Antwort schreiben 
"Einfache Form" effektiv lernen ?
Verfasser Nachricht
Surlentkun


Beiträge: 4
Beitrag #1
"Einfache Form" effektiv lernen ?
Hi, ich bin neu hier und studiere Japanisch seit ca. 1 1/2 Semestern (leider nur) im BA und hatte demnach keinen Vorsprachkurs. Unser Lehrbuch ist "Minna no nihongo I", was ja bereits hier genannt wurde im Forum.

Vor einer Woche wurde wir in die einfache Form eingeführt, also wenn man höflichkeitsleer, beispielsweise unter Freunden, spricht.

Manches ist klar, aber bei manchen Dingen muß man einfach zuviel nachdenken. Und ehrlich gesagt habe ich mehr Probleme die einfache Form zu behalten als die -masu-Form zu gebrauchen.

So wie es uns beigebracht wurde:
- Wörterbuchform nehmen, Partikel wie yo, ha und ga können weggelassen werden, nicht aber made, kara, mae usw.
- Verneinung Präsens in der einfachen Form ist die nai-Form
- Verneinung Vergangenheit ist die ta-Form (die wir wiederum von der te-Form ableiten)
- Vergangenheit der ta-form ist +katta; wenn ich nich täusche, verhalten sich dann alle damit verneinte Verben wie i-Adjektive; die ja mit -kunai bzw. -kunakatta verneint werden

Heute haben wir gelernt, wie man die Konstruktion "to iimasu" (im Sinne von "denken", "glauben") mit der einfachen Form verwendet, sowie dieselbe Konstruktion für's Zitieren benötigt.

Irgendwie ist aber bei mir nun der Wurm drin, eigentlich müßten die vier wichtigsten Formen eines Verbs oder Adjektivs (Wörterbuchform, -masu-Form, te-/ta-form, -nai-Form) sitzen, aber bei der einfachen Form habe ich regelmäßig Probleme.

Gibt es irgendeine Faustregel, womit man sich die e. F. leichter merken kann ?
Meinetwegen so etwas wie bei der te-Form, da half mir immer der berühmte Block: Kuide, Guide, nubumunde, utsurutte, sushite für die konsonantischen Verben sehr leicht weiter (bei vokalischen lernte man pauschal, +te dran).

Klingt vielleicht etwas blöd, vielleicht ist die einfache Form sogar simpler, aber gibt es eine effektive Formel oder etwas, mit der man wenigstens an die e. F. kommt, wenn man ein neues unbekanntes Verb hat ?

Schon mal Danke im Voraus für die vermutlich verwirrende Frage,

Surlentkun.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.06.06 20:39 von Surlentkun.)
06.06.06 20:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #2
RE: "Einfache Form" effektiv lernen ?
ist doch ganz einfach.
Die "Einfache Form" ist jene Form die nicht auf -masu, -masen, -mashita, -masen deshita, mashoo endet.

Und von dieser einfachen Form gibt es genug Varianten.

showthread.php?tid=3667
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.06.06 21:47 von zongoku.)
06.06.06 21:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #3
RE: "Einfache Form" effektiv lernen ?
Wichtig ist ertseinmal, es sich selbst nicht zu schwer zu machen. Versuche erstmal, zwischen Sprachstil und Wortform zu unterscheiden (nebenbei würde ich einer Regel, derzufolge man "ha" oder "ga" weglassen kann prinzipiell mistrauen).

Wir sind also bei den Wortformen. Es gibt nun mehrere Systeme, nach denen man sie lernen kann. Wahrscheinlich hast Du's bisher folgendermaßen gelernt:


positiv negativ

Gegenwartmasumasen

Vergangenheitmashitamasen deshita
Dementsprechend wäre dann die "einfache Form":



positiv negativ

Gegenwart(1)nai

Vergangenheittanakatta deshita*
(1) Wörterbuchform

Also:


positiv negativ

Gegenwartikuikanai

Vergangenheititttaikanakatta deshita*
Wenn Du jetzt Probleme hast, dann liegt das an den Grenzen dieses Systems. Es brücksichtigt nicht so gut, daß Japanisch eine agglutinierende Sprache ist, also eine, bei der Du nach dem Legoprinzip Silben anbaust, die zwar allein keine Bedeutung tragen, aber jede eine eigene Funktion erfüllen.

Um anzuzeigen, daß der Satz zu Ende ist (shuushikei 終止形) oder ein weitere Konstruktion folgt (rentaikei 連体形) baut man eine Silbe, die auf -u endet an:
iku, iu, miru, kaeru, asobu, yomu, shinu, utsu, au. Das wäre Deine Wörterbuchform.

Nun gibt es eine Form, die dazu dient, Partikel der Verneinung, Vermutung und des Willens anzuschließen (Mizenkei 未然形). Fünfstufgie Verben (oder "Verben Gruppe I" oder "konsonantische Verben") enden hier auf -a. An diese Form schließt Du "nai" an und ebenso "nakatta", was nichts anderes ist als "nai" in die Vergangenheit gesetzt.
iku -> ika-nai, ika-nakatta
asobu -> asoba-nai, asobanakatta.
Aufpassen mußt Du nur Verben wie "au" oder "iu"
au -> awa
iu -> iwa etc.

Mit dem a-i-u-e-o-Schema kann man alle Verbformen einordnen, aber darum kümmerst Du Dich am besten erst, wenn es wichtig wird.

Mehr dazu gäbe es unter
showthread.php?tid=368http://www.japanisch-netzwerk.de/showthread.php?tid=102http://www.japanisch-netzwerk.de/showthread.php?tid=1975
---
Edit: Fehler bei * korrigiert. Siehe diesen Beitrag.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.06.06 09:25 von Ma-kun.)
06.06.06 22:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Surlentkun


Beiträge: 4
Beitrag #4
RE: "Einfache Form" effektiv lernen ?
Doumo arigatou.

In der Tat war das System verwirrend.
"Minna no nihongo" bringt die Verben in der masu-Form und nicht in der Wörterbuchform (Nennform, dritte Grundform als Synonyme) - was man zwar durch simples Lernen zwar ausgleicht - ohnehin Voraussetzung für die weitere Flexion - aber eben leider in der Tat etwas ungünstig liegt.

Das eigentlich versteckte "w" in Verben wie tsukau (benutzen), was dann zu tsukawanai in der nai-Form würde, wird auch nur am Rande im Buch behandelt, wo uns aber der Dozent zum Glück auf solche Sachen immer sofort hinweist.

Auf jeden Fall schaue ich mir die Seiten dann an, will das richtig verinnerlicht haben, da wir nächste Woche die Bildung von Relativsätzen lernen werden, was ein ganz anderes Kaliber wird (aber ich finde es umso spannender, da man tatsächlich nun das Rüstzeug nach und nach bekommt, um "richtig" sprechen und schreiben zu lernen, hehe).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.06.06 23:30 von Surlentkun.)
06.06.06 23:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: "Einfache Form" effektiv lernen ?
Moin, wollte nur anmerken, dass das nakatta desu und nicht nakatta deshita heisst.

[AUT] 123 [/b]
07.06.06 01:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #6
RE: "Einfache Form" effektiv lernen ?
Zitat:.... und hatte demnach keinen Vorsprachkurs.

kratz

Zitat:Vor einer Woche wurde wir in die einfache Form eingeführt, also wenn man höflichkeitsleer, beispielsweise unter Freunden, spricht.

Wieso spricht man unter Freunden "höflichkeitsleer"??? Oder ist das eine deutsche Erfindung Wörter so zu benennen?

kratz

Zitat:Heute haben wir gelernt, wie man die Konstruktion "to iimasu" (im Sinne von "denken", "glauben") ....

"to omoimasu" heißt denken/glauben nicht "to iimasu" (sagen)

Zitat:(Wörterbuchform, -masu-Form, te-/ta-form, -nai-Form) sitzen, aber bei der einfachen Form habe ich regelmäßig Probleme.

Natürlich. Denn du wirst es nie in der Praxis verwenden und dadurch keine Routine haben.

"ha" und "ga" etc. wegzulassen würde ich tunlichst unterlassen, wenn ich keine Erfahrung mit der Sprache habe!!
Wer das tut ohne zu wissen, wann er das tun kann, wird sehr oft in fragende japanische Gesichter schauen!
Schon das "uncoole" "watashi ha" ist öfter notwendig als man denkt!!

Die einfache Form ist nicht für "Freunde" wichtig sondern für ganz einfache Konstruktionen wie "jikan ga aru node ikimasu / ame ga futteru noni dekakemasu"

Ich glaube die Beispiel von Ma-kun sind nicht ganz richtig:

iku - ikanai
itta - ikanakatta

wäre Imho besser.
(warum "deshita" ???)

Übrigens sagt man bei "iu" eher "to yuta" als "to itta" das ist sehr nützlich weil man schnell "iku - itta 行った" und "iu - itta 言った" verwechselt.

Ich würde jemanden, der Japanisch studiert unbedingt einen Japanaufenthalt empfehlen. 1/2 Jahr dort bringt mehr als 3 Jahre Studium in Deutschland.

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
07.06.06 08:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #7
RE: "Einfache Form" effektiv lernen ?
Stimmt. Aber auf alle Faelle, irgendwohin, wo niemand was anderes als Japanisch kann. Sonst wird dort Deutsch oder sonst ne Fremdsprache geredet.

Und das ist schlecht fuer das Eintauchen ins Japanische.
07.06.06 09:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #8
RE: "Einfache Form" effektiv lernen ?
>123: "nakatta desu und nicht nakatta deshita"
> fuyutenshi: "(warum "deshita" ???)"

Vielen Dank, ihr habt beide Recht! Das "deshita" kam vom Copy&Paste, ich hatte einfach die Tabellenstruktur von "masu" kopiert und mit den "einfachen Formen" ersetzt. "deshita" geht überhaupt nicht. Wie 123 sagt müßte es wenn schon dann "nakatta desu" heißen. Fuyutenshi läßt "desu" ganz weg, was die beste Lösung ist, denn "desu" betrifft wieder den Stil, nicht die Form. Entschuldigung für die Schusselei.
07.06.06 09:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
"Einfache Form" effektiv lernen ?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji lernen mit Heisig namako 283 76.983 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 691 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 9.758 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Kanji lernen Aporike 29 3.634 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.363 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri