Eingabe von
http://code.google.com/p/ etc etc. ich schreib vorerst mal nicht die ganze URL hier hinein, da bekommt man Subversion sowohl bei Firefox und bei Safari angezeigt.

Also hat Subversion kein eigenes Startprogramm, sondern ist ein Plugin fuer beide Internet Browser (bei Mac).

Aber auf dieser Seite fragt eine Abfragezeile nach einem Trunk Namen.
Und da weiss ich nicht was einzugeben ist. Ich habe es mit den verschiedenen Passwoertern versucht. Da bekomme ich immer eine Fehlermeldung. Es kann auch sein, dass ich da noch nicht freigeschaltet wurde, oder dass mir dafuer noch Daten fehlen. Dann wuerde es auch mit Subversion klappen.


klickt man aber darueber in den Link, so wird man sofort an die richtige Adresse weitergeleitet. Jedoch kann man hier nur lesen. Ueberschreiben von Daten oder umbenennen ist nicht moeglich.

Also wie gesagt, Safari zeigt die dort enthaltenen Daten ohne Source-Code an wogegen Firefox nur Source Code anzeigt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.06.07 21:34 von zongoku.)
01.06.07 20:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Landei


Beiträge: 283
Beitrag #12
RE: Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
Zitat: Also hat Subversion kein eigenes Startprogramm, sondern ist ein Plugin fuer beide Internet Browser (bei Mac).
Ein subversion client ist ein Kommandozeilenprogramm, mit dem du den Inhalt des Repositories (in https://code/google...) mit deiner lokalen Kopie abgleichen kannst. Du hast also ein lokales Verzeichnis, in dem du wie auch immer arbeiten kannst. Irgendwann nimmst du dann den subversion client, übernimmst die Änderungen vom Repository auf dein Verzeichnis und veröffentlichst deine eigenen Änderungen im Repository.
Mit einem Browser hat das alles nichts zu tun. Sicher, man kann sich den Repository-Inhalt mit dem Browser anschauen, das ist aber auch alles (es läßt sich nichts ändern, und subversion wird dafür gar nicht gebraucht).
Ich habe den Link http://subversion.tigris.org/project_packages.html nicht ausprobiert. Wenn GeNeTiX richtig liegt, ist das bloß der Server (kann ich mir aber nicht vorstellen - wo soll man dann den Client runterladen?).

Zitat: Ich mache auf jeden Fall mit, wobei die Frage ist, wieviel und wie schnell. Aber immer mal ein paar Absätze, wenn ich gerade ein paar Minuten übrig habe, ist auf jeden Fall drin.
Ich habe festgestellt, dass ich auch nicht mehr dazu komme, eine ganze Seite am Stück zu übersetzen. Hauptsache, es geht vorwärts, egal wie schnell...

Wenn's einfach wär', könnt's jeder - 難しくなければ、誰もが出来る
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.06.07 22:05 von Landei.)
01.06.07 21:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #13
RE: Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
(02.06.07 04:54)Landei schrieb:
Zitat: Also hat Subversion kein eigenes Startprogramm, sondern ist ein Plugin fuer beide Internet Browser (bei Mac).
http://subversion.tigris.org/project_packages.html nicht ausprobiert. Wenn GeNeTiX richtig liegt, ist das bloß der Server (kann ich mir aber nicht vorstellen - wo soll man dann den Client runterladen?).

Hmm.. sorry, ich hab' auch Unsinn erzählt... Das Paket ist ein Client. Den Server gibt's auch bei tigris.org (http://svn1clicksetup.tigris.org/). Den hab ich vor kurzem hier installiert und da hab' ich blöderweise was durcheinandergeworfen... Prinzipiell sollte das Subversion über die Kommandozeile funktionieren - ist aber m.E. umständlich... Ein GUI-Client ist hilfreich.
02.06.07 04:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Landei


Beiträge: 283
Beitrag #14
RE: Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
Ich habe ein members-Verzeichnis eingerichtet, wo wir alles, was nicht direkt zur Übersetzung gehört, reinpacken können:

http://guide-to-japanese-translation-de....n/members/

Bitte updaten, ich habe z.B. auch die englische Version eingespielt (weil auf die ja auch verlinkt wird)

Wenn's einfach wär', könnt's jeder - 難しくなければ、誰もが出来る
02.06.07 17:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #15
RE: Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
Interessantes von Mac was Firefox und Safari angeht.

Bei Safari habe ich ja geschrieben dass dieses Programm alle Dateien ohne diesen Code anzeigt, also so wie sie in HTML nur als Text dargestellt werden.

Firefox dagegen laedt die Dateien wie dieser Text hier.

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
<head>
<title>Addressing People - Tae Kim's Japanese grammar guide</title>
<meta name="Author" content="Tae Kim" />
<meta name="Description" content="A guide to Japanese grammar." />
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8" />
<link rel="shortcut icon" href="favicon.ico" type="image/x-icon" />

<style type="text/css">
@import url('style.css');
</style>

......................
So und nun kommt es ganz dicke.
Mac-Word von Microsoft, verliert all diese Daten beim importieren.
und das wieder richtig hinzuschreiben dauert Ewigkeiten.

Auch wenn man die Seite apspeichert gehen diese Tags in Word verloren.

Nun ich habe mit Firefox folgendes probiert.
Die Datei geladen und alles markiert und kopiert. Dann in JEdict reingeklebt. Resultat, die Zeilen bleiben bestehen, werden jedoch in nur schwarzer Schrift auf weissem Hintergrund gezeigt.

Speichert man die Seite mit Firefox ab, in ein dafuer gewaehltes Verzeichnis und startet das Programm JEdict, und laedt dann diese Datei, so werden wunderbarerweise alle Befehle in verschiedenen Farben dargestellt und der Text, den man verbessern kann steht ganz deutlich in schwarzer Schrift.

Bei diesem Verfahren bleiben die Farben und Markierungen, Unterstriche alle bestehen. Hiragana und dergleichen werden nicht veraendert.

Ich nehme mal an dass dieser Editor ein Makroeditor ist.
Frueher hatte man aehnliches beim Amiga.

Und wir benoetigen noch kleine Helferlein's.

Danke.
03.06.07 22:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Landei


Beiträge: 283
Beitrag #16
RE: Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
Das entspicht so ungefähr dem, was ich auch mache (nur, dass ich die Datei mittels subversion bekomme). Eine HTML-Datei sieht "intern" (so, wie sie wirklich auf der Festplatte steht) so aus, wie du oben gezeigt hast. Das ist auch die Form, in der man übersetzen sollte (den Kram in <> einfach so stehen lassen). Ein Browser oder Word macht daraus eine hübsche WebSeite, in der die <> Dinger zu Textformatierungen, Bildern, Links usw. werden.

Wenn's einfach wär', könnt's jeder - 難しくなければ、誰もが出来る
04.06.07 15:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #17
RE: Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
Ich stelle gerade fest, daß ich mir das dämlichste Kapitel ausgesucht habe, weil es da mit Übersetzen nicht getan ist... Leider gibt es im Deutschen ja keine "-ing"-Form.
Wie hättet ihr das gerne übersetzt?

"gerade etwas tun" oder "gerade dabei sein, etwas zu tun", oder noch anders? (Bitte nicht "etwas am tun sein" *würgs*) Den Hinweis auf die Verlaufsform im Englischen würde ich gerne zusätzlich stehen lassen.

Wie frei darf die Übersetzung generell werden? Ich habe einige Teile gefunden, wo m.E. Bezüge unklar sind oder zumindest, wenn man es ins Deutsche übersetzt, unklar werden. Ist es z.B. ok, da das entsprechende Wort nochmal einzufügen, auch wenn es da im Original nicht steht?

Habt ihr eine schöne Übersetzung für einen "state of being" im Gegensatz zu einem "state of an action"? Mit den wörtlichen Übersetzungen, die irgendwie "Sein" oder "Dasein" etc. beinhalten (Seinszustand etc.) , werde ich da gar nicht glücklich, weil das überhaupt nicht deutsch klingt, aber "state of being" = "Zustand" und "state of an action" = "Status einer Aktion" gefällt mir auch noch nicht wirklich... Ich bin sicher, es gibt da eine gute Übersetzung, die mir einfach nicht einfallen will...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.06.07 19:48 von GeNeTiX.)
04.06.07 15:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #18
RE: Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
Der Grammatische Zeitpunkt des Geschehens, ist just in diesem Moment.
Also der Moment wo ich das "i" schreibe.

Das Wort "das" davor war schon und gehoert zur Vergangenheit.
und das Wort "schreibe" war noch nicht und gehoert zur Gegenwart jedoch schon eher zur Zukuenftigen Zeit.

Das mag komplex klingen, aber so genau koennen die Japaner ihre Zeit in den Saetzen definieren. Leider entgeht das uns als Nicht-Japaner.

Landei hat mir einen Link zur Verfuegung gestellt mit dem man Subversion per Mausklick arbeiten kann.

http://mac.softpedia.com/get/Development...sion.shtml

Es funktioniert mit Mac. Dabei kann man eine Lizenz bekommen die gratis ist. Und diese Lizenz wird an deine E-Mail verschickt.

Den Anhang oeffnet man. Dann markiert man den ganzen Text. (also nicht nur eine Zeile), kopiert das ganze und legt bzw. kopiert es in den dafuer bereitgestellten Teil hinein.

Und dann gehts schon los.

Was benoetigt ihr noch?
Wer Mitglied werden will meldet sich bei Landei.
Ich habe auf sein geheiss hin eine Mail bei gmail.com eingerichtet.
(ist nuetzlich um seine eigene Adresse geheim zu halten).

Dann bekommt man von Landei ein Passwort, welches man an die Tapete schreibt, damit man die nicht mehr vergisst.

Dann benoetigt man ein Schnittstellenprogramm.
Ich habe micht fuer das obige entschieden, welches nach dem Start sofort die Einsprungadresse zum Projekt erfragt.

Und diese Adresse lautet so.
https://guide-to-japanese-translation-de...svn/trunk/

Aber aufgepasst, ganz am Anfang muss h t t p s stehen. denn sonst oeffnet man die Seite im Besuchermodus.

Wenn das Programm dann noch das Passwort erfragt, dann gibt man dieses ein.

Als erstes wird man verbunden.
Und dann sitzt man vor einem weissen Bildschirm.
Mit dem Knopf Checkout, werden alle Verzeichnisse und Unterverzeichnisse und allen Dateien auf den Computer geschrieben.
Somit kann man auch offline an den Daten arbeiten.

Will man eine einzige Datei wieder auf das Projekt setzen, genuegt es diese Datei zu markieren und mit Checkin, diese Datei in das Projekt zu kopieren.

Fertig.

Der Rest ergibt sich von selbst.

Also in diesem Programm ist keine Kommandozeile vorhanden.
Sondern nur Grafische Knoepfe womit man die Daten hin und her manipulieren kann.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.06.07 19:30 von zongoku.)
04.06.07 19:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #19
RE: Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
(05.06.07 02:26)zongoku schrieb:Der Grammatische Zeitpunkt des Geschehens, ist just in diesem Moment.
Also der Moment wo ich das "i" schreibe.

Das Wort "das" davor war schon und gehoert zur Vergangenheit.
und das Wort "schreibe" war noch nicht und gehoert zur Gegenwart jedoch schon eher zur Zukuenftigen Zeit.

Das mag komplex klingen, aber so genau koennen die Japaner ihre Zeit in den Saetzen definieren. Leider entgeht das uns als Nicht-Japaner.

Nö, das klingt nicht komplex sondern total simpel und logisch und ich würde behaupten, das ist die Definition der Begriffe Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, die überall auf der Welt benutzt wird - mag sein, daß ich mittlerweile zu lange in Japan lebe, aber ich würde behaupten, das ist nichts spezifisch Japanisches... zwinker Gerade im Japanischen fällt die grammatische Unterscheidung zwischen Gegenwart und Zukunft sogar schwerer, als in anderen Sprachen.

Das löst nur nicht die Frage nach der besten Übersetzung der englischen/japanischen Verlaufsform ins Deutsche bzw. die Frage danach, wie der Autor des Originaltextes wünscht, daß solche Phänomene, die es im Englischen, nicht aber in den Zielsprachen gibt, zu behandeln sind und ob darauf Rücksicht genommen werden muß.

Für's erste habe ich mich jetzt für "gerade dabei sein, etwas zu tun" entschieden... Aber das darf gerne verbessert werden bzw. ich verbessere es gerne, wenn jemand eine bessere deutsche Übersetzung hat.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.06.07 19:50 von GeNeTiX.)
04.06.07 19:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #20
RE: Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
Ja aber dazu kommt noch etwas sehr wichtiges.
Diese te-Form kann noch veraendert werden, und das in Zusammenhang des letzten Satzverbes.

Da du schon in Japan bist, kannst du ja deine Umgebung gezielt danach fragen.


-------
OT aber doch wichtig.
Jedict fuer das Bearbeiten von HTML Code ist gut, aber beim abspeichern wird die .html Datei doch vermurkst und ist nicht mehr direkt mit einem Browser zu oeffnen. Ausser man weist Explizit darauf hin dass man mit dem Browser oeffen soll.

Aber dieser Editor ist dafuer besser geeignet.
http://www.barebones.com/products/bbedit/
Beim Abspeichern werden die Farben der Flaechen und die Unterstriche der einzelnen Titel beibehalten. Und Firefox oeffnet diese Dateien ohne Problem.

Kann sein dass wir das alles in 30 Tagen abgearbeitet haben, sonst geh ich mir dieses Program kaufen. Aber eine Umschalttaste von Source-Code auf nur Text-Darstellung gibt es zumindest in der Demo-Version auch nicht.
Leider.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.06.07 00:45 von zongoku.)
05.06.07 00:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Deutsche Übersetzung "A Japanese guide to Japanese grammar"
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanese Stack Exchange torquato 2 1.356 17.02.15 23:41
Letzter Beitrag: Hellstorm
Youtube Channel: My husband is japanese Firithfenion 7 2.081 03.03.13 16:19
Letzter Beitrag: Yano
Der deutsche Japan, China, Korea Veranstaltungskalender hikari 0 783 05.09.12 16:21
Letzter Beitrag: hikari
Deutsche Märchen, Gedichte auf Japanisch *a* 10 6.603 29.12.08 20:36
Letzter Beitrag: zongoku
Japanese Breakfast xD japan4ever 15 2.998 18.06.06 13:02
Letzter Beitrag: Hellwalker