Antwort schreiben 
Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #51
RE: Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Hallo,
bin der Oliver, und komme aus Frankfurt am Main.
Ich fahre im Oktober für 1 Monat nach Japan zu einem Schüleraustausch, d.h. 2 Wochen family un 2 Wochen Rundreise. Ich habe dazu eine Menge fragen:
Die, die mir einfallen jez:
1. Ich hab ne Frage zum Flug:
Wie lang dauert er? und weis jemand, welche Flugzeugmodelle sind die Flugnummern JL408 Fra-Tok und JL407 Tok-Fra, weiß das jdm zufällig?
Wie ist der Flug, erzählt mal bitöö.
2. Was soll man sich als Souvenir kaufen, also sind Elektronik artikel ´billig oder was kann man sich dort nüztliches und billiges kaufen?
3. Wie ist der Umrechnungskurs von € zu Yen und umgekehrt?
4. Gibt es Sitten die man beachten muss ich in Japan, um nicht in Fettnäpfchen zu treten, wie s z.b. nicht gern gesehen wird, die nase in der öffentlich keit zu blasen.
6.Wie ist das Essen? Erzählt mal bittö drüber.
7. Wie ist im Oktober das Wetter in Tokio?
8. Haben die Japaner irgendwelche Seltsame Gewohnheiten?
9. Ihr habt vorher angesprochen, das es um Details geht, die einen Japaner ausmachen, habt ihr da beispiele?
10. Wie ist es in der Schule, also Fächer, Sitten, Disziplin etc.?
11. Wie sind die Wohnungen/Behausungen?

So das wären für jez meine Fragen! hoho
Doumo arigatou!
30.05.04 21:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #52
RE: Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Hallo Oliver,

eine Menge Fragen. Die einfachen zuerst:
JAL setzt für internationale Flüge Boeings ein, entweder 744 oder 777. Für die Reise mußt Du etwa 12 Stunden rechnen. Dafür ist der Service wirklich gut. Ich fliege gerne mit JAL.

Der Yen schwächelt zur Zeit ziemlich. 1 Euro sind in etwa 135 Yen.

Das Wetter in der Region um Tokyo ist Anfang Oktober eigentlich recht angenehm. Es ist meistens noch ziemlich warm (so an die 20°), wenn es auch in der Früh schon frisch ist. Die Taifunzeit ist vorüber, so daß man von denen größtenteils verschont bleibt. In anderen Regionen kann es allerdings schon kühler werden. Da Du ja einen ganzen Monat bleibst und Ihr noch eine Rundreise macht, solltest Du ein paar warme Sachen (und natürlich Regenzeug) mitnehmen.

Souvenirs: Zuerst, zualllererst solltest Du Dir überlegen, was Du Deiner Gastfamilie mitbringst. Geschenke halten meiner Meinung nach die japanische Gesellschaft zusammen. Nimm also bitte was mit, nicht nur für die Familie, sondern auch für Lehrer, Verwandte und alle möglichen Leute, die Dir möglicherweis ein Japan helfen werden.
So, das war die erste Einführung in japanische Sitten. Meine Bitte wäre, daß Du Dich vorher noch unbedingt genauer über Japan informierst. Schau mal dazu auf unsere Linkliste unter "Sitten" und unter "Kultur". Nach einem anderen Schema geordnet und akuteller hat auch unser Mitglied zongoku ein Link-ABC erstellt. Lies Dich erstmal in das Thema ein.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.05.04 22:45 von Ma-kun.)
30.05.04 22:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #53
RE: Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Hallo Olivier,
ich versuche mal, ein paar Fragen zu beantworten. Allerdings kommt es bei den meisten sehr darauf an, wohin du kommst. Weisst du das schon?
Zu 2: Das kommt ganz darauf an, wofuer du dich interessierst! Ich habe z.B. eine Leidenschaft dafuer entwickelt, mir kleine huebsche Souvenirs in Tempeln und Schreinen zu kaufen. Fast jeder Tempel hat eine Souvenir-Abteilung. Auf deiner Rundreise wirst du wahrscheinlich die beruehmtesten ueberhaupt besuchen, die haben so eine Verkaufsecke auf jeden Fall. Fuer 200-5000 Yen kriegst du da die schoensten Dinge...
Dann gibt es die 100-Yen-Laeden. Sind nicht 100 %ig mit den 99 Cent Laeden in Deutschland zu vergleichen. Auch hier gibt es viele nette kleine Dinge.
Japan hat tatsaechlich auch richtig billige Laeden. Nur kommt der durchschnittliche Touri meist nicht dorthin, denn die liegen meisten versteckt in irgendeiner kleinen Gasse. Ist zumindest bei mir so... faellt mir oefters auf. Da ist man natuerlich auf die Gastfamilie angeweisen, die einem die Top Adressen nennt (und einen am besten auch hinbringt).
Aber kleiner Tip: Fotos sind die besten Souvenirs. Ich habe jetzt schon so viele und ich liebe es, die mir immer immer wieder anzugucken.
Zu 4: Vergiss den Mist von wegen Nase schnauben ist verboten. Ok, man sollte nicht gerade wie ein Nashorn schnauben, aber ich seh hier staendig Japaner mit Tuechern vor der Nase. Ich weiss nicht, ob das woanders anders ist, aber ich glaube, das wird wirklich dein kleinstes Problem.
Es gibt so viele Fettnaepfchen, in die man als Auslaender treten kann, dass es gar keinen Sinn macht, hier eine Liste anzufangen... Lies dir doch ein paar Erlebnisberichte durch, die sind schon ganz informativ.
Zu 6: Gesund. Sei an Reis gewoehnt, wenn du nach Japan kommst. Und an viel Gemuese (das es teilweise in Deutschland nicht gibt oder anders schmeckt. Ich denke da an Kartoffeln...). Es wird auch durchaus Fleisch gegessen und Fisch eigentlich gar nicht mal sooo viel, wie immer alle sagen. Ok, das kommt auch sehr darauf an, in was fuer eine Familie du kommst... Ach ja, Miso-Suppe solltest du auch essen koennen. Selbst "westliche" essen sie jeden Tag.
Zu 8: Haha.... ippai!!! Nein nein, Scherz... obwohl.... aber das kommt auch seeehr darauf an, was fuer Leute du triffst. Mein school advisor z.B. ist ein ganz komischer Vogel, aber ich wuerde seine Macken nicht fuer Japan-allgemein-gueltig erklaeren...
Zu 9: Schon wieder so eine kurze Frage, die eine umfassende Antwort verlangt... Ich denke, das ist etwas, was du am besten selbst herausfindest. Aber da dies schon die dritte Frage bezueglich der japanischen Mentalitaet ist, ein kleiner Hinweis: Da du nur 2 Wochen mit der Gastfamilie verbringen wirst, wuerde ich mir deswegen keine Sorgen machen. Solange du den Status "Gast" hast, kannst du in Japan in so viele Fettnaepfchen treten wie du willst, ohne in Schwierigkeiten zu kommen. Ich glaube, mind. 50 % der Fettnaepfchen, in die du trittst, wirst du gar nicht bemerken, weil dir einfach keiner sagt, dass du gerade etwas falsch gemacht hast...
10. Mittelschule? Oberschule? Privat? Oeffentlich? Das ist wirklich sehr individuell. Wie lange gehst du denn in die Schule? Eine Woche? Was die Faecher betrifft, denke ich, werden sie dich nur in den Englischunterricht setzen und dann nach dem Motto: Bring unseren Schuelern mal Englisch bei.
Was Sitten und Disziplin betrifft, gilt das gleiche wie bei Frage 9. In der kurzen Zeit wirst du als Auslaender fuer Ausnahmesituation sorgen, von daher wirst du von dem "normalen" Leben an der Schule gar nicht so viel mitbekommen... also musst du dir auch hierzu nicht soviel Sorgen machen.
Zu 11: Wenn du in Tokyo wohnst, wirst du wahrscheinlich in einer Wohnung wohnen. Ich habe so eine erlebt - sie sind wirklich eng. Viel Freiraum wirst du da nicht haben.
Anders ist es "auf dem Lande": Mehr Platz, weniger Wohnungen. Im Gegenteil, meistens hat man ein eigenes Hause mit Hof und kleinem Garten... Diese Haeuser sehen meistens ziemlich traditionell aus. Es gibt alte und neue, bei den aelteren scheinen Holz und Blech Baumaterial Nr 1 zu sein. Die meisten Tueren und Fenster werden geschoben, naemlich zur Seite. Teppiche, so habe ich das Gefuehl, sind in Japan weniger beliebt. Mehr faellt mir momentan zum Thema Wohnen in Japan nicht ein...

Hoffe, das hat jetzt etwas geholfen?
Viele Gruesse aus Toyohashi
Warai

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
11.06.04 15:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
boyfriend


Beiträge: 565
Beitrag #54
RE: Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Och man Warai, das ist fies. Ich hab ein richtiges Kribbeln in der Brust wenn ich das lese. Ich würde am liebsten jetzt auch mal dort sein. traurig
Hört sich bei dir bis jetzt ziemlich cool/toll an.
11.06.04 16:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #55
RE: Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Das kenn ich... war bei mir bis vor drei Monaten auch so...

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
18.06.04 12:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #56
RE: Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Fliege ja höschstwahrscheinlich auch diesen Sommer zu einem freund rüber.
Die Omiyage-Vorschläge von Nora finde ich sehr gut! Vorallem, wenn man
sich den Kopf zerbricht, was Geschenke für ältere Leute angeht.
Wo wir auch schon beim nächsten Problem sind:
Was schenkt/bringt man Jugendlichen mit? Hier habt ihr geschrieben, dass
die Mädels beispielweise eben auf Kitsch stehen, aber das tuen die Mädels hier auch!
Ihr hattet Diddl-Stuff vorgeschlagen (für jugendliche Mädels), wobei ich an die
17-Jährige Schwester meines Freundes in Japan denke, und wenn ich so überlege,
hatte ich mit 17 andere Dinge im Kopf, als Diddl.
Andere Vorschläge vielleicht? Ein weiteres Problem ist noch, dass ich sie nicht kenne -_-
26.06.04 14:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #57
RE: Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Zitat:Ihr hattet Diddl-Stuff vorgeschlagen (für jugendliche Mädels), wobei ich an die
17-Jährige Schwester meines Freundes in Japan denke, und wenn ich so überlege,
hatte ich mit 17 andere Dinge im Kopf, als Diddl.
Andere Vorschläge vielleicht? Ein weiteres Problem ist noch, dass ich sie nicht kenne -_-
Kauf ihr eine Gucci-Handtasche! Dann zeigt sie dir Japan von der besten Seite! hoho
26.06.04 16:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #58
RE: Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Was ich Jugendlichen ab und zu mitgebracht habe, waren z.B. CDs von deutschen Popgruppen wie den "Prinzen". Die haben recht eingängige Melodien und der Gesang wird hervorgehoben, was das zu einem noch "deutscheren" Geschenk macht als z.B. Musik von... Modern Talking, oder so. zunge
Ansonsten ist es, denke ich, nicht schlecht, zu versuchen herauszufinden, was besonders an unserer Kultur geschätzt wird, und nicht, möglichst das zu kaufen, was in Japan schon beliebt und leicht zugänglich ist (z.B. Diddl-ähnliche Produkte oder - ich ergänze - eine Gucci-Handtasche). Ich habe vor, bei meinem nächsten Besuch ein schönes, klassisches Briefpapier mit deutschem Wasserzeichen zu holen. (Ich habe ein recht schönes mit einem deutschen Wappen als Wasserzeichen gefunden.) Sowas kann man auch Jugendlichen mitbringen. Überhaupt gibt es in gut sortierten Schreibwarenläden manchmal schöne Ergänzungsgeschenke (aber keine Stifte, die kommen nämlich meistens sowieso aus Japan). Ach ja, deutsche Füller gibt es auch ein paar edle Sorten. Und Füller werden in Japan weniger oft benutzt, als hier; es ist also kein schlechtes Geschenk.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.06.04 16:17 von Nora.)
26.06.04 16:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #59
RE: Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Hallo, alle zusammen!

Tja, ich hab mit großem Interesse diesen Thread gelesen. Ich werde im Sommer auch nach Japan fliegen, im Rahmen des studentischen Austauschprogrammes "culture and science in Japan". Dabei werde ich 2,5 Wochen in einer Gastfamillie wohnen und an der Uni in Niigata an einen Sprachkurs teilnehmen, sowie in den Laboren mit arbeiten. Die Sache ist ziemlich toll, und irgendwie habe ich mich manche Fragen auch schon gestellt, die hier angesprochen wurden.
Allerdings habe ich nicht so eine große Angst vor den Fettnäpfchen. Natürlich werde ich auch in einigen bis zu den Knien versinken, aber ich denke, das gehört dazu und macht die ganze Sache nur spannender. Ich denke auch nicht, dass es die Japaner einem übel nehmen, wenn man sich nicht gut in ihren Bräuchen auskennt. Aber schließlich ist man ja dort, um genau das zu lernen zwinker
Ein Gastgeschenk ist natürlich eine tolle Sache, nur fällt mir immer so wenig wirklich 'typisch' deutsches ein, obwol es sicher eine Menge gibt.
Ich finde es bei Gastgeschenken, oder Geschenken allgemein sehr wichtig, dass sie etwas persönliches darstellen. Da ich ein wenig philosophisch angehaucht bin, würde ich ein Buch von Immanuel Kant sehr toll finden. Ich finde seine Philosophie wunderbar, nur wird meine Gastfamilie mit Sicherheit kein Deutsch lesen können, und schon gar nicht Kant. Naja, ich werd einfach mal ein Bummel machen, vielleicht kann ich ihnen ein bischen Philosophie näher bringen, die ich mag...
Und wenn mir meine Gastfamilie im Gegenzug versuchen mir ihre Philosophie näher zu bringen, wär ich begeistert!

Schönen Gruß,
Daid


Auf Großschreibung
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.06.04 07:41 von Nora.)
28.06.04 01:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #60
RE: Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Zitat: Ihr hattet Diddl-Stuff vorgeschlagen (für jugendliche Mädels), wobei ich an die
17-Jährige Schwester meines Freundes in Japan denke, und wenn ich so überlege,
hatte ich mit 17 andere Dinge im Kopf, als Diddl.
Dann wirst du in Japan eben einmal eine Art Sorte Jugendliche kennenlernen. Ich schwoere dir, die Maedchen hier stehen alle auf Kitsch. Wirklich jede hat hier Stifte von Hello Kitty, Faecher von Winnie the Pooh und Schreibhefte von Doraemon. Wenn die Schwester deines Freundes Diddl nicht suess findet und nicht sofort "kawaiiii!!!" schreit wenn du ihr das Geschenk gibst, schreib mir bitte sofort, damit ich allen berichten kann, dass es tatsaechlich ein Maedchen in Japan gibt, das suesse Sachen doof findet.
Allerdings, die Gucci-Handtasche wuerde sie mit Sicherheit auch mit strahlendem Laecheln entgegennehmen...
Bye
Warai

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.07.04 11:26 von Warai.)
02.07.04 11:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fragen einer angehenden Japan-Austauschschülerin
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fragen zu anderen Sprachen Nia 5 823 10.05.16 21:25
Letzter Beitrag: Nia
Wie einer japanischen Familie kondolieren? nouse 4 969 05.08.15 23:38
Letzter Beitrag: nouse
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 847 16.11.14 01:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
Fragen zum Studium Timäh95 1 657 25.09.13 23:00
Letzter Beitrag: Hachiko
Vorstellungsgespräch in einer japanischen Firma tcakira 1 3.005 12.08.09 00:19
Letzter Beitrag: yamada