Antwort schreiben 
Hiragana,und nun?
Verfasser Nachricht
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #21
RE: Hiragana,und nun?
(05.06.13 16:27)Firithfenion schrieb:  Du meintest sicher sie erhöhen den Lernaufwand. Für so begrenzt halte ich das Problem eigentlich nicht. Ich möchte sogar sagen, das Kanji vermutlich der Teil der Sprache sind, der die meisten potentiellen Interessenten am japanischen davon abhält, diese Sprache dann tatsächlich zu erlernen. Man muss schon ein bisschen masochistisch veranlagt sein, um sich das anzutun.

Äh, genau. hoho Hab wohl den Satz etwas umgeschrieben und dann nicht noch einmal gelesen.
Ja, das stimmt schon, dass Kanji viele vom Lernen abhalten bzw. sie aufgrund derer aufgeben. Trotzdem würde ich nicht sagen, dass sie das Schwierigste an der Sprache sind.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
05.06.13 18:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #22
RE: Hiragana,und nun?
Würde auch nicht sagen, dass die kanji das Schwierigste sind. Dennoch sind sie ein großes Hindernis, ganz klar, und der Arbeitsaufwand ist enorm.
05.06.13 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #23
RE: Hiragana,und nun?
Ich möchte auch nicht sagen, dass Kanjis das Schwierigste an der japanischen Sprache sind, aber sie sind für jemanden,
der sich nicht rund um die Uhr ihrer bedienen muss, sehr lastig, weil sie bei mangelnder Übung sehr schnell vergessen
werden.
05.06.13 19:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sanyuu


Beiträge: 104
Beitrag #24
RE: Hiragana,und nun?
Naja, ihr müsst alle berücksichtigen, dass ich neben dem Japanischen so eine Schwäche für Linguistik im Allgemeinen und Grammatik im speziellen habe. (Wahrscheinlich auch ein Grund weshalb ich Japanisch lerne). Deshalb halte ich eine Grammatik dann für einfach, wenn sie nach logischen Kriterien aufgebaut ist, und möglichst wenig Ausnahmen und unnötige Strukturen enthält. Aus diesem Grund betrachte ich die Japanische Grammatik vom abstrakten Standpunkt heraus als Einfach, wobei mir natürlich die Grammatik von Europäischen Sprachen auch einfacher fällt.

Japanisch macht diese Vorzüge aber in jedem Fall durch sein doch sehr großes Vokabular (wie das Englische übrigens auch) und seine Schrift wieder zu nicht.
Gerade im Vokabular hat Französisch als Sprache mit sehr wenigen Fremdworten (und das liegt jetzt nicht an der moderenen Sprachpolitik) und damit einem vergleichsweise geringem Standardvokabular einen Vorteil.
Beim vietnamesischen Alphabet ist zu berücksichtigen, dass das Chu Nom (Entschuldigt, aber ich hab jetzt nicht die Lust die Diakrita nachzuschlagen), sich für fast alle Einheimischen Wörter noch mal neue Zeichen einfallen hat lassen, die nicht nur völlig unstandardisiert sind, sondern auch noch hochgradig komplex. Außerdem bietet das Vietnamesisch ähnlich dem Koreanischen sehr viel mehr unterschiedliche Silben, sodass es viel weniger Homophone gibt, die man nur durch die chinesischen Schriftzeichen unterscheiden könnte.

神は昊から土に降る。
05.06.13 19:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.243
Beitrag #25
RE: Hiragana,und nun?
(05.06.13 18:25)Hellstorm schrieb:  Trotzdem würde ich nicht sagen, dass sie das Schwierigste an der Sprache sind.

+ Woa + Hachiko

Gleich 3 gegen einen. kratz
Na schön, was würdet ihr denn stattdessen für noch schwieriger als die Kanji halten? Die Grammatik kann es wohl nicht sein, die wurde ja schon mehrfach unwiedersprochen für ihre angebliche Einfachheit gelobt. Die Aussprache kann es wohl auch kaum sein, denn echte Zungenbrecher sind mir im japanischen noch nicht begegnet.

Truth sounds like hate to those who hate truth
06.06.13 14:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #26
RE: Hiragana,und nun?
(06.06.13 14:55)Firithfenion schrieb:  
(05.06.13 18:25)Hellstorm schrieb:  Trotzdem würde ich nicht sagen, dass sie das Schwierigste an der Sprache sind.

+ Woa + Hachiko

Gleich 3 gegen einen. kratz
Schön, was würdet ihr denn stattdessen für noch schwieriger als die Kanji halten? Die Grammatik kann es wohl nicht sein, die wurde ja schon mehrfach unwiedersprochen für ihre angebliche Einfachheit gelobt. Die Aussprache kann es wohl auch kaum sein, denn echte Zungenbrecher sind mir im japanischen noch nicht begegnet.

Also für mich sind die vielen Definitionen, manchmal bis zu 20 oder mehr, für Geld alleine zählt man an die 40,für ein einziges Wort das Allerschwierigste und zugegebenermassen, gleich danach folgen die Kanjis.
06.06.13 15:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
komarunda


Beiträge: 243
Beitrag #27
RE: Hiragana,und nun?
Zitat:Also für mich sind die vielen Definitionen, manchmal bis zu 20 oder mehr, für Geld alleine zählt man an die 40,für ein einziges Wort das Allerschwierigste und zugegebenermassen, gleich danach folgen die Kanjis.

So geht es mir auch. Zu Beginn hab ich immer die Kanji als die größte Hürde angesehen, aber mittlerweile machen mir Vokabeln mehr Arbeit. Kanji schau ich mir einmal genau an, schreib sie auf und wiederhole sie, dann sitzen sie einigermaßen. Aber mit 10 unterschiedlichen Vokabeln für, sagen wir jetzt mal 'Ausgaben' anhand von irgendwelchen dämlichen Nuancen zu unterscheiden, welches man nun benutzen sollte, ist auch meiner Meinung nach deutlich schwieriger.

総天然色の青春グラフィティや一億総プチブルを私が許さないことくらいオセアニアじゃあ常識なんだよ!
06.06.13 15:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #28
RE: Hiragana,und nun?
Ich würde sagen: Die Lexik (wann nehme ich welches Wort; aber auch überhaupt der Wortschatz, da mein keinerlei Kognate und nichts hat), die Grammatik (die ist nämlich keineswegs einfach, wenn man mal über das Anfangsstadium hinauskommt; natürlich muss man aber definieren, was man überhaupt mit "Grammatik" meint; der Ruf der japanischen Grammatik ist aber so und so, dass sie kompliziert ist), kulturelle Bezüge, erst dann kommen die Kanji. Die Aussprache ist meist kein sehr großes Problem, wobei auch die durchaus ihre Tücken hat. Fast keiner spricht z.B. Sachen wie 千円 せんえん o.ä. richtig aus.
06.06.13 15:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Domson


Beiträge: 19
Beitrag #29
RE: Hiragana,und nun?
Hey

Erstmal danke für die Kommentare zwinker
Ich habe die Katakana nun bald durch ( 10 fehlen noch ca ) und überlege wie es weitergeht.
Ich habe mir überlegt den JLPT 5 anzustreben weil ich denke das ist eine ganz gute Motivation nach der man sich richten kann.

Ich bin schon fleissig dabei alles mögliche in Katakana zu schreiben obwohl es oft keinen sinn ergibt..einfach um die zeichen zu üben zwinker
Ich hab da mal 3 wichtige Fragen die mich beschäftigen :

1. Kanjis haben ja immer einige/2? Lesungen.. ist das immer die Chinesische und die Japanische?
wenn ja brauche ich doch nur die Japanische wenn ich Japanisch lerne oder?

2. Woher weiss ich eigendlich was ich in Hiragana und was ich in Katakana schreibe?
Ausländische Wörter/Namen ist klar,aber woher weiss ich was genau "ausländisch" und was nicht "ausländisch" ist? als Anfänger noch nicht oder?

3. Gibt es irgendwo eine aktuelle Liste mit Vokabeln die ich für den JLPT 5 können sollte?
Habe welche gefunden aber ich glaube die sind nichtmehr aktuell?

PS: Japanisch im Sauseschritt 1 uni ausgabe... ist es gut benutzbar wenn man noch keine Kanji kann? steht es in furigana über den Kanjis?
Ist das Buch 100 % in Japanischer Schrift? oder sind die Aufgaben stellung in Englisch?

Danke euch

MFG grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.06.13 20:00 von Domson.)
10.06.13 19:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #30
RE: Hiragana,und nun?
Hallo,

1. Das sind nicht die chinesischen, sondern sogenannte „sinojapanische“ Lesungen (On-Lesungen). Das bedeutet, dass die zwar ursprünglich aus dem Chinesischen kommen, aber japanisiert worden sind. Ein ganz einfaches Fremdwort also. Im Deutschen sagst du ja auch nicht mehr cake, sondern Keks. Im Chinesischen werden die Wörter mittlerweile ganz anders ausgesprochen (Liegt daran, dass sich Japanisch weiterentwickelt hat, Chinesisch hat sich weiterentwickelt, und sowieso stammen die heutigen On-Lesungen nicht von dem Chinesisch, von dem wir heute als „Chinesisch“ sprechen.

Du brauchst alle Lesungen (irgendwann mal). Es gibt sie nicht ohne Grund hoho Wie ich aber gerne predige: Lerne nicht die Kanji, sondern lerne die Vokabeln. Also lern nicht das Kanji 図, sondern lerne das Wort としょかん zusammen mit den Kanji 図書館. Nicht andersherum! Japanisch basiert auf Wörtern (wie jede Sprache auch), nicht auf Kanji.

2. Das weißt du, indem du einfach die Vokabeln lernst hoho Wenn da 食べる (たべる) steht, dann ist es in Hiragana (+Kanji). Wenn da allerdings サラダ steht, dann musst du es mit Katakana lernen. Ob etwas ein Fremdwort ist, merkt man eigentlich sehr schnell, wenn man ein wenig Englisch kann.
Allerdings gibt es nur wenige Sachen, die zwangsweise in Hiragana geschrieben werden. Fast alle Wörter, die mit Hiragana geschrieben werden, können auch mit Kanji oder mit Katakana geschrieben werden (Mit Ausnahme von Okurigana und einigen grammatikalischen Wörtern)
Man entwickelt da allerdings recht schnell ein Gefühl für. Schreib es einfach so, wie es in deiner Vokabelliste steht.

PS: Ich kenne das Buch nicht, aber wenn du die Kanji nicht kannst, kannst du sie ja dann passend lernen (Ich finde Furigana sehr kontraproduktiv). Ich glaube übrigens nicht, dass es auf Japanisch ist. Wohl eher auf Deutsch. Hat doch auch einen deutschen Titel?

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
10.06.13 22:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hiragana,und nun?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie habt ihr das Hiragana gelernt? Saki22 99 24.400 26.02.15 03:13
Letzter Beitrag: yamaneko
Schön/Schreibschrift Hiragana & Katakana tonkatsu99 14 3.695 11.04.13 08:55
Letzter Beitrag: cat
Katakana und Hiragana lernen Anonymer User 43 23.572 11.09.12 17:40
Letzter Beitrag: Hachiko
Hiragana Silben - sind die richtig? Anonymer User 26 6.325 06.10.05 08:38
Letzter Beitrag: Kanjiquäler
Hiragana Schönschrift herbstkind 16 7.940 29.09.05 10:56
Letzter Beitrag: shijin