Antwort schreiben 
[Reise] Geld abheben oder mitbringen?
Verfasser Nachricht
cLam


Beiträge: 7
Beitrag #1
[Reise] Geld abheben oder mitbringen?
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und stelle mich mal lieber kurz vor.
Ich bin 26 Jahre alt und männlich, im endspurt meines Studiums (Bachelorarbeit) und habe schon seit ca. 10 Jahren vor nach Japan zu reisen.

Wie fast jeder wurde ich durch Animes auf Japan aufmerksam. Mit den Jahren habe ich mich für die Sprache (die Basics habe ich durch Kurse gelernt und bin aktuell dabei alles aufzufrischen bzw. weiter zu lernen), Kultur, Alltagsleben und Sonstiges interessiert. Nun da die Finanzen passen und der Zeitpunkt perfekt, ist es nächstes Jahr ab Mai an der Zeit nach Japan zu fliegen.

Der Plan ist soweit folgender:
- 3 Monate aufenthalt
- zu Zweit mit einem Freund verreisen
- ersten 2 Monate WWOOFing (http://www.wwoofjapan.com wer sich dafür interessiert)
- im letzten Monat das ganze Land bereisen (mit dem JapanRailPass)
- Budget von ca. 5000€ (man beachte das in den ersten 2 Monaten bzgl. Unterkunft, Essen/Trinken kostenfrei sind)

Jetzt ist es ja so, dass man viel Geld für so eine Reise benötigt und da kommen jetzt meine Fragen an die erfahrenen unter Euch.
- Das ganze Reisebudget schon von Deutschland aus mitbringen (teure Umrechnungskurse?)?
- Eine KreditKarte (mir wurde von einem Freund DKB vorgeschlagen da die keine Gebühren verlangen) einrichten und alles benötigte Geld (außer Flug natürlich) in Japan abbuchen?
- Oder doch eine andere Variante?

Wie habt ihr Eure Reise organisiert? Was ist Euch aufgefallen? Schonmal dieses WWOOFing gemacht? Jemand mit DKB erfahrung gemacht? Gibts außer den sevenelevens genug Gelbabhebe-Möglichkeiten (ATM)?
Ich nehme gerne jeden Rat und Vorschlag entgegen bzgl. der hier grob angegebenen Reiseplanung und der "Finanzstrategie".

Vielen Dank schonmal
cLam

PS: Ich werde sicherlich die nächsten Monate noch einige Fragen mitbringen und würde mich auf Ratschläge und Tipps freuen. Sicherlich kann ich dann nach meinem Trip Anderen helfen. grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.11.16 12:30 von cLam.)
24.11.16 12:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dandan


Beiträge: 70
Beitrag #2
RE: [Reise] Geld abheben oder mitbringen?
Ich hatte die 2 mal die ich jetzt schon in Japan war immer Bargeld mitgenommen und musste nie etwas am Automaten ziehen. Es würde sich aber anbieten eine Kreditkarte zuzulegen und selbst mit dieser kannst du Probleme bekommen um an Geld zu kommen. Wenn du Bargeld mitnimmst dann nehme € mit und wechsel diese am Flughafen. Der Umrechnungskurs ist dort besser als in Deutschland. Beachten musst du aber das man maximal so ca 2500-3000€ pro Tag und pro Wechselkurzstupe tauschen darf. Falls du mehr brauchst in Haneda gibt es mindestens 2 Wechselstuben.

Ansonsten wenn du für einen Monat 5000€ zur Verfügung hast söllte das hinkommen. Japan ist wirklich nicht billig und wenn du quer durchs Land reist sind die Transportkosten schon sehr hoch. Neben dem JR pass kommen da noch einige andere Sachen oft dazu (Schifffahrt, Inlandsflug, Seilbahnen usw...)
25.11.16 06:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kenting


Beiträge: 44
Beitrag #3
RE: [Reise] Geld abheben oder mitbringen?
Wo willst du denn die 5.000€ (600.000Yen) während der Reise sicher deponieren?
Für mich ist Bargeld das unsicherste, da es beim Verlust weg ist. Bei der Geldkarte (egal ob EC oder Kreditkarte) ist nur die Karte weg aber das Geld noch auf dem Konto.

Als es vor einigen Jahren in Burma, Laos oder Nordkorea mit Geldautomaten haperte, musste ich da zwangsläufig Bargeld in größeren mengen mitnehmen. Hatte da immer ein mulmiges Gefühl, dass etwas passieren kann.

Ansonsten nehme ich auf Reisen ca. 200€ in EURO als Sicherheit mit und hole mir immer am Automaten Geld. Auf die “paar“ EURO Gebühren kann ich verzichten, wenn dadurch mein Sicherheitsgefühl besänftigt wird.

Auch ist zu beachten, das bei vielen Hotels bzw. der Buchung eine Kreditkarte als Sicherheit vorhanden sein muss. Sonst kann es sein, dass man ein gewisse Geldmenge als Pfand beim Einchecken hinterlegen muss. Das gilt auch für viele andere Dienstleistungen.
Ebenso ist eine Kreditkarte unerlässlich, wenn es doch mal Probleme mit der Gesundheit gibt. Mit einer Auslandskrankenversicherung bekommt man sein Geld zwar zurück, aber vor Ort muss es zumeist vorgestreckt werden. Und das geht mit einer Kreditkarte am einfachsten.

Hohl dir auf jeden Fall eine Kreditkarte und lass das Geld auf dem Konto. Das ist das sicherste.
25.11.16 13:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 132
Beitrag #4
RE: [Reise] Geld abheben oder mitbringen?
Da die Japaner auch gern mal mit zig Man herumlaufen würde ich mir wegen Bargelddiebstahl jetzt keine Gedanken machen, es sei denn du läufst in Roppongi oder Kabukicho herum. Wenn du jetzt aber nicht grad deine Euros in bar hast und aus irgendwelchen Gründen auch nicht auf ein Konto einzahlen kannst würde ich das irgendwie zwischen EC-Karte und Kreditkarte splitten. Abheben geht im 7/11 sowie in der Post, teilweise auch in den AEON-Malls, kommt aber auf die Karte drauf an.

Geldwechseln kann außerhalb großer Städte schwierig sein, nicht jede Bankfiliale nimmt ausländisches Geld an.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
25.11.16 20:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #5
RE: [Reise] Geld abheben oder mitbringen?
Und wie ist es mit Traveler Checks?
26.11.16 21:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 511
Beitrag #6
RE: [Reise] Geld abheben oder mitbringen?
(25.11.16 20:00)Kikunosuke schrieb:  Da die Japaner auch gern mal mit zig Man herumlaufen ...

Das tun sie dummerweise auch als Touristen in Barcelona. Vorzugsopfer der dortigen arbeitslosen Jugendlichen. Leider.

(26.11.16 21:11)moustique schrieb:  Und wie ist es mit Traveler Checks?

Oh, besitzt noch jemand ein echtes Exemplar dieser Gattung?

Moustique, entschuldigung, begib dich einmal auf eine echte Reise. Schau Dir die Orte an, die Du virtuell per streetview
besuchst. Es lohnt sich unbedingt. Die frage nach den Reiseschecks beantwortet sich dann automatisch ...

Zum Fragesteller. Eine Kreditkarte sollte es schon sein. Wenn alle Automaten versagen, geht es immer noch manuell über eine Niederlassung der Kreditkartengesellschaft. Natürlich nicht gratis, aber welcher Notfall ist schon gratis ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.11.16 22:25 von Mayavulkan.)
26.11.16 22:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #7
RE: [Reise] Geld abheben oder mitbringen?
Dann hat sich die Welt geaendert.
Ich war noch mit dieser Geldform vor Jahren unterwegs.
Man konnte wohl nicht ueberall einkaufen, aber die Banken nahmen einem die Schecks dort auch ab.
Und man bekam dann richtiges Geld dafuer.

Die Schecks waren, doch fuer einen Dieb war es kein Geld. Er musste naemlich in Gegenwart des Kassierers eine Gegenunterschrift machen.
Und hatte man mal das Pech, dass sie gestohlen wurden, gab es die Moeglichkeit, diese auch noch ersetzt zu bekommen.
Das einzige worauf man achten musste, dass man die Zahlen der Schecks kannte.

Uebrigens gab es noch vor glaube ich 2-3 Jahren, Werbung in dieser Hinsicht bei ARD, ZDF und anderen Fernsehstationen.

Und von den Plastikkarten, war die American Express Karte sogar in den USA verpoent gewesen. Damals hatte man viel mehr auf Eurocard gesetzt.

Was Streetview angeht, es gibt einen Beitrag hier im Forum, wo ich eine ganze Weile in Japan rumkutschiert bin.
Thread-Zongoku-auf-Achse?highlight=zongoku auf achse

Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, die Summe eines ganzen Japan-Aufenthaltes, immerzu mit mir rumzuschleppen.
Dafuer muss es doch auch Auswege geben.
Und mit den Plastikkarten hatte ich auch schon meine Erfahrungen. Sogar Banken in Frankreich haben diese verwehrt.

Da hab ich halt die naechste Bahn genommen und bin nach Hause gefahren.
Aber so einfach geht das natuerlich nicht in Japan.
27.11.16 00:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.660
Beitrag #8
RE: [Reise] Geld abheben oder mitbringen?
(27.11.16 00:11)moustique schrieb:  Dann hat sich die Welt geaendert.

Jup, in der Tat.
Könnte man wohl auch in den Sub-Thread 'Damals'™ von 'Was hörst Du gerade' schieben. Was ein Scheck ist und wie die funktionieren, weiß die Generation unter 25 wahrscheinlich gar nicht mehr. Es sei denn sie studieren Jus und sind mit Paragraphen konfrontiert, die in der Realität gar nicht mehr zur Anwendung kommen. zwinker

Aus England kenne ich noch den Bankscheck, den es hier in Deutschland zu meiner Zeit nie gab. Damals konnte man damit im Pub ein Pint bezahlen. Der ist auch dort inzwischen längst abgeschafft.

Auf meiner ersten selbständigen Europareise hatte ich Reiseschecks (traveller’s cheques). Ankauf und Verkauf hat richtig gekostet. Oben drauf dann noch der Umtauschkurs. Das war richtig teuer, aber man mußte ja sicher gehen.

Mit Euroschecks habe ich damals sogar in Japan, in einer Buchhandlung in Kyoto bezahlen können. Die sind aber auch schon lange (lange!) eingestampft worden.

Also, Schecks sind im Prinzip eine Sache der Vergangenheit*.

Heutzutage nimmt man je nach Land eine Mischung aus konvertierbarem** Bargeld, und einer Master- und Visacard. Diese Plastikkarten gibt es hierzulande inzwischen im Doppelpack auch schon für Minderjährige auf Guthabenbasis und kostenlos bei den Direktbanken (Ing-Diba, DKB, etc.).

*Mag sein, daß zwischen 'islamischen' Banken im Rahmen einer Hadsch noch Schecks gewechselt werden, oder daß internationale Großunternemen noch scheckartige Papiere untereinander austauschen... KA

**Will heißen PLN in Kenia ist vielleicht nicht sie beste Wahl. EUR oder USD könnte da sinnvoller sein.

I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.
27.11.16 02:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 511
Beitrag #9
RE: [Reise] Geld abheben oder mitbringen?
(27.11.16 00:11)moustique schrieb:  Dann hat sich die Welt geaendert.
Ich war noch mit dieser Geldform vor Jahren unterwegs.

Entschuldigung, ich dachte, Du hast Dir Japan ausschließlich per Streetview angesehen. Ich bilde mir ein, das so verstanden zu haben. Nun Einbildung ist auch eine "Bildung":-(

Natürlich kenne ich Reiseschecks noch. Die waren zum einen teuer und zum anderen doch schrecklich umständlich einzulösen. Wenn ich mich entsinne, waren das 2% beim Kauf, weitere 2% beim Einlösen, dazu noch je nach Land bis zu 10% Kurseinbussen. In Indien war die Differenz zwischen Ein- und Verkaufskurs nicht so groß, summarisch waren es aber 6% Verlust.
Demgegenüber stehen die 2% gängiger Kreditkarten. Mit den Reiseschecks bezahle ich also die Versicherung, mit 4% Wahrscheinlichkeit meiner Barschaft beraubt zu werden, den Aufwand nicht eingerechnet. O.K., wenn man gerade beklaut wird, hat man diesen Aufschlag natürlich gern bezahlt, aber statistisch sind 4% schön eine Schlangengrube. Ob das nun auf Japan zutrifft? :-)

Einen kleinen Vortel gab es. Man konnte die einzelnen Papiere an verschiedenen Stellen im Gepäck verstauen und damit die eigene Schusseligkeit etwas kompensieren. Das ist zugegeben immer einer der latenten Sorgen auf Reisen, die Kreditkarte zu verbummeln. O.K., wir haben sowieos immer zwei dabei, aber auch da ist Murphy im Zweifelsfall erfinderisch ...

(27.11.16 02:18)torquato schrieb:  Aus England kenne ich noch den Bankscheck, den es hier in Deutschland zu meiner Zeit nie gab. Damals konnte man damit im Pub ein Pint bezahlen. Der ist auch dort inzwischen längst abgeschafft.

So einen englischen Bankscheck habe ich noch herumliegen. Der Wiley-Verlag hat mir einmal eine Dienstleistung damit bezahlt. Ich habe lange gerätselt, wie ich den meinem Konto gutscheiben lassen könnte, es am Ende dann aber doch verbummelt. Schade drum, war aber dennoch nicht so tragisch, weil ich gar keine Bezahlung erwartet hatte.

Auf die Idee, den gleich im vereinigten Königreich einzulösen, bin ich gar nicht gekommen ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.11.16 03:53 von Mayavulkan.)
27.11.16 03:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wanderweib


Beiträge: 28
Beitrag #10
RE: [Reise] Geld abheben oder mitbringen?
Wie du bereits sagtest, du lädst am besten alles auf deine DBK Kreditkarte und ziehst Geld in den 7/11 Konbinis. Alles andere würde nur Panikattacken vorrufen. ;-) Siehe dazu auch hier: http://wanderweib.de/tipps-geld-fuer-japan-umtauschen/

Dein Japan-Blog: http://wanderweib.de

Flug, Reise, Hotel-Tipps - Alles für deinen Japan Urlaub!
27.11.16 12:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[Reise] Geld abheben oder mitbringen?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japan reise kosten Faulischlumpf 11 1.510 25.11.17 02:40
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Reise nach Japan und zurück, Kind binational Integral 11 1.205 28.06.17 12:00
Letzter Beitrag: Hachiko
Schulpflichtige Kinder auf Japanische oder Internationale Schule? Sasa.S 23 2.208 06.06.17 10:50
Letzter Beitrag: Yano
Fragen zur Reise/Reisebuchung usw. Dream~ 2 380 20.05.17 10:15
Letzter Beitrag: Vlad
Kyoto Reise, hotel mit Deutschsprachigen Personal BlackScorp 10 1.651 02.02.17 21:11
Letzter Beitrag: cat