Antwort schreiben 
Fragen für die japanische Zukunft.
Verfasser Nachricht
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #31
RE: Fragen für die japanische Zukunft.
Und wieso bist du wieder zurück in D???
21.08.16 12:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.670
Beitrag #32
RE: Fragen für die japanische Zukunft.
Wieviel Urlaub ist denn so die Regel in Japan?

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
21.08.16 13:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 518
Beitrag #33
RE: Fragen für die japanische Zukunft.
(21.08.16 13:12)Nia schrieb:  Wieviel Urlaub ist denn so die Regel in Japan?
Aus dem Hut hätte ich jetzt "10" geantwortet.
Ganz so ist es aber offenbar doch nicht mehr. 2014 lag der Durchschnitt an bezahlten Urlaubstagen bei 18,5 pro Jahr. Das hat mich doch überrascht, eben, wiel ich durchaus diese "10"-Beispiele persönlich kenne.
http://www.japanmarkt.de/2014/12/12/tren...en-teilen/

Jetzt muss mir nur noch jemand erklären, wieso man dann immer noch diese "10 Hauptstädte in 3 Tagen"-Mentalität bei Auslandsreisen beobachten kann. Aus dem sozialen Zwang heraus, die zustehenden Urlaubstage nicht ausnzunutzen?
21.08.16 13:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #34
RE: Fragen für die japanische Zukunft.
Meines Wissens nach werden die Urlaubstage für Krankheit genutzt.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
21.08.16 14:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
komarunda


Beiträge: 243
Beitrag #35
RE: Fragen für die japanische Zukunft.
Es hängt auch davon ab, ob man in einer "echten japanischen" Firma ist oder für 外資系 (ausländische Firmen) arbeitet. In letzteren scheint das mit dem Urlaub tendenziell lockerer zu laufen.

総天然色の青春グラフィティや一億総プチブルを私が許さないことくらいオセアニアじゃあ常識なんだよ!
21.08.16 14:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aporike


Beiträge: 66
Beitrag #36
RE: Fragen für die japanische Zukunft.
@M1603

Es ist schwer, negativ Beispiele zu finden. Auf den meisten Websites wird nur positives über Japan berichtet und in solchen Auswanderungsbeiträgen widerholen sich die negativ Beispiele immer wieder.
Was ich persönlich an Japan für Probleme haben werde sind die Insekten dort. Wääh. Wenn einem ein riesiges Insekt töten kann, dann werde ich noch mega paranoid in dem Land. hoho
Was ich auch oft gehört habe ist, dass die Job Suche echt, echt schwer ist. Überall im Land gibt es auch Orte, in denen nur Japaner rein dürfen. Ob das jetzt darauf bezogen ist, dass man dort nur als "echter" Japaner rein darf oder ob man japanisch sprechen muss, weiß ich nicht. Bei der Job Suche, habe ich gehört, muss der Arbeitgeber begründen, warum der Ausländer und nicht irgendein Japaner. Was sicher auch einiges an Leistung der Ausländerseite fordert.
Was noch relativ häufig vertreten war sind die Rassisten. Japaner zeigen einem zwar nicht immer, dass sie sich unwohl fühlen, wenn ein solcher in der Nähe ist, aber es soll auch wirklich schlimme Beispiele geben, in dem sich Leute zum Beispiel in der Bahn beim Personal beschweren, dass sie neben einem Ausländer sitzen müssen (Ist nem Freund von mir passiert).
Die immens hohen Arbeitszeiten, die vergleichsweise lächerliche Anzahl an Urlaubstagen und die Pflichten innerhalb der Gesellschaft sind auch Dinge, die ich oft gehört habe.

Es ist nicht so, als würde ich mich nur mit den positiven Dingen beschäftige in Japan. Ich möchte ja alles darüber lernen. Nicht nur, was mir später Spaß machen wird. Woran ich wirklich Freude habe, worauf ich mich jeden Tag freue etc. Sondern auch, wo ich nachher Probleme haben könnte. Ich schreibe das ja nicht, weil ich Spaß daran habe. Sondern weil ich es irgendwann durchziehen möchte.
Nur wie oben schon erwähnt findet man bei vielen Dingen keine negativ Beispiele. Also nie werden welche aufgeführt. :/

Naja, trotzdem Danke für die Antworten. =)
Liebe Grüße, Flo.
21.08.16 15:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yera


Beiträge: 51
Beitrag #37
RE: Fragen für die japanische Zukunft.
Ich möchte noch anmerken, dass es eine riesige Rolle spielt, ob man in einer Blase lebt oder sich wirklich in der japanischen Gesellschaft integrieren möchte.
Gerade viele Amerikaner (Meistens Englischlehrer) , die nach Japan kommen, machen sich nicht wirklich die Mühe Japanisch zu lernen bzw. verbringen ihre Freizeit hauptsächlich mit Freunden ebenfalls aus dem Ausland. Wenn man so lebt, bekommt man wirklich nicht viel vom "Japanese Way of Life" mit. Sobald man sich aber richtig integrieren möchte (dazu gehören sehr gute japanisch Kenntnisse), sieht die Welt ganz anders aus. Man endeckt viel Interessantes, aber auch Dinge, die man lieber nicht hätte sehen wollen.
21.08.16 15:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #38
RE: Fragen für die japanische Zukunft.
(21.08.16 15:35)Aporike schrieb:  Was ich auch oft gehört habe ist, dass die Job Suche echt, echt schwer ist. Überall im Land gibt es auch Orte, in denen nur Japaner rein dürfen. Ob das jetzt darauf bezogen ist, dass man dort nur als "echter" Japaner rein darf oder ob man japanisch sprechen muss, weiß ich nicht. Bei der Job Suche, habe ich gehört, muss der Arbeitgeber begründen, warum der Ausländer und nicht irgendein Japaner. Was sicher auch einiges an Leistung der Ausländerseite fordert.
Was noch relativ häufig vertreten war sind die Rassisten.

Das hast du übrigens fast alles auch in Deutschland.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
21.08.16 15:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aporike


Beiträge: 66
Beitrag #39
RE: Fragen für die japanische Zukunft.
@Hellstorm

Das ist mir auch bewusst. Aber ich hatte mit dem Thema Rassismus oder sowas wie "Rassentrennung" in einzelnen öffentlichen Geschäften nie viel mit zu tun. Für mich ist der Türke genauso ein Mensch wie ich. Da bekomme ich nie wirklich viel mit Rassismus zu tun, da es hier in meiner kleinen Stadt auch nicht wirklich vertreten ist. Seit Jahren leben wir in nem Haus mit einer ziemlich großen türkischen Familie zusammen und es kamen nie solche derartigen Probleme auf. Weder meine Freunde noch deren Eltern haben jemals Rassismus gezeigt, deshalb habe ich in meiner jugendlichen Naivität auch immer angenommen, dass sowas nicht vertreten ist bei uns. Deshalb fand' ich das alles ein wenig merkwürdig, als ich gehört habe, dass man in Japan ziemlich viel mit Rassismus und "Rassentrennung" konfrontiert wird.

@Yera

Da bin ich froh, dass ich mit Animes aufgewachsen bin. SO hatte ich meinen ersten Kontakt zur japanischen Sprache. Ich hatte nämlich erst gar nicht vor irgendwann nach Japan zu gehen. Ich wollte die Sprache lernen, weil sie mich fasziniert hat. Als ich mich dann ein wenig mit Japan beschäftigt habe, wurde es mir schmackhaft und seitdem gehe ich mit doppelter Motivation an die Sprache ran. Sie ist nicht leicht, aber ohne Fleiß kein Reis. zwinker
21.08.16 16:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 518
Beitrag #40
RE: Fragen für die japanische Zukunft.
(21.08.16 15:35)Aporike schrieb:  @M1603

Es ist schwer, negativ Beispiele zu finden. Auf den meisten Websites wird nur positives über Japan berichtet und in solchen Auswanderungsbeiträgen widerholen sich die negativ Beispiele immer wieder.

Das ist doch in Ordnung, denke ich. Wir haben hier doch alle eine positive Grundeinstellung zum Thema Japan, aber gerade mit zunehmenden Sprachkenntnissen bekommt man eben auch Zugang zum Leben hinter den Kulissen.
Warum soll das in Japan anders sein als hierzulande? Der Unterschied besteht darin, dass Du hier die negativen Lebensaspekte kennst, diese Dir aber in einem fremden Land erst einmal verborgen bleiben.

Wie die Wichtung am Ende ausfällt, bleibt davon ja unberührt. Vielleicht findest Du das japanische Leben ganz toll, so wie beispielsweise chochajin. Aus meiner Sicht nur Mut, aber auch nicht Augen und Ohren verschließen.
21.08.16 17:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fragen für die japanische Zukunft.
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man? Kokujou 103 2.373 Heute 13:10
Letzter Beitrag: Yano
Japanische Medikamente importieren Mjv1969 4 292 10.05.18 13:20
Letzter Beitrag: Hachiko
Fragen zur Einreise (Visum, Medikamente) Slaxl 16 908 05.12.17 08:12
Letzter Beitrag: tachibana
Fragen zum Leben in Japan Lea 7 615 04.10.17 16:27
Letzter Beitrag: kenting
Fragen zum Auslandsjahr (Dokumente, Bankkonto, ...) Cowboy Bebop 4 450 03.08.17 18:37
Letzter Beitrag: そうですね