Antwort schreiben 
Geld in Japan?
Verfasser Nachricht
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #31
RE: Geld in Japan?
(15.01.15 02:15)bd1215 schrieb:  All Maestro-branded EMV cards issued outside of the Asia/Pacific region are able to withdraw currency at Seven Bank and
AEON Bank ATMs.

Das stimmt so nicht. Die nutzbaren ATMs sind im vorherigen Link aufgelistet. Da fällt mehr als halb Japan weg.

Naja, wenn man es genau nehmen will, stimmt es ja doch. Da steht schließlich nicht 'at all ... ATMs'. hoho Immerhin ist man nicht unvorbereitet komplett aufgeschmissen, sondern es lassen sich wenigstens überhaupt Automaten finden.

Wie dem auch sei, die Situation ist in Japan nicht wirklich befriedigend. Japan hat in letzter Zeit den Ausländer-Tourismus für sich als Einnahmequelle entdeckt und investiert da in verschiedene Projekte, wie z.B. ausländerfreundlichere Straßenschilder. Auch bei den Geldautomaten scheint in der Regierung und den Banken ein Umdenken stattzufinden. Nicht zuletzt natürlich auch wegen der kommenden Olympischen Spiele.

http://asienspiegel.ch/2014/12/geldautom...auslander/

(15.01.15 02:15)bd1215 schrieb:  Konto reanimieren

Konten bei allen Banken in Japan werden unangetastet mindestens 10 Jahre geführt, ob da Geldbewegungen gemacht werden oder nicht. Danach kann die Bank das Konto auflösen, falls ein großer Betrag drauf ist, muß die Bank sich mit dem Inhaber in Verbindung setzen. Falls der nicht auffindbar ist, geht das Geld ans Finanzministerium.

Das erinnert mich an mein altes Konto in England. Bevor ich das Land verlassen habe, habe ich mein Konto leergeräumt, es aber nicht aufgelöst. Irgendwann schickte mir die Bank für viel Porto einen Kontoauszug nach Deutschland:

Starting Balance 0.00 £
Interest earned 0.01£
End Balance 0.01 £


So macht man aus Nichts Geld! grins

Jahrelang bekam ich dann noch in großen Abständen Kontoauszüge über den Betrag von einem Pence zugeschickt. Irgendwann teilte man mir mit, daß das Konto aufgelöst werde und mein Vermögen in ein Sammelkonto überführt werde. Das Geld stünde mit weiterhin zu, ich müßte nur nach London zu irgendeiner Behörte und meine Ansprüche geltend machen. Einen Teufel werd ich tun! hoho
15.01.15 03:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.058
Beitrag #32
RE: Geld in Japan?
(15.01.15 03:44)torquato schrieb:  irgendeiner Behörte und meine Ansprüche geltend machen. Einen Teufel werd ich tun! hoho
Genau, und das gilt auch für größere Beträge, z.B. wenn man, wie jemand, mit dem ich mal gesprochen habe, aus einer Zuteilung 700 Aktien erhalten hat. Die kann man nicht an der Börse verkaufen, weil die Handelseinheit 1000 ist, also bleibt das liegen bei irgeneiner als Treuhänder fungierenden Bank. Dann hat man nach einem halben Jahrhundert vielleicht die Papiere nicht mehr zugänglich oder die Firma gibt es eh nicht mehr. Auch wenn es um einen Betrag geht, den ein Rechtsanwalt ohnehin für sich selber beanpruchen würde, dann ist halt nese.
Solche unbereinigten Altguthaben, sogar im Pfennigbereich, können aber dem empfindlich wehtun, der Sozialhilfe beantragen muß.
15.01.15 08:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
remikun


Beiträge: 201
Beitrag #33
RE: Geld in Japan?
Ich habe gestern den Antrag an die ING-DIBA verschickt.
Bei der DKB hat es leider nicht geklappt.
Das Konto der ING-DIBA ist auch kostenlos, nur beim Abheben werden 1,75% Umrechnungsgebühren abgerechnet.
Ich hoffe das es klappt.
Danke für alle Antworten!(noch 50 Tage!!!!!!!)grins

Mit freundlichen Grüßen
レミ君
02.02.15 10:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 377
Beitrag #34
RE: Geld in Japan?
(02.02.15 10:30)remikun schrieb:  Bei der DKB hat es leider nicht geklappt.
Und was genau hat nicht geklappt?

mfg
02.02.15 15:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
remikun


Beiträge: 201
Beitrag #35
RE: Geld in Japan?
(02.02.15 15:31)UnDroid schrieb:  
(02.02.15 10:30)remikun schrieb:  Bei der DKB hat es leider nicht geklappt.
Und was genau hat nicht geklappt?

mfg

Das System der DKB im Internet hat geschrieben, dass ich nach der Prüfung meiner Daten kein Konto eröffnen könne.
Ich habe zwar dort angerufen, doch die wussten auch nicht warum.

Mit freundlichen Grüßen
レミ君
03.02.15 08:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
remikun


Beiträge: 201
Beitrag #36
RE: Geld in Japan?
So,

das Konto bei der ING-Diba ist eröffnet.
Ich freue mich, dass es geklappt hat.
Aber zur Sicherheit habe ich auch mein Girokonto freigegeben.
Ich freue mich auf den Urlaub!

Mit freundlichen Grüßen
レミ君
05.02.15 17:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Geld in Japan?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
[Reise] Geld abheben oder mitbringen? cLam 45 4.055 05.12.16 15:01
Letzter Beitrag: adv
Geld abheben in Japan? Urmila922 2 649 24.06.16 04:38
Letzter Beitrag: torquato
Wo am besten Geld wechseln lassen? Anonymer User 39 36.770 13.09.15 20:44
Letzter Beitrag: Kikunosuke
Geld abheben in Japan Damasta 3 888 31.08.15 15:46
Letzter Beitrag: Damasta
2 kleine Fragen.. Geld wechsel und Flug.. Yaoi 8 3.994 28.10.11 18:18
Letzter Beitrag: satala