Antwort schreiben 
Erdbeben
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.114
Beitrag #1
Erdbeben
Mit Stärke 5 waren wir (Takuma) dabei vorige Nacht.
http://www.jma.go.jp/jp/quake/2013041305...30533.html
Das bedeutet verbreitet kleinere Gebäudeschäden. Im Großraum zwei Dutzend Verletzte. Also nix passiert.
13.04.13 19:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #2
RE: Erdbeben
Ja, habe es eben am Bahnhof in den Nachrichten mitbekommen, da stand was von Stärke 6,x und 22 Verletzte.
13.04.13 20:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.584
Beitrag #3
RE: Erdbeben
Und schon wieder einmal ist die Region nahe um Kobe betroffen, diesmal ist man aber noch glimpflich davongekommen.
13.04.13 20:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.744
Beitrag #4
RE: Erdbeben
Bericht aus der SZ dazu: http://sz.de/1.1648125

@YANO gerade bei Schwiegereltern in Japan?
13.04.13 20:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.677
Beitrag #5
RE: Erdbeben
Mehrere Häuser zerstört...

Somit auch ganze Existenzen. traurig

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
13.04.13 21:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 359
Beitrag #6
RE: Erdbeben
Fragt mich mal!
Ich wurde um ca. 5:30Uhr aus dem Bett gerissen als plötzlich mein Handyalarm sowie ein lauter Alarm draußen losging und alles um mich herum wie wild zu wackeln anfing!

Ich lebe nahe am Epizentrum und es war das stärkste Erdbeben (überhaupt das erste "richtige" Erdbeben), dass ich in meinen fast 6 Jahren in Japan erlebt habe!
Noch im Halbschlaf sah ich, wie mein Regal "lustig" hin- und herwackelte und alles runterfiel. Ich hab mich dann schnell unter den Türrahmen geschleppt und mein Herz klopfte ziemlich stark.

Als es endlich vorbei war, bin ich vor den Laptop um zu checken, wo das Epizentrum war, wie stark das Beben war und ob eine Tsunamiwarnung rausgegeben wurde. Das Epizentrum war ganz in der Nähe vom "Hanshin Erdbeben" 1995, das damals über 6000 Leute das Leben gekostet hat und große Teile von Kobe zerstört hat!
Das Beben damals war von der Stärke 7, das gestern war von der Stärke 6!!!

Zum Glück ist diesmal nicht viel passierst. Es gab lediglich ein paar Verletzte und die Züge wurden für eine Weile zur Sicherheit angehalten.
In manchen Haushalten wurde der Strom oder das Gas abgestellt.

Wir wurden gestern von insgesamt fast 15 Nachbeben heimgesucht und uns wurde gesagt, dass noch 1 ganze Woche lang mit Nachbeben bis zur Stärke 5 zu rechnen ist.


Mir ist schon klar, dass sich das für Leute, die in Kanto oder Tohoku leben wie ein Witz anhört, aber wir hier sind nicht an Erdbeben gewöhnt. Für viele meiner Schüler war das das 1. Erdbeben ihres Lebens!

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
14.04.13 02:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.114
Beitrag #7
RE: Erdbeben
(14.04.13 02:31)chochajin schrieb:  In manchen Haushalten wurde der Strom oder das Gas abgestellt.

Das Gas wird von einer Art Erdbebensicherung im Zähler abgeschaltet, die man ohne Werkzeug rückstellen kann, wenn die Leitungen im Haus dicht geblieben sind. Hat man einen Boiler, muß man ihn vorher ganz ausschalten, er steht ja normalerweise auf "Zündflamme". Tokioter wissen das.
14.04.13 10:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 359
Beitrag #8
RE: Erdbeben
(14.04.13 10:29)Yano schrieb:  Tokioter wissen das.

Ich will sowas gar nicht wissen müssen, wenn du verstehst! zwinker
Ich glaube, ich würde in Chiba, Tokyo, Saitama oder auch in Teilen Tohokus verrückt werden, so oft wie da der Boden wackelt. Mir ist schon klar, dass man sich daran gewöhnt, aber ......

Hier ist eine Zusammenfassung von dem Erdbeben gestern und ein Vergleich zum Hanshin Erdbeben 1995 (Englisch).

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
14.04.13 13:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Erdbebenopfer
Unregistriert

 
Beitrag #9
RE: Erdbeben
Ich habe an diesem Tag in Kasuganomichi nahe Sannomiya übernachtet und musste an dem Morgen nach Kyoto weiterfahren.

Das Beben selbst hat sich wie in einem Flugzeug angefühlt, das durch größere Turbulenzen fliegt. Aber Kasuganomichi liegt glaub ich 5 bis 10 km von der Insel Awaji entfernt.

Was mich überrascht hat ist, dass die japanischen Bahnen beinahe vollständig ausgefallen sind. Der Fahrplan ist vollständig zusammengebrochen. Die Züge fuhren bis in die Mittagsstunden nur noch sporadisch und sehr langsam (und das bis nach Kyoto, das wohl fast 70km von Awaji entfernt liegt). Sie waren krache voll und ich habe zwischen den ganzen Menschen eingeklemmt wirklich Platzangst da drinnen bekommen. Die Bahn-Angestellten haben einem keinerlei Auskunft geben können, dafür immer wieder Entschuldigungen.

Viele meiner japanischen Freunde sagen, dass die Begriffe Japan und Krisenmanagement nicht wirklich zusammenpassen. Seit diesem Samstag weiß ich, was die Japaner damit meinen.
15.04.13 07:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adv


Beiträge: 968
Beitrag #10
RE: Erdbeben
@chochajin: Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt. Ich fand die vielen Nachbeben
in Tohoku, selbst Monate nach dem Hauptbeben, als wir dort ボランティア活動 machen
beunruhigend.

@Erdbebenopfer:

> Was mich überrascht hat ist, dass die japanischen Bahnen beinahe vollständig ausgefallen sind.
> Der Fahrplan ist vollständig zusammengebrochen.

Die Bahnen können in solcher Situation nicht einfach wie gewohnt durch die Gegend fahren.
Das wäre total unverantwortlich. Bei 6er Beben ist immer mit vielen Nachbeben zu rechnen.

> Viele meiner japanischen Freunde sagen, dass die Begriffe Japan und Krisenmanagement nicht wirklich zusammenpassen.

Als am 11.3.2011 Tokyo wackelte waren 1, 5 Mio Menschen in den öffentlichen Verkehrsmitteln
(Züge, U-Bahn etc) unterwegs. Der gesamte Zugverkehr mußte eingestellt werden und alle
Leute wurden, egal, ob in U-Bahnschächten oder auf Bahnstrecken sicher zu den nächsten
Stationen geleitet (ausden U-Bahnbahnen im Dunkeln).
Es gab keine Verletzten, keine Panik nix. Natürlich hat alles lange gedauert, aber das geht dann
auch nicht anders.
Das Krisenmanagement war phantastisch! Über Notstrom versorgte Infrarotkameras haben festgehalten,
wie die Leute zu Tausenden kontrolliert aus den Bahnhöfen geleitet wurden.

> und das bis nach Kyoto, das wohl fast 70km von Awaji entfernt liegt

Erdbebenzentren sind leider nicht immer lokal begrenzt. Gerade in Japan, wo
die Beben entlang von Plattenüberschiebungen entstehen, muß man im Krisenfall
zunächst erstmal vom Gegenteil ausgehen..
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.13 09:48 von adv.)
15.04.13 09:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Erdbeben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Erdbeben in Osaka Yano 10 457 15.07.18 18:50
Letzter Beitrag: Nia
Erdbeben in Japan, Aktuell? yamaneko 2 719 30.03.16 10:26
Letzter Beitrag: yamaneko
Erdbeben Yano 7 1.168 09.05.14 02:46
Letzter Beitrag: chochajin
Japan von riesigem Erdbeben bedroht??? Youkou 41 8.438 15.11.05 13:41
Letzter Beitrag: Ex-Mitglied (blueschi)