Antwort schreiben 
Deutsche in Osaka
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #1
Deutsche in Osaka
:l0a_d1v: Beitrag von:"Markus" Ich war heute in Osaka (Umeda Sky Tower). Ein deutscher Weihnachtsmarkt soll hier für Deutschland werben und natürlich kräftig Geld einfahren.

Mein Gott ist das peinlich. Einige unfreundliche, fette Bierbauchdeutsche verkaufen den Japanern völlig überteuerten Mist, der teilweise mit Deutschland nichts zu tun hat. Natürlich kaufen die Japaner. Wie abfällig dort über die Japaner und deren Kultur geredet wird stimmt mich traurig.

Es gibt Zeiten da schäme ich mich für mein Land und bin froh nicht mehr dorthin zu müssen. Ich war schon lange nicht mehr dort und hoffe, dass nicht alle zu langweiligen, verärgerten Biertrinkern mutiert sind.

Vielen Dank für dieses Forum. Wenigstens ein paar Deutsche, die die japanische Kultur respektieren und bei Besuchen hier Deutschland würdig vertreten.

Markus
23.11.04 00:51
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #2
RE: Deutsche in Osaka
Das erinnert mich an Japan-Feste in westlichen Ländern. Da wird auch gerne mit irgendeinem Kram den Leuten Geld aus der Tasche gezogen, Kirin für $4, Sushi für irgendeinen unverschämten Preis.
Ich glaube das es Geschäftemacher überall gibt.
Aber so what? Solange die Leute ihren Spass daran haben ist es ok. Wenn sie es nicht hätten gäbe es die Buden nicht. grins
23.11.04 02:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #3
RE: Deutsche in Osaka
:l0a_d1v: Beitrag von:"Markus"
Zitat: Solange die Leute ihren Spass daran haben ist es ok

Wenn der deutsche Abschaum nach Japan kommt und mit Aussagen wie ,,die Idioten kaufen jeden Dreck und nebenbei gibt es auch noch ein paar Japsen zum rummachen" (wörtlich) auf dem Markt stehen, hat das meiner Ansicht nach nichts mit Spass zu tun, sondern ist widerlich.

Ich war schon viel unterwegs und kann behaupten, dass die Deutschen immer noch die Schlimmsten sind. Die herlablassende Art gegenüber Asiaten ist einfach abstossend.

Schlimm ist vor allem, dass eine Minderheit in Deutschland (z.B. in diesem Forum) über die japanische Kultur wenigstens ein bisschen Bescheid weiss. Die meisten Talkshowgucker glauben noch heute, dass China und Japan das Gleiche ist.

Was ich sagen will . . . Danke für dieses Forum und weiter so.
23.11.04 10:03
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hcp


Beiträge: 1
Beitrag #4
RE: Deutsche in Osaka
Es kommt mir sehr bekannt vor. Selbst die Deutschen in dem Japanischkurs, in dem ich bin sehen die Japaner als "kleine Schwarzäugige Deppen" an und machen sich über das höfliche Benehmen von Kaufhausangestellten in tokyo lustig. Ich kann nicht verstehen, wie man der Meinung sein kann, Deutsche seien Anderen gegenüber "überlegen". Ich denke auch, dass sich das Image von Deutschland zumindest etwas ändern würde, wenn zu solchen Veranstaltungen (Weihnachtsmarkt) kompetente Deutsche hingeschickt werden und keine "typischen" lederhosentragenden, benzfahrenden Deutschen.

---
Auf Groß- und Kleinschreibung von Ma-kun editiert.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.11.04 13:25 von Ma-kun.)
23.11.04 10:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #5
RE: Deutsche in Osaka
Markus, ich kann Dich 100%-tig verstehen. Das was Koori sagt mit "Es macht Spass also who cares" ist nicht die richtige an das Problem heranzugehen. Es ist naemlich komisch. Auf der einen Seite wollen wir Japsinnen knallen, Sushi essen und Karate machen und auf der anderen Seite stellen wir uns hin und geben von uns, dass die Japsen Idioten sind, die den Bezug zur Realitaet verloren haben. Mmh, sind das nicht eher die Auslaender, die solche Dinge machen?

Wo wohnst Du denn in Japan? - Wenn ich fragen darf?

If you have further questions ...
23.11.04 11:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #6
RE: Deutsche in Osaka
:l0a_d1v: Beitrag von:"Markus" Vielen Dank. Einige Wenige, die zeigen, dass nicht alles verloren ist.

Ich wohne in Kyoto und bin beruflich viel in und um Tokyo unterwegs.

Viele Japaner haben nach wie vor eine sehr gute Meinung von Deutschland und den Deutschen. Die Freundlichkeit mir gegebüber ist überwältigend.

Deshalb verärgert mich dieses Verhalten sehr. Es ist für mich nach wie vor unglaublich wie man sich so schlecht gegenüber dieser beeindruckenden Kultur verhalten kann.
23.11.04 13:34
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #7
RE: Deutsche in Osaka
Ich bin ab Dezember auch wieder in Kansai. Und auch in Kyoto. hoho Ich froi mich drauf hoho

If you have further questions ...
23.11.04 13:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Gast

 
Beitrag #8
RE: Deutsche in Osaka
Ich finde solche Reaktionen von Seiten der Deutschen, von denen Du berichtest, zwar unangebracht, aber durchaus normal. Normal insofern, weil es viele Ausländer in vielen Ländern, deren Kultur sie entweder nicht verstehen können oder verstehen wollen, so machen. Wenn man einmal in den Kreis aufgenommen ist, äußern sich auch Japaner abfällig über Deutsche. Sie seien ungeduldig, zu direkt, schlecht angezogen, gehen nicht auf einen ein, zu offen etc. Das sind gängige Stereotype bzw. Vorurteile, die etliche in fremden Ländern lebende Menschen haben. Mein türkischer Bekannter lebt nach eigenen Angaben gerne hier und fühlt sich wohl, aber wenn wir über deutsche Frauen sprechen, so wird er ausfallend. Ich wage die Ausdrücke hier gar nicht wiederzugeben.
Solche Leute gibt es und wird es weiterhin geben, ob das nun dicke Deutsche in Japan oder Süd-Franzosen in Papua-Neuguinea sind.
23.11.04 14:00
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shijin


Beiträge: 345
Beitrag #9
RE: Deutsche in Osaka
Zitat: Auf der einen Seite wollen wir Japsinnen knallen, Sushi essen und Karate machen und auf der anderen Seite stellen wir uns hin und geben von uns, dass die Japsen Idioten sind, die den Bezug zur Realitaet verloren haben.
Nun ich denke, dass das Ganze ein Stück weit sicher auch eine Art Selbstschutz ist. Die Kultur dort ist derart weit weg von unserer, dass man sich sicher bald verloren vorkommen kann. Wenn man dann noch die Sprache nicht spricht, dann ist es verlockend einfach aus purem Frust diese Leute in einer Sprache zu beleidigen, die sie nicht verstehen.
Immerhin wird ein Japaner in Japan einem Deutschen in Japan immer insofern "überlegen" sein, dass er keine Probleme hat sich zurechtzufinden.

Über die Repräsentation der Schweiz in Hawaii musste ich mich auch grausam aufregen, aber es lohnt sich nicht. Ausserdem habe ich seit den letzten Wahlen jede Identifikation mit der Schweiz eh schon verloren...
Anonsten gebe ich Bikkuri recht..
Liebe Grüsse, shijin
23.11.04 15:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Deutsche in Osaka
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie empfinden Japaner, die Deutsche Sprache? moustique 36 12.662 11.08.18 07:12
Letzter Beitrag: yamaneko
Erdbeben in Osaka Yano 10 463 15.07.18 17:50
Letzter Beitrag: Nia
Deutsche in Kyoto Deine Mudda 2 216 11.06.18 08:31
Letzter Beitrag: Deine Mudda
Nintendo 3DS XL - deutsche Titel auf japanischem Gerät Robato 3 2.552 21.05.14 18:37
Letzter Beitrag: こんにちはғyɴɴιнιllα (≧◡≦)
Deutsche Nachrichten für Japaner? dieLegende 6 1.733 23.05.13 19:12
Letzter Beitrag: dieLegende