Antwort schreiben 
Gute Sprachschulen in Berlin
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
Gute Sprachschulen in Berlin
Tach.
Ich fange gerade mit meinem Studium an und wollte nebenbei schon immer meinen Traum verwirklichen Japanisch zu lernen, den ich seit dem ersten Kontakt mit einen Japanischen SNES Spiel habe grins
Nun stellt sich mir die Frage WO ich einen solchen Sprachkurs finden könnte und dies scheint mir ein guter Ort zu sein um nachzufragen.
Also kann mir hier jemand eine gute Sprachschule für Japanisch empfehlen?
Danke.
27.10.03 00:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #2
RE: Gute Sprachschulen in Berlin
Ja, also da gibt es in Berlin hautpsächlich drei Möglichkeiten. Erstens kann man sich eine teure private Sprachschule suchen, die dann unter anderem Japanisch anbietet in Gruppen bis zu 10 Personen. Davon möchte ich abraten, weil es da häufig hauptsächlich um Konversation im Business oder auf Reisen geht, nicht um Grammatik oder Schrift. Dann kann man auf eine Volkshochschule gehen, da haben wir zwei in Berlin, die Japanisch anbieten und die, wie ich gehört habe, ganz gut sein sollen. Und dann gibt es noch das Japanisch-Deutsche-Zentrum, das ich empfehlen kann (ich gehe dort hin), und zu dem Du hier schon eine ganze Menge Infos bekommst.

Viel Glück!
Nora
27.10.03 08:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #3
RE: Gute Sprachschulen in Berlin
Ich möchte ja niemandem "ans Bein pinkeln" aber ich habe mir sagen lassen, dass der Sprachunterricht am JDZB nicht so toll sein soll, weiss leider nicht mehr von wem, sonst würd ich nochmal fragen wieso.

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

27.10.03 17:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #4
RE: Gute Sprachschulen in Berlin
Tja, das macht mir ja nichts. Ich erlebe ihn gerade und finde ihn gut. Man muß sehr viel dafür arbeiten, denn das Tempo ist unheimlich hoch und viele schaffen es deshalb nicht. Aber mit Fleiß ist es schaffbar. Und, wie mir einige Japanologen bestätigt haben, ist die Aussprache der Schüler von dort ausgezeichnet.
27.10.03 18:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Grinner


Beiträge: 2
Beitrag #5
RE: Gute Sprachschulen in Berlin
Großartig, danke für die Auskunft (sorry dass ich als Anonymer gepostet habe, aber ich habe einfach vergessen mich einzuloggen grins )
Jetzt da das JDZB erwähnt wurde, fällt mir ein, dass es mir schonmal vor langer Zeit empfohlen wurde. Jetzt muss ich nur noch das Geld für einen solchen Kurs sparen und kann dann hoffentlich im nächsten Jahr damit anfangen. Danke nochmals.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.10.03 19:19 von Grinner.)
27.10.03 19:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
asodesuka


Beiträge: 241
Beitrag #6
RE: Gute Sprachschulen in Berlin
Taakgrins

fängt morgen (donnerstag 15.01) an sind 20 Stunden über 10 Tage verteilt und einmal in der Woche. http://www.djg-berlin.de/japanisc1.htm
Ich denke, ich werde den Anfänger 2 Kursus machen, da er Abends ist & ich vieles schon vergessen habetraurig Es wird mit Workbuch gearbeitet und den Rest erfahre ich dann morgenzwinker

es gab auch noch welche von SKB http://skb.tub-fk1.de/deutsch/gerindex.html
Die intensiv kurse sind ganz gut - bzw den, den ich letztes Jahr gemacht hatte, da man 2 Wochen lang täglich japanisch lernt. Allerdings ist das nichts für berufstätige traurig fängt aber auch bald wieder an. Viel schreiben, viel lesen und viel sprechen, was meiner Meinung nach sehr wichtig ist. gearbeitet wurde auch mit einem Workbuch, wo ich den titel aber vergessen habe.

gruss asodesuka

Wir verbringen so viel Zeit mit dem Ziel mehr Zeit zu haben, so das wir in Wirklichkeit gar keine mehr übrig haben diese zu genießen. ...
14.01.04 12:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #7
RE: Gute Sprachschulen in Berlin
Die SKB kann man vergessen, wenn man Geld und Zeit nicht gerade im Überfluss hat und zudem auch nicht ewig auf dem gleichen (Anfänger-) Niveau bleiben will. Ich war da und bin nach einem Semester wieder raus. Sorry, es war wirklich eine richtig nette Truppe und ich will nicht sagen, dass ich es bereut habe, aber empfehlen kann ich es auch nicht. Doppelt so teuer wie die VHS für weniger Unterrichtszeit (die auch noch von den monatelangen Ferien der Studenten unterbrochen wird, in denen man schön brav alles vergessen kann). Kein Lehrbuch, aber noch schlimmer: kein ausgebildeter Lehrer mit Lehrerfahrung. Der Unterricht wird von einem japanischen Studenten gemacht und das bedeutet, dass er (sorry, sensei!) die japanische Grammatik nicht wirklich gut erklären kann. Ich will ihm ja nicht vorwerfen, er hätte sich nicht Mühe gegeben, aber ich meine der studiert eben und macht diesen SKB-Job nur nebenbei. Im SKB-Kurs hat er auch ziemlich viel Umgangssprache gelehrt... für einen Fortgeschrittenen interessant, aber ein Anfänger sollte unter allen Umständen mit Standardjapanisch anfangen.
Auf mich machte der SKB-Kurs eher so einen Eindruck von einem Schüler-Mittwochnachmittag-Kaffee-Trink-Und-Lern-Treff.
Außerdem: Bisher gibt es für Japanisch in der SKB nur Anfänger-Kurse. Und zwar noch unter dem Niveau von "Japanisch bitte".
Sorry, asodesuka, aber ich glaube, du hattest einfach noch keinen anderen Japanisch-Kurs mit dem du das vergleichen könntest... das einzige, was man kennt, gleich als gut abzustempeln halte ich für gefährlich...

Also, wenn man schon in Berlin wohnt, sollte es doch wirklich keine Probleme machen, den richtigen Japanisch-Kurs zu finden! Ich empfehle VHS, weil ich selbst seit 2 Jahren dort bin. JDZB kann ich auch empfehlen, ich war zwar noch nicht dort, aber ich hatte viel mit Leuten von dort (Lehrer+Schüler) zu tun.
DJG halte ich auch für empfehlenswert, aber unheimlich teuer.... Wirklich, wer's sich leisten kann, dem empfehle ich JDZB, aber auch die VHS ist in Berlin sehr empfehlenswert.
Es gibt übrigens nicht nur zwei sondern drei VHS, die Japanisch unterrichten. Mitte ist gerade neu eingestiegen. Aber dort unterrichten sie merkwürdigerweise mit "Japanisch im Sauseschritt"...
Bye
Warai

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
14.01.04 17:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
asodesuka


Beiträge: 241
Beitrag #8
RE: Gute Sprachschulen in Berlin
Ich habe nicht den Standart-kurs gemacht, sondern den Intensiv-kurs und habe für 2 Wochen mit ca 40 std Unterricht & 40 euro bezahltgrins Das finde ich wirklich nicht teuer! Der Sensei war natürlich ein Student, und sein Deutsch war auch nicht wirklich soooo gut, aber wie schon erwähnt, mir hat es was gebracht & die Lernmoral war auch gut seitens der Schüler.

Vielleicht hatte ich Glück, oder Du hattest Pech,- wer weis das schon? Mit Sicherheit hast Du recht, das man schon mehere Kurse gemacht haben muss, um zu differenzieren. Es ist IMHO aber egal ob ich englisch oder spanisch versuche zu lernen - sprachkurs bleibt sprachkurs und in meinem Falle war er gut. Nicht mehr und nicht wenigerzwinker

Das mit der VHS ist sicherliich ´ne gute Alternative, oder das JDZB - daher - ich schau nochmalgrins


mfg asodesuka

Wir verbringen so viel Zeit mit dem Ziel mehr Zeit zu haben, so das wir in Wirklichkeit gar keine mehr übrig haben diese zu genießen. ...
14.01.04 18:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #9
RE: Gute Sprachschulen in Berlin
Also als ich da war, gab es nur einen Japanischlehrer dort... und das war letztes Jahr im Sommer.
Ich will ja nicht sagen, dass der Kurs nichts bringt, nur ist der ganze Aufbau... nicht so effektiv. Der Unterricht war einfach so planlos und unstrukturiert... mein Lehrer zumindest hat immer das erzählt, was ihm gerade in den Sinn kam. Ich denke, würde man nach Lehrbuch gehen (irgendeins...), dann würde sich das schon ändern. Ok, dein Intensivkurs war anscheinend für Total-Anfänger, da ist ein Lehrbuch noch nicht so wichtig. Aber wenn man dann schon etwas weiter ist, kann das ganz schön zur Plage werden, wenn man weder Vokabelliste noch Grammatikbuch noch sonstirgendwas hat. Außerdem hat mich der Unterricht immer so an einen Reiseführer erinnert... wir haben immer bestimmte Sätze auswendig gelernt, doch der Großteil des Kurses (=die, die nur in der SKB waren) konnten nicht erklären, wie so ein japanischer Satz gebildet wird. Ein einziger Vorteil in der SKB: Man lernt Vokabeln. Das jedoch auch nur, wenn man sich alles mitschreibt (oder ein sehr gutes Gedächtnis hat) und auch bereit ist, "unwichtige" Vokabeln zu lernen.
Und zum Preis: Dieser Intensivkurs war wohl tatsächlich billig, aber: Für ein Semester VHS (und hier gehen die Semester ein halbes Jahr und nicht von drei Monaten Ferien unterbrochen!) habe ich 34,80,- bezahlt.
Also natürlich will ich niemanden davon abhalten, in die SKB zu gehen... für Neueinsteiger ist so ein (Intensiv-) Kurs bestimmt interessant und auch lehrreich.
Und dennoch definitiv nicht zu vergleichen mit "richtigen" Kurs in Privatschulen oder VHS.
Bye
Warai

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.01.04 18:48 von Warai.)
14.01.04 18:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: Gute Sprachschulen in Berlin
Hallo anonymer User,

zusätzlich zu den bereits vorher genannten Möglichkeiten gibt es noch einen exzellenten Kurs an der Universität Bochum, am Japonicum (Landesspracheninstitut NRW), über eine Google-Search kriegst Du den link raus. Dort werden kostengünstig Ferien- bzw. Intensivkurse angeboten, Lehrmethode u.a. TPR. Hat mir sehr gut gefallen, 3 Wochen intensiv mit Internat direkt im Institut (ist wie Studiwohnheim, man lernt die anderen Teilnehmer dabei aber gut kennen = erstes Netzwerk). Altersdurchschnitt war bei meinem Kurs etwa 27 Jahre, jüngster Teilnehmer 17, ältester ca. 57. - Danach kannst Du Dich in Japan durchschlagen (wahrscheinlich kommst Du dann sogar ganz gut zurecht). Geeignet für Berufstätige und für die Anwendung aus beruflicher oder privater Veranlassung.

VG, dr.delephin
20.01.04 12:41
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gute Sprachschulen in Berlin
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
A1.1 Kurs Berlin - Wer macht mit? ResidentEvil 3 554 03.11.17 19:19
Letzter Beitrag: ResidentEvil
Lerngruppe Berlin 2017 fireniffler 10 1.029 17.09.17 13:15
Letzter Beitrag: そうですね
Lernmöglichkeiten in Berlin, Herbst 2017 natsu 2 554 07.09.17 12:28
Letzter Beitrag: natsu
FU Berlin: "Japanisch und Japan intensiv" adv 10 5.760 25.02.16 19:40
Letzter Beitrag: Dorrit
Studium an der FU Berlin oder in Bonn? ユキ 3 1.374 20.10.14 09:38
Letzter Beitrag: Christin